Seite 1 von 7 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Macht ihr selber was Filmisches?

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    2.133

    Macht ihr selber was Filmisches?

    Macht jemand von euch eigentlich selber was Kreatives zum Medium Film? Habe jetzt keinen entsprechenden Topic gefunden. Momentan mache ich mit Freunden eine Art Agentenpersiflage .

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    13.06.2004
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    2.061

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Ich hatte mit ein paar kumpels mal vor schon einigen jahren ne relativ kreative phase, da haben wir ein paar sachen abgedreht (Auch persiflagen-mäßiges). Seither schwirren mir immer wieder ideen durch den kopf (die ich manchmal auch abtippe) und ab und an experimentieren wir auch ein wenig rum, aber irgendwie schaffen wir es nicht mehr, mal was zu ende zu bringen...

    Ansonsten konnte ich vor kurzem mal einen professionellen dreh "live" miterleben. Ich habe bei einer abschlussarbeit einer filmstudentin (Filmakademie Ludwigsburg) eine kleinere rolle abbekommen. War echt interessant und erhellend und hat meinen wunsch, irgendwie in dem gewerbe zu landen, wieder aufgefrischt. Bin schon drauf gespannt, wie der film wird und mich auf der großen leinwand zu bestaunen... :wink: Der film läuft irgendwann angeblich auf nem kurzfilmfestival in einem programmkino in LB.
    ~Man muss das Absurde akzeptieren, um es bekämpfen zu können!~

    http://myspace.com/killtank

  3. #3
    Statist
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    Nähe Frankfurt
    Beiträge
    68

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Ich drehe sehr viele Filme mit meinen Freunden,meinstens sind es einfach Verarschngen,zum Beispiel Big Béne,Béne Gump,Pretty Béne
    http://www.scream-fanpage.de.vu
    Mal im Ernst:Ihr könnt ja mal vorbeischauen und mir schreiben,wie ihr sie findet.

  4. #4
    Statist
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    92665 Altenstadt
    Beiträge
    100

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Ich hatte vor 5 Jahren mal mit meinen Klassenkameraden und unserer Deutschlehrererin eine Parodie auf "Das Parfum" von Patrick Süskind gedreht.
    13 Minuten, davon 6 Minuten Outtakes, aber trotzdem ein schöner Film.
    Selbstgedrehte Szenen gespickt mit Ausschnitten aus "Die Hard 3", "Der weiße Hai 2", "Aliens - Die Rückkehr", "Schneller als der Tod", "Running Man" und "Das kleine Arschloch".
    Wer Süskinds Buch kennt, weiß, daß das nicht unbedingt reinpasst, aber es fügt sich komischerweise perfekt in die Story ein...

    Also, sollte "Das Parfum" irgendwann mal gedreht werden - es ist sicher nicht die erste Verfilmung. Vielleicht die erste von Süskind autorisierte, aber nicht die erste überhaupt
    Meine persönlichen Filmkritiken zum Nachlesen gibt's HIER

    Meine Websites:
    http://www.nobbiusa.com
    http://www.emergency-911.com

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    13.06.2004
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    2.061

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    13 Minuten, davon 6 Minuten Outtakes, aber trotzdem ein schöner Film.
    ...das kenn ich... war bei nem großteil unserer werke auch der fall.
    ~Man muss das Absurde akzeptieren, um es bekämpfen zu können!~

    http://myspace.com/killtank

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Also ich habs das vor ein paar Wochen ja mal kurz im Forum erwähnt und nun finde ich auch mal ein bißchen Zeit dafür, mehr zu erzählen. Wir haben bei uns an der Uni vor zwei Jahren eine kleine Filmgruppe ins Leben gerufen und einen halbstündigen Kurzfilm gedreht. Letzten Oktober haben wir das Projekt wiederbelebt und an der Arbeit zu einem neuen Film begonnen. An diesem arbeiten wir nun seit etwa neun Monaten und nach einer exzessiven Vorbereitung und zweimonatiger Drehzeit sind wir mit dem Dreh jetzt fast am Ende und können bald die Post-Production einleiten.

    Im Endeffekt haben wir bei dem Film alles falsch gemacht, was man bei einem Erstlingswerk (wobei das ganze genau genommen ja bereits der zweite Streich ist) falsch machen kann: Der Film hat Spielfilmlänge, wir haben während der Semesterzeit gedreht, es wird gesungen, wir haben mit Tieren gedreht, wir hatten Kleinkinder am Set usw. Im großen und ganzen ist das Projekt unglaublich umfangreich und hat uns, vor allem das (nur) Dreiköpfige Organisationsteam oftmals an den Rand des Nervenzusammenbruchs gebracht. Nun ist die stressigste Phase - der Dreh - nach gut 500 Stunden Drehzeit jedoch fast beendet und bei der Sichtung des Materials überkommt einem doch immer wieder ein unglaubliches Hochgefühl.

