Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Jim Jarmusch

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Jim Jarmusch

    Ich glaubs ja kaum, es gibt noch kein Thema über Jim Jarmush?

    Der Mann ist ein dermassen cooler Indipendentfilmregisseur, den müsst ihr doch kennen!

    Ich kenn von ihm folgendes:

    Down by Law
    Night on Earth
    Ghost Dog
    Permanent Vacation

    Seine Filme zeichnen sich durch Langsamkeit aus. Das genaue Gegenteil von Sachen wie "Snatch", man kann meistens die Schnitte an einer Hand abzählen, ich glaub er mag langsame Kamerafahrten und ruhige Szenen.

    Fast alle seiner Charaktere würden von fast allen anderen Leuten wohl als "nicht normal" bezeichnet, und das macht sie so interessant.

    Also wer die Filme noch nicht kennt, schau sie euch mal an!
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Re: Jim Jarmush

    Nur weil es noch kein Topic zu Jarmusch (so schreibt man den :wink: ) gibt, heißt das nicht, daß ihn hier niemand kennt.
    Wenn ich hier zu jedem Filmemacher, den ich kenne und verehre, ein Topic eröffnen würde, würde ich von Markus einen draufkriegen, wegen Forenüberflutung... :wink:


    Jarmusch ist allerdings sicherlich einer der interessantesten gegenwärtigen Independent-Regisseure Amerikas. Ich mag die Art, wie er die Hauptfiguren seiner (gerade späteren) Filme ungemein "präsent" macht - als solle man sich jede Bewegung von ihnen einprägen und nie mehr vergessen. Sicherlich aber nicht zuletzt auch ein Verdienst des langjährigen Wenders-Kameramanns Robby Müller, von dem der "film-dienst" jüngst schrieb:
    "Augen kann man nicht kaufen. Aber man kann Robby Müller engagieren, das ist genauso gut."

    Mein Jarmusch-Lieblingsfilm ist wahrscheinlich "Dead Man". Ein poetisches, meditatives Meisterwerk, beinahe von den Anti-Western-Qualitäten eines "McCabe & Mrs. Miller". Zugleich ähnlich wie Altmans großer Film von wunderbarer Ruhe und einem erstaunlichen Wissen um die Wirkung und vor allem Stimmung einer Szene. Den Film umgibt eine Todesaura fast wie in "Tod In Venedig" oder eben "McCabe & Mrs. Miller". Das Sterben scheint hier in jedem Moment gegenwärtig zu sein.
    Sicherlich einer der interessantesten amerikanischen Filme der 90er.

  3. #3
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Jim Jarmush

    Jim Jarmusch ist wirklich einer der eigenwilligsten, aber eben auch ideenreichsten Regisseure des Independent Kinos. Ein Amerikaner der meiner Meinung nach sehr europäische filmische Ereignisse geschaffen hat (ähnlich wie Stanley Kubrick).

    Wir haben hier natürlich nicht zu jedem großartigen Regisseur den wir verehren ein Topic, das würde einfach zu viel werden, aber es gab früher einige Topics von geschätzten Regisseuren wo jeder seine Lieblinge vorgestellt hatte.

    Das letzte Topic wo ein wenig über Jim Jarmusch gesprochen wurde:Dead Man Topic.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  4. #4
    Statist
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    Nahe Neumarkt
    Beiträge
    116

    Re: Jim Jarmush

    Ich hab zuhause das Buch über Jarmusch vom Bertz-Verlag. Ist wirklich interessant!
    Jedoch hab ich erst zwei Filme von ihm gesehen: "Stranger than Paradise" und "Ghost Dog: Der Weg des Samurai".
    "Stranger than Paradise" hat mir wirklich ungemein gut gefallen. Ein sehr, sehr langsamer Film mit wenig Dialogen und viel Langatmigkeit. Aber Jarmusch hat es irgendwie geschafft, dass das Langweilige in diesem Film zum Unterhaltsamen wird. Ich hab den Charakteren gerne beim Nichtstun zugeschaut. Er hat mich einfach in den Bann gezogen.
    Zurzeit versuche ich irgendwie, "Night on Earth" zu sehen. Die Story klingt sehr interessant.
    Gruß,
    Skellington

  5. #5
    Statist
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    126

    Re: Jim Jarmush

    Habe gerade Stranger Than Paradise gesehen. Vielleicht war ich einfach in der falschen Stimmung, aber der Film hat mir jetzt nicht soo viel gegeben. Ich mag auch langsamere Filme, wenn ich dadurch in eine besondere Atmosphäre versetzt werde, aber hier...
    Was denkt ihr, macht den Film zu einem guten Film, der ja auch oft gelobt wurde?
    Night on Earth hab ich auch auf DVD. Fand ich lustig. Gute Geschichten.
    Ist Mystery Train zu empfehlen? Hätte ich heute auch fast gekauft...

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Jim Jarmush

    Bei den 15 neuen Einträgen in der 'great directors - a critical database' auf Senses of Cinema ist nun auch Jim Jarmusch mit dabei.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    laertes
    Gast

    Re: Jim Jarmush

    Zitat Zitat von Janis
    Jarmusch (so schreibt man den :wink: )
    @phew:
    das hat nix mit rechthaberei (eher mit rechtschreiberei) zu tun, aber die suchfunktion kann ja nicht effektiv sein, wenn die namen falsch geschrieben sind. also bitte korrigieren! danke!

  8. #8
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    01.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    Re: Jim Jarmusch

    Heute ist bei mir die Jarmusch Collection endlich angekommen und ich freue mich schon riesig auf seine Filme. Kenne nämlich bisher nur "Coffee and Cigarettes", der ja eigentlich eher zu seinen schwächeren Filmen gezählt wird, aber den fand ich sowas von genial!

    Empfiehlt es sich mit einem bestimmten Film anzufangen bzw. die Filme in einer bestimmten Reihenfolge zu gucken? Ansonsten würde ich nämlich einfach chronologisch vorgehen.

  9. #9
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Jim Jarmusch

    würde chronologisch vorgehen, denn es gibt bei allen Jarmusch-filmen ein deutliches Muster über Mi- und Emigration im Amerika von damals und heute. In der epd-Film stand letztes Jahr anlässlich Broken Flowers ein langer Artikel über ihn, und dort wurde auch begeistert über Permanent Vacation geschrieben. Würde damit anfangen.

    So eine DVD-Collection gibt es ja nur von Arthaus in Deutschland, ist ja auch irgendwie sehr schön, oder?! Wieviel hast du denn dafür bezahlt?
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  10. #10
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    01.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    Re: Jim Jarmusch

    Danke für die schnelle Antwort! Gut, dann fange ich also mit "Permanent Vacation" an.

    Ja, ich hab' die von Arthaus. Besteht aus einem stabilen Schuber und 9 Slimcases, sieht ganz schön aus! 49,11 € hat's gekostet (Amazon.de).

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Jim Carrey
    Von TheCrow im Forum Walk of Fame
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.03.2013, 18:52
  2. Jim Cameron und "Fathom"
    Von Silverblade im Forum Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2001, 18:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36