Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Fortsetzungsgeschichte

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Fortsetzungsgeschichte

    Ergänzend zum Wörterkette-Thread hier die Fortsetzungsgeschichte. Regeln: Keine, außer einer fest vorgeschriebenen Anzahl von 10 Sätzen. Nicht mehr und nicht weniger!
    Ich hoffe auf Beteiligung, denn Doppelposts sind natürlich nicht erlaubt.
    Am Ende bitte noch ein "Fortsetzung folgt..." setzen, um dem Fortsetzungsgeschichten-Charme optisch gerecht zu werden.


    Karl wachte auf. Immer noch benommen von dem vortägigen Exzess, schaute er blinzelnd auf seinen Videorecorder um die Uhrzeit festzustellen. Den kompletten Vormittag hatte er verschlafen, stellte Karl resigniert fest. Aber das war nichts neues. Er konnte sich nicht entsinnen in den letzten vier Jahren zu einer, als allgemein angesehenen, normalen Uhrzeit aufgestanden zu sein. Langsam erhob er sich aus seiner Couch und trat mit seinen nackten Füßen in eine Bierdose, die unter dem Druck ächzte und sich durch die Verformung um seinen Fuß klammerte. Karl trottete ins Bad, begleitet von einem metallischen Geräusch, das bei jedem zweiten Schritt erklang. Dort angekommen, wagte er einen Blick in den Spiegel, der jedoch durch einen Haufen angetrockneter Zahnpastaflecken und anderem Schmutz, nur ein surreales Bild wiedergeben konnte. Ist wahrscheinlich besser so, dachte sich Karl und griff zur Zahnbürste. Die Borsten sahen aus, als hätte sich jemand sorgfältig bemüht, jeder Borste ihren individuellen Winkel zu verleihen.

    Fortsetzung folgt...
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.503

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Er drückte die kläglich aussehende Zahnpastatube, bis sie einen kleinen Rest ihres Inneren preisgab, und schmierte den blau-weiß-schimmernden Karieskiller auf die verwuschelten Borsten. Als er so putzte und schrubbte hatte er Zeit zum Nachdenken, doch sein Großhirn war noch im Stand-by-Modus und noch nicht ganz bereit für die vielen Aufgaben des Tages. Nach knapp drei Minuten intensiver Zahnpflege spülte er seinen Mund mit kaltem Wasser aus und spuckte die letzten Reste dessen, was nicht in seinen Mund gehört, in das reinigungsbedürftige Becken. ´Wenigstens ist der fahle Geschmack nun weg´, dachte sich Karl. Er wandte sich zur Dusche und beäugte diese misstrauisch. Karl testete das Wasser, es war kalt, zu kalt seiner Meinung nach und er verwarf den Gedanken, seinem Körper die notwendige Erfrischung zu gestatten. ´Auf einen Tag mehr oder weniger, kommts auch nicht mehr an´, rechtfertigte sich der Endzwanziger vor sich selbst. Sich am Hinterteil kratzend schlurfte er in Richtung Couch, warf sich müde aber nicht unelegant auf selbige und griff zur Zigarettenschachtel. Die kurz aber intensiv auflodernde Flamme, als sich Feuerzeug und Zigarettenspitze trafen, erleuchtete den Raum und zeigte für einen kurzen Moment die wilden Umrisse des Inventars. ´Mal sehen, was in der Glotze läuft´ murmelte er vor sich hin, was den Glimmstengel in seinem linken Mundwinkel wie wild tanzen ließ, er schaltete seinen Fernseher an und während seine Augenlider immer schwerer schienen, verfolgte er das bunte Treiben in der Flimmerkiste, da klopfte es an der Tür.

