Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: martial arts

  1. #1
    laertes
    Gast

    martial arts

    da das thema in einem anderen topic bereits aufgetaucht ist: wer von Euch hat interesse an bzw widmet sich selbst der kampfkunst?
    ich selbst trainiere erst seit dreieinhalb jahren taekwondo und seit ca zwei jahren zusätzlich kickboxen. seit kurzem spiele ich auch mit dem gedanken, mit tai chi zu beginnen (darauf hat mich ein freund, zweiter dan in wushu und brauner gürtel in taekwondo, zweiter platz bei den südasien-meisterschaften in seiner gewichtsklasse im wushu) gebracht.

    was ist mit Euch?

  2. #2
    Regisseur Avatar von VJ-Thorsten
    Registriert seit
    27.01.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.791

    Re: martial arts

    Oh oh, dann hoffe ich mal dass du deinen manchmal krassen sprüchen, im leben nicht auch die krassen taten folgen lässt.

    Ja Kampfsport, das hab ich auch mal zwei Jahre gemacht. War eine Kombination aus Judo, Karate und Kickboxen. Sehr interessante Sache und es hat mich doch tatsächlich erstaunt, mit welch raschen handgriffen man die Sache schon für sich entschieden haben kann.

    Dann haben wir da auch mal Ziegelsteine zerschlagen und auf meinem Bauch wurde irgendeine Platte zerlegt.

    Aber gut, wie bei so vielen dingen konnte ich dann keine leidenschaft für die Sache aufbringen und nicht die disziplin am Dranbleiben und dann hatte sich das ganze im Sand verlaufen.

    Ich brauch nen Ball, dem ich hinterherjagen kann. Dieser elende Spieltrieb eben.
    Burt, are we fuck-ups?

  3. #3
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    Essen
    Beiträge
    497

    Re: martial arts

    Was mir bei allen Arten der Kampfkünste besonders wichtig war und ist, bleibt der Respekt, den man zusammen mit den Techniken erlernt bzw. anderen gegenüber automatisch entwickelt. Das fehlt mir heutzutage vielerorts in vielen Bereichen. Das fängt bei jeglicher Form der Rücksichtnahme an, geht über Selbstdisziplin in allen Bereichen (ja, auch im Straßenverkehr-> klar KANN ich auch schneller, als erlaubt, aber ich lasse mich nicht gehen) bis hin zur Ausgeglichenheit/Gelassenheit in Stress-Situationen (nicht Gleichgültigkeit).
    Aber trotzdem sollte man nie vergessen: nicht asiatischer sein, als die Asiaten Der Spaß an der Sache steht immer im Vordergrund. Sollte sich jemand für Kampfkünste interessieren, rate ich, bei einem lokalen Verein(!) anzufragen, da diese meist keine finanziellen Interessen haben, abgesehen von Hallenmiete und anderen Kleinstbeträgen. Hat u.a. den Vorteil, dass dort (kann man nicht pauschal sagen) die Leute meist aus einem Idealismus heraus unterrichten. Gerade im Ruhrgebiet gab es vor Jahren recht wenige private Schulen mit gutem Ruf (klar, wer zahlt, wird unterrichtet...egal, wer...leider) Das hat sich aber auch alles beruhigt.

    Sermon ende
    Bin mal gespannt, wer noch in dem Bereich "unterwegs" ist
    This conversation´s got to an end, now it´s getting ballistic...

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: martial arts

    Also ich wollt früher echt gern mal Kendo anfangen...aber das ist so viel Selbstdisziplin und fast Meditation, das ist nix für mich

    Mit Macht kommt Verantwortung, das wusste schon Spiderman
    Wer die Fähigkeit hat andere zu verletzen, muss auch die geistige Reife haben das zu beherrschen. Nur wer sich seiner möglichen Mittel nicht bedient kommt zu wahrer Erhabenheit. (wow...das könnte von Konfuzius sein )

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Re: martial arts

    Ich habe, als ich so 10 oder 11 Jahre alt war, mal zwei Jahre lang Karate gemacht. Ich war 'ne Lusche (was man sich, wenn man mich kennt, auch denken kann :wink: ) und habe das ziemlich flott wieder abgebrochen.

    Da ich also ein ziemlicher Neuling bin, wenn es um Kampfsportarten geht, mal eine Frage: Handelt es sich bei "Tai Chi" um einen Kampfsport im eigentlichen Sinne? Ich dachte immer, das wäre mehr eine Art von Meditation und Ausgeglichenheitstraining... oder verwechsle ich da was?

