Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Der nächste Bundespräsidentin!

  1. #1
    laertes
    Gast

    Der nächste Bundespräsidentin!

    Stelle ab demnächst frei. Aufgaben:
    • staatsnotarielle Funktionen wahrnehmen,[/*:m:25a1iko6]
    • repräsentieren und[/*:m:25a1iko6]
    • oberste Staatsleitung machen.[/*:m:25a1iko6]

    [05.09.2003]
    Gerangel um Raus Nachfolge
    Nachdem Bundespräsident Johannes Rau (92) bekanntgegeben hat, daß er auf eine zweite Amtszeit verzichtet, wittert die CDU Chancen, ihren Traumkandidaten Alfred Dregger (104) ins höchste Amt der Republik zu hieven. „Zu alt“, meinen die Grünen, „außerdem tot.“ - „Zu jung, nicht toter als Rau“, befindet dagegen die FDP und schlägt statt dessen Hans-Dietrich Genscher (115) oder Friedrich Naumann (234) vor.
    (Quelle: titanic-magazin.de)

  2. #2
    laertes
    Gast

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    wie wär's denn mit dem hier?:



    (nur für den fall, dass es in kalifornien nicht klappt)

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    Abgesehen davon, daß Rau wie ich finde unser Land schön staatsmännisch repräsentiert hat, würde ich mir die Angelala dafür wünschen. Zumindest zehnmal lieber als als Bundeskanzlerin (obwohl auch dort Zeit für ne Frau wäre!).

  4. #4
    laertes
    Gast

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    Zitat Zitat von Wolfe
    "[...] Zeit für 'ne Frau [...]"

    diese aussage kann ich so nicht nachvollziehen. ich gehe mal davon aus, dass Du daran denkst, dass die bisherigen bundespräsidenten allesamt ein gemeinsames merkmal aufgewiesen haben, nämlich: sie waren alle männlich. und damit sind nach Deiner meinung die frauen (die ja in der bevölkerung die mehrheit stellen) unterrepräsentiert, folglich: ungleichberechtigung.
    um das auszugleichen also eine frau...?!
    dazu kann ich nur sagen (bzw schreiben): wenn es nach unterrepräsentation ginge, müsste unser nächster bundespräsidentin
    • weiblich[/*:m:2a8u9wa3]
    • türkisch[/*:m:2a8u9wa3]
    • körperlich behindert[/*:m:2a8u9wa3]
    • schwarzhaarig (ergibt sich aus punkt zwei eigentlich zwangsläufig)[/*:m:2a8u9wa3]
    • linkshänderin[/*:m:2a8u9wa3]
    • lesbisch[/*:m:2a8u9wa3]

    sein. denn auch das sind faktoren, die bisher nicht ausgefüllt wurden, in der bevölkerungszusammensetzung aber eine nicht unwesentliche rolle spielen.
    was ich damit sagen will: es MUSS keine frau sein, bloß weil es bisher keine bundespräsidentinnen gab. sondern es müsste schlicht eine person, die das amt des bundespräsidenten / der bundespräsidentin auszufüllen vermag. das aber ist völlig geschlechts- wie auch sonst vor allem von körperlichen merkmalen unabhängig.

    fazit: keine zeit für eine frau, sondern für jemanden, der fähig ist.
    und das ist angela merkel definitiv nicht!

  5. #5
    Statist
    Registriert seit
    21.07.2003
    Beiträge
    86

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    @laertesdd: mir war zwar nicht bekannt dass heute noch irgendwer diskriminiert wird weil er linkshänder ist. ansonsten haste aber 100% recht......... dieses ganze gefasel von "minderheiten ins amt" oder "jeder sollte für den posten kandidieren können" ist in meinen augen unsinnig.

    lieber jemand, der alle klischees erfüllt (männlich, aus der oberschicht, reich, weiss) und dabei gescheite politik macht, als irgendeine quotenfigur die den karren in die grütze reitet

    in kalifornien kandidiert sogar eine (im fernsehbeitrag ziemlich hässliche) pornodarstellerin. und da wird von irgendwelchen "vorurteilen" und "falschen tabus" geredet. die macht sich bei ihren fettmassen nicht mal gut im DVD-player, geschweige denn dass sie wirtschaftliche/politische/diplomatische kompetenz hat. das nur mal als beispiel zwischen quote/liberalität und tatsächlichem anspruch an ein amt.
    "Everyone's always in favor of saving Hitler's brain, but when you put it in the body
    of a great white shark -- ooh, suddenly you've gone too far"

  6. #6
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    02.06.2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    234

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    I will create a “Porn for Pistols” program to take handguns off the streets.
    Na das ist doch edlich mal eine Frau die die "Dinge" richtig "Anpackt" :wink:
    Does it come in black ???

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    Im Punkte Angela-la gebe ich Dir völlig recht laertes, wobei sie IMO als Bundespräsidentin der kleinere "Schaden" wäre, denn als Bundeskanzlerin. IMO.