    Fortsetzung folgt...
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  3. #3
    Regisseur Avatar von VJ-Thorsten
    Registriert seit
    27.01.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.791

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Argwöhnisch machten sich seine Augen auf den Weg entlang des zugemüllten Flures hin zur Tür. Der Blick schmerzte. Natürlich nicht ob des vorherrschenden Chaos wegen, sondern vielmehr auf Grund eines stechenden Schmerzes hinter seiner Stirn. Karl stand auf, vielleicht ein klein wenig zu rasch, denn sein Kreislauf kam nicht ganz mit und bescherte ihm ein unangenehmes Schwindelgefühl. Egal, dachte er bei sich und taumelte mehr oder weniger der Wohnungstür entgegen um nachzusehen wer ihn denn da verdammt noch mal in seiner Katerstimmung nun stören möchte.
    Durch den Spion war nichts zu erkennen. Der Hausflur lag in vollkommener Dunkelheit. Achselzuckend und in der Annahme das sein Exzessgeplagter Körper ihm nur einen weiteren Streich gespielt hatte, macht er sich auf den Rückweg zur verheißungsvoll dastehenden Couch, welche für die Ruhe und Entspannung stand, die er gerade jetzt ungemein nötig hatte.
    Tock Tock Tock.
    Einerseits erleichtert, da es das erste Klopfen offensichtlich doch keine Halluzination gewesen war und andererseits erbost da das gesamte Couchszenario erst einmal aufgeschoben werden musste, riss Karl die Wohnungstür auf.

    Fortsetzung folgt...
    Burt, are we fuck-ups?

  4. #4
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Vor ihm stand sein Kumpel Rick, der mehr tot als lebendig zu sein schien.
    Rick sah aus, als hätte er seit der durchgekoksten letzten Nacht kein Auge zugemacht.
    "Ich habe großen Mist gebaut." stammelte Rick, während langsam der Schweiss seine Stirn runterlief.
    "Komm erstmal rein, bevor dich die Nachbarn sehen." sagte Karl und schob ihn durch die Tür.
    Rick torkelte direkt auf Karls Couch zu, liess sich fallen und griff nach dem Tütchen mit dem weissen Pulver, der Scheckkarte und der Rasierklinge, die auf Karls Tisch lagen. Mit zitternden Fingern versuchte er die Karte vom Tisch zu nehmen, was jedoch misslang, da sie an dem Bierfilm kleben blieb, der sich fast über die gesamte Tischplatte zog.
    "Du könntest mal wieder etwas putzen, du Sau." sagte Rick.
    "Halts Maul und erzähl." erwiderte Karl.

    Fortsetzung folgt...
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  5. #5
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    "Also..." begann Rick, während er umständlich die Plastiktüte öffnete und das weiße Pulver vorsichtig auf eine DVD-Hülle schüttete. Requiem For A Dream. Einer von Karls Lieblingsfilmen, aber er hatte es aufgegeben, ständig Rick zu ermahnen, er solle doch gefälligst sein Koks auf einem weniger bedeutendem Film ziehen.
    "...kannst du dich noch an die Tussi von gestern Abend erinnern?" fuhr Rick fort.
    "Welche? Du hast gestern mit zwei rumgemacht: Die eine mit den dicken Titten oder die andere...diese dürre mit den gefärbten Haaren?" fragte Karl und probierte dabei möglichst desinteressiert zu wirken, denn Rick konnte ziemlich ausschweifend werden.
    "Weder noch..." Rick grinste verschwörerisch und fischte einen Kassenbon aus seiner Hosentasche, rollte ihn routiniert zusammen und zog eine Line Koks. Leicht zitternd reichte er Karl die Hülle und den Bon. Karl winkte ab: "Ich muss erstmal duschen gehen, bevor ich mir wieder was reinhaue. Ich hasse es, ungeduscht drauf zu sein."
    "Du mit deinen komischen Ticks. Jetzt zieh' die Scheiße, damit ich dir erzählen kann, was abgegangen ist!"
    Karl seufzte. Natürlich zog er auch noch eine Line Koks, aber ein wenig Überredung musste sein, das hatte Tradition.

    Fortsetzung folgt...
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  6. #6
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.503

