Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Jack Arnold

  1. #1
    Hauptdarsteller Avatar von Cpt. Kirk
    Registriert seit
    08.03.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    579

    Jack Arnold

    Angeregt durch das "Sky Captain and the world of tomorrow"-Topic möchte ich auf den Mann hinweisen, der das amerikanische Kino der 50er Jahre durch seine zahlreichen Science-Fiction und Horror-Streifen mitgeprägt hat.
    Die Mehrzahl der Filme ist der B und C-Kategorie zuzuordnen. Alle sind billig produziert aber dennoch sehr innovativ umgesetzt. So zählen sie auch heute noch zu den Klassikern des Genres. Achtung, teilweise Spoileralarm!

    It Came from Outer Space (1953)


    Der erste der SF-Streifen, die Arnold drehte. Ein UFO stürzt in der Nähe einer Mine ab und nur zwei Menschen haben dies gesehen. Danach verschwinden immer mehr Menschen des kleinen Örtchens und tauchen in der Persönlichkeit verändert wieder auf. Der Sheriff stürmt mit seinen Männern die Mine aber der Held des Films betritt das Raumschiff, um einen friedliche Lösung zu finden... Die Handlung geht auf eine Kurzgeschichte von Ray Bradbury zurück. Leider einer der wenigen Arnold-Filme, die ich noch nie gesehen habe.

    Creature from the Black Lagoon (1954)


    Hierzu braucht man eigentlich nichts mehr zu sagen. Fast jeder kennt ihn, den "Kiemenmann"vom Amazonas, der sich in die schöne Verlobte eines Expeditionsteilnehmers verliebt und tragisch endet. So dachte man zumindest , denn schon ein Jahr später erschien...

    Revenge of the Creature (1955)


    Der Kiemenmann ist zurück und diesmal wird er von einem Wissenschaftler in ein Aquarium in Florida verschleppt. Dort verliebt er sich natürlich wieder in eine Wissenschaftlerin, die er auch prompt kidnapped und in einen der zahlreichen Sümpfe verschleppt. Wird er auch diesmal davonkommen.......?

    Tarantula (1955)


    Im Rahmen der Erforschung einer neuen Nährmittellösung, die den Hunger der Welt beeden soll, wird einer Versuchsspinne dieses Mittel injiziert. Vorher hatten sich die Wissenschaftler mit fatalen Folgen als Versuchskaninchen bereitgestellt. Die Spinne wird gigantisch gross und bedroht die Welt.....Einfach Klasse!


    The Incredible Shrinking Man (1957)


    Wieder ein Klassiker, diesmal basierend auf einer Geschichte von Richard Matheson. Nachdem er einem merkwürdigen radioaktiven Nebel ausgesetzt war, beginnt der arme Scott Carey zu schrumpfen. Während er immer kleiner wird, muss er sich mit verschiedenen Übeln auseinandersetzten, z.B. seiner Katze und einer Spinne. Am Ende verschlägt es ihn in den Keller. Und wenn er nicht gestorben ist, dann schrumpft er immer weiter.......


    The Space Children (1958)


    Ein außerirdisches "Ding", das aussieht wie ein Hirn, teleportiert sich in die Nähe einer Raketenabschußbasis und manipuliert telepathisch die Kinder der dort arbeitenden Wissenschaftler. Sie führen seine Befehle willenlos aus, bis die Eltern sich über das Verhalten zu wundern beginnen. Leider noch nicht selbst gesehen......


    Monster on the Campus (1958)


    Ein Universitätsprofessor findet einen eigentlich ausgestorbenen prähistorischen Fisch. Bei der Untersuchung des Fisches kommt er versehntlich mit dessen Blut in Berührung und verwandelt sich in eine Art Neandertaler, der für Schrecken auf dem Campus sorgt. Laut ImDB hat Jack Arnold dieses Projekt gehasst, weil das Script so lächerlich war. Den habe ich vor langer Zeit gesehen und die Effekte sind sooo schlecht, dass es schon wieder lustig ist.

