Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    13.10.2004
    Beiträge
    96

    US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Willst Du US-President bleiben - gar nicht schwör,
    Dein Bruder ist in Florida ja schließlich Gouverneur


    guckst Du hier:
    US-PRÄSIDENTSCHAFTSWAHL
    Vorzeitige Stimmenabgabe in Florida von Pannen begleitet
    In den USA haben die Präsidentschaftswahlen schon jetzt begonnen: Im Bundesstaat Florida sind die Wähler vorzeitig aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben - als Konsequenz aus der chaotischen Auszählung vor vier Jahren. Zum Start gab es allerdings bereits die ersten Pannen.
    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 18,00.html
    TOP: gradlinig erzählte Filme, Filme mit Schauspielprominenz aus Hollywood
    FLOP: Filme die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten, geschmackloses Splatterzeugs und verstaubte Uralt-Tricks von Ray Harryhausen wie etwa King Kong von 1930.

  2. #2
    laertes
    Gast

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bitte nicht bush.
    bittebittebitte.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Tja laertes, das sehen außerhalb der USA wohl schätzungsweise 90% aller Menschen so. Aber die aktuelle Umfragen sehen Bush im Schnitt mit 5% vor Kerry und ich glaub ehrlich gesagt mittlerweile nicht mehr daran das Bush verliert, leider,leider,leider....

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    01.06.2001
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    1.206

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Beide sind in etwa gleichauf. Heute führt mal der, morgen wieder der.
    Diese Umfrageergebnisse, à la Bush 50% und Kerry 45%, wie ich sie demletzt bei RTL gesehen habe, sind doch reiner Blödsinn. Im amerikanischen Wahlsystem kommt es darauf an, die einzelnen Staaten mit den jeweiligen Wahlmännern (ich glaube, zwei oder drei Ausnahmen gibt es, wo sich die wahlmänner nach den einzelnen gewonnen Districts richten) für sich zu gewinnen. Wenn Bush also in Texas 100% der Wählerstimmen erhält, bringt ihm das weniger, wenn er gegen Kerry in Kalifornien mit nur einem Prozentpunkt Unterschied verliert.
    Von daher: Es wird knapp, aber es gibt Hoffnung.
    “Don‘t part with your illusions. When they are gone you may still exist, but you have ceased to live.”
    (Mark Twain)

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Die wollen ja teilweise in den Bundesstaaten dieses "Winner takes it all" Prinzip abschaffen, das können manche Leute auch wählen (arkansas glaub ich? oder wars colorado? irgend so ein staat). Dann würde das ganze etwas ausgeglichener, so dass nicht immer 49%-Kandidaten nichts zu sagen haben.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  6. #6
    laertes
    Gast

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    tja, das 49,9-zu-50,1-%-phänomen ist eben das ur-problem der persönlichkeitswahl. die frage ist nur: wie beschäftigt man den zweiten mann zu einer knappen hälfte an der regierungspolitik?

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Also ich hab mir die TV-Debatten der beiden angesehen und irgendwie hatte ich da das komische Gefühl, dass es eigentlich völlig egal ist wer gewinnt. Kerry wirkte auch nicht sympathischer als Bush und mit seiner Militärvergangenheit und seinen Aussagen bgl. Außenpolitik usw. hab ich persönlich den Eindruck gewonnen, dass Kerry auch kein besserer Präsident wäre als GW.

    Was ist das eigentlich für ein perverses Wahlverfahren in den USA? Wer sich dieses System ausgedacht hat...

  8. #8
    Statist
    Registriert seit
    13.10.2004
    Beiträge
    96

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Zitat Zitat von Tobias
    Diese Umfrageergebnisse, à la Bush 50% und Kerry 45%, wie ich sie demletzt bei RTL gesehen habe, .
    demletzt auch ein schönes Wort.


