Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Filmstudium..?

  1. #1
    Zuschauer
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    7

    Filmstudium..?

    Hey!

    Habe mich in diesem Forum angemeldet, um zu folgendem Thema eure Meinung zu hören:

    Klingt komisch, aber ich habe mir heute in den Kopf gesetzt, Regisseurin zu werden. Science-Fiction-mäßig wie Roland Emmerich. Bin in der 10. Klasse einer Gesamtschule, habe vor Abitur zu machen. Einmal wiederholt und werde in einem Monat 17. Nun fange ich sozusagen bei null an. Bisher war ich immer sehr Foto-interessiert. Habe schon rund 20000 Fotos geschossen, gehe nicht ohne meine Canon Ixus 50 (250 Euro) aus dem Haus. Auch in meiner Familie sind alle sehr Foto-interessiert. Sowohl meine große schwester (die nun architektur studiert) als auch mein Vater haben eine teure spiegelreflexkamera. Aber ich glaube so fotomäßig wäre mir das irgendwann doch zu langweilig und in letzter zeit denke ich verstärkt drüber nach, was ich denn mal werden könnte. Ich war auch schon 2 Jahre Chefredakteurin unserer Schülerzeitung, habe sie neu gegründet und sie ist nun ein großer Erfolg. Das hat im entfernten Sinne doch etwas mit Regisseur zutun, finde ich, weil man als Chefredakteurin über alle Aufgaben bescheid wissen muss, die verantwortung für alles hat und sich eben um alles kümmern muss, entscheiden muss welcher artikel genommen wird und welcher nicht.. Ich habe den Job gerne gemacht, selbst wenn es nach der schule teilweise den rest des tages in anspruch genommen hat. Und wenn ich mir nun in den Kopf setze, Regisseurin zu werden, und bis zum Abi darauf hinarbeite, ist das doch schonmal nicht schlecht. Habe schon öfters mit meinen Schwestern ein paar kleine Filme gedreht, aber ich denke das hilft mir hier wenig. Also: Was kann ich bis zum Abitur machen, damit ich nach dem Abi dann irgendwo für eine Filmhochschule angenommen werde? Und in welchen Fächern muss ich da besonders gut sein? Ich schätze mal Englisch sprechen ist sowieso ein Muss? Gibt es Bücher, in denen ich mich besser über den Beruf informieren kann? Kann ich irgendwo ein Praktikum machen, irgendwas, was mir nach dem Abi direkt in dem bereich weiterhilft?

    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen und habt vielleicht eigene Erfahrungen zu erzählen..

    Gruß,
    samstag (keine AHnung wieso ich immer den spitznamen nehme)

  2. #2
    Zuschauer
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    7

    Re: Filmstudium..?

    achja:
    Außerdem habe ich mich schon sehr viel mit Movie Maker beschäftig. Sogesehen ein Billigprogramm.. Habe aber auch Adobe Premiere, soll ich mich damit auch schonmal beschäftigen oder hat Filme-schneiden eher wenig mit dem Job eines Regisseurs zutun?

  3. #3
    Zuschauer
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    7

    Re: Filmstudium..?

    ach... und könnt ihr mir irgendwie gute science-fiction-Filme empfehlen? Oder evt auch Filme, die nicht umbedingt science-fiction sind, aber trotzdem dafür sehr gut?

  4. #4
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: Filmstudium..?

    "Science Fiction"-Filme, die ich empfehlen würde:

