Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Deus Ex

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.940

    Deus Ex

    gestern mit Human Revolution begonnen. ersteindruck: ziemlich geil. Robocop im Blade Runner setting. allerdings hoffe ich, dass zwischen den einzelnen maps mal was abwechslungsreiches passiert. bei dem absetzen mittels flugzeug(dingsbums) habe ich innerlich schon aufgestöhnt, weil mir das schema im ersten teil eindeutig zu lange ging. bringe da als nie die motivation auf, nach einer gepackten map gleich die nächste in angriff zu nehmen, da man quasi wieder bei 0 anfängt. die dialog-optionen haben noch einen recht guten eindruck gemacht, richtung Mass Effect. und außerdem sieht es arschgeil aus. gerade die detail-arbeit, was da alles so auf den schreibtischen rumsteht etc.
    hacking jetzt schon leicht nervig. weniger wegen dem system dahinter (das ich noch nicht vollends gerafft habe, allerdings intuitiv bisher jedes schloss lösen konnte), sondern weil so viele pc's da rumstehen. und weil das xp gibt, lässt man natürlich keinen aus. finde solche 'arbeitseinlagen' in rpg's ziemlich lästig, ob das jetzt hacken oder kräutersammeln genannt wird. aber das werde ich hier wohl verschmerzen können.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: Deus Ex

    Zwischendurch läuft man doch auch immer wieder in der jeweiligen Stadt herum. Etwas Sightseeing zwischen den Missionen ist doch auch noch drin. Natürlich ist Deus Ex kein perfektes, aber wie ich finde doch ein sehr gelungenes Spiel geworden. Am meisten sticht es noch durch sein Setting heraus. Die vielen von dir erwähnten Details zum Beispiel. Ich fand es immer lustig zu beobachten, was die Bevölkerung alles anstellt. Lustig fand ich z.B. den Bullen, der im Präsidium Games auf seinem Pad spielt. Auch die vielen Andeutungen und Infoschnippsel die man aus mitgehörten Gesprächen oder Texten gewinnt bauen ein umfassendes Gefühl für das Setting auf. In der Hinsicht hat man das Spiel sehr gewissenhaft konzipiert. Das ist nicht immer selbstverständlich.

    Die Hackfähigkeiten waren die ersten Skills, die ich ausgebaut habe, weil ich wusste dass das dauerhaft gebraucht wird und ich keine Lust hatte dauernd den Spielstand neuzuladen, wenn ein Hackversuch mal daneben gegangen ist. Das ist ja auch Glückssache.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  3. #3
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    AW: Deus Ex

    was die Bevölkerung alles anstellt
    Da fällt mir der Typ aus dem Subway ein. Rave rund um die Uhr...

    Das Spiel löst bei mir gemischte Gefühle aus. Die KI ist ein Graus und nimmt enorm viel Spielspaß aus einzelnen Passagen, weil sie selten schlecht auf Aktionen des Spielers reagiert. Die Mails die man von den Mitarbeitern erhält und andere Eastereggs sind ganz amüsant. Hacken nervtötend, die erlernbaren Skills zum Großteil enorm langweilig und die Mimik der Charaktere recht ... naja... veraltet. Hatte meinen ersten Durchgang dann auch irgendwann abgebrochen, hauptsächlich wegen der erwähnten KI. Werde es aber irgendwann sicherlich nochmal in Angriff nehmen.

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  4. #4
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  5. #5
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.940

    AW: Deus Ex

    kann den erwähnten negativen punkten nicht widersprechen. allerdings überwiegen hier für mich doch die stärken des spiels. gestern kaum davon losgekommen.

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect
    Zwischendurch läuft man doch auch immer wieder in der jeweiligen Stadt herum. Etwas Sightseeing zwischen den Missionen ist doch auch noch drin.
    ja, inklusive gar nicht so mickriger sidequests. dadurch verliert man sich im spiel auch mal abseits des hauptgeschehens, was schon mal eine große verbesserung zu teil 1 ist. nicht oder zumindest weniger map auf map. leveldesign finde ich wieder stark, auch wenn mir beim 1er die möglichkeiten irgendwie vielfältiger im gedächtnis geblieben sind.

    aber die k.i. killt wirklich ein wenig von der sonst tollen atmosphäre. wenn ich da im polizeirevier direkt neben einem detektiv einen lüftungsschacht am boden öffne und in den hinein krieche, ohne dass sich jemand beschwert oder der alarm ausgelöst wird, ist das schon sehr dämlich.

    dann noch relativ viele cut-scenes, die mich jedes mal freuen, auch wenn bisher nichts mehr so geiles wie die opening credits kam (der Robocop mini-film (darüber unterhalten sich auch witzigerweise zwei npc's)). wobei der hauptdarsteller eine verdammte schlaftablette ist. da wäre wahrscheinlich Keanu Reeves als voice actor spritziger gewesen.

    also insgesamt bin ich doch sehr angetan. mal gespannt wie es weiter geht.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  6. #6
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    AW: Deus Ex

    aber die k.i. killt wirklich ein wenig von der sonst tollen atmosphäre. wenn ich da im polizeirevier direkt neben einem detektiv einen lüftungsschacht am boden öffne und in den hinein krieche, ohne dass sich jemand beschwert oder der alarm ausgelöst wird, ist das schon sehr dämlich.
    Ich glaube Lüftungsschacht-Erkungungen sind auch erlaubt von den ihrer Seite...

    ... Hacken wird hingegen direkt mit dem Tod bestraft.

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  7. #7
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: Deus Ex

    Ja, die KI ist wirklich mau. Schade, weil ich so manche Missionen von ihrem Aufbau wirklich nicht übel finde. Die große Stärke bleibt die inhaltliche Tiefe. Bei den Skills gibt es manche, die relativ unwichtig sind. (Es sei denn man muss wirklich jedes Secret erreichen.) Unzufrieden bleibt auch dass man als Spieler mehr oder weniger zum Sneak-Spiel gezwungen wird, weil das am meisten XP abwirft. Zurecht kann man so einiges kritisieren. Warum ich dennoch glücklich bin über den neuen Deus Ex Ableger, ist die Tatsache, dass man das Thema wirklich ernst genommen hat. Inhaltlich bleibt es nicht einfach bei einem billigen Prequel des Namens wegen, hier wurde ein sorgfältiges Fundament gelegt. Selbst Deus-Ex-Erfinder Warren Spector hat sich lobend geäußert. Beim Voice-Acting frage ich mich mal wieder warum die Sprecher von Hauptfiguren so häufig auf tiefe heisere Stimme machen müssen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

Ähnliche Themen

  1. Cidade de Deus
    Von Shawn im Forum Filme
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 22:24

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36