Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Andreas Deja

  1. #1
    Regisseur Avatar von Julia
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Düsseldorf/Dinslaken
    Beiträge
    6.474

    Andreas Deja

    Er ist der einzige deutsche Chefzeichner im Hause Disney im USA! Dieses Jahr feiert er sein 25. Jubiläum bei Disney. Er hat viele der bekanntesten Filmfiguren geschaffen wie z. B. den "Gaston" bei "Die Schöne und das Biest", "Jafar" (der Bösewicht) bei "Aladdin", "Scar" (der böse Bruder des Königs) bei "König der Löwen", "Hercules" bei "Hercules"und die "Lilo" bei "Lilo und Stitch". Andreas Deja hat außerdem bei "Arielle-Die kleine Meerjungfrau" und bei "Oliver & Co" mitgearbeitet. Am Anfang seiner Carriere hat er sogar mit dem großartigen "Tim Burton" zusammen gearbeitet!!

    Das finde ich schon eine sehr große Leistung, da er schon mit 14 Jahren den ersten Brief an die Disney-Studios geschrieben hat, mit der Frage wie man bei Disney Zeichner wird. Er hat seine Traum immer verfolgt und am Schluss genug Talent und Glück gehabt um seinen großen Traum zu erfüllen.


    P.S. Übrigens kommt er aus meiner Heimat-Stadt Dinslaken!

  2. #2
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: Andreas Deja

    Also ich habe von diesem Herrn noch nie was gehört, was wohl auch daran liegen mag, dass ich mir die Disney-Filme in meiner Kindheit angeschaut habeund heute gucke ich gar keine Disney-Zeichentrickfilme- die Filme sind mir zu kitschig, zu heile Welt. Die Welt ist dunkel, böse, schlimm, einfach Scheiße. Disney gaukelt uns eine heile Welt vor, die es so nicht gibt.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: Andreas Deja

    Stichwort "Königreich für ein Llama"
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  4. #4
    Regisseur Avatar von Julia
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Düsseldorf/Dinslaken
    Beiträge
    6.474

    Re: Andreas Deja

    Bei Disney gibt es genug Bösewichte. Netürlich siegt zum Schluss immer das Gute aber das sind ja auch Märchen und Geschichten die Spass machen sollen und nicht irgendwas ernstes über das Leben in der heutigen Zeit!

  5. #5
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: Andreas Deja

    Zitat Zitat von Julia
    Bei Disney gibt es genug Bösewichte. Netürlich siegt zum Schluss immer das Gute aber das sind ja auch Märchen und Geschichten die Spass machen sollen und nicht irgendwas ernstes über das Leben in der heutigen Zeit!
    Ich fände es schön, wenn diese mal einen richtig bösen Film wie z.B. "Akira" oder "Die letzten Glühwürmchen" rausbrächte, denn immer dem Zuschauer eine heile Welt vorgaukeln wird auf die Zeit ziemlich langweilig.

  6. #6
    Zuschauer
    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    22

    Re: Andreas Deja

    Na, aber Disney's Zielgruppe sind ja meist Kinder! Und ob die von Bösewichten Monstern etc. so begesteiert wären, wage ich zu bezweifeln..
    ~~O.C. CALFORNIA~~

    Sandy: Since the minute you were born I knew I would never take another easy breath without knowing that you were all right.
    Seth: So I'm like asthma?

  7. #7
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: Andreas Deja

    als ich mir früher als kind die disney filme angeschaut habe fand ich es immer blöd wenn die bösen am ende zum teufel gejagt wurden- eine kleine veränderung wäre doch nicht schlecht

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Andreas Deja

    Was haben bloß immer alle gegen "heile Welt" im Film?
    Himmel, es muss auch solche Filme geben!
    Wie erbärmlich wäre die Filmwelt, ohne Streifen wie die von Disney, Meg Ryan Filme und ähnliches.
    Ich sehe sowas gern. Deswegen weiß ich trotzdem, daß die Welt anders aussieht und daß die Bösen nicht immer daran zu erkennen sind, daß sie dunklen Schnurrbärte tragen. Und die Sonne kommt am Ende auch nicht zwangsläufig raus, wenn das Unheil abgewehrt wurde. Wenn es dann abgewehrt wurde...
    Gerade weil diese Welt kein Disney-Film und keine romantische Komödie ist, brauchen wir solche Filme. So ein wenig Realitäts-Flucht ist erlaubt. Unschuld ist was sehr schönes. Ich brauche das. Ich will das. Und ja, ich liebe das. Nicht immer, aber manchmal. Und wenn, dann auch gern richtig dicke.
    Und niemand, der halbwegs intelligent ist, wird durch solche Filme weltfremd oder verblödet. Geschweige denn hält er das Gesehene für die Realität. Und Kinder müssen mit ihren 4, 5, 6, 7 Jahren (oder wie alt Disney's Hauptzielgruppe auch immer ist) noch nicht mit der Härte der Welt konfrontiert werden. Das werden sie noch früh genug.

    Also hört doch mal auf so zu tun, als sei son bissel "heile Welt" im Film der Anti-Christ.

  9. #9
    Zuschauer
    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    22

    Re: Andreas Deja

    @Anne
    danke.. is genau meine meinung !!
    ~~O.C. CALFORNIA~~

    Sandy: Since the minute you were born I knew I would never take another easy breath without knowing that you were all right.
    Seth: So I'm like asthma?

  10. #10
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: Andreas Deja

    Ob man sich gerne Filme anschaut, die eine heile Welt wiedergeben, hat sicherlich auch etwas mit der Lebenseinstellung des Betrachters zu tun. Ich persönlich bin ein ziemlich pessmisitischer Mensch und habe den Glauben an ein schönes harmonisches Miteinander auf der Welt schon vor Jahren aufgegeben. Im übrigen vertrete ich die Meinung, dass der Film "Se7en" unsere Welt so zeichnet wie sie eigentlich ist.
    Ich schaue mir äußerst ungerne Filme an, die eine schöne Welt widerspiegeln, da dies m.E. eine Art Selbstverarschung wäre, da ich nicht an das Schöne glaube- alles ist hässlich, jeder denkt an sich, Egoismus,Narzissmus, Nationalismus regieren die Welt. Ich gehöre zu der Sorte von Mensch, die glauben, dass auch der Muster-Altruist ein Egoist ist.

    Diese Heile-Welt-Filme à la Disney erzählen dem Zuschauer von den schönen Seiten des Lebens und hindern ihn daran aufzuwachen und den schlimmen Realitäten unserer Welt ins Auge zu blicken. Diese Art von Film ist Opium für den Kinogänger und erlaubt ihm nicht aus seinen Träumen endlich zu erwachen und die Höhle der vermeintlichen Schönheit zu verlassen.

    Das ist meine sehr subjektive Meinung und ich kann verstehen, dass sich der eine oder andere nach einer schöneren Welt sehnt, diese in der Realität nicht findet und versucht in Filmen zu finden und dann in diese Filmwelt eintaucht, weil diese ihm ein Gefühl vermittelt, welches er in der Realität leider nicht finden kann.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Deja Vu
    Von Matt im Forum Filme
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 00:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36