Series Cast



Season1:
ich bin froh, dass ich dran geblieben bin. Mein großes Problem mit der Serie: 2/3 der Folgen der ersten Staffel waren Case of the Week Folgen. Dennoch hat mich die Serie nach und nach immer mehr gewonnen, aufgrund der mutigen Storyline, die aufgrund ihres Umfangs (Wir haben parallele Universen, Zeitreisen, Wurmlöcher etc.) und des ein oder anderen Bösewichts (die haben sich tatsächlich getraut Gorilla Grudd in einer Live Action Serie zu verwenden ... und sogar ziemlich überzeugend) eigentlich zum Scheitern verurteilt war. Doch irgendwie funktioniert das dann doch alles. Dazu gibts einen grandiosen und hervorragend gespielten Antagonisten (auch wenn er mir etwas zu früh gezeigt wurde) und ein Finale bei dem kein Auge trocken bleibt. Wenn die jetzt noch die Proceduals in den Griff bekommen, dann könnte das echt was werden ... das Potential ist definitiv da.

Kevin Smith = Me am Ende der ersten Staffel (er erzählt leider schon was zur Story, ab 1:04 die Reaktion)


Season 2:
Zwar immer noch ab und an Case of the Week, aber es wird dabei im Hintergrund so unglaublich viel für die Hauptstory aufgebaut, so dass es mich nicht wirklich gestört hat. Die Charaktere sind klasse, der Antagonist ist erneut nahezu perfekt und das Ganze ist teilweise so abgefahren in Sachen Zeitsprünge und parallele Welten und das angesprochene Potential wird dieses Mal deutlich besser genutzt. Einziger kleiner Kritikpunkt ist in meinen Augen das Finale... aber nur weil es zumindest für den erfahrenen Serienschauen relativ vorhersehbar und leider nicht so emotional wie in Staffel 1 war ... gut, letzteres zu toppen wäre sicher schwer gewesen ... freue mich schon auf Nr. 3...