Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Charlie Sheen

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    121

    Charlie Sheen

    Was geht in Charlie Sheen (CS) vor? Nehmen die schlechten Nachrichten aus seinem Privatleben, falls so mancher "Hollywood Schauspieler" ein solches hat, nicht ab? Nun hat er wieder einen Nervenzusammenbruch in einem Hotel bekommen, hat randaliert, weil ihm angeblich die Geldbörse und die Kreditkarte gestohlen wurde und er im Hotelzimmer feststellen mußte dass beides fehlte, während sich ein bekanntes Callgirl im Badezimmer verbarrikadieren mußte. Zuerst hieß es, das Callgirl wäre von Sheen selbst in einen Wandschrank gesperrt worden; stimmte wohl nicht. Ist CS nun weiter dem Abgrund entgegengerückt oder steckt er schon drin?
    Für mich zeigt sich, wie dünn die Oberfläche manches US-amerikanischen Schauspielers ist und es nur etwas persönlichen Unglückes bedarf, um solch Entgleitungen zu machen. Gewiß spielt hier auch der Drogenkonsum eine Rolle, von dem CS betroffen zu sein scheint. Man kann Kokain wohl als Droge bezeichnen wenn auch als Schikeriadroge. Schlimm irgendwie, wer so leicht, so viel Geld verdient, der fragt sich vielleicht manchmal wo der Sinn des eigenen Lebens ist. Immerhin bekommt CS 1,6 Millionen für jede abgedrehte Fernsehserie, was für einen Geldnormalverbraucher eine ungeheuere Summe ist. Von dieser Seite her kann es CS wohl nicht so schlecht gehen.
    Hatte seine Kinokarriere damals mit "Platoon" doch so verheißungsvoll begonnen. Mit dieser, seiner Kinokarriere, scheint es wohl zu Ende zu sein. Einmal weil sein Gesicht durch zu häufiges Auftreten am Fernsehbildschirm abgenutzt ist und TV-mäßig verunreinigt scheint, zum Anderen weil er wohl nicht mehr für größere Kinoproduktionen engagiert wird, weil er als Protagonist und Umsatzzugmaschine nicht mehr taugt. Wohl hat sein Kinoimage sehr darunter gelitten, dass er Jobs für Werbeagenturen angenommen hat und für ein Bekleidungshersteller als Modell diente. Weiß man doch, dass das eine erhebliche Abwertung als Kinoschauspieler für A-Movies mit sich bringt.

    Wünschen wir ihm doch, dass er nicht Heath Ledger nachfolgen wird oder in einer geschlossenen Abteilung landet. Auch ein längerer Aufenthalt im Gefängnis wäre denkbar, nach neueren Entwicklung und dem was man so ließt. Sollte das eintreten, wäre es entgültig... bye, bye Charlie
    Wer sind die Schauspieler die uns verzaubern, die uns unterhalten; sind sie Licht und Schatten, sind sie Wahrheit, sind sie Fiktion? Ein Bild von uns allen sind sie, und sind und wissen es nicht, in uns allen.

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.102

    AW: Charlie Sheen

    Zitat Zitat von moustache Beitrag anzeigen
    Was geht in Charlie Sheen (CS) vor? Nehmen die schlechten Nachrichten aus seinem Privatleben, falls so mancher "Hollywood Schauspieler" ein solches hat, nicht ab? Nun hat er wieder einen Nervenzusammenbruch in einem Hotel bekommen, hat randaliert, weil ihm angeblich die Geldbörse und die Kreditkarte gestohlen wurde und er im Hotelzimmer feststellen mußte dass beides fehlte, während sich ein bekanntes Callgirl im Badezimmer verbarrikadieren mußte. Zuerst hieß es, das Callgirl wäre von Sheen selbst in einen Wandschrank gesperrt worden; stimmte wohl nicht. Ist CS nun weiter dem Abgrund entgegengerückt oder steckt er schon drin?
    Für mich zeigt sich, wie dünn die Oberfläche manches US-amerikanischen Schauspielers ist und es nur etwas persönlichen Unglückes bedarf, um solch Entgleitungen zu machen. Gewiß spielt hier auch der Drogenkonsum eine Rolle, von dem CS betroffen zu sein scheint. Man kann Kokain wohl als Droge bezeichnen wenn auch als Schikeriadroge. Schlimm irgendwie, wer so leicht, so viel Geld verdient, der fragt sich vielleicht manchmal wo der Sinn des eigenen Lebens ist. Immerhin bekommt CS 1,6 Millionen für jede abgedrehte Fernsehserie, was für einen Geldnormalverbraucher eine ungeheuere Summe ist. Von dieser Seite her kann es CS wohl nicht so schlecht gehen.
    Hatte seine Kinokarriere damals mit "Platoon" doch so verheißungsvoll begonnen. Mit dieser, seiner Kinokarriere, scheint es wohl zu Ende zu sein. Einmal weil sein Gesicht durch zu häufiges Auftreten am Fernsehbildschirm abgenutzt ist und TV-mäßig verunreinigt scheint, zum Anderen weil er wohl nicht mehr für größere Kinoproduktionen engagiert wird, weil er als Protagonist und Umsatzzugmaschine nicht mehr taugt. Wohl hat sein Kinoimage sehr darunter gelitten, dass er Jobs für Werbeagenturen angenommen hat und für ein Bekleidungshersteller als Modell diente. Weiß man doch, dass das eine erhebliche Abwertung als Kinoschauspieler für A-Movies mit sich bringt.

