Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Chosen

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Chosen

    Fiese kleine Serie, die ich grad in der ersten Staffel auf "13thStreet" gesehen hab. Staffeln 2 und 3 folgen an den kommenden Montagen, plus glaube Wiederholungen der ersten Staffel). Jede Staffel nur 6 Episoden lang, die aus jeweils nur 25 Minuten bestehen. Milo Ventimiglia (der Peter Petrelli aus "Heroes") spielt darin die Hauptrolle eines Anwaltes, der eines Morgens eine ominöse Box vor seiner Tür findet. Darin befindet sich eines großes Uhrenwerk, ein Foto eines Unbekannten mit einem "Ablaufdatum" und eine Knarre. Ventimiglia wird noch an der Türe stehend selbst knapp von einer Kugel verfehlt. Es kristallisiert sich heraus, daß eine unbekannte (menschliche) Macht sich einen Spaß daraus macht irgendwelchen Menschen, die sie allerdings genau kennen und auch "verwanzt" haben und beobachten, Fotos von Fremden schicken, die diese innerhalb weniger Tage ermorden müssen. Tun sie dies nicht, geschieht ihren eigenen Angehörigen Entsprechendes. Außerdem stehen diese Leute selbst wiederum mit Ablaufdatum-Foto in Köffern anderer Wildfremder, die wiederum den Auftrag haben ihrerseits diese zu töten. Klingt verwirrend, ist es auch. Außerdem scheint die Polizei zumindest teilweise mit involviert, also auf Hilfe braucht Dasjenige nicht hoffen.
    Die Serie beschreibt nun also in natürlich angesichts der knappen Zeit, die sowohl der Episodenhandlung an sich, als auch den widerwilligen Bürgern-die-zu-Auftragskillern-werden-sollen die Gewissenskonflikte und Ängste dieser Personen, sowie natürlich deren einerseits Wut und andererseits Ausgeliefertheit in diesem perfid-perversen "Spiel", welches die "Wächter" anscheinend aus purer voyeuristischer Dekadenz heraus betreiben.

    Bin gespannt auf Staffeln 2 und 3 und ob sich das Konzept weiter trägt über die fortwährende Handlungszeit oder irgendwann totläuft.

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.503

    AW: Chosen

    Habe die ersten sechs Folgen an den vergangenen Montagen auch gesehen. Fand die Ausgangssituation recht interessant (sehr verwirrend finde ich diese allerdings nicht, im Grund das älteste "Spiel" der Welt: fressen oder gefressen werden). Die ersten drei Folgen ließen sich dann auch ganz gut an, aber die zweite Hälfte fand ich dann doch eher mau, storytechnisch unrund, teilweise in die Länge gezogene Abläufe (wie es bei fortlaufenden, "spannungssteigernden" Serien nicht selten ist), seltsame Dialoge, zweifelhaftes Verhalten der Hauptfigur, und zu allem Überfluss war auch die Synchro mangelhaft.

    Die Zwickmühle in der sich die Hauptfigur befindet und deren Gewissenskonflikte sind durchaus ganz gut dargestellt, anfangs ist es auch recht spannend, aber spätestens ab Folge 4 verliert es deutlich. Werde die Serie daher nicht weiter verfolgen.
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

Ähnliche Themen

  1. Buffy the Vampire Slayer - The Chosen Collection
    Von *samaire* im Forum Home Entertainment
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 13:37

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17