Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Fritz Lang

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Fritz Lang

    Einer meiner absoluten Lieblingsregisseure ist und war der 1976 verstorbene, aus Österreich stammende Fritz Lang.
    Er hat mit genialen Meisterwerken wie "Metropolis", "M - Eine Stadt Sucht Einen Mörder" oder "Das Testament Des Dr. Mabuse" das deutsche Kino seiner Zeit geprägt und musste vor allem aufgrund des zuletzt genannten Werkes in NS-Zeiten in die USA flüchten, wo ebenfalls sehr gute Filme wie "Fury" oder "The Big Heat" entstanden.

    Hier können wir uns mal über die Werke von Lang austauschen...

  2. #2
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    07.05.2001
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    409

    Fritz Lang

    Oh ja! Mein erster Lang-Film war "M" und hat mich unheimlich beeindruckt, zumal Peter Lorre in seiner Rolle einfach großartig ist.

    Metropolis hat mir auch sehr gefallen, insbesondere die Ästhetik der Roboter-Frau, absolut zeitlos.

    Vor einiger Zeit sah ich zu später Stunde und eher zufällig im TV eine restaurierte Fassung vom "Testament des Dr. Mabuse", einer der unheimlichsten bzw. subtil-gruseligsten Filme, die ich je gesehen habe. Phantastisch die Überblendungen mit Mabuse, als der Arzt am Schreibtisch sitzt.
    Ich würde mir "Dr. Mabuse" gern zulegen, aber meines Wissens ist er nicht (mehr) erhältlich, oder?
    Zwerge haben kurze Beine

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Fritz Lang

    Mein erster Film von Fritz Lang war ebenfalls "M" und ich war auch sofort äußerst angetan von diesem Streifen, den ich für den besten Thriller der Kinogeschichte halte. Peter Lorre ist einfach überragend und es ist vor allem sehr interessant, wie Lang relativ zu Anfang die Verblendung der Masse durch die Medien darstellt: Als die Nachricht von einem Kindermörder umhergeht, fangen alle an sich gegenseitig zu bespitzeln und zu verdächtigen. Dann diese unheimliche und beängstigende Darstellung des Mörders, der "In der Halle des Bergkönigs" vor sich hinpfeift, und den Lang absichtlich letztlich nicht als menschliche Bestie valutiert. Allgemein lässt er den Film ja offen enden, da er sich ein Urteil über den offenbar psychisch gestörten Mörder nicht anmaßen will... ein absolut brillanter Film!

    "Das Testament Des Dr. Mabuse" ist eine bittere Kritik am NS-Regime und dessen Manipulationsfähigkeit. Vor allem kameratechnisch fand ich den Streifen schlicht umwerfend. Die Szene, in der Mabuse mit tief unterlaufenen Augenrändern in seinem Bett sitzt und seine Notizen ganz langsam zerreißt, sieht einfach nur genial aus und wirkt richtig hypnotisch! Ein Horrorklassiker allererster Güte...

    Falls du dir den Film zulegen willst, habe ich bei AMAZON einen Z-Shop gefunden, der die deutsche Version mit englischen Untertiteln immerhin anbietet. Ist aber recht teuer...

    http://s1.amazon.de/exec/varzea/ts/exch ... 46-6110907

  4. #4
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Fritz Lang

    METROPOLIS ist einer der wenigen zeitlosen Science Fiction Filme. Die Roboterfrau Maria hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
    M - Eine Stadt sucht einen Mörder, habe ich schon sehr früh gesehen und er hat mich damals schon beeindruckt. Fritz Lang hat, wie Lester bereits sagte, das deutsche Kino erst in Schwung gebracht, und damals die sogenannten Zeiten des "Goldenen Deutschen Kinos" eningeläutet.

    Schade das von dieser Zeit nicht mehr viel zu sehen ist in punkto Filmproduktionen.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Fritz Lang

    Meine Lieblingsszene im einmaligen Stummfilm "Metropolis" ist wohl die, in der der Sensenmann in der Kathedrale sich von der Wand hervorhebt und den einen Knochen wie eine Flöte benutzt. Auch der Kampf zum Schluss auf dem Dach ist unglaublich packend und mitreißend...

  6. #6
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    07.05.2001
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    409

    Fritz Lang

    Danke für den Link, aber die englischen Untertitel würden mich in diesem Fall ziemlich stören. Mal schauen, ich hoffe auf mein Glück, daß der Film noch einmal im Fernsehen läuft oder irgendwann auf DVD erscheint (hab's nicht eilig).
    Die Nazis werden in der Tat auf's Korn genommen, der Tonfall erinnert zuweilen an die Reden Goebbels, kein Wunder, daß selbiger ziemlich sauer war.
    Gefallen hat mir auch, daß Lang die Figur des Kommissar Lohmann aus "M" in Dr. Mabuse weitergeführt hat.
    Zwerge haben kurze Beine

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Fritz Lang

    Allein schon diese vielen kleinen Einfälle in "Dr. Mabuse", die später so richtig typisch für Kriminalfilme waren, gefielen mir einfach sehr. So etwas wie der verzweifelte Telefonanruf beim Kommissar und wenn dann dort das Licht ausgeht und der Anrufer auf einmal nur noch wirres Zeug redet, oder das Einritzen des Namens "Mabuse" mit dem Ring in die Fensterscheibe... einfach genial! Ein ganz großer Film...

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    Fritz Lang

    Ich hab gestern mal kurz in "Metropolis" reingezappt und muss sagen, des hat sehr gut ausgesehn. Hab zwar der Müdigkeit Tribut gezollt und dann nach einer Weile abgeschalten, aber fpr 1927 muss man schon sagen: Respekt!

  9. #9
    Zuschauer
    Registriert seit
    08.02.2006
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    3

    Re: Fritz Lang

    Hallo zusammen!
    Zu Fritz Lang habe ich eine kleine Frage, ich hoffe jemand von euch kann sie beantworten...

    Ich bin auf der Suche nach einer ganz bestimmten Passage aus
    Fritz Langs Film 'Die Frau im Mond' (1929). Der Film zeigt zum
    ersten Mal in der Filmgeschichte einen Countdown. Ich würde
    gern wissen, ob es im Film für das 'Rückwärts Zählen' einen
    Begriff gibt (also auf den Texttafeln, ist ja ein Stummfilm), und
    wenn ja, wie er heißt.

    Über einen Hinweis würde ich mich riesig freuen!!

  10. #10
    Zuschauer
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    In my spotless mind...
    Beiträge
    11

    Re: Fritz Lang

    Es ist toll,mal ein Thema über Fritz Lang zu finden.Er ist auch einer meiner Lieblingsregisseure seitdem ich während meinem Besuch im Filmuseum Berlin nur auf seinen Namen gestoßen bin und so allerlei über ihn erfahren habe (über seine Filme,Leben etc...).Doch leider habe ich noch nie richtig einen Film von ihm gesehen,nur einen kleinen Ausschnitt aus der CD-Rom des "Internationalen Filmlexikons".Ich habe aber eine CD von einem Briefwechsel von ihm mit Eleanor Rosé...das ist auch sehr interessant und man erfährt viel über ihn und seine Filme.Wisst ihr ob es seine Filme ( auch wenn die sehr alt sind) auf DVD gibt?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fritz-Lang-Experte gesucht
    Von aknepper im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 21:21
  2. Wie lang ist euer...
    Von Lars im Forum Plauderecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 08:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36