    Metropolis (1926)
    Der Tag, an dem die Erde stillstand (1951)
    Die Invasion der Körperfresser (1956)
    Alarm im Weltall (1956)
    Plan 9 aus dem Weltall (1959)
    Die Zeitmaschine (1960)
    Fahrenheit 451 (1966)
    Planet der Affen (1968)
    2001: Odyssee im Weltall (1968)
    Der Omega-Mann (1971)
    Solyaris (1972)
    Westworld (1973)
    Jahr 2022... die überleben wollen (1973)
    Phase IV (1974)
    Dark Star - Finsterer Stern (1974)
    Flucht ins 23. Jahrhundert (1976)
    Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977)
    Die Insel des Dr. Moreau (1977)
    Die Körperfresser kommen (1978)
    Alien (1979)
    Outland - Planet der Verdammten (1981)
    Die Klapperschlange (1981)
    Das Ding aus einer anderen Welt (1982)
    Blade Runner (1982)
    Das Philadelphia Experiment (1984)
    Dune - Der Wüstenplanet (1984)
    Quiet Earth - Das letzte Experiment (1985)
    Aliens (1986)
    Total Recall (1990)
    Twelve Monkeys (1995)
    Strange Days (1995)
    Cube (1997)
    Event Horizon (1997)
    Contact (1997)
    Gattaca (1997)
    The 13th Floor (1999)
    eXistenZ (1999)
    Pitch Black (2000)
    Equilibrium (2002)
    Solaris (2002)
    Serenity (2005)
    A scanner darkly - Der dunkle Schirm (2006)
    Children of Men (2006)
    The Fountain (2006)
    Sunshine (2007)

    und viele, viele, viele mehr (die du wahrscheinlich schon kennst oder ich zu faul zum aufzählen bin)
    Out of order for a long time ago.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Filmstudium..?

    Herzlich Willkommen im Forum erstmal...

    also das sind ja ne ganze Menge Fragen, mal sehen was ich spontan so beantworten kann. Also wenn Du Regisseurin werden möchtest oder überhaupt einen Studiengang an einer Filmhochschule absolvieren möchtest, dann wäre mein erster Tipp: Kauf Dir eine gute Kamera und mach Dich ans Filme drehen. Entwickle Stoffe und drehe Deine ersten, eigenen Kurzilme. Es gibt wohl wenig Studiengänge in denen Praxiserfahrungen bereits zu Beginn wichtiger sind, als in diesem Bereich. Das theoretische Studium in Sinne von Fachliteratur wälzen und Filme gucken ist sicherlich auch ein wenig hilfreich, aber das A und O ist das Learning by Doing.

    Praxiserfahrung ist auch der Schlüssel zur erfolgreichen Bewerbung an einer Filmhochschule. Ich kenne eigentlich keinen Filmstudenten, der direkt nach dem Abi genommen wurde. Zwei oder drei Jahre Praktika im Filmbereich, im besten Falle natürlich am Set und vorzugsweise bei Kinoproduktionen sind neben eigenen kleinen oder großen Filmprojekten eigentlich Pflicht. Das ist manchmal zwar recht hart, da man entweder komplett für lau oder fürn Appel undn Ei arbeiten muss und anfänglich die hinterletzten Hiwi-Jobs erledigen muss, aber es führt im Normalfall kein Weg dran vorbei.

    Filmhochschulen suchen sich ihre Studenten sehr sorgsam aus, wählen diejenigen Bewerber aus dem riesigen Pool in denen sie das größte Potential sehen und mit denen sie sich halt auch vorstellen können, zu arbeiten. Denen ist wichtig, dass man schon einiges drauf hat, weiss wie es im Filmbusiness zu geht und gezeigt hat, dass man an seinem Traum festhält, auch wenn es bedeutet ersteinmal ganz, ganz klein anzufangen. Ein weiterer Grund, weshalb ganz junge Bewerber wenig Chancen haben, ist die mangelnde Lebenserfahrung, denn letztendlich muss ein Regisseur ja auch etwas zu erzählen haben. Das ist eh eine der grundsätzlichen Fragen, die Du Dir stellen musst: Was habe ich der Welt zu erzählen?

    Englischkenntnisse sind in der heutigen Zeit sicherlich eine Grundvoraussetzung, egal welchen Beruf man ausübt. Die Wahl der Leistungskurse in der Schule dürfte aber wenig Einfluss auf den späteren Beruf als Filmschaffender haben.

    Ob Du Dich in ein Schnittprogramm wie Adobe Premiere einarbeiten sollst? Nun, Du wirst es für die Montage Deiner eigenen Filme, beispielweise Bewerbungsfilme sicherlich gebrauchen können. Im Endeffekt schadet es auch nichts, etwas über Dramaturgie, Stoffentwicklung, Bildkompositionen, Kamera, Lichtführung, Tontechnik, Farbkorrektur etc. zu wissen.

