Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Marx Brothers

  1. #1
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.462

    Marx Brothers

    Die Marx Brothers



    Harpo; geb. als Adolph Marx am 23.11.1888 in New York
    (gest. am 28.9.1964)

    Markenzeichen: Stark gelocktes (in den Filmen blondes) Haar, in den Filmen stets stumm, dauergutgelaunt, zieht aus seinem Mantel allerlei nützliches und unnützes; spielt wunderbar Harfe

    Auswahl Rollennamen: Rusty, Wacky, Punchy, Stuffy, Pinky


    Chico; geb. als Leonard Marx am 22.3.1887 in New York
    (gest. am 11.10.1961)

    Markenzeichen: Spitzer Hut, spricht mit italienischem Akzent, spielt wunderbar Klavier

    Auswahl Rollennamen: Chico, Fiorello, Antonio, Ravelli, Panello, Corbaccio, Faustino


    Groucho; geb. als Julius Henry Marx am 2.10.1890 in New York
    (gest. am 19.8.1977)

    Markenzeichen: Brille, breiter aufgemalter Oberlippenbart und aufgemalte Augenbrauen, Zigarre, bissige zynische Äußerungen; versucht stets sich an reiche Witwen heranzumachen

    Auswahl Rollennamen: Quincy A. Wagstaff, Otis B. Driftwood, Rufus T. Firefly, Hugo Z. Hackenbush, Wolf J. Flywheel

    Auch außerhalb der Filme nahm Groucho kein Blatt vor den Mund. Hier eine kleine Auswahl seiner Sprüche:

    My mother loved children - she would have given anything if I had been one.

    It looks as if Hollywood brides keep the bouquets and throw away the grooms

    Marriage is a wonderful institution. But who wants to live in an institution?

    Alimente zahlen ist wie ein totes Pferd mit Heu zu füttern

    Outside of a dog, a book is a man's best friend. Inside of a dog, it's too dark to read.

    Age is not a particularly interesting subject. Anyone can get old. All you have to do is live long enough


    Von ihm stammt auch der später von Woody Allen adaptierte Ausdruck:

    Ich möchte nie einem Club angehören, der Leute wie mich als Mitglieder hat !

    Noch heute wird von einigen das Groucho-Kostüm bei Halloween getragen.


    Nur in wenigen Filmen mit dabei waren:

    Gummo; geb. als Milton Marx am 23.10.1892 in New York
    (gest. am 21.4.1977)

    Zeppo; geb. als Herbert Marx am 25.2.1901 in New York
    (gest. am 30.11.1979)

    Ebenfalls in vielen Filmen mit von der Partie und daher scherzhaft auch als „Marx Brother“ bezeichnet:

    Margaret Dumont; geb. als Margaret Baker am 20.1.1889 in Brooklyn (NY)
    (gest. am 6.3.1965)


    Geboren und aufgewachsen sind die Brüder in New York, die Mutter kam aus Ostfriesland, der Vater aus dem Elsass. Durch den Onkel kamen sie schon früh mit dem Variete und der Bühne in Berührung. Schnell zeigte sich das humoristische und musikalische Talent der Brüder, zunächst entwickelten sie einzelne Sketche, woraus dann Comedy-Shows entstanden, die vornehmlich auf dem Broadway aufgeführt wurden und riesige Erfolge einbrachten. Danach gab es eine Radioshow und schließlich entstanden die Filme.

    Nach dem zweiten Weltkrieg zogen sich die Brüder in ihr Privatleben zurück, lediglich Groucho trat in diversen Fernsehshows auf und feierte mit der Radio- und TV-Show „You bet your life“ noch einige Erfolge.

