Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Akte 40 - "THE DARK KNIGHT RISES"

  1. #1
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.137

    Akte 40 - "THE DARK KNIGHT RISES"

    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #76 ist online! (17.09.2017)

  2. #2
    Regisseur Avatar von Jackie Flannery
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Eyholz
    Beiträge
    1.428

    AW: Akte 40 - "THE DARK KNIGHT RISES"

    Lustig, dass ich bei Bale eine komplett verkehrte Wahrnehmung habe. Den Typen finde ich so unglaublich sympathisch und bescheiden, dass ich mir schwer ausmalen kann wie man ihn als arrogant empfinden kann. Das fehlende Zeitgefühl im letzten Akt ist übrigens auch eines meiner Hauptprobleme, weil dadurch der emotionale Gehalt in der Schlussphase flöten geht und die Befriedigung ausbleibt oder längst nicht so stark eintritt wie in den Vorgängern.

    Ich gehöre bestimmt auch zu denen die den Schluss sich konsequenter gewünscht hätten:





    Die Szene mit Alfred in Florenz wäre eine Spur sensibler inszeniert viel gelungener gewesen. Es hätte gereicht, wenn er zwei Menschen gesehen häte, die ihn an Wayne & Kyle erinnert haben. Das Gesicht des Mannes hätte man im Licht der Sonne baden können und für ein paar Momente gewisse Gesichtsmerkmale von Wayne zeigen können, um so das ganze ein wenig ambivalenter zu gestalten.
    - What you think he'd do if he found us?
    - Shoot us, probably. He's always glad to have an excuse to use his deer rifle

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    AW: Akte 40 - "THE DARK KNIGHT RISES"

    Coole Episode. Ich mag ja das Schweizerdeutsch. Nando verstehe ich allerdings nicht immer komplett.



    (Heavy spoiler zum Finale des Films)

     
    Also mal zu dieser finalen Florenz-Einstellung... Ich musste da sofort an das Auftauchen des toten Ra's al Ghul im Gefängnis denken (also mehr so ein mentales Weiterleben) und ich hab das eher als mystischen Seitenhieb aufgefasst. Ich kann's nach der ersten Sichtung nicht beschwören, aber Michael Caines Gesichtsausdruck schien mir da neben der Überraschung auch von Melancholie geprägt zu sein. Gut, Selina sitzt anscheinend auch dort und Bruce Wayne hat die Explosion vielleicht überlebt, aber ich fand diese Szene zumindest mal mehrdeutig, reißt ja auch direkt wieder ab.

  4. #4
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.137

    AW: Akte 40 - "THE DARK KNIGHT RISES"

    Zitat Zitat von Jackie Flannery Beitrag anzeigen
    Lustig, dass ich bei Bale eine komplett verkehrte Wahrnehmung habe. Den Typen finde ich so unglaublich sympathisch und bescheiden, dass ich mir schwer ausmalen kann wie man ihn als arrogant empfinden kann. Das fehlende Zeitgefühl im letzten Akt ist übrigens auch eines meiner Hauptprobleme, weil dadurch der emotionale Gehalt in der Schlussphase flöten geht und die Befriedigung ausbleibt oder längst nicht so stark eintritt wie in den Vorgängern.
    ich denke, dieser Eindruck kommt daher, dass es im Netz das eine oder andere Video gibt, in welchem man sieht, wie Bale am Set gewisse "Kinski-Verhaltensmuster" an den Tag legt. Schlussendlich ist mir das aber nicht wichtig: gute Künstler müssen irgendeinen Knall haben.

    Ich hatte nicht den Eindruck, dass wegen der suboptimalen Zeitdarstellung (bin gespannt, ob sich dieser Eindruck morgen verstärkt) die Emotionen flöten gegangen sind. Diese sind bei mir eher aufgrund des perfiden Spiels entstanden, welches Bane mit den Bürgern von Gotham treibt. So, wie ich die Darstellung der einzelnen Elemente genau deswegen sehr passen fand, weil es alles in einem naheliegenden Rahmen, und somit greifbar und realistisch (genau so handeln Menschen - das ist nichts Neues, aber dennoch wahr...und in meinen Augen ging es Nolan hauptsächlich darum: nicht aufbauschen, nur darstellen) bleibt. Ich habe jedenfalls durchgehend mitgefühlt.

    Zitat Zitat von Daniel Beitrag anzeigen
    Coole Episode. Ich mag ja das Schweizerdeutsch. Nando verstehe ich allerdings nicht immer komplett.
    Danke!
    Und bei Fragen: einfach Timecode posten, ich übersetze dann.

    Zitat Zitat von Jackie Flannery Beitrag anzeigen
    Ich gehöre bestimmt auch zu denen die den Schluss sich konsequenter gewünscht hätten:



    Die Szene mit Alfred in Florenz wäre eine Spur sensibler inszeniert viel gelungener gewesen. Es hätte gereicht, wenn er zwei Menschen gesehen häte, die ihn an Wayne & Kyle erinnert haben. Das Gesicht des Mannes hätte man im Licht der Sonne baden können und für ein paar Momente gewisse Gesichtsmerkmale von Wayne zeigen können, um so das ganze ein wenig ambivalenter zu gestalten.
     
    Hätte man können. Wir haben uns sogar unmittelbar nach dem Film gefragt, ob man nicht gleich den Gegenschnitt hätte weglassen können. Einfach nur Caines Gesischtsausdruck und fertig...aber das wäre in meinen Augen einfach zu sehr INCEPTION-like gewesen. Und Ziel der Trilogie war sicher nicht, dass man sich am Ende nur noch an die Frage erinnert: Lebt Bruce noch, oder nicht? Damit hätte man der Reihe vieles genommen und das meiste Inhaltliche ad absurdum geführt.


    Zitat Zitat von Daniel Beitrag anzeigen


    (Heavy spoiler zum Finale des Films)

     
    Also mal zu dieser finalen Florenz-Einstellung... Ich musste da sofort an das Auftauchen des toten Ra's al Ghul im Gefängnis denken (also mehr so ein mentales Weiterleben) und ich hab das eher als mystischen Seitenhieb aufgefasst. Ich kann's nach der ersten Sichtung nicht beschwören, aber Michael Caines Gesichtsausdruck schien mir da neben der Überraschung auch von Melancholie geprägt zu sein. Gut, Selina sitzt anscheinend auch dort und Bruce Wayne hat die Explosion vielleicht überlebt, aber ich fand diese Szene zumindest mal mehrdeutig, reißt ja auch direkt wieder ab.
     
    Auch eine interessante Interpretation. Da wäre ich selbst wohl nicht drauf gekommen. Aber ich bin mir auch sicher, dass es wirklich Bruce war. Ansonsten wäre die Szene mit der Bemerkung zum reparierten Autopiloten vollkommen überflüssig und auf sinnlose Art irreführend. Aber eine gewisse Mehrdeutigkeit ist in den diversen Enden eh vorhanden. Ist Blake nun der wahre Dark Knight, der sich nun erhebt? Die Komposition der letzten Bilder deutet dies an, was auch perfekt zum Ende des Vorgängers passen würde, wo ja Batman selbst auch erst mit den letzten Bildern inkl. Off-Kommentar zum eigentlichen Dark Knight deklariert wird.
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #76 ist online! (17.09.2017)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 10:18
  2. The Dark Knight Rises
    Von Matt im Forum Filme
    Antworten: 425
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 15:52
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 17:54
  4. Akte 38 - "DON'T BE AFRAID OF THE DARK"
    Von TheCrow im Forum MovieCops
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 13:17
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 17:43

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36