Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Jugendgericht u.a.

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    24.10.2001
    Ort
    In NL bei Aachen
    Beiträge
    54

    Jugendgericht u.a.

    jeder wird schon eine der, mittlerweile auch, zahlreichen Gerichtsshows gesehen haben oder??? Nun, ich finde das an sich ja nicht schlecht, aber die ausgedachten Fäelle beim Jugendgericht, schreien geradezu nach Inventionen, und Barbara Salesch meint sie ist unbesiegbar. Streit um 3 ist schlecht gespielt. Also die vermarktung könnte besser sein.
    Was meint ihr???
    Hasta la vista, baby. And thats the way it goes.

  2. #2
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Jugendgericht u.a.

    Prinzipell ist die Idee nicht schlecht. Nur sind die Schauspeilerischen Lesitungen soooo darmaßen mieserabel, das verdirbt den ganzen Spaß.

    Man sollte Fernsehen bei richtigen Fällen zulassen, so wie teilweise in den USA. Ich würd' zum Beispiel gerne den Daum-Fall sehen.
    If it wasn't this... it'd be something else.

  3. #3
    Statist
    Registriert seit
    21.10.2001
    Ort
    Bocholtz in Holland nähe von Aachen
    Beiträge
    150

    Jugendgericht u.a.

    Typisch für die heutige Gesellschaft, das sie an Gerichtsverhandlungen teilnehmen will, besonders wenn es um bekannte Personen oder extrem schlimme Fälle geht.

    Aber es geht wohl nicht mehr anders.

  4. #4
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Jugendgericht u.a.

    Ich kann natürlich nicht für die Gesellschaft sprechen, und es gibt mit Sicherheit auch viele aus der BigBrother und RTL2 Fraktion, die sich Gerichtshows nur anschauen, weil sie geil auf die Taten ,Urteile und Skandale sind.

    Ich für meinen Teil habe jedoch nur Interesse an Gerichtsverhandlungen, weil mich die deutsche Justiz interresiert. Das kannst du vielleicht nicht nachvollziehen, aber ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, Jura zu studieren (das aber wieder verworfen, vorerst) . Meine Interesse ist also rein fachlich.

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: NickySantoro am 2001-10-26 23:27 ]</font>
    If it wasn't this... it'd be something else.

  5. #5
    Statist
    Registriert seit
    21.10.2001
    Ort
    Bocholtz in Holland nähe von Aachen
    Beiträge
    150

    Jugendgericht u.a.

    Auch ich habe vor Jura zu studieren, aber deswegen muss ich mir noch keine Fernsehshows ansehen.

  6. #6
    Statist
    Registriert seit
    24.10.2001
    Ort
    In NL bei Aachen
    Beiträge
    54

    Jugendgericht u.a.

    Naja genau das meine ich. Schlecht dargestellt und dem Geschack der breiten masse angepasst! Keine Privatsphäre. Und richtig gute Fälle gibts auch nicht. Leider. Und ausserdem is es echt dumm das RTL und Sat1 immer alles abkupfern was Quoten bringt.
    Hasta la vista, baby. And thats the way it goes.

  7. #7
    Statist
    Registriert seit
    21.10.2001
    Ort
    Bocholtz in Holland nähe von Aachen
    Beiträge
    150

    Jugendgericht u.a.

    Tja, die Sender versuchen halt die höchst möglichen Qouten einzufahren.

  8. #8
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    19.09.2001
    Ort
    Nirgendwo in Bayern
    Beiträge
    467

    Jugendgericht u.a.

    Ich find die sendungen ganz ok.
    Nur sind die Schauspieler bei allen Gerichtsserien so unglaublich schlecht.
    das hört sich wie auswendig glernt und dann aufgesagt an.

  9. #9
    Statist
    Registriert seit
    24.10.2001
    Ort
    In NL bei Aachen
    Beiträge
    54

    Jugendgericht u.a.

    Danke. Es ist schon interessant wie verschieden und dennoch gleich die Meinungen sind. Aber wenn man das Resume betrachtet: Es liegt an der Darstellung, nicht an der Idee. Das war ganz genau meine meinung(+zu viele der Sendungen)
    Hasta la vista, baby. And thats the way it goes.

  10. #10
    laertes
    Gast

    iudex non schauspulat

    also, ich studiere sogar jura. und das, was in diesen shows gezeigt wird, hat mit der (gerichts-)wirklichkeit so wenig zu tun wie - verzeiht mir! - till schweiger mit schauspielerei.

    interessant für mich ist allerdings folgendes phänomen (darüber nachdenken lohnt sich!):
    einer der vielen strafprozessualen grundsätze ist der der öffentlichkeit. will sagen: jeder kann zum strafgericht in seinem bezirk oder sonstwo innerhalb deutschlands stiefeln, sich den spektakulären mordprozess oder aber die kleine schlägerei aussuchen - je nach belieben - und dann live! echt! in farbe! hautnah! rechtsprechung in deutschland miterleben. JEDER! (solange der sitzplatzvorrat reicht)
    aber die meisten begnügen sich mit fake-tv. echte juristische arbeit ist zugegeben sehr anstrengend. wenn man als publikum auch nur die hauptverhandlung (das 'spannendste' am ganzen) miterlebt, so kann eine solche durchaus an der geduld zehren. deswegen präferiert man und frau wohl das court-fast-food.

    naja. bischn anspruchslos war es ja stets, das fernsehvolk.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36