    Wünschen wir ihm doch, dass er nicht Heath Ledger nachfolgen wird oder in einer geschlossenen Abteilung landet. Auch ein längerer Aufenthalt im Gefängnis wäre denkbar, nach neueren Entwicklung und dem was man so ließt. Sollte das eintreten, wäre es entgültig... bye, bye Charlie
    Persönlich bin ich nicht davon überzeugt, dass er ein besonders guter Schauspieler ist, dass habe ich weder in "Platoon", noch in "Wall Street" gesehen. Er ist allerdings ein gewisser Sympathieträger in den Rollen, die er spielt. Ich fand die ersten paar Staffeln "Two And A Half Men" recht lustig, irgendwann hat sich dass dann aber alles wiederholt und ich hab nicht mehr weiter geschaut nach Season 4.

    Was Charlie Sheen in seinem Privatleben tut, interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Ich werde niemals wissen, was für ein Mensch das ist, weil ich ihn niemals persönlich treffen werde. Deswegen finde ich es auch unangebracht zu suggerieren, dass Charlie Sheen sich fragt, was der Sinn des Lebens ist, woher soll man wissen, was er denkt? Gerade in den USA würde ich Medienberichte nicht zu ernst nehmen. Hier sind viele Dinge, die sich um Stars drehen inszeniert, damit die Schauspieler in den Medien bleiben. Jedesmal, wenn der Name Charlie Sheen fällt, fällt nämlich auch der Name "Two And A Half Men". P.T.Barnum hat gesagt. "Ich schere mich nicht, was sie über mich schreiben, hauptsache sie schreiben meinen Namen richtig." So dürfte es auch Sheen gehen. Sein Marktwert wird nicht fallen, gerade weil er so provokant ist, wollen die Leute ihn sehen, den Produzenten seiner Show dürfte das gefallen.

    Leichtes Leben stelle ich mir auch anders vor. Charlie Sheen kann nicht das Haus verlassen, ohne dass ihn Hunderte Menschen auf der Straße ansprechen. Wenn er sich ein Call-Girl nimmt, steht das am nächsten Tag in jeder Zeitung. Man kann davon halten was man will, aber es ist sein Privatleben. Weil er aber den Beruf ausübt, den er sich ausgesucht hat, muss er in Kauf nehmen, keine Privatssphäre mehr zu haben. In meinen Augen ist das ein schlechter Tausch, aber das sehen andere vielleicht anders.

    Ich frage ich außerdem, wieso seine Karriere so am Boden sein soll. Du implizierst, dass die Kinokarriere das Non Plus Ultra sei. Wieso eigentlich? Kino ist nicht zwingend besser als TV. Geldtechnisch dürfte es sich gar nicht lohnen für Sheen, wenn er zurück ins Kino geht, wenn er 1,6 Mio. Dollar bekommen hat für jede Folge der letzten Staffel, dann bekam er über 35 Mio. Dollar für die Staffel. Viel mehr als selbst die größten Stars. Ob er im Kino anspruchsvollere Rollen kriegen würde, wage ich zu bezweifeln, wobei ich mir gar nicht sicher bin, was hier der Anspruch ist. Ich denke, dass Sheen seit Anfang der 90er auf den Comedian getypecastet ist. Bekannter kann er kaum noch werden, in den USA ist das Fernsehen nicht weniger beliebt als Kino.

