Seite 1 von 15 12311 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 147

Thema: The Elder Scrolls V: Skyrim

  1. #1
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    The Elder Scrolls V: Skyrim


    The Empire of Tamriel is on the edge. The High King of Skyrim has been murdered. Alliances form as claims to the throne are made. In the midst of this conflict, a far more dangerous, ancient evil is awakened. Dragons, long lost to the passages of the Elder Scrolls, have returned to Tamriel. The future of Skyrim, even the Empire itself, hangs in the balance as they wait for the prophesized Dragonborn to come; a hero born with the power of The Voice, and the only one who can stand amongst the dragons.
    Offizielle Seite: The Elder Scrolls Official Site
    Gameplay Trailer: Official Gameplay Trailer

    Wiki: Elder Wiki - Skyrim
    Mod DB: Skyrim Nexus

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  2. #2
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Glorious!
    Ich würde noch mehr schreiben, aber ich habe vor drei Tagen angefangen Skyrim zu spielen.

    Muss

    weiter

    spielen!

    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  3. #3
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim


    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Trotz des ganzen Gehypes von allen Seiten ... es gibt glaub ich momentan kein Spiel das mich weniger interessiert

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Yeah, Usual hats auch erwischt. Bin gerade bei 60 Stunden und noch kein Ende in Sicht. Nichtmal den Hauptquest durch. Bisher hab ich die Magiergilde abgehakt und bin si gut wie mit der dunklen Bruderschaft durch. Mal sehen was mich noch so alles erwartet in Himmelsrand.
    Forget about Freeman

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Zitat Zitat von John McCane Beitrag anzeigen
    @Wolfe Skyrim: Schon gespielt? Ist momentan Zentrum der Diskussionen im Computerspiele-Topic. Hab schon 60 Stunden Spielzeit auf dem Buckel und krieg immernoch nicht genug. Kannst ja vielleicht mal deine Eindrücke im Games-Thread kundtun.
    Meine Eindrücke? Nun, hab das X360-Spiel SKYRIM halt wegen der Empfehlungen in meiner Fernsehzeitschrift (vorher hatte ich von dem Spiel noch nix gehört/gelesen/gesehen) aus meiner Videothek ausgeliehen für zwei Wochen über Weihnachten und es dann Silvester abends ausgepackt und mal angefangen. Zunächst mal war ich ob der filmmäßigen Kulisse, als "wir" da auf diesem Karren durch die Lande gezogen wurden und die Umgebung studieren konnten durch Schwenks recht begeistert, auch weil mich die Kulisse, der Look, irgendwie an die HBO-Serie GAME OF THRONES erinnerte. Schön war auch die auszupackende und zu entrollende auf alt getrimmte Landkarte, das hatte was.

    Im ersten Ort angekommen, die ersten Hinrichtungen vor meiner Figur, bei Erscheinen des erstens Drachens begannen jedoch schon meine Schwierigkeiten. Ich spiele ja wie gesagt normal nur Rennspiele/Sportspiele und sonst nichts, von daher war die Steuerung von SKYRIM schwer gewöhnungsbedürftig, insbesondere, weil ich es einfach nicht "gebacken" kriege den linken Stick und den rechten Stick gleichzeitig mit unterschiedlichen Manövern zu bedienen, sprich links zu die Figur "zu lenken" und rechts den Blick der Figur zu steuern, da hab ich grundsätzlich immer wenn ich eigentlich nach oben gucken wollte tatsächlich falsch rum den Stick bedient und die Figur schaute nach unten und vice versa - das hab ich im Grunde nie in den Griff bekommen. Bei den anderen Funktionen mußte ich häufig stoppen und in die Gebrauchsanweisung schauen, welcher Button nochmal für was genau zuständig ist, weil ich mir das nicht merken kann.
    Allergrößte Schwierigkeiten hatte ich überhaupt mit der EGO-Perspektive der Figur. Fing schon bei dem Drachenangriff ganz zu Anfang an, wo mich immer mal wieder eine Stimme anquatschte, ich solle ihr folgen, aber bis ich reagiert hab und den Blick der Figur gedreht hab, war weit und breit Niemand zu sehen, der etwas zu meiner Spielfigur gesagt haben könnte. Also bin ich da erst mal ne halbe Stunde während des Drachenangriffs durch die Ruinen planlos umgergetorkelt (wie gesagt, Schwierigkeiten mit der EGO-Perspektive und der Steuerung/Lenkung meiner Spielfigur) bis ich dann tatsächlich Jemanden sah, der mich aufforderte ihm zu folgen. Dies tat ich dann mit meiner Spielfigur torkelmäßig dann auch und folgte ihm aus dieser Ruine hinaus...bei angesagten Kämpfen hielt ich mich vornehm zurück und überließ das meinem Vordermann, der sich dann auch immer artig bedankte, daß ich so tapfer und heldenhaft ihm geholfen und er es sonst nicht geschafft hätte ohne meine Hilfe, vornehm zurück auch deshalb, weil ich meist erst gemerkt hab, eben wegen diesem blöder EGO-Perspektive, daß ich tatsächlich von einem Menschen oder einem Tier angegriffen wurde, wenn plötzlich ein Vibrationsruck im X360-Controller zu spüren war und diese Lebensanzeige/Verwundbarkeitsanzeige meiner Spielfigur schwächer wurden, bis meine Spielfigur tot war und neues Leben startete in der Spielfigur.

