Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Theo Angelopoulos

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Theo Angelopoulos

    So, ich mache mal ein Topic zu einem meiner Lieblingsregisseure der Gegenwart auf.

    Theo Angelopoulos (=> http://us.imdb.com/Name?Angelopoulos,+Theo ). Wohl kein anderer Name im zeitgenössischen Kino steht so sehr für die vollkommene und vollendete Schönheit der bewegten Bilder. Aber auch kein anderer für dermaßen anspruchsvolle Filme, daß selbst ein Starkritiker wie Roger Ebert sich die peinliche Blöße gab, Angelopoulos atemberaubendes Meisterwerk "Der Blick des Odysseus" (1995 mit Harvey Keitel) als ZITAT: "... betäubend langweilig..." zu bezeichnen.
    Aber gerade dieser Film markiert für mich den bisherigen Höhepunkt im Schaffen des 66-jährigen, exzentrischen Griechen und das trotz zahlreicher weiterer Filme von ungeheurer Klasse, wie "Die Ewigkeit und ein Tag" (mit Bruno Ganz) oder "Landschaft im Nebel".
    Aber "Der Blick des Odysseus" ist sein Überwerk, sein ganz persönliches Geschenk zum damals 100. Geburtstag des Kinos. Ein Film, der eigentlich alle Stile des modernen Werkes Angelopoulos' in sich vereint. Die Ruhe ist sein Metier. Die absolute, visuelle und auditive Ruhe. Die Bilder sind nebelverhangen, zutiefst symbolträchtig (wohl kaum eine Einstellung existiert bei Angelopoulos grundlos) und wirken die ganze Zeit wie eine riesige Traumsequenz, monumentalen (drei Stunden) Ausmaßes. Dabei bewegt sich der große Harvey Keitel als aus Griechenland stammender US-Regisseur, den wir nur unter dem Kürzel A kennen, auf der Suche nach drei verschollen Filmrollen der ersten griechischen Filmpioniere über den vom Krieg zerrütteten Balkan und erlebt die ganze Tragik, die ganze Dramatik dieser Gegend aus nächster Nähe.
    "Der Blick des Odysseus" ist ein typisches Werk für Regisseur Angelopoulos: Der Zuschauer wird durch den eindringlichen, extrem verlangsamten Erzählrhythmus zur absoluten Beruhigung und Besinnung geführt und genießt die unendliche Schönheit der Bilder und andauernd gestreuten Symbole.
    Bei Angelopoulos erreicht Kino die höchste Stufe der Kunst...


    Was denkt ihr über ihn? Ausnahmekönner und Kinomagier oder gar übertrieben artifiziell?

    _________________
    "Filmemacher sollten bedenken, daß man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts alle ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charles Chaplin)



    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: LesterBurnham am 2001-10-17 00:25 ]</font>

  2. #2
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Theo Angelopoulos

    Um ehrlich zu sein, ich hab' noch keine Film von ihm gesehen .
    Die Ausführungen haben mich aber einigermaßen neugierig gemacht, das hört sich alles recht interresant an.
    Werd' mich demnächst wohl mal auf den Weg in die Videothek machen, auch wenn ich nicht glaube, dass dieser mies sortierte Laden in unserem Kaff auch nur eine Film von Angelopoulus hat...
    If it wasn't this... it'd be something else.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Theo Angelopoulos

    Wenn mich nicht alles täuscht, kommt "Der Blick Des Odysseus" am übernächsten Dienstag im Fernsehen...

  4. #4
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Theo Angelopoulos

    Schon mal rot im Kalender anstreichen .
    If it wasn't this... it'd be something else.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    Theo Angelopoulos

    Und zwar Dienstag, 30.10. - 22.25 Uhr.
    Auf 3sat, d.h. OHNE WERBUNG !!
    Na gut, ist relativ unwahrscheinlich, dass so ein Film auf RTL2 läuft :wink: .

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Theo Angelopoulos

    Also wenn ihr euch den Film dann alle fein anschaut, können wir ja mal über die Metaphern diskutieren. Denkt beim Anschauen bitte mal über das Bild der über einen Fluss transportierten, liegenden Statur Lenins nach... nicht nur eine der schönsten, sondern auch eine der symbolträchtigsten Sequenzen im ganzen Epos...

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    Theo Angelopoulos

    Heisst das, das der Kommunismus über den Jordan ist? :wink:

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Theo Angelopoulos

    Ähnliches habe ich mir darunter auch vorgestellt... allerdings ist es vielleicht noch in die Interpretation mit einzubeziehen, daß sich Hunderte Leute am Ufer versammeln und begeistert zuschauen...



    Auch hochinteressant ist Angelopoulos Darstellung der Masse der religiösen Fanatiker zu Beginn.


    Der Film ist dermaßen symbolbeladen, daß das Interpretieren einfach richtig Spaß macht...

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    01.06.2001
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    1.206

    Theo Angelopoulos

    Ich werde mir den Film auf jeden Fall anschauen und würde gerne mit Dir darüber diskutieren, falls Du mich einmal ausnahmsweise nicht ignorierst!
    “Don‘t part with your illusions. When they are gone you may still exist, but you have ceased to live.”
    (Mark Twain)

  10. #10
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    637

    Theo Angelopoulos

    Mann, Lester treibt 3Sats Quoten in unbekannte Höhen... :wink:

    Und ich hatte mir den Film grade extra auf Video ausgeliehen und nu kommt er im TV...
    Staring at the sea Will she come?
    Is there hope for me After all is said and done

Seite 1 von 3 123 Letzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36