Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

  1. #1
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    Verbrechen gegen Leib und Seele im Doppelpack...

    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  2. #2
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    Gestern die Fortsetzung zum Remake gesehen, und es ist definitiv ein sehr ungemütlicher Film. Irgendwie eine Mischung aus dem Original (was die Zeit angeht, welche für den Folter-/Rape-Part aufgewendet wird + die Geschwindigkeit, in welcher danach Rache geübt wird) und dem Remake (was Rache-Gore und die Optik angeht).
    Was ich dem Film hoch anrechne, ist die Tatsache, dass beim Rape-Part meist früh ausgeblendet wird oder das Ganze sogar im Off stattfindet. Das macht es natürlich nicht erträglich, aber das ist besser, als in beiden früheren Filmen. Dazu kommt die Ausweglosigkeit hier viel deutlicher zum Vorschein, als im Remake, was den Zuschauer richtig mitzureissen vermag.
    Keine angenehme Filmkost (was ja zu erwarten war) und wirklich sehr bedrückend. Im Gesamtbild fehlt mir dann aber irgendwie doch ein klarer Grund, eine solche Geschichte erneut zu erzählen. Abgesehen davon wird aber gute und teilweise sogar eindrückliche Arbeit (die Hauptdarstellerin - vor allem bei Elektroschock-Szenen hat sie mich vollkommen überzeugt, und auch sonst kauft man ihr alles ab) abgeliefert. Wer sehen möchte, wie eine Frau erfolgreich Rache an ihren Peinigern nimmt, muss sich zwar erst durch die vielen Gründe für diesen Rachedurst kämpfen, wird aber schlussendlich dann doch noch die erhoffte Erlösung erhalten...besser fühlt man sich deswegen nach dem Film zwar nicht, aber nach solchen Filmen soll man sich auch nicht gut fühlen.
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  3. #3
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Irgendwo in der Nähe von Fürth
    Beiträge
    705

    AW: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    Dem kann ich nur 100% beipflichten. Habe zwar nur das Remake beim Fantasy Filmfest gesehen, aber der war in seiner Art und Weise und trotz, dass man wusste, auf was man sich einlässt, sehr bedrückend und beim Rachepart auch sehr zeigefreudig. Hatte einen langen Nachhall bei mir.
    "I do not kill with my gun, he who kill with his gun has forgotten the face of his father. I kill with my heart."

  4. #4
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    Das haben diese Filme bei mir auch immer...was natürlich die Frage aufwirft, warum ich mir das immer wieder antue. Aber da habe ich ja mit den MovieCops eine praktische Ausrede...und, wenn man so 3 Tage an einer Horror-Convention rumhängt, muss man ja auch mitreden können. Aber, egal wie gut solche Film auch sein mögen: Ein Genuss ist es nie, sie sich anzusehen!
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  5. #5
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    Ein spannendes Double-Feature, das ich mir interessiert angesehen habe, zumal meine Doppel-Sichtung auch noch gar nicht sooo lange her ist. Ich hatte mich gefragt, wie eure gefühlsmäßige Rezeption ausfällt. Ich meine da eine auch mir bekannte Ambivalenz rauszuhören (beim Kurt noch etwas mehr als beim Nando, der da eine Spur neutraler zu sein scheint), also eine Mischung aus Interesse und Abscheu. Das kommt mir wie die einzige Haltung vor, die sich bei solchen Filmen aufbauen kann.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  6. #6
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Irgendwo in der Nähe von Fürth
    Beiträge
    705

    AW: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect Beitrag anzeigen
    also eine Mischung aus Interesse und Abscheu. Das kommt mir wie die einzige Haltung vor, die sich bei solchen Filmen aufbauen kann.
    Vor allem Abscheu beim Rape- Part und eine Art Interesse beim Revenge- Part, so geht es jedenfalls mir.
    Ich habe bisher noch nicht viele Filme dieser Art gesehen und die Originale schon gar nicht (nur darüber gelesen, gerade weil mich die Zensurgeschichte hinter solchen Filmen interessiert), aber wie Crow schon anführte: Warum tut man sich das eigentlich an?
    "I do not kill with my gun, he who kill with his gun has forgotten the face of his father. I kill with my heart."

  7. #7
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Akte 32 - "I SPIT ON YOUR GRAVE" (Doppel-Akte - Original & Remake)

    @ Usual:
    Unsere Doppelsichtung ist inzwischen gut 2 Jahre her.

    Aber, was den Rest angeht: Zustimmung!

    Es ist auch für mich tatsächlich ein Mix aus Interesse (oder sogar Neugierde) und Abscheu. Die Neugierde betrifft dabei ein ähnliches Thema, wie bei den Nicht-Videospiel-Boll-Filmen, nämlich dieses "dem Menschen einen Spiegel vorhalten"...bei Rape'n'Revenge-Filmen ist es eher ein Fenster, als ein Spiegel...ein Fenster in das menschliche Potential, ein Monster zu sein.

    Unterbewusst könnte es sogar sein, dass ich mir diese Beispiele anschaue, um mich selbst möglichst weit weg davon positionieren zu können...aber das ist vielleicht doch ein wenig zu weit her geholt...oder auch nicht...ich kann das nicht mit Bestimmtheit sagen.
    Das Ganze paart sich dann natürlich direkt mit Abscheu dem Dargestellten gegenüber, wobei diese beiden Aspekte schlussendlich nicht ausreichen, um sich so etwas anzusehen...

    ...nein, dafür ist ein dritter Part notwendig, nämlich die Befriedigung, dass die Monster das bekommen, was sie verdienen. Ich bin kein Mensch, der Selbstjustiz propagiert, aber ich könnte auch nicht sagen, wie ich genau reagieren würde, wenn beispielsweise meiner Frau so etwas passieren würde...

    Aber es ist irgendwie halt schon so, dass mit den unangenehmen, drastischen Darstellungen der Folter und Vergewaltigung, beim Zuschauer ein dermassen starker Hass auf die Täter generiert wird, dass man danach wirklich SEHEN will, wie diese Schweine ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Das Zwiespältige daran ist: Was ist denn genau die "gerechte" Strafe für solche Taten? Und das ist wiederum eine Debatte, welche ausufernd und endlos werden würde...und da schaut man sich dann doch lieber solch einen Film an, bei welchem man diese Entscheidung serviert bekommt, anstatt sie treffen zu müssen...und schon fühlt man sich - zumindest als Mensch mit gesundem Menschenverstand, der niemals jemandem so etwas antun würde, wie die Täter in diesen Filmen - in seiner Einstellung ein wenig bestätigt und wird irgendwie beruhigt bzw. hat nicht mehr den Drang, sich umgehend mit solchen Themen zu beschäftigen.

    ...was trotzdem alles ganz Anders aussieht, wenn man so etwas selbst oder in seinem Umfeld erlebt oder mitbekommt. Ich spüre beispielsweise immer eine Mischung aus Wut und Ungläubigkeit, wenn ich in der Zeitung wieder von einer Vergewaltigung in meiner Stadt lesen muss...da könnte ich gleich am Morgen in der Strassenbahn drauf los kotzen, und schon taucht auch wieder diese zentrale Frage auf:
    Was ist für solche Täter die gerechte Strafe?!?
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 18:43
  2. Akte 16 - "PIRANHA" (Remake)
    Von TheCrow im Forum MovieCops
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 18:25
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 18:19
  4. Akte 12 - "KAMPF DER TITANEN" (Remake)
    Von TheCrow im Forum MovieCops
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 18:17
  5. Akte 6 - "KARATE KID" (Remake)
    Von TheCrow im Forum MovieCops
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 21:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36