    Um was geht es bei dem Film eigentlich? Um die ganze Entstehungsgeschichte zu beschreiben bräuchte ich wahrscheinlich drei Stunden, daher fasse ich mich kurz. Im Endeffekt haben wir die klassiche Konstellation aus Romeo und Julia bzw. der Westside Story in einen auf unsere Uni passenden Kontext gestellt. Der Film handelt also von einer Liebesgeschichte zwischen zwei Mitgliedern verfeindeter Gangs, die zu jeder Menge Konflikten führt. Gewürzt wird das ganze durch ein paar weitere Handlungsstränge, jeder Menge Anleihen aus bekannten Musicals, Filmen, Romanen und natürlich viele Dinge, die an unserer Uni so ablaufen.

    Was das ganze so arbeitsintensiv macht, war unser von Beginn an getroffene Entschluss, alles an diesem Film selbst zu machen. Angefangen bei dem 130-Seitigen Drehbuch, über die Komposition und Einspielung eigener Lieder bis hin zur Postproduction. Auch die Tatsache, dass insgesamt über 80 Leute mitspielen und wir an etwa 30 Drehorten gedreht haben, machte das ganze nicht gerade einfach.

    Wir hoffen den Film bis Mitte Oktober fertiggestellt zu haben und Anfang November Premiere feiern zu können. Außerdem planen wir parallel auch die Veröffentlichung einer DVD mit einigen Extras und Schmankerln.

    Auf http://www.Medikino.de gibts weitere Informationen und auch eine kleine Galerie mit Bildern von den Dreharbeiten. Wahrscheinlich wird es in den nächsten vier Wochen auch einen ersten kleinen Trailer geben.

    Natürlich ist der Film vor allem für Medizinstudenten an unserer Uni zugeschnitten, doch haben wir uns Mühe gegeben, die Geschichte so zu erzählen, dass sie auch jeder andere Zuschauer mit Genuß verfolgen kann. Wenn Interesse besteht, halte ich Euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

    Achso, meine Arbeit an diesem Film umfaßt unteranderem die Organisation, das Schreiben des Drehbuchs, Regieassitenz, Schnitt und einige andere Dinge. Natürlich spiel ich auch mit

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    13.06.2004
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    2.061

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Wow... klingt ja big. Halt uns auf jeden fall auf dem laufenden!
    ~Man muss das Absurde akzeptieren, um es bekämpfen zu können!~

    http://myspace.com/killtank

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    2.133

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Ziemlich cool! Ab wann ist denn der Film zu sehen? ich wohne nicht gerade in der Nähe von München, würd den Film aber trotzdem gern sehen, verschicken?

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    So, vier Wochen sinds noch bis unser Film Premiere feiert und bis dahin ist nocch ziemlich viel zu tun. Mensch, was man im Schnitt noch alles rausholen kann, das gibts nicht. Aber ist echt ein langwieriger Prozess.

    Auf http://www.Medikino.de gibts als kleinen Vorgeschmack jetzt schon mal zwei Songs aus dem Film zum Download. Ein Poster ist gerade in der Mache und wenn wir es schaffen, das Schlafen abzuschaffen, dann wird es in Bälde vielleicht auch noch einen Teaser zum Film geben.

    Wir arbeiten jetzt seit 10 Monaten an diesem Film. Es haben alles in allem über 100 Leute mitgewirkt, 50 anstrengende Drehtage lang haben wir gefilmt und etwa 55 Stunden Rohmaterial aufgenommen. So viel erst mal zur Statistik.

    Ach ja und unsere beiden Moviemaze-Heads haben auch einen kleinen Gastauftritt in unserem Film. Ich hoffe, der Dreh hat ihnen Spaß gemacht

    Wenns was Neues gibt, sag ich bescheid.

  10. #10
    Regisseur Avatar von Markus
    Registriert seit
    01.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    1.640

    Re: Macht ihr selber was Filmisches?

    Hi,

    also ich für meinen Teil fand den Dreh sehr interessant und witzig... bin schon gespannt was am Ende dabei rauskommt (gibts eigentlich VIP-Tickets für die Premiere? )

    Gruß Markus

    PS: Sobald Thomas einen Teaser online stellt, werdet ihr den wohl auch bei MovieMaze finden können.

Seite 1 von 7 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Damages - Im Netz der Macht
    Von Wolfe im Forum Serien
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 23:26
  2. Mr. Bean's Holiday (Mr. Bean macht Ferien)
    Von AndrewLargeman im Forum Filme
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 13:15
  3. Was macht ihr am liebsten im Supermarkt?
    Von Lars im Forum Plauderecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 21:02
  4. Selber was drehen: Was ist erlaubt?
    Von Johnny B. im Forum Filme
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.05.2005, 12:39
  5. Rauchen macht Krebs!?
    Von vom Wyatt Earp der Bruder im Forum Plauderecke
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.09.2003, 16:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36