Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

  1. #1
    Zuschauer
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    5

    Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Hallo,

    ich suche dringend ein paar Menschen, die mir mit ihren Erfahrungen helfen können...

    Weiß jemand was über die Aufnahmeprüfung für Filmwissenschaften in Mainz?
    Muss nächste Woche hin und weiß gar nicht konkret, was auf mich zukommt.



    Bitte helft mir, meine Aufregung zu lindern!

  2. #2
    Statist
    Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    93

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Du bist nicht das Ergebnis deiner Aufnahmeprüfung.

    Mehr kann ich dir auch nicht helfen.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Ich hab folgendes herausgefunden:

    JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ

    FILMWISSENSCHAFT
    HOCHSCHULAUSWAHLPRÜFUNG

    Gemäß dem Entwurf zur Änderung der Grundordnung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Teil 15: Hochschulauswahlsatzung, Stand: 28. 04. 2005, wird das Fach Filmwissenschaft ab Sommer 2005 für StudienbewerberInnen zum Wintersemester 2005/06 erstmals eine Hochschulauswahlprüfung durchführen, mit der das Fach 60% der pro Semester insgesamt aufzunehmenden Studierenden auswählen wird. Die Prüfung findet für jedes Semester statt.
    Geprüft werden 60 BewerberInnen.
    Die Vorauswahl dieser BewerberInnen erfolgt durch das Studierendensekretariat der Johannes Gutenberg-Universität nach der Abitur-Durchschnittsnote. Das Studierendensekretariat lädt die Ausgewählten etwa zwei Wochen nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist schriftlich zur Aufnahmeprüfung ein.

    Die Aufnahmeprüfung für das WS 2006/07 findet statt im Seminar für Filmwissenschaft, Medienhaus, Wallstraße 11, Mainz, und zwar vom 10. bis zum 12. August 2006. Sie besteht aus zwei Teilen:
    1. einem fachspezifischen Studierfähigkeitstest (Klausur) am 10. August 12–14 Uhr, Hörsaal
    2. einem Gespräch der BewerberInnen mit einer Auswahlkommission des Faches Filmwissenschaft am 11. und 12. August.
    11. August:
    Gruppe 1 (Prof. Koebner): 9-12 Uhr, 13-15 Uhr, Dienstzimmer Prof. Koebner
    Gruppe 2 (Dr. phil. habil. Marschall): 9-12 Uhr, 13-15 Uhr, Dienstzimmer Dr. Marschall
    12. August:
    Gruppe 1 (Prof. Koebner): 10-12 Uhr, 13-16 Uhr, Dienstzimmer Prof. Koebner
    Gruppe 2 (Dr. phil. habil. Stiglegger): 10-12 Uhr, 13-16 Uhr, Dienstzimmer Dr. Stiglegger

    In der 90-minütigen Klausur sollen Fachvorkenntnisse (Filmgeschichte und aktuelle Filmproduktion), die Problemlösungskompetenz, die visuelle Auffassungsgabe und das visuelle Gedächtnis sowie der Wortschatz und das Differenzierungsvermögen im schriftlichen Ausdruck ermittelt werden.
    In den Gesprächen von jeweils 20 Minuten Dauer sollen v. a. die fachspezifische Studienmotivation, die Studienkompetenz und das Kommunikationsverhalten ermittelt werden.
    Über den genauen Termin der Klausur und die genauen Termine der Gespräche werden die BewerberInnen vom Studierendensekretariat in der Einladung zur Auswahlprüfung benachrichtigt.
    Nach Abschluss der beiden Teilprüfungen (Klausur und Gespräch) erstellt die Auswahlkommission des Fachs Filmwissenschaft nach den Leistungen der BewerberInnen eine Rangliste. Sie wird rechtzeitig an das Studierendensekretariat gesandt. Die ausgewählten und aufzunehmenden BewerberInnen werden dann vom Studierendensekretariat entsprechend benachrichtigt.

    Achtung: Ein nicht pünktliches Erscheinen zum angegebenen Termin von Klausur und Gespräch hat zur Folge, dass die Leistungen mit „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet werden. Außerdem ist eine Terminverschiebung nicht möglich. Lediglich im Falle der Erkrankung (die sofort mitzuteilen und per Attest zu belegen ist) kann ein Nachtermin vereinbart werden, wobei dieser aber innerhalb einer Woche stattfinden muss.

    WICHTIG: Die Bewerbung um Zulassung zum Studium der Filmwissenschaft erfolgt nach wie vor ausschließlich über das Studierendensekretariat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

    Ansprechpartner bei der Filmwissenschaft ist:
    Dr. Bernd Kiefer
    Sprechstunde Donnerstag von 10-12 Uhr, 06131-39 31726
    Email: kieferbe@uni-mainz.de
    Homepage: http://www.uni-mainz.de/film/
    Also im Endeffekt ist das wie bei allen Auswahlgesprächen. Die wollen sich ein Bild über Deine Persönlichkeit machen, erfahren, was Dich dazu bewogen hat, Dich für dieses Studium zu bewerben und sehen, dass Du Dich in der vergangenheit bereits mit der Materie beschäftigt hast.

  4. #4
    Zuschauer
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    5

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Danke.

    Ich hatte gehofft ein paar persönliche Erfahrungsberichte zu bekommen, aber
    da muss ich wohl so durch...

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    @Sahara: Hast du nun an der Aufnahmeprüfung teilgenommen? Falls ja - wie war's?

    Ich werde mich zum nächsten Semester nämlich auch für den Studiengang bewerben, und sollte ich an der Aufnahmeprüfung teilnehmen dürfen, würde mich interessieren, mit welchem Schwierigkeitsgrad bzgl. der Fragen zu rechnen ist.

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.729

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Das würde mich auch sehr interessieren!
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    Zuschauer
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    5

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    also ich hab teilgenommen und bestanden...

    die klausur lief so ab:
    wir bekamen einen film zu sehen und fragen dazu à la
    -was fällt ihnen auf zum ton, zur montage, zum schnitt
    -welchem genre gehört der film an
    -nennen sie 5 charakteristika dieses genres und was diese bewirken
    -nennen sie 5 weitere filme, die diesem genre angehören und den regisseur dazu
    -schreiben sie zu den folgenden 10 regisseuren je einen film auf

    beim gespräch werden dir persönliche fragen gestellt. warum filmwissenschaften, gibt es einen film, an dem du dein interesse für filmwissenschaft festmachen kannst, ... ca 20 min lang.

    ich war überrascht, wie nett die prüfer waren. und die fachschaft erst. aller erste sahne. freue mich richtig darauf mein studium zu beginnen. und vielleicht sehen wir uns ja dann mal..

    hoffe, ich konnte euch weiterhelfen...

  8. #8
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.729

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    das hört sich ja wirklich sehr gut an!
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Duisburg/Leipzig
    Beiträge
    1.743

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Hehe, sowas würde ich auch gerne mal einfach so zum Spaß machen...
    - I can take you anywhere you want. Where do you want to go?
    - Home.

    (My Own Private Idaho)

  10. #10
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Filmwissenschaften/Aufnahmeprüfung

    Glückwunsch!
    Jetzt hätte ich aber noch zwei Fragen:
    Was ist der Unterschied zwischen Montage und Schnitt?
    Welchen Bekanntheitsgrad hatten die 10 Regisseure? (oder, falls es dir nicht zuviel ist, schreib gleich alle Namen aus der Klausur ab)
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Studium der Filmwissenschaften
    Von Gin Baker im Forum Plauderecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 21:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28