    Was Bush vs. Kerry angeht. befürchte leider, daß Bush Präsident bleibt, was nicht unbedingt "gewählter" heißen muß wie man der seit der letzten Wahl ja noch zu gut weiß. :/

    Kerry ist letztenendes für den Durchschnitts-Ami und schon zweimal für den Ami, der im "BibleBelt" haust letztlich zu farblos, Bush dagegen ein frommer Mann, der mit Volkes Worten spricht. Traurig aber wahr..


    wer weiß, ich würds Bush zutrauen, daß just und passend in den Tagen der Wahlen plötzlich


    Möglichkeit 1: ein gaanz zufällig eingefangener Osama Bin Laden präsentiert wird Spielt ja keine Rolle ob der nicht vielleicht schon seit Wochen streng geheim behütet in irgendnem Erdloch vor der Öffentlichkeit versteckt wird.

    Aufgrund dieses Erfolges sehen dann die Amis was der Bush doch für ein toller Präsident ist der Wort hält und den langen Arm und Atem hat. Dieser muß ja für Amerikas Kampf gegen den Terror der Richtige sein.


    Möglichkeit 2: man präsentiert der Öffentlichkeit passend zur Wahl einen blutigen Klumpen Mensch und erklärt das sei Osama Bin Laden.

    Der Ami zieht daraus die Schlußfolgerung siehe Möglichkeit 1.


    Möglichkeit 3: just zu den Tagen der Wahlen erreichen die Regierung ganz furchtbar bedrohliche, authentische und reale Bedrohungen worauf sie erstmals seit 09/11 die Alarmstufe Rot einsetzen muß um ihre Bürger zu beschützen. Die Wahlen werden aus Sicherheitsgründen verschoben, Bush bleibt solange kommisarisch im Amt und die US-Bürger sind aufgerufen in ihren Häusern zu bleiben.

    Der Ami zieht daraus die Schlußfolgerung daß er nur unter diesem Präsidenten hinreichend geschützt ist gegen den Terror.
    TOP: gradlinig erzählte Filme, Filme mit Schauspielprominenz aus Hollywood
    FLOP: Filme die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten, geschmackloses Splatterzeugs und verstaubte Uralt-Tricks von Ray Harryhausen wie etwa King Kong von 1930.

  9. #9
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    Zitat Zitat von laertesdd
    tja, das 49,9-zu-50,1-%-phänomen ist eben das ur-problem der persönlichkeitswahl.
    Ja, so wurde auch bei uns unser neuer OB gewählt (leider...), ich glaube, knapp über 100 Stimmen mehr...

    Zu der US-Wahl: Das wird eine ganz schön knappe Sache...
    If it wasn't this... it'd be something else.

  10. #10
    laertes
    Gast

    Re: US-Präsidentenwahl 2004 - heiße Phase

    ich denke schon, dass kerry die bessere wahl ist, und das nicht nur im vergleich zu bush, sondern auch zu einigen anderen potentiellen kandidaten.
    denn erstens hat er einen krieg erlebt und sich danach - aus der gelebten erfahrung - gegen ihn entschieden (nennt man reife).
    zweitens bedeutet ihm innenpolitik mehr als kriegsführung (was ich den amis gönne, insb in anbetracht ihrer desolaten [wenn überhaupt vorhandenen] sozialen sicherungen und des umweltschutzes).
    drittens gehe ich ganz fest davon aus, dass er sich nicht primär von kapitalistischen interessen (stichwort: haliburton) leiten lassen wird, wie es bei bush ja ganz offensichtlich der fall ist.

    insofern wünsche ich uns und vor allem den amis john kerry als präsidenten. mit ganzem herzen.

Seite 1 von 6 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alfie (2004)
    Von a.g.wells im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 20:09
  2. Europawahl 2004
    Von laertes im Forum Plauderecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2004, 18:17
  3. Cannes 2004
    Von heat im Forum Festivals
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2004, 22:20
  4. The 2004 (76th) Academy Awards
    Von Gerry im Forum Filme
    Antworten: 310
    Letzter Beitrag: 05.03.2004, 13:52
  5. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 15:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36