    Und wieso hat eine Modelkarriere seine Filmkarriere geschadet? Ich sehe da gar keinen Zusammenhang.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    AW: Charlie Sheen

    Zitat Zitat von Danwalker Beitrag anzeigen
    Wenn er sich ein Call-Girl nimmt, steht das am nächsten Tag in jeder Zeitung. Man kann davon halten was man will, aber es ist sein Privatleben.
    So sieht es der aufgeklärte Westeuropäer. In den bigotten USA ist das jedoch eine Straftat.
    Charlie Sheens Karriere ist imo z.Zt. auf den Höhepunkt, wobei ich den Unterschied zwischen Kino und TV auch nicht so sehe, die Qualität hat sich doch sehr angenähert (wobei ich pers. Two and a half Man allerdings absolut unlustig finde). Für den Erfolg von "Two" ist Charlie allerdings absolut unverzichtbar, was ja auch seinen neuen Vertrag erklärt, der ihm - so sagen manche Quellen - 1,25 Millionen $ (oder mehr??) pro Folge einbringt. Was will man mehr als Schauspieler? OK, einen Oscar wird ihm das nicht einbringen, aber was solls.
    Was sein Privatleben angeht, muss man halt - auch ohne Charlie Sheen zu kennen - einfach feststellen, dass er nicht die Finger von Alkohol und Drogen lassen kann, obwohl es feststeht, dass ihn das immer wieder in Schwierigkeiten mit seiner Familie und dem Gesetz bringt.
    In diesem Zusammenhang eine aktuelle Liste mit den meisten Verhaftungen von Promis:
    Prominente hinter Gittern: König der Knackis - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Mit 66 Verhaftungen führt mit großem Vorspruung Sheen, aber nicht Charlie, sondern sein Vater Martin. Zugegeben stehen diese im Zusammenhang mit seinen Demonstrationen gegen Kriegsanstrengungen der USA u.Ä..
    Und Charlie lässt sich jetzt (war abzusehen) zum dritten Mal scheiden:
    Skandal-Schauspieler: Charlie Sheen lässt sich zum dritten Mal scheiden - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

  4. #4
    Statist
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    121

    AW: Charlie Sheen

    Man leidet irgendwie mit, wenn solche Leute wie CS sich mit Alkohol vollaufen lassen und auch Kokain konsumieren. Wir assoziieren diese weltbekannten Gesichter mit den Rollen die sie verkörperten und in der Rolle des Chris Taylor im Film Platoon, ist er mir sehr sympatisch. Ist ja auch logisch, verkörpert er den Protagoniaten und Sympathieträger im Film. Natürlich sind die Stars nicht die Figuren selbst, die wir aus so vielen Filmen kennen. Liest man mal den Wikipedia-Beitrag über CS durch, dann erkennt man wie sehr seine Karriere und das Privatleben negativ durch Alkohol beeinflußt wurde. Am 22. Januar 2010 unterbrach Sheen seine Arbeit an Two and a Half Men knapp zwei Monate lang für einen Aufenthalt in einer Rehaklinik. Mal wieder ein Aufenthalt in einer Reha-Klinik.
    Man wird immer darauf gestoßen, ob man will oder nicht, das Leben der Stars wird in die Medien gezerrt. Jedes mal wenn ich die Web.de-Seite anklicke oder die Seite von Freenet, meinem Provider, dann ist dort die Sartseite mit den "wichtigsten" Meldungen, mindestens einige Überschriften lese ich durch. Dass damit zugleich Werbung für irgendwelche Filme oder Serien gemacht wird, sehe ich nicht immer. Aber es scheint etwas dran zu sein, dass mit dem Namen des Stars auch die Produktionen genannt werden und damit die Werbetrommel für diese Produktionen geschlagen wird. Es ist vorzugsweise das Leben und das Privatleben der weltbekannten Gesichter, das die Leute interessiert, weil sie von ihnen begeistert sind und mit ihrer Größe, mit ihrem Reichtum, mit ihrem Erfolg und ihrer Begehrtheit in vielen das Bedürftnis erwecken auch so sein zu wollen. Ich gebe zu: ich möchte auch reich sein, ich möchte auch jemand sein dem man in der Öffentlichkeit fast immer anerkennt, weil man mit Star sein immer Erfolg assoziiert. Ich möchte auch jemand sein, der durch auswendig lernen von einigen Sätzen Millionengagen erwarten kann. Warum nicht für 3 bis 6 Monate Dreharbeit 5 bis 18 Millionen Gage verlangen können. Eben, kann nicht jeder.

