Hat schon jemand eine Folge gesehen?
Der Text aus der Frankfurter Rundschau klingt sehr vielversprechend:
Schwarzer Tag bei Mama
RTL 2 zeigt Kevin Williamsons "CSL - Crime Scene Lake Glory"
VON HARALD KELLER

[...]
Aktuell startet auf RTL 2 mit CSL - Crime Scene Lake Glory eine Serienproduktion aus der Feder von Kevin Williamson, der unter anderem mit der Scream -Trilogie und der Ironie getränkten Teen-Soap Dawson's Creek hervorgetreten ist. Zuletzt war der zeitweilig als Wunderkind gefeierte Williamson ohne Fortüne. 1999 wurde Wasteland , eine Serie um Leben und Streben von sechs New Yorker Mittzwanzigern, nach nur drei Folgen abgesetzt. Glory Days , so der Originaltitel von CSL - Crime Scene Lake Glory , brachte es Anfang 2002 gerade noch auf zehn Folgen.

Williamsons makabre Krimierzählung kam vermutlich zur Unzeit - wenige Monate nach dem Attentat aufs World Trade Center in New York mochte das Publikum über aberwitzige Mordgeschichten nicht lachen.

Vielleicht hätten die Auftraggeber beim ursprünglichen Serienentwurf bleiben sollen. Darin hatte sich Williamson auf die Psyche eines ausgebrannten Bestsellerautors konzentriert. Ein Pilotfilm dieses Inhalts war fertig gestellt, aber abgelehnt worden.

In der jetzigen Fassung wird der in seinen Geburtsort heimkehrende Schriftsteller Mike Dolan (Eddie Cahill) von einem mysteriösen Brief angelockt. Der enthält nur wenige Zeilen: "Du hattest Recht - es war kein Unfall. Dad." Nun ist Dad aber seit langem tot. Wer also hat das Schreiben verfasst?

Diese Frage ist nicht das einzige Rätsel, das Dolan erwartet. Schon während der Anreise per Fähre wird er in einen Mordfall verwickelt. Bei der Gelegenheit lernt er eine Pathologin (Poppy Montgomery) kennen, die recht eigenartigen Experimenten nachgeht. Besonders willkommen ist Dolan im Inselstädtchen Glory übrigens nicht - mehrere Bewohner haben sich in den karikierenden Darstellungen seines Debütromans wiedererkannt. So kommt es, dass ihn die eigene Mutter zur Begrüßung mit Tinte überschüttet. Dolans lakonischer Kommentar: "Heute ist ein schwarzer Tag für mich."

CSL - Crime Scene Lake Glory ist, wie bei Williamson üblich, durchsetzt mit geistreichen Dialogen und vielerlei Anspielungen auf hohe Literatur und triviale Filme. Tschechows Die Möwe findet ebenso Erwähnung wie Das Schweigen der Lämmer, Der Exorzist trifft auf den Zauberer von Oz . Mit unter anderem Theresa Russell und Frances Fisher hat die Serie eine attraktive Besetzung zu bieten; für die Produktion zeichneten die Hollywood-Mogule Bob und Harvey Weinstein verantwortlich.
(FR vom 16.03.05)

Der "deutsche" Titel ist natürlich hochgradig doof und es ist schon peinlich, wie man hier versucht, sich an den Erfolg von CSI ranzuhängen. Die beiden bisherigen Folgen hab ich leider verpasst...