Mehr Film als Spiel. Ich mag ja interaktive Spiele, deren Hauptfokus es ist eine Story zu erzählen wie bei Telltale Games, aber wenn es die größte Herasforderung ist einen Schlüssel für eine Tür zu finden, dann ist das schon arg wenig. Live Action Spiele haben scheinbar immernoch so einiges an Ausbaubedarf und das Spiel selbst ist auch recht kurz. Hab glaube ich etwas mehr als 2 Stunden gebraucht bis ich es es durchhatte.

Ein großes Lob geht aber an die Story. Man ist im Grunde der letzte Überlebender in einem Bunker, nachdem scheinbar die Luft nach einem Anschlag verseucht wurde. Das Ventilationssystem hat einen Hänger, man muss versuchen es zu reparieren und dann geht die Story mit Flashback etc. seinem Gang und ist an manchen Stellen sogar ziemlich clever.

Als Spiel selbst ... ich weiß nicht.