    Dass nicht jeder sich für das Privatleben von CS oder eines anderen Stars, oder Sternchens, im Fall von CS, interessiert, ist richtig. Es fällt einem manchmal wie Schuppen von den Augen, wenn man sehen muß, daß ihre eigene Person psychisch nicht so gesund ist obgleich man manchmal den Eindruck hat, jemand der erfolgreich ist, ist auch sonst gesund. Ein Mensch der eine gesunde, vitale Austrahlung oder so zumindest zurechtgerückt, von Stylisten aufgepeppt wird und der als erfolgreicher, intelligenter Mensch vermarktet wird, der erscheint durch solche negativen Meldungen vollkommen desillusionierend. Denn es scheint offensichtlich, auch hier zeigt sich das wichtigste Moment in der gesamten Kinoindustrie, der Umsatz. Ein höherer Umsatz ist zu erwarten wenn auch das Image des engagierten Schauspielers stimmt. Nur aus diesem Grund werden die Stars so hoch bezahlt, weil sie wissen, dass mit ihrem Namen, ihrem weltweit bekanntem Gesicht, eine gewisse Gewährleistung für den Marktwert des Filmes, für den die engagiert werden, gegeben ist.
    Natürlich wird der Marktwert eines Kinofilmschauspielers, der es zu einer weltweit bekannten Größe gebracht hat, durch Modelljobs für Bekleidungshersteller gemindert. Das ist eigentlich der klassische Weg des Starabstiegs. Nur in jungen Jahren ist es meistens Gewährleistet, ein Mitwirken in Fernsehserien kann für einen unbekannten Schauspieler ein Karrierestart sein (z.B. Die Strassen von San Francisco, Michael Douglas) wird ein Schauspieler älter, hat er schon höhere Dienstjahre auf dem Buckel, dann bedeutet das meist ein Abstieg. Was macht CS, wenn er nun zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt wird, wegen der Messerattacke auf seine Frau. Ein zurück zur Fernsehserie ist nicht leicht möglich.

    Die Stars werden von den Fans fast wie Götter gesehen, in den USA kommt ihnen dieses Image nicht nur auf der Ebene der Fans zu, sondern auf breiterer Ebene.

    Bitte vergebt mir, ich habe zu so einem mittelmäßigen Schauspieler ein Topic eröffnet. Seine schauspielerischen Fähigkeiten sind nicht gar zu schlecht, wahrscheinlich ist Sandra Bullocks Gütesiegel in dieser Hinsicht schlechter, nur hatte sie das Glück für passende Rollen engagiert zu werden. An diesem Beispiel sieht man es mal wieder, wird ein Schauspieler für eine Rolle engagiert mit dem seine persönlichen Chrakteristika besonders hervortreten können und die ihm gewissermaßen auf dem Leib geschrieben wurde, dann kommt man/frau manchmal mindestens die Oskarnominierung und im selben Jahr auch eine Auszeichnung für die schlechteste schauspielerische Leistung, wenn man/frau eine unglücklichere Wahl für einen anderen Job hatte (Oskar 2010 für die beste Haupdarstellerin, Goldene Himbeere für die schlechteste Haupdarstellerin 2010, 2 Nominierungen der Goldenen Himbeere für die schlechteste Hauptdarstellerin zuvor).
    Vielleicht hat Charlie eine unglückliche Wahl gehabt, bei den Jobs die er übernommen hat.
    Geändert von moustache (04.11.2010 um 02:13 Uhr)
    Wer sind die Schauspieler die uns verzaubern, die uns unterhalten; sind sie Licht und Schatten, sind sie Wahrheit, sind sie Fiktion? Ein Bild von uns allen sind sie, und sind und wissen es nicht, in uns allen.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.102