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: martial arts

    Tai Chi wird als Meditation, bzw. Entspannungsübung betrieben, kann aber wenn man die Bewegungen beschleunigt auch als Kampfsportart angewendet werden, und daher stammen auch dessen Wurzeln. Fernöstliche Kampfkunst beginnt ja immer im Kopf und bei der geistigen Seite, das ist beim Tai Chi dann gross geschrieben.

  7. #7
    laertes
    Gast

    Re: martial arts

    zur ergänzung:
    unser europäisches tai-chi-system ist entschärft, indem die explosiven, schnellen, harten bewegungen herausgenommen wurden. ursprünglich ist es eine kampfkunst (kein sport, janis!).
    im tai chi steht das besiegen des gegners durch ausnutzen seiner schwachpunkte im vordergrund. tai chi ist eine sehr philosophische kampfkunst unter den ohnehin äußerst vergeistigten asiatischen kampfkünsten.

  8. #8
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    637

    Re: martial arts

    Jupp, also ich betreibe jetzt seit ca 11 Jahren Taekwondo. War der einzige Sport den ich als Kind (mit sechs um genau zu sein) angefangen habe und nie einen anderen ausprobiert. Ist bei mir genau anders rum als bei Thorsten, irgend einem Ball hinterher jagen mag ich überhaupt nicht. :wink: Früher war ich etwas ehrgeiziger, bin auf Wettkämpfe gefahren, Medallienjagd und so. Zurzeit fehlt mir jedoch einfach die Motivation und Disziplin mich mal wieder in absolute Wettkampf-Form zu bringen, denn dazu braucht es seeehr viel Schweiß und Training. Im Moment tranier ich eben nur zum Spaß.

    Hab schon viele verschiedene Kampfsport Arten gesehen und Taekwondo gefällt mir mt seinen schnellen, eleganten Fusstechniken eigentlich immer noch am Besten. Obwohl etwas vollkommen entgegengesetztes wie zb. traditionelles Kung-Fu würde mich auch mal reizen, gibt bei uns jedoch gar keinen der das anbietet. Besonders diese Waffenformen mit den Stöchen und Säbeln find ich ziemlich faszinierend. Capoeira ist auch ne feines Sache, birngt ordentlich Spaß, dazu muss man jedoch ziemlich gelenkig und fast schon akrobatisch sein, also auch nicht ganz meine Sparte. :wink:
    Staring at the sea Will she come?
    Is there hope for me After all is said and done

  9. #9
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    Essen
    Beiträge
    497

    Re: martial arts

    Wenn Du mal etwas ganz anderes testen willst:
    ich fing mit Aikido an, nachdem mir jemand zeigte, wieviel Schaden man mit einer leichten Handbewegung OHNE Kraftaufwand anrichten kann, indem man nur die Angriffsenergie des Gegners umlenkt.
    Handgelenk fassen, Ausweichbewegung, mitgehen und das Hand-, Ellbogengelenk sind gebrochen, der Arm ausgekugelt. Extrem elegant und besonders effizient. Jedoch steht der Schaden nicht wirklich im Vordergrund, mir gefällt der Minimalaufwand für maximale Wirkung und vor allem, dass man auch Waffen- bzw. Stocktechniken trainiert, weil dort ziemlich alles aus dem Schwertkampf abgeleitet wurde, was es an Techniken gibt. (Ausweichtechniken etc., selbst der Arm des Gegners wird wie ein Schwert geführt und ins "Ziel" gebracht.)
    This conversation´s got to an end, now it´s getting ballistic...

  10. #10
    Zuschauer
    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    3

    Konichiwa wie oder wie des auch heisst!

    Kennt ihr ne gute Seite wo man Movies zu Taekwondo oder Martial Arts kriegt???
    Mein Trainer hat mir gesagt das er sich früher immer solche Movies reingezoggen hat und dann alles nachgemacht hat und dadurch hat er sehr schnell die ganzen Sachen (wenigsten ein bissle früher wie anderen) gekonnt.
    Ich bin nämlich glaube ich so ein Freak wie mein Trainerlein und würde mich über eure antworten freuen ...

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Cynthia Rothrock kommt zur Martial Arts Movie Con 2010
    Von meetyourstars im Forum Festivals
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 19:45
  2. suche splatter-martial-arts film
    Von sokrates300 im Forum Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2005, 14:37
  3. Martial Art
    Von Neofeopeo im Forum Filme
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.05.2003, 19:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28