    Filmempfehlungen findest Du im Movies-Bereich des Forums haufenweise. Da kannste Impressionen sammeln bis die Videotheks-Verleihkarte glüht oder der Geldbeutel leer ist. Irgendwo müsste es auch einen Thread mit literaturempfehlungen geben. Aber wie gesagt: Am besten Du fängst gleich morgen mit der Arbeit zu Deinem ersten Film an. Da lernst Du einfach am meisten.

  6. #6
    Zuschauer
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    7

    Re: Filmstudium..?

    Hey!
    Danke für die Ausführliche Antwort! Für eine eigene Kamera habe ich momentan kein Geld, reicht denn auch meine Canon Ixus? Mit der kann ich ja auch filmen mit einer größe von 640x320px. Reicht das für den Anfang?
    Und würde ich denn direkt nach dem Abi genommen, wenn ich die vier Jahre, die ich bis dahin noch habe, Erfahrungen sammele?
    Außerdem hatte ich vor irgendwo rund um Köln ein Praktikum zu machen, weiß da jemand was? Oder allgemein, wo kann man am besten Praktikum machen wenn man später Regisseurin werden möchte?
    Gruß,
    samstag

  7. #7
    Zuschauer
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    7

    Re: Filmstudium..?

    ach und danke für die film-empfehlungen. Ab jetzt werde ich mir eine science-fiction dvd-sammlung anschaffen

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Filmstudium..?

    Du sprichst von einer digitalen Fotokamera für den Schnappschussgebrauch, oder? Ähmm... also... äh... nee.

    Wenn Du bereits während der Schulzeit Praktika im Filmbereich machen kannst, bringt Dir das sicherlich was. Nur wirds da schwierig, was das Set angeht, glaube ich. Dreharbeiten sind ziemlich zeitaufwendig, man muss sehr flexibel sein und Dinge wie Führerschein etc. sind Pflicht. Aber vielleicht kannst Du ja in den Sommerferien zwei Monate Praktikum beim Fernsehen machen. Das dürfte in Köln ja auch ganz gut gehen.

    Mir scheint, Du hast noch nicht so den Einblick, wie die Arbeit eines Regisseurs wirklich aussieht, oder? Ich hoffe, das wird nicht zu enttäuschend.

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    1.066

    Re: Filmstudium..?

    Hi,

    so hab mir mal das ein oder andere von deinen Wünschen und Fragen durchgelesen ... Ich bin selbst 17 Jahre jung und strebe in gewisser weise auch den Beruf Regisseur / Schauspieler / Drehbuchautor an. Für einen solchen Beruf musst du einiges Vorzuweisen haben.

    Ich denke solltest dich einfach mal im Internet über diesen Beruf schlau machen. Hier kannst du dir mal einen Einblick verschaffen. Übriegens ist das auch einer der vielen Orte wo du den Beruf Regisseur studieren kannst.

    Für diesen Beruf, solltest du dich in vielen Bereichen gut auskennen. Z.b. Das Schauspielerische ist ein muss, was ein jeder Regisseur drauf haben muss. Aber auch an Kreativität und viel Fantasie sollte es ihm nicht fehlen.

    Ich selbst bin jetzt seit gut einem halben Jahr an einem Theater tätig und sammele so schon mal ein wenig Erfahrung. In meiner Freizeit (die durch das Theater, doch sehr begrenzt ist) drehe ich Amateur-Filme und schreibe auch selbst Drehbücher. Vielleicht versammelst du einfach mal Freunde u. Familie und drehst einen eigenen Film. Für den Anfang reicht da schon eine Handycam für 250€. Außerdem solltest du dich vielleicht mal hier schlau machen. Da bekommst du viele nützliche Tipp's rund ums Filme drehen.

    Also ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen :wink:
    Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!

  10. #10
    Zuschauer
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    7

    Re: Filmstudium..?

    hey, das ist ja super!!
    Puh, der Beruf fordert viel. Naja, danke für die antwort und schau mir dir sachen mal an.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Filmstudium
    Von Lars im Forum Plauderecke
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 00:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28