    AW: Charlie Sheen

    Zitat Zitat von moustache Beitrag anzeigen

    Natürlich wird der Marktwert eines Kinofilmschauspielers, der es zu einer weltweit bekannten Größe gebracht hat, durch Modelljobs für Bekleidungshersteller gemindert. Das ist eigentlich der klassische Weg des Starabstiegs. Nur in jungen Jahren ist es meistens Gewährleistet, ein Mitwirken in Fernsehserien kann für einen unbekannten Schauspieler ein Karrierestart sein (z.B. Die Strassen von San Francisco, Michael Douglas) wird ein Schauspieler älter, hat er schon höhere Dienstjahre auf dem Buckel, dann bedeutet das meist ein Abstieg. Was macht CS, wenn er nun zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt wird, wegen der Messerattacke auf seine Frau. Ein zurück zur Fernsehserie ist nicht leicht möglich.
    Mensch, worauf basiert denn diese Ansicht? Ich sehe dafür überhaupt keinen Anhaltspunkt. Johnny Depp und Brad Pitt und George Clooney haben auch gemodelt und sind bekannter und beliebter und erfolgreicher denn je.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Charlie Sheen

    Zitat Zitat von moustache Beitrag anzeigen
    Man leidet irgendwie mit, wenn solche Leute wie CS sich mit Alkohol vollaufen lassen und auch Kokain konsumieren.
    und wie! besonders schlimm auch das mitleid, wenn man sich die ausmaße diverser partys vorstellt, mit koks und nutten. da ist mein geteiltes leid immer am größten, in so einer haut möchte ich nicht stecken. und dann erst die villas, in denen solche leute hausen. wirklich ganz arme menschen.

    wait a minute.

    reden wir hier über leid oder neid?

    aber ich will mich hier nicht wirklich zu wort melden: was fremde menschen in ihrem privaten leben treiben hat niemanden etwas zu interessieren. klatsch & tratsch. pfui.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: Charlie Sheen


  8. #8
    Statist
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    121

    AW: Charlie Sheen

    Johnny Depp und Brad Pitt und George Clooney haben auch gemodellt, klar haben sie das, wenn die Kasse stimmt! Klar haben sie fleißig ihre Sätze gelernt und ihre Rollen gelernt. Schlüpf in das was sich jemand ausgedacht hat, antworte mit Sätzen die du gelernt hast, denn was sie sagen sollen, wenn sie zur neuesten Produktion und zu den Charakteren die sie darstellen, ein Statement abgeben sollen, hat sich auch jemand ausgedacht. Aber leider nicht sie selbst.
    Ich mache immer wieder den Fehler in Kinofilmen etwas zu sehen was es nicht ist, etwas was tiefsinnig ist und einen gewissen Gehalt hat. Die Filme haben den Gehalt die Leute zu unterhalten und den Menschen eine Welt vorzugaukeln die es nicht gibt. "We love to entertain you"....
    Die Weltstaraffen sollen meinetwegen ihre Gage abkassieren und als ganz besondere Menschen gelten weil sie reich und bekannt sind. Eben deswegen brauch niemand mehr zu fragen was sie tatsächlich sind, Leute die Sätze auswendig lernen und uns eine Welt vorgaukeln...

    Zitat Bob:
    "
    und wie! besonders schlimm auch das mitleid, wenn man sich die ausmaße diverser partys vorstellt, mit koks und nutten. da ist mein geteiltes leid immer am größten, in so einer haut möchte ich nicht stecken. und dann erst die villas, in denen solche leute hausen. wirklich ganz arme menschen.

    wait a minute. "


    Ps.: Ich brauche keine Villa, um meinen Geltungsdrang zu befriedigen und ich brauch es auch nicht, das was andere sagen und sich tatsächlich selbst ausgedacht haben, in den Dreck zu ziehen. Was mich letztlich von den Stars unterscheidet, ich hab mir meine Sätze nämlich selbst ausgedacht. Und ich bin auch nicht SchlachtiJoe, der sich mal eben Filmkritiken runterschmiert und auf den Bildschirm sudelt, ohne dabei mal an die Leute zu denken, die sich seine Texte durchlesen solllen. Mit einer farbigen, kaum verständlichen Sprache, die eine sehr versteckte Diktion hat und die man erst einmal übersetzen muß.

