Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: John Williams

  1. #1
    Regisseur Avatar von Martin Siodlaczek
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Münster (Westf.)
    Beiträge
    1.610

    John Williams

    John Williams

    geboren am 8. Februar 1932 in New York

    1948 zog John Williams mit seiner Familie nach Los Angeles, wo der die University of California, Los Angeles besuchte. Auch erlernte er das Komponieren privat bei Mario Castelnuovo-Tedesco.



    Nachdem er seinen Wehrdienst bei der Air Force absolvierte, zog Williams zurück nach New York. Dort besuchte er die Juilliard School, eine der bekanntesten Musikschulen der USA, in der er Pianounterricht bei Rosina Lhevinne hatte. Auch arbeitete er in New York als Jazz-Pianist. Ebenfalls spielte er zusammen mit dem berühmten Filmkomponisten Henry Mancini, u.a. das Klavier im bekannten Peter Gunn-Thema.

    Williams war bis zu deren Tod mit der Schauspielerin Barbara Ruick verheiratet. Mit ihr hat er drei Kinder – eine Tochter und die beiden Söhne Mark und Joseph Williams.

    Als Gewinner von fünf Academy Awards ist John Williams seit den 1970er Jahren weltweit einer der bekanntesten Filmkomponisten, der parallel auch immer wieder für den Konzertsaal arbeitet.



    Bereits 1951 erschien seine erste Klaviersonate. Es folgten weitere klassische Werke. In den folgenden Jahren arbeitete er unter anderem auch für das US-Fernsehen und für verschiedene Hollywood-Produktionen, zunächst unter dem Namen Johnny Williams. Seinen Durchbruch erzielte er 1975 mit der Filmmusik für Steven Spielbergs Der weiße Hai. Seitdem komponierte Williams die Musik für alle Filme, in denen Spielberg Regie führte mit Ausnahme von Die Farbe Lila (Quincy Jones). Für viele Fans ist seine Filmmusik zu Star Wars aus dem Jahre 1977 der Beitrag, der John Williams unsterblich machte. Dieser Beitrag war es auch, der symphonische und für Orchester arrangierte Musik vermehrt wieder für die Filmmusik empfahl, nachdem sie zuvor - wenn überhaupt - von Synthi und Pop-Rhythmen bestimmt worden war. In neuerer Zeit wurde er durch die Kompositionen zu den Harry Potter- und Jurassic-Park-Filmen sowie Schindlers Liste bekannt.



    1984 und 1996 komponierte Williams die offiziellen Fanfaren für die Olympischen Spiele in Los Angeles bzw. Atlanta, sowie 1988 die offizielle Fanfare des Senders NBC für die Olympiaübertragungen aus Seoul.

    Williams’ Stil zeichnet sich durch einprägsame Leitmotivik bzw. durch thematische und eingängige Melodien aus. In vielen seiner Werke ist der Einsatz von Blechblasinstrumenten stark ausgeprägt. Des Weiteren wird Williams gerne nachgesagt, er sei stark von Prokofjew, Tschaikowsky und Richard Wagner beeinflusst, ohne diese aber unschöpferisch lediglich zu kopieren. Generell kann man Williams - insbesondere in seiner Filmmusik - der musikalischen Neoromantik zuordnen, während er in anderen Kompositionen, z.B. verschiedenen konzertanten Werken, durchaus zeitgenössische Techniken anwendet