    Die Filme:

    1929 The Cocoanuts
    1930 Animal crackers
    1931 Monkey business (Die Marx Brothers auf See)
    1932 Horse feathers (Blühender Blödsinn)
    1933 Duck soup (Marx Brothers im Krieg)
    1935 A night at the opera (Marx Brothers in der Oper)
    1937 A day at the races (Marx Brothers auf der Rennbahn)
    1938 Room service
    1939 At The circus (Marx Brothers im Zirkus)
    1940 Go west (Marx Brothers im wilden Westen)
    1941 The big store (Marx Brothers im Kaufhaus)
    1946 A night in Casablanca (Eine Nacht in Casablanca)
    1949 Love happy (Marx Brothers im Theater)


    Die meisten der Filme laufen nach einem festen und einfachen Schema ab, wobei besonders die Rollen von Groucho, Harpo und Chico jeweils nur geringfügig variierten, aber es funktioniert. Für mich sind die Filme der Marx Brothers wahre Schatzkisten und Kunstwerke an überdrehtem Slapstick, gepaart mit bissigem Wortwitz (vornehmlich durch Groucho) sowie schönen musikalischen Darbietungen. Ja selbst zirkusreife, stuntähnliche Einlagen gab es hin und wieder zu bestaunen. Wobei man eben auch die Zeit beachten muss, in der die Filme entstanden.

    Jedenfalls konnten mich die Filme der Brüder und damit die Brüder selbst schon seit meiner frühen Kindheit und Jugend begeistern und sie haben nichts an ihrem Glanz verloren. Habe richtig Lust mir die Filme, die es auf DVD gibt, zuzulegen und dann ein langes Wochenende zu machen und alle am Stück anzuschauen...
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 26. September 2017]

  2. #2
    Statist
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    73

    Re: Marx Brothers

    Zitat Zitat von Kalervo
    Die Marx BrothersGroucho; geb. als Julius Henry Marx am 2.10.1890 in New York
    (gest. am 19.8.1977)

    Markenzeichen: Brille, breiter aufgemalter Oberlippenbart und aufgemalte Augenbrauen, ...
    Der Oberlippenbart war, so meine ich, eine Fliege (Krawatten-Fliege)

  3. #3
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.462

    Re: Marx Brothers

    Eine aufgeklebte Bartattrappe gab´s nur am Anfang, später war es immer aufgemalt (was man bei genauem Hinsehen auch erkennt).

    Zitat Zitat von wiki
    Die Benutzung von Theaterschminke für Bart und Brauen entstand kurz vor einem Varieté-Auftritt, als Groucho keine Zeit mehr hatte, den falschen Bart anzukleben. Eigenen Angaben zufolge hatte er schlicht und ergreifend keine Freude an der allabendlichen schmerzhaften Entfernung desselben
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 26. September 2017]

  4. #4
    Statist
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    73

    Re: Marx Brothers

    Zitat Zitat von Kalervo
    Eine aufgeklebte Bartattrappe gab´s nur am Anfang, später war es immer aufgemalt (was man bei genauem Hinsehen auch erkennt).
    Ja, so steht's in den meisten Quellen. Mir war halt unter anderem bei dem obigen Foto aufgefalle, dass der Bart unmöglich nur aufgemalt sein kann. Bei Die Marx Brothers im Krieg(Duck Soup), dem bedeutendsten aller Marx-Filme, trägt er jeden Falls irgendwas auf der Oberlippe. Ich dachte, es wäre eine Fliege. Ein Bart war es auf jeden Fall nicht.

    Auch Groucho:

    Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

    Military intelligence is a contradiction in terms.

    Das versteht ein Vierjähriger! Man bringe mir einen Vierjährigen, schnell!
    (aus Duck Soup)

  5. #5
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.462

    Re: Marx Brothers

    Müsste mir Duck soup mal wieder anschauen... aber auf dem (aus dem Film stammenden) Bild sieht´s gemalt aus...