    Wenn es von so geringem Interesse ist, was manche Menschen in ihrem PRIVATleben tun, warum wird es immer und immer wieder veröffentlicht? Mich interessiert es eigentlich auch nicht und ich fühle mich von den Meldungen, die irgendwo an markanten Stellen erscheinen belästigt. Ob nun ein Herr, der im Fernsehen das Wetter moderiert hat, nun ein Vergewaltiger ist oder nicht, interessiert mich zum kotzen wenig, es ist eine Sache des Gerichtes darüber zu befinden.... Man wird nur zwangsläufig immer auf den Namen KACHELMANN gestoßen, ich kann das ganze schon nicht mehr hören, den Prozeß nicht, die Boulevardpresse nicht, die verschleierte mutmaßlich Vergewaltigte auch nicht und die Nachrichten von derselben und immer derselben Geschichte auch nicht und ob Brad Pitt von der wulstigen Lippe Angie mal wieder vor die Tür gesetzt wurde oder nicht, interessiert mich nicht, oder ob George Clooney seinen Koch entlassen hat, weil das Frühstücksei nicht hart genug gekocht war, interessiert mich auch nicht und ob die Denise Richards sieht, dass sie CS's Geilheit nicht befriedigen konnte weil ihr Gesichtsausdruck nun doch zu smart und softig ist, interessiert mich auch nicht und ob Russel Crowe einem Nachtportier in einem New Yorker Luxushotel ein Telefon an den Kopf geschmissen hat oder er nur ausprobieren wollte, ob das Telefon härter ist, als die Wand der Reception, interessiert mich eigentlich auch nicht, vielleicht sollte Silvester Stallone oder Nicole Kidmann in 10 jahren mal ihren Paß vorzeigen, wenn sie irgendeinen Job antreten, weil niemand mehr ihr Gesicht erkennt, wegen der vielen Schönheits-OP's, interessiert mich eigentlich auch nicht oder ob sich Tom Cruise sich sein Geld selbst in den Anus schiebt oder der Scientology Sekte, interessiert mich eigentlich auch nicht viel...usw usw usw
    Geändert von moustache (05.11.2010 um 02:19 Uhr)
    Wer sind die Schauspieler die uns verzaubern, die uns unterhalten; sind sie Licht und Schatten, sind sie Wahrheit, sind sie Fiktion? Ein Bild von uns allen sind sie, und sind und wissen es nicht, in uns allen.

  9. #9
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    AW: Charlie Sheen

    Zitat Zitat von moustache Beitrag anzeigen
    Für mich zeigt sich, wie dünn die Oberfläche manches ̶u̶̶s̶-̶a̶̶m̶̶e̶̶r̶̶i̶̶k̶̶a̶̶n̶̶i̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶s̶̶c̶̶h̶̶a̶̶u̶̶s̶̶p̶̶i̶̶e̶̶l̶̶e̶̶r̶̶s̶ Menschen ist und es nur etwas persönlichen Unglückes bedarf, um solch Entgleitungen zu machen.
    Fixed.

    Die Weltstaraffen sollen meinetwegen ihre Gage abkassieren und als ganz besondere Menschen gelten weil sie reich und bekannt sind. Eben deswegen brauch niemand mehr zu fragen was sie tatsächlich sind, Leute die Sätze auswendig lernen und uns eine Welt vorgaukeln...

    [...]

    Was mich letztlich von den Stars unterscheidet, ich hab mir meine Sätze nämlich selbst ausgedacht. Und ich bin auch nicht SchlachtiJoe, der sich mal eben Filmkritiken runterschmiert und auf den Bildschirm sudelt, ohne dabei mal an die Leute zu denken, die sich seine Texte durchlesen solllen. Mit einer farbigen, kaum verständlichen Sprache, die eine sehr versteckte Diktion hat und die man erst einmal übersetzen muß.
    Eine merkwürdig emotionale Reaktion.
    Geändert von Daniel (05.11.2010 um 02:29 Uhr)

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.102

    AW: Charlie Sheen

    Zitat Zitat von moustache Beitrag anzeigen
    Johnny Depp und Brad Pitt und George Clooney haben auch gemodellt, klar haben sie das, wenn die Kasse stimmt!
    Und Charlie Sheen hat das gemacht, weil er ein guter Mensch ist oder was?