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    "Nun", setzte Rick an, "ich rede von Lenka, der kleinen Blonden mit dem geilen Hinterteil, die seit kurzem erst im Goldfisch arbeitet". "Ach die", erkannte Karl, "die ist mir noch gar nicht so richtig aufgefallen, ich gebe mich doch nicht mit niedrigem Personal ab"! Rick schüttelte debil grinsend den Kopf, und wäre er nicht gerade extrem glücklich gewesen, da die eben eingeführten Stoffe ihre Wirkung bereits entfalteten, hätte er Karl sicherlich laut angebrüllt und Vorhaltungen gemacht. Stattdessen fuhr er einfach fort, "Du hast doch keine Ahnung, die ist echt süß." "Das ist Schokolade auch, trotzdem sollte man manche Sorten einfach meiden". "Zieh Dir endlich den Stoff rein, sonst laberst Du noch mehr von diesem pseudointelektuellen Quatsch; außerdem wird er schlecht, wenn er zu lange an der frischen Luft ist," Rick lachte affig und unkontrolliert. ´Frische Luft?´, Karl wunderte sich und zog den weißen Glücksstoff begierig auf. "Ich hatte ihr in meinem Rausch wohl zuviel Trinkgeld gegeben, als ich jedenfalls auf dem Parkplatz meinen Wagen suchte, hörte ich plötzlich eine Stimme sagen "du hast zuviel geben mir", ich drehte mich um und sah sie, mit ihrem netten, unschuldigen lächeln streckte sie mir ihre Hand mit 20 Euro entgegen. "Nein, nein, passt schon..." entgegnete ich. "Danke, du sehr nett..." und nach einer kleinen Pause änderte sich ihr Gesicht in einen verzweifelten Ausdruck, "du helfen mir, ich großes Problem !?"

    Fortsetzung folgt
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  7. #7
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Karl bemerkte erst jetzt, dass er und Rick sich ab einem bestimmten Zeitpunkt aus den Augen verloren haben mussten.
    Was habe ich eigentlich noch gemacht? Wie bin ich heimgekommen? Karl überlegte angestrengt, verwarf den Versuch aber wieder schnell, denn ein Blackout nach einer durchzechten Nacht gehörte zu Karl wie das Amen zum Gebet.
    "...auf einmal drückt die mir voll das Ohr!"
    Langsam drang Ricks Stimme wieder in den Bereich des Erfassbaren, denn Karl nahm sich vor seine Grübeleien auf einen ruhigeren Moment zu verschieben.
    "Scheisse, Rick, komm' auf den Punkt!" entgegnete Karl, in der Gewissheit, dass Rick nichts von seiner geistigen Abwesenheit bemerkt hatte. Wenn Rick erstmal anfing eine Story zu erzählen, konnte ihn keiner mehr bremsen. Würde man ihn vor eine Wand stellen, ständen die Chancen nicht schlecht, dass er sie irgendwann durch sein Geschwafel zum Einsturz bringen würde. Wie Tropfen, die stetig einen Stein aushöhlen. Nur in Ricks Fall müsste man das eher mit einem Wasserfall vergleichen.
    Plötzlich bemerkte Karl einen silbernen Koffer neben Rick auf dem Boden stehen, den dieser wohl unauffällig mit in die Wohnung gebracht haben musste. Karl witterte Ärger und eine Menge Probleme.

    Fortsetzung folgt...
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  8. #8
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.503

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Karl sprang wütend auf und wenn Blicke töten könnten, würden sich Ricks Erben nun freuen, „was für eine Scheiße schleust Du Volltrottel mir hier ein?“ Karl zeigte mit erregt-zittriger Hand auf den silbernen Samsonite.
    „Ruhig Blut mein Freund, ruhig Blut“, versuchte Rick seinen Kumpel zu besänftigen. „Fick dich und dein Scheiß ruhig Blut, wegen dir gehe ich nicht in den Knast... nicht mehr!“ „Man Karl, jetzt halt doch mal den Ball flach, wie kommst du denn drauf, dass da was unkoscheres drin ist ?“ „Ganz einfach, mein Freund: eine schöne Unbekannte aus Osteuropa, ein geheimnisvoller Koffer und Du... das riecht nicht nur nach Ärger, das sieht nicht nur aus wie Ärger, das ist Ärger ! In der Wikipedia gibt´s Bilder von den drei Gegenständen zu dem Begriff Ärger!“
    Karl betonte jedes Mal das Wort Ärger auf seine spezielle Weise, für die seine Freunde ihn gleichermaßen mochten wie verfluchten, abhängig davon, ob sie nur Zuhörer seiner verbalen Stakkato-Angriffe waren, oder Betroffene.
    Rick lehnte sich erhaben und mit Coolness vollgepumpt zurück und lächelte fast schon arrogant, „Karl, mein Freund, dieser Koffer bedeutet für uns wahrscheinlich das Ende allen Übels, der Beginn eines sorgenfreien Lebens!“ Langsam kam Karl wieder runter, „ach ja... na das möchte ich erleben!“