    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 26. September 2017]

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.945

    AW: Marx Brothers

    gestern nacht Duck Soup gesehen, mein erster Marx Brothers. habe mich davor stets gedrückt, weil mir ausschnitte immer suggerierten, es gehe auschließlich um zirkus-clown-humor. davon ist zwar gerade durch die figur von Harpo auch eine menge enthalten, läuft aber im gesamten durch jede menge wortwitz nicht nur auf dieser schiene. Groucho hat mir da mit seiner batzigen art am besten gefallen.
    hat sich angefühlt wie einen live-action/animated Looney Tunes zu sehen, bei dem ein seriös agierendes umfeld durch total anarchistisch agierende trickfiguren attackiert wird - nur in dem fall 'reale trickfiguren', nämlich die Marx Brothers. vom prinzip her gefällt mir das und hat mir auch einige gute lacher beschert. im gesamten empfand ich den film allerdings ein wenig unausgewogen, gerade der letzte teil im krieg wirkt herunter gerasselt, mit überhaupt keiner acht mehr auf eine saubere szenen-verknüpfung. könnte natürlich auch eine bewusste steigerung und ein finale des ganzen unsinns darstellen, der sich auf den filmischen stil ausbreitet, aber so vom ersteindruck hat es mir doch besser gefallen, als die tobende albernheit nur innerhalb des bildes stattfand. auch empfand ich die ganze story jetzt nicht wirklich als beißende kriegs-satire oder ähnliches, dafür waren die konflikte einfach zu zahm und weltfremd gestrickt.

    aber gefällt. werde wohl nach und nach immer mal wieder einen angucken.

    obligatorische frage an die fans: welcher ist der beste?
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    Hauptdarsteller Avatar von WormyLittleFerret
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    6&çkkkx
    Beiträge
    678

    AW: Marx Brothers

    Ich nehme an, du hast schon einen der ganz grossen "Marx Brothers"-Filme gesehen. Dass "A Night at the Opera" und "A Day at the Races" von einem Regisseur verwirklicht werden sollten, den Groucho als Faschisten bezeichnete, habe ich ja schon in einem anderen Topic erwähnt. Diese Filme zeichnen sich wie einige Laurel und Hardy-Filme der Zeit (etwa "Fra Diavolo", 1933) nicht zuletzt durch die eingebaute kitschige Liebesgeschichte aus, der zum Happy End verholfen werden soll.

    Insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg liessen die Jungs merklich nach, was wohl auch mit den Restriktionen der Zeit zu tun hatte. Dennoch warten auch die letzten Streifen mit einzelnen Szenen auf, die es in sich haben. So durfte u.a. ein späterer Star in "Love Happy" einen wahrhaft fulminanten Kurzauftritt hinlegen:

    krx~9tf*lb8ouuuu% - Blog

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    AW: Marx Brothers

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    obligatorische frage an die fans: welcher ist der beste?
    Duck Soup

  9. #9
    Hauptdarsteller Avatar von WormyLittleFerret
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    6&çkkkx
    Beiträge
    678

    AW: Marx Brothers

    Zitat Zitat von KeyzerSoze Beitrag anzeigen
    Duck Soup
    Oiinspruch: "A Night at the Opera"! Ist zwar bereits ohne Zeppo, wartet aber mit der legendären Szene in der Schiffskabine auf.

    krx~9tf*lb8ouuuu% - Blog

  10. #10
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.462

    AW: Marx Brothers

    Solche legendären oder zumindest besonderen Szenen gibt es ja nahezu in jedem Film, meist mehrere. Darum ist es auch schwer einen Film besonders herauszuheben. Für mich ist es knapp Go West, auch wenn ich damit vermutlich in der Minderheit bin.
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 26. September 2017]

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Band of Brothers
    Von spamdora im Forum Serien
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 00:49
  2. Four Brothers DVD
    Von WumWendelin im Forum Home Entertainment
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 22:57
  3. The Brothers Grimm (Brothers Grimm)
    Von Anne im Forum Filme
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 17:42
  4. The Blues Brothers
    Von NobbiUSA im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 00:06
  5. Band of Brothers
    Von VJ-Thorsten im Forum Serien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.2002, 17:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36