    Klar haben sie fleißig ihre Sätze gelernt und ihre Rollen gelernt. Schlüpf in das was sich jemand ausgedacht hat, antworte mit Sätzen die du gelernt hast, denn was sie sagen sollen, wenn sie zur neuesten Produktion und zu den Charakteren die sie darstellen, ein Statement abgeben sollen, hat sich auch jemand ausgedacht. Aber leider nicht sie selbst.
    1. Da machst du dir das sehr leicht. Jeder kann Sätze auswendig lernen. Aber kann jeder die Sätze wiedergeben, wie Marlon Brando das tut? Al Pacino? Sogar Charlie Sheen. Würdest du den gleichen Effekt haben, wen du im Bowlingshirt Machosprüche reisst?

    2. Warum sollten sie sagen, was sie denken? Sagt dir denn jeder, der dir etwas verkaufen möchte die Wahrheit? Im Gegenteil, bist du hier doch sogar im Vorteil, weil du weißt, dass du mit Menschen zu tun hast, die Illusionen verkaufen.

    Ich mache immer wieder den Fehler in Kinofilmen etwas zu sehen was es nicht ist, etwas was tiefsinnig ist und einen gewissen Gehalt hat. Die Filme haben den Gehalt die Leute zu unterhalten und den Menschen eine Welt vorzugaukeln die es nicht gibt. "We love to entertain you"....
    Ja, so kann man das sehen. Eskapismus spielt ne Rolle. Aber Film ist genauso wie Malerei oder Bildhauerei Kunst. Und im Endeffekt hat die nur die Bedeutung, die du als Betrachter ihr zu geben vermagst. Wieso ist es denn ein Fehler etwas in einem Film zu sehen?

    Die Weltstaraffen sollen meinetwegen ihre Gage abkassieren und als ganz besondere Menschen gelten weil sie reich und bekannt sind. Eben deswegen brauch niemand mehr zu fragen was sie tatsächlich sind, Leute die Sätze auswendig lernen und uns eine Welt vorgaukeln...
    Wieso gehst du denn auf so ein tiefes Niveau? Und wer sagt, dass die besonders sind? Das ist wieder etwas das nur du individuell Bedeutung beimisst. Und wenn du von vorgaukeln sprichst, hat das fast schon was als wenn du persönlich beleidigt fühlst, dass der Schauspieler schauspielert.

    Ich brauche keine Villa, um meinen Geltungsdrang zu befriedigen
    Wer sagt, dass die das brauchen? Die haben einfach das Geld. Wenn ich das Geld hätte würde ich das auch machen vielleicht. Hab ich aber nicht, also kein Thema. Versteh deine aufbrausende Art an dieser Stelle nicht.

    ich brauch es auch nicht, das was andere sagen und sich tatsächlich selbst ausgedacht haben, in den Dreck zu ziehen. Was mich letztlich von den Stars unterscheidet, ich hab mir meine Sätze nämlich selbst ausgedacht. Und ich bin auch nicht SchlachtiJoe, der sich mal eben Filmkritiken runterschmiert und auf den Bildschirm sudelt, ohne dabei mal an die Leute zu denken, die sich seine Texte durchlesen solllen. Mit einer farbigen, kaum verständlichen Sprache, die eine sehr versteckte Diktion hat und die man erst einmal übersetzen muß.
    Ist das hier nicht ein Widerspruch?

    Wenn es von so geringem Interesse ist, was manche Menschen in ihrem PRIVATleben tun, warum wird es immer und immer wieder veröffentlicht? Mich interessiert es eigentlich auch nicht und ich fühle mich von den Meldungen, die irgendwo an markanten Stellen erscheinen belästigt.
    Dann lies das nicht. Dann such die nen anderen Email-Anbieter. Es gibt immer Wege dem auszuweichen. Angefangen einfach immer wegzuschalten, wenn was kommt, was dich nicht interessiert.

    Alles was du danach schreibst finde ich seltsam.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

Seite 1 von 6 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Charlie Bartlett
    Von John McCane im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 09:47
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 11:34
  3. Charlie Chaplin Filme
    Von 132313 im Forum Filme
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.01.2004, 11:24
  4. Achtung, Fertig, Charlie!
    Von TheCrow im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2003, 14:42
  5. 3 Engel für Charlie
    Von BastiS87 im Forum Filme
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.2002, 12:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36