Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Elia Kazan

  1. #1
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Elia Kazan

    Mit Filmen wie "On the Waterfront", "East of Eden" und dem göttlichen "A Streetcar named Desire" schrieb er vor allem in den 50ern Filmgeschichte und brachte das psychologische Drama nahezu zur Perfektion.
    Doch auch ganz andere Werke wie etwa "A Face in the Crowd", eine bitterböse Satire auf die Medien und Amerika überhaupt, finden sich in seinem Euvre.
    Unrühmlich waren dagegen seine Auftritte vor den Kommunistenjägern des McCarthy Ausschusses und vor allem die Tatsache, das er auch später die wahre Natur dieser Leute nicht wahrhaben wollte und sein Vorgehen verteidigte.
    Trotzdem hat er sich einen Platz unter den ganz großen seiner Zunft redlich verdient.
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: Elia Kazan tot

    Und wieder ein ganz Großer, der gegangen ist. R.I.P.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Elia Kazan tot

    Eine wirklich umstrittene Persönlichkeit ist gegangen, trotzdem R.I.P.

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Re: Elia Kazan tot

    Nun also auch der große Elia Kazan. Verehrt und angespien.
    Und nach 94 Jahren voller Höhen und Tiefen nun hoffentlich mit der Welt im Reinen aus dem Leben getreten.


    RIP.

  5. #5
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Elia Kazan tot

    Elia Kazan Dies
    29/09/2003
    He may have been a renowned director, with a stack of Oscars on his mantelpiece, but Elia Kazan – who died this week at 94 – will always be remembered for having named names during America's infamous McCarthy era.
    Born in Constantinople in 1909, Kazan's first brush with Hollywood came when he moved from helming a string of successful Broadway shows to directing his first short for Hollywood in 1937. Ten years later in 1947, Kazan's movie Gentleman's Agreement won the Oscar for Best Film.

    Kazan went on to direct a string of box office and critical successes. He was responsible for two of Marlon Brando's most famous films, A Streetcar Named Desire and On The Waterfront, the second of which won Kazan his next Oscar. In 1955 he was nominated for an Oscar for the film that brought James Dean to a wider, adoring audience - East of Eden.

    But it was Kazan's activities in 1952 that will always colour any biography of the director. During the height of McCarthyism Kazan was called to account to the the House UnAmerican Activities Committee. Kazan – who had been a member of the Communist Party in the 30s - testified that eight of his colleagues had also been members, damning them to career oblivion. That in itself was bad enough, but it was probably Kazan's refusal to apologise for having cooperated with McCarthy that most damned him in Hollywood's eyes.

    When in 1999 the American Academy of Motion Pictures Arts and Sciences awarded Kazan an honorary Oscar for a lifetime's achievement in film, the decision caused the Hollywood community to split over whether he should or shouldn't receive it. 'When the academy gives an award to an informer, they're saying informing and McCarthyism isn't so bad,' said screenwriter Bernard Gordon. 'They're validating those heinous actions.' On the night itself controversy continued to dog Kazan with many stars in the audience resolutely sticking to their seats during the obligatory standing ovation. 'I want to thank the Academy for its courage, generosity,' was Kazan's comment on the evening. 'I think I could just slip away.'

    (Empire Online)

    Das mit der Mc-Carthy-Aktion finde ich wirklich noch am schlimmsten, und ich erinnere mich noch gut an die Oscar-Nacht wo wirklich jede Menge Stars demonstrativ sitzen geblieben sind. Seine Filme waren ja wirklich nicht schlecht, aber persönlich und politisch ist er absolut daneben gewesen.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  6. #6
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Re: Elia Kazan tot

    Schlimmer als die Tatsache, dass er vor dem Ausschuss ausgesagt hat, ist für mich, dass er sich später verteidigt hat und bis zu seinem Tod der Ansicht war richtig gehandelt zu haben. In den 50ern herrschte in Amerika eine dermassen paranoide Stimmung, dass ich keinen verurteilen möchte, der sich davon hat anstecken lassen, schon gar nicht Kazaan, der schließlich in Europa geboren wurde und dem Amerika zu dieser Zeit wirklich als letzter Hort der Freiheit gelten musste. Aber später verbohrt an seiner Meinung, patriotisch gehandelt zu haben, festzuhalten, wo doch jedem klar sein musste, wes Geistes Kind McCarthy war, lässt sich wohl nur mit einer Characterschwäche erklären, an der viele Menschen leiden: Unfähigkeit zur Selbstkritik.
    Trotzdem überragt sein Werk diese Schwäche (anders etwa als im Fall Riefenstahl) bei weitem.
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

  7. #7
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Elia Kazan tot

    In einem etwas älteren Interview mit dem Spiegel versucht er immer noch seinen Standpunkt zu gerechtfertigen. Immerhin sind seine Ansichten bzgl. der Bush-Regierung ganz ordentlich:
    "Was sollte ich bereuen?" (Spiegel Online)
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  8. #8
    Zuschauer
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11

    Re: Elia Kazan tot

    Ist doch schon interessant, dass Kazan kurz nach Riefenstahls Tod abgegangen ist.

    Beides bestimmt grandiose Regisseure und auf ihrem Gebiet genial.

    Und beides blöde ignorante Arschlöcher: "Politische Verantwortung? Jaa, wir doch nicht."

    Dennoch: RIP von mir aus.
    Ich möchte keinem Club angehören, der mich
    als Mitglied aufnehmen würde. (Groucho Marx)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36