    Nach diesem Film hat er leider nichts mehr in diesem Genre gedreht, sondern sich ganz auf TV-Serien und Thriller und Komödien der B-Kategorie konzentriert. Es gibt noch einen Film, der seine Handschrift trägt und das ist

    The Monolith Monsters (1957)


    bei dem er für das Drehbuch verantwortlich war. Ein merkwürdiger schwarzer Meteor (schon wieder??) schlägt nahe der Stadt San Angelo ein und übersät die Gegend mit kleinen Gesteinspartikeln. Als ein Sturm diese Partikel mit Wasser in Verbindung bringt, wachsen die Steine in die Höhe und überrollen nach und nach die Stadt und das Land. Menschen werden bei Berührung zu steinernern Statuen.

    Jack Arnold verstarb 75 jährig am 17.03.1992 in Woodland Hills, Kalifornien.

  2. #2
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    29.05.2003
    Ort
    The Old Europe
    Beiträge
    790

    Re: Jack Arnold - The Drive-In-Maestro

    Ja, die Filme von Jack Arnold waren für mich, als Kind, immer schaurig-spannend - aber nie beängstigend. Dazu waren sie doch zu "günstig" produziert und einen Tick zu unrealistisch.
    Aber sie haben immer "Spaß" gemacht und gelten heute zurecht als Kultfilme.
    Jack Arnold war ein Pionier seines Genres.
    "The Incredible shrinking man" ("Die unglaubliche Geschichte des Mr. C.") ist mein persönlicher Lieblingsfilm aus dieser Liste. Wie Du schon sagtest, ein echter Klassiker. Die Story hat wirklich Tiefgang und wäre sogar ein niveauvolles Remake wert.
    Ist "Formicula" (...der mit den Riesenameisen) nicht auch von Jack Arnold?

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    20.09.2003
    Ort
    Nah bei Hamburg
    Beiträge
    2.574

    Re: Jack Arnold - The Drive-In-Maestro

    Nee, dass war Gordon Douglas!
    "Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen." Ingmar Bergman

  4. #4
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Re: Jack Arnold - The Drive-In-Maestro

    The Incredible Shrinking Man ist wundervoll, vor allem das Ende, das ich so nun wirklich nicht erwartet hatte. Dafür, dass der aus den 50ern kommt ist er technisch auch sehr solide.
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    29.05.2003
    Ort
    The Old Europe
    Beiträge
    790

    Re: Jack Arnold - The Drive-In-Maestro

    Stimmt! Die FX sind für einen Film aus den 50er Jahren sehr gut. Die Story fesselt von der ersten Minute an und ist nicht gar nicht so anspruchlos, wie sie scheint. Wer den Film noch nicht kennt, sollte ihn, wenn er mal wieder im TV läuft, unbedingt anschauen.

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Jack Arnold - The Drive-In-Maestro

    Da möchte ich doch gleich mal auf folgendes Topic von mir verweisen:
    Classic Science-Fiction Movies!, denn auch einige Filme von Jack Arnold fallen ja eher unter diese Kategorie. Er war natürlich einer der ganz großen Genre-Filmer, und ich habe sehr viel übrig für Horror- und Science-Fiction B-Pictures dieser Golden-Era. Denn in einigen dieser Filme steckt weitaus mehr als nur eine interessante Idee, billige Effekte, und der hohe Nostalgiewert. Ich sehe in diesen Filmen weitaus mehr: Gesellschaftskritik, politische Bezüge, und stellenweise gibt es richtig gute Dialoge die man aufgrund der eigenartigen Opitk nicht direkt ernst nehmen will.

    Da gibt es wirklich einige richtig geniale Genre-Filme, die hier auch schona aufgelistet worden sind.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Ähnliche Themen

  1. Jack Nicholson
    Von BaconFan im Forum Walk of Fame
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 15:35
  2. Jack Palance
    Von Wolfe im Forum Walk of Fame
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 07:54
  3. Jack Lemmon
    Von Jack Lemmon im Forum Walk of Fame
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 18:18
  4. Jack Elam
    Von Argonaut im Forum Walk of Fame
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 19:39

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36