    Fortsetzung folgt...
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Außerhalb, auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Appartementanlage, saß eine düstere Gestalt in einem dunkelblauen BMW. Mit einem Fernglas vor den Augen und einem mittlerweile kaltem Kaffee in der freien Hand, beobachtete Big D's rechte Hand das Geschehen. "Was für Verlierer...", dachte er laut und schlürfte die letzten Reste aus dem Plastikbecher. Er hatte gesehen, worauf er die ganze Nacht lang gewartet hatte. Sein Kontaktmann hatte ihm nichts über den Aufenthalt des Vollidioten sagen können, der den Koffer an sich gebracht hatte. Dafür die Adresse seines Drogenfreundes und seine Intuition sagte ihm, dass es wohl nicht lange dauern würde, bis der Glücksvogel seinem Kumpan die Ware zeigen würde.
    Gerade öffnete der hässlicherer von beiden den Koffer und goldenes Licht warf sich in die Gesichter der zwei. Der eine von beiden glotzte blöd und wortlos auf den Inhalt des Koffers, während der andere ihn anblickte und wie ein Wackeldackel die Reaktionen seines Kumpels kommentierte.
    Big D's Mann vor Ort öffnete das Handschuhfach und tauschte das Fernglas gegen eine Pistole. Er lud die 9mm Halbautomatik durch, steckte sie in die Jackeninnentasche und stieg aus dem BMW.

    Fortsetzung folgt...
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  10. #10
    laertes
    Gast

    Re: Fortsetzungsgeschichte

    Mit großen Schritten stieg der unheimliche dunkle Fremde, Big D.s rechte Hand - wir nennen ihn aus Datenschutzgründen nur T. Schweiger, oder nein: besser Till S. (diesen Namen hatten ihm seine "Arbeitskollegen" schon am ersten Tag verliehen, weil er beim Sprechen die Zähne nicht auseinanderbekam), - über die Motorhaube auf das Dach seines BMW und drehte sich im Kreis, die Augen geschlossen. Einmal nur wie Michael Jackson fühlen, flüsterte er, und spannte den Regenschirm auf. Dann brüllte er los. Das tut so gut, dachte er, und freute sich schon auf die nächste Folge Gilmore Girls, die er am Abend zu sehen beabsichtigte.
    Aber erstmal diesen Job zu Ende bringen, irgendwer musste ja das Geld verdienen, und wenn seine Frau es nicht tat, wer sonst?: sein Sohn etwa, der Troglodyt?
    Er ging zur Haustür, öffnete sie, trat ins Treppenhaus, schloß die Haustür, öffnete sie wieder, trat wieder hinaus, schloß sie von außen - diese Kontrollzwänge machen mich fertig, dachte er -, ging zu Auto, wusch sich die Hände, ging zur Tür, öffnete sie, trat ins Treppenhaus, schloß die Tür hinter sich und begab sich dem oberen Stockwerk hinzu, auf den äußeren Enden der Treppenstufen, weil die knarren nicht so laut wie die Mitte. Besser wäre natürlich gewesen, er hätte eine Brille dabeigehabt gehabt, dann hätte er bemerkt, dass die Treppe aus Stein war. Egal.
    Er stand vor der Tür, die Waffe im Anschlag (sagt man so, oder?), hob das Bein und trat mit voller Wucht dagegen, die Tür sprang auf, er sprang rein, rief: "Alle die Schnauze halten und bloß ruhig bleiben!"
    Die beiden Verlierer kuckten (mit k!) ihn ängstlich an, der geöffnete Koffer vor ihnen auf dem Tisch, und er sagte: "Jetzt bekommt ihr die Rechnung für eure sexistischen Dialoge auf niedrigstem Niveau: 'Tussi, dicke Titten, Blonde mit dem geilen Hinterteil' und so weiter, jaja, da schaut ihr, ich weiss alles über euch... und jetzt bekommt ihr zu spüren, was Schmeruz ist: ihr sollt endlich lernen, die Frauen zu respektieren!"

    Fortsetzung folgt...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17