    Und warum sollte der deutsche Bundespräsident türkisch sein??? Schlechter Scherz, wie?

    Nein es geht nicht zwangsläufig um Unterrepräsentation einer bestimmten Gruppe und natürlich sollte der/die Befähigte das Amt bekleiden.

    An der Art und Weise wie aber jetzt schon um dieses Amt geschachtert und taktiert wird in allen politischen Lagern (wenn ich Deinem Kandidaten zustimm mußt Du aber dafür dieses oder jenes Gesetz für mich beschließen) find ich schlichtweg beschissen dem amtierenden Präsidenten gegenüber, der ja noch -was ein zwei Jahre?- in Amt und Würden ist und dieses Prozedere ist überdies einer Demokratie nicht wirklich würdig.

    Es geht doch bis um das kleinste Pöstchen in einem Gremium/Aufsichtsrat/Verwaltungsrat/Senderat immer nur ums Parteibuch und den Proporz - dat is doch nicht normal. Bzw das kanns doch nicht sein!?


    Was das Thema Frau angeht: natürlich sind die Frauen in der Normalität leider noch längst nicht gleichberechtigt! Das fängt bei der "wertlosen" Hausfrauenarbeit an und geht bis in die Spitzenmanagements in Wirtschaft und Politik. Wo bitte finden sich denn da Frauen an der Spitze.

    Normal wäre, daß darüber gar nicht diskutiert werden müßte und es ganz normale wäre, daß eben zufällig der amerikanische Präsident ne Frau ist, Deutschland auch von Bundeskanzlerinnen regiert, ja meinetwegen sogar in Israel oder Palästina ne Frau "am Ruder" wäre - erst dann könnte man mehr von Normalität und Gleichberechtigung sprechen IMO.

    Aber so wird halt hier und da mal an wichtiger Position eine "Alibi"-Frau postiert - that's it. Is a bissel wenig fürs 21. Jahrhundert.

    Von daher meinte ich, daß es mal an der Zeit wäre hierzulande (wie auch in USA) für eine Frau als Regierungschefin. Nicht zwanghaft irgendeine Frau als Alibi, sondern lieber eine geeignete Kandidatin, als ein ungeeigneter Kandidat, nur damit alles schön beim "alten" bleibt!

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    Zitat Zitat von Wolfe
    ...ja meinetwegen sogar in Israel oder Palästina ne Frau "am Ruder" wäre...
    Wobei in Israel mit Golda Meir ja schon mal eine Frau Ministerpräsidentin war. Die Palästinenser hatten ja noch nicht all zu viele Gelegenheiten, überhaupt einen Präsidenten oder Ministerpräsidenten zu wählen, wobei es in einem islamischen Land wohl noch einen Tick unwahrscheinlicher ist, dass eine Frau gewählt, obwohl es mit Pakistan auch hier Gegenbeispiele gibt.

  9. #9
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    Bundespräsident ist ja nicht sooo nen schwieriger Job, den bekommt jemand wie Jutta Limbach doch mit links hin. Fähige Kandidatinnen gäbe es also auf jeden Fall.
    Was den nächsten Kanzler angeht: wenn die Alternativen Hessen-Hitler Koch oder Bayern-Mussolini Stoiber wären, würde ich Ainschie immer noch zehnmal vorziehen.
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

  10. #10
    Statist
    Registriert seit
    21.07.2003
    Beiträge
    86

    Re: Der nächste Bundespräsidentin!

    Zitat Zitat von Zaph
    Bundespräsident ist ja nicht sooo nen schwieriger Job,.....
    das glaube ich nicht. das ist ein bisschen verantwortungsvoller als nur anderen staatsoberhäuptern die hände zu schütteln und langweilige reden vorlesen. aufgaben wie gesetzesentwürfe durch seine unterschrift zu billigen verlangt doch wohl reife, verständnis von politik und auch weitsicht. oder glaubst du das mindestalter ist nur deshalb auf 50 jahre festgelegt, damit alte säcke auch noch'n job kriegen? *g*

    Zitat Zitat von Zaph
    Was den nächsten Kanzler angeht: wenn die Alternativen Hessen-Hitler Koch oder Bayern-Mussolini Stoiber wären, würde ich Ainschie immer noch zehnmal vorziehen
    koch halte für ein totales arschloch, aber auch wenn ich stoiber nicht leiden kann, muss ich ihm zugestehen dass er durchaus kompetenz hat. ich hätte ihn lieber als eine nette figur, die aber keine gute politk machen kann
    "Everyone's always in favor of saving Hitler's brain, but when you put it in the body
    of a great white shark -- ooh, suddenly you've gone too far"

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Le Pacte des Loups (Der Pakt der Wölfe)
    Von Silverblade im Forum Filme
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 04:55
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 14:07
  3. Klappe der Nächste! ;o)
    Von Caleb im Forum Plauderecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.02.2003, 02:12
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2002, 18:10
  5. David Fincher- Der nächste M-I Regisseur
    Von Ethan Hunt im Forum Filme
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.04.2002, 02:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28