    John Williams´s Kompositionen:
    1960: I Passed for White
    1960: Because They’re Young
    1961: Geheime Wege (The Secret Ways)
    1963: König von Hawaii (Diamond Head)
    1967: Das Tal der Puppen (Valley Of The Dolls)
    1968: TV: Heidi (Heidi)
    1969: Goodbye, Mr. Chips (Goodbye, Mr. Chips)
    1969: Der Gauner (The Reivers)
    1970: TV: Jane Eyre – Eine Frau kämpft um ihr Glück (Jane Eyre)
    1971: Anatevka (Fiddler On The Roof)
    1972: Spiegelbilder (Images)
    1972: Die Cowboys (The Cowboys)
    1972: Das Poseidon Inferno (The Poseidon Adventure)
    1973: Zapfenstreich (Cinderella Liberty)
    1973: Der Tod kennt keine Wiederkehr (The Long Goodbye)
    1973: Der Mann, der die Katzen tanzen ließ (The Man Who Loved Cat Dancing)
    1974: (TV-Serie: The Cowboys)
    1974: Sugarland Express (The Sugarland Express)
    1974: Erdbeben (Earthquake)
    1974: Flammendes Inferno (The Towering Inferno)
    1975: Der weiße Hai (Jaws)
    1975: Im Auftrag des Drachen (The Eiger Sanction)
    1976: Schlacht um Midway (Midway)
    1976: Familiengrab (Family Plot)
    1976: Duell am Missouri (The Missouri Breaks)
    1977: Unheimliche Begegnung der dritten Art (Close Encounters of the Third Kind)
    1977: Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung (Star Wars: Episode IV – A New Hope)
    1977: Schwarzer Sonntag (Black Sunday)
    1978: Der weiße Hai 2 (Jaws 2)
    1978: Teufelskreis Alpha (The Fury)
    1978: Superman (Superman)
    1979: Dracula (Dracula)
    1979: 1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood? (1941)
    1980: Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück (Star Wars: Episode V – The Empire Strikes Back)
    1981: Jäger des verlorenen Schatzes (Raiders Of The Lost Ark)
    1982: E. T. – Der Außerirdische (E.T. The Extraterrestrial)
    1982: Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Star Wars: Episode VI – Return Of The Jedi)
    1983: Indiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones And The Temple Of Doom)
    1983: Menschen am Fluss (The River)
    1986: Die Hexen von Eastwick (The Witches Of Eastwick)
    1986: Das Reich der Sonne (Empire Of The Sun)
    1987: Die Reisen des Mr. Leary (The Accidental Tourist)
    1988: Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (Indiana Jones And The Last Crusade)
    1988: Geboren am 4. Juli (Born On The Fourth Of July)
    1989: Stanley und Iris (Stanley And Iris)
    1989: Kevin – Allein zu Haus (Home Alone)
    1990: Hook (Hook)
    1990: JFK – Tatort Dallas (JFK)
    1991: Kevin – Allein in New York (Home Alone 2: Lost In New York)
    1992: In einem fernen Land (Far And Away)
    1992: Jurassic Park (Jurassic Park)
    1993: Schindlers Liste (Schindler’s List)
    1995: Sabrina (Sabrina)
    1995: Nixon (Nixon)
    1996: Sleepers (Sleepers)
    1996: Rosewood (Rosewood)
    1996: Vergessene Welt: Jurassic Park (Lost World – Jurassic Park)
    1997: Sieben Jahre in Tibet (Seven Years In Tibet)
    1997: Amistad (Amistad)
    1998: Seite an Seite (Stepmom)
    1998: Der Soldat James Ryan (Saving Private Ryan)
    1999: Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (Star Wars: Episode I – The Phantom Menace)
    1999: Die Asche meiner Mutter (Angela’s Ashes)
    2000: Der Patriot (The Patriot)
    2001: A. I. – Künstliche Intelligenz (A.I. – Artificial Intelligence)
    2001: Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter And The Sorcerer’s Stone)
    2002: Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (Star Wars: Episode II – Attack Of The Clones)
    2002: Minority Report (Minority Report)
    2002: Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter And The Chamber Of Secrets)
    2002: Catch Me If You Can (Catch Me If You Can)
    2004: Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter And The Prisoner Of Azkaban)
    2004: Terminal (The Terminal)
    2005: Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (Star Wars: Episode III – The Revenge Of The Sith)
    2005: Krieg der Welten (War Of The Worlds)
    2005: Die Geisha (Memoirs of a Geisha)
    2005: München (Munich))

    John Williams´s Auszeichnungen und Nominierungen mit und für den Academy Award (Oscar):



    1967: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Adaption) in Das Tal der Puppen
    1969: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Adaption) in Goodbye, Mr. Chips, Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Der Gauner
    1971: Oscar für die Beste Musik (Adaption) in Anatevka
    1972: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Spiegelbilder
    Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Die Höllenfahrt der Poseidon
    1973: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Zapfenstreich, Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Adaption) in Tom Sawyer
    1974: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Flammendes Inferno
    1975: Oscar für die Beste Musik (Original) in Der weiße Hai
    1977: Oscar für die Beste Musik (Original) in Krieg der Sterne, Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Unheimliche Begegnung der dritten Art
    1978: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Superman
    1980: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Das Imperium schlägt zurück
    1981: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes
    1982: Oscar für die Beste Musik (Original) in E.T. der Außerirdische
    1983: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Die Rückkehr der Jedi-Ritter
    1984: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Indiana Jones und der Tempel des Todes, Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Original) in Menschen am Fluss
    1987: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Im Reich der Sonne, Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Die Hexen von Eastwick
    1988: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Die Reisen des Mr. Leary
    1989: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Geboren am 4. Juli, Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
    1990: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Kevin allein zu Haus
    1991: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in JFK – Tatort Dallas
    1993: Oscar für die Beste Musik (Original) in Schindlers Liste
    1995: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Komödie) in Sabrina, Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Drama) in Nixon
    1998: Oscar-Nominierung für die Beste Musik (Drama) in Der Soldat James Ryan
    1999: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Die Asche meiner Mutter
    2000: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Der Patriot
    2001: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Harry Potter und der Stein der Weisen
    2001: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in A. I. – Künstliche Intelligenz
    2002: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Catch Me If You Can
    2004: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Harry Potter und der Gefangene von Askaban
    2006: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in Die Geisha
    2006: Oscar-Nominierung für die Beste Musik in München

    (Quelle: http://www.wikipedia.de)



    Ich habe mich gewundert, dass es noch kein Topic für John Williams gibt. Deshalb habe ich es eröffnet, damit alle User ihre Meinungen und Kommentare zu diesem großartigen Filmkomponisten abgeben können.

    Viel Spaß,
    Martin Siodlaczek
    "Ich kann nicht wie Steven Spielberg auf den Knopf drücken und dem Zuschauer befehlen, wann er zu weinen hat." (Fatih Akin)

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    Re: John Williams

    Halte John Williams auch für einen der besten Komponisten, auch wenn sich einige Scores sehr ähneln, zaubert er immer wieder etwas großartiges herbei, zuletzt die beiden Scores von Catch me if you can und Memoirs of a Geisha.

    Dennoch ist mein Lieblingsscore wohl ein eher unbekannterer, bzw. wenig gewürdigter, nämlich der von Superman. Hoffe ja, dass man bei Superman Returns wieder seinen Score benutzt; im Trailer wird es ja zumindest angedeutet.

  3. #3
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.721

    Re: John Williams

    Als so unbekannt würde ich den Superman-Theme jetzt nicht bezeichnen, ist doch eine der eingängigsten und charismatischsten Einspielungen (kennt doch in den Staaten bestimmt jedes Kind).

    Wie dem auch sei. Williams ist großartig, und bei mir ist es natürlich die wagnerianische Musik zu der Star Wars Saga. Von da an war er unsterblich.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  4. #4
    Regisseur Avatar von Martin Siodlaczek
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Münster (Westf.)
    Beiträge
    1.610

    Re: John Williams

    Weiß jemand zufällig ob Williams an einem neuen Score arbeitet?? Und wer macht eigentlich die Filmmusik zu "World Trade Center"??
    "Ich kann nicht wie Steven Spielberg auf den Knopf drücken und dem Zuschauer befehlen, wann er zu weinen hat." (Fatih Akin)

  5. #5
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.721

    Re: John Williams

    and once again: IMDb

    seine zukünftigen Projekte:

    # Indiana Jones 4 (2007) (announced)
    # Battle Angel (2008) (pre-production) (unconfirmed)
    # Jurassic Park IV (2007) (pre-production) (themes)
    # Untitled Steven Spielberg/Abraham Lincoln Project (2007) (pre-production)
    # Harry Potter and the Order of the Phoenix (2007) (filming) (themes)
    # Superman Returns (2006) (post-production) (main theme)
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  6. #6
    Regisseur Avatar von Martin Siodlaczek
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Münster (Westf.)
    Beiträge
    1.610

    Re: John Williams

    Vielen Dank
    "Ich kann nicht wie Steven Spielberg auf den Knopf drücken und dem Zuschauer befehlen, wann er zu weinen hat." (Fatih Akin)

  7. #7
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    07.01.2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    417

    Re: John Williams

    Ich finde Star Wars episode 3 Revenge of the Sith ist absolut genial !
    vor allem Battle Of The Heroes.
    Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen.

  8. #8
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: John Williams

    Von Episode V abgesehen mag ich die Star Wars Filme nicht, weil mir zum einen diese hässlichen Kreaturen nicht gefallen (zB Jabba und seine Untertanen) und zum anderen finde ich, dass zu viele Spezialeffekte noch keinen guten Film machen. Vielleicht gefällt auch vielen dieses Epische an Star Wars, aber ich kan damit wirklich nichts anfangen. Star Wars mag Kult sein und einer der ersten Filme mit guten Spezialeffekten, aber diese Filme konnte ich irgendwie nie leiden.

  9. #9
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.721

    Re: John Williams

    Dafür kann John Williams doch nichts...
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  10. #10
    Regisseur Avatar von Martin Siodlaczek
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Münster (Westf.)
    Beiträge
    1.610

    Re: John Williams

    Zitat Zitat von Ali
    Von Episode V abgesehen mag ich die Star Wars Filme nicht, weil mir zum einen diese hässlichen Kreaturen nicht gefallen (zB Jabba und seine Untertanen) und zum anderen finde ich, dass zu viele Spezialeffekte noch keinen guten Film machen. Vielleicht gefällt auch vielen dieses Epische an Star Wars, aber ich kan damit wirklich nichts anfangen. Star Wars mag Kult sein und einer der ersten Filme mit guten Spezialeffekten, aber diese Filme konnte ich irgendwie nie leiden.
    schließe mich matt an... gibt es eigentlich ein ultimatives STAR WARS TOPIC???
    "Ich kann nicht wie Steven Spielberg auf den Knopf drücken und dem Zuschauer befehlen, wann er zu weinen hat." (Fatih Akin)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Robin Williams
    Von Wolfe im Forum Walk of Fame
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.08.2014, 15:30
  2. John Malkovich
    Von izzak im Forum Walk of Fame
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 13:54
  3. John Doe
    Von KeyzerSoze im Forum Serien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2003, 05:05
  4. Vanessa Williams "Save The Best For The Last"
    Von OliverPan im Forum Plauderecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 00:08
  5. "Being John Malkovich"
    Von the talented Miss Ripley im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2001, 08:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36