    Nun, irgendwann (bei meinem zweiten Start des Spiels am nächsten Nachmittag) hab ich es tatsächlich dann mal geschafft mit meiner Spielfigur einigermaßen "sauber" torkelnd durch die Lande zu ziehen und die ein oder andere Aufgabe zu meisten, so schaffte ich es irgendwann - nachdem ich zunächst mehrfach in die falsche Richtung gelaufen und auch ein zwei Leben verloren hatte beim Jarl von Weißhaupt oder Weißlauf oder wie der hieß anzukommen, der sich bei mir erstmal wieder bedankte für meine "Heldentaten" ..

    Dieser schickte mich zu einem "Ölstürzhügelgrab" oder die das Dingens genau hieß, wo ich was besorgen sollte. Nun, irgendwann fand ich dann auch mal das Ölstürzhügelgrab und ging hinein. Dort mußte ich tatsächlich dann davor und danach mal kämpfen, was aber auch irgendwann mal gelang mich der Widersacher zu erwehren. Ein durch Texteinblendung aufgefordertes Durchsuchen der Leichen brachte jedoch nichts. Ein Durchsuchen der diversen Vasen oder was das war, immerhin einen Dietrich und anderen Kleinkram. Das was ich besorgen sollte, fand ich jedoch nicht, denn weder auf der Steintafel noch sonstwo in den diversen Höllen dort fand sich das Gesuchte oder irgendwelche Hinweise drauf. Um irgendwas zu öffnen, weiß jetzt nicht mehr ob das ne Truhe oder was war, sollte ich die Dietriche benutzen, aber sämtliche Dietriche brachen mir ab, egal in welche Richtung ich die Dinger hin und her lenkte und zerrte und bewegte, also nix öffnen.
    Hab dann nochmals die diversen Höhlen und Gänge des Ölstürzhügelgrabs alle durchkämmt und bin dann noch auf eine runtergefahrene Gitterstäbefalltür mit einem Hebel davor gestoßen. Jede Betätigung des Hebels führte zum Beschuß meiner Figur mit Pfeilen aus irgendeiner Richtung, die ich nicht herausbekam. Die Gitterstäbefalltür ließ sich ums Verrecken nicht öffnen. Ich vermutete dann daß diese unterschiedlichen in dem Felsen eingebrachten beweglichen Ornamente wie Schlange, Fisch und waswarnochgleichdasDritte? irgendwas mit der Öffnung der Gitterstäbefalltür zu tun haben könnten, also probierte ich diese vier Ornamente, die drei im Felsen und die eine neben dem Hebel der Falltür in allen möglichen KOmbinationen (Schlange only, Fisch only, anderes only) nacheinander aus, aber dies führte zu keinem Erfolg, die Tür blieb zu.

    Also bin ich bzw. meine Spielfigur ohne gelöstes Zwischenziel Ölstürzhügelgrab und ohne das vom Miraculix des Jarls von Weißhaupt Geforderte unverrichteter Dinge wieder abmarschiert und dann einfach noch ne halbe Stunde oder so planlos mit meiner Figur durch die Gegend getorkelt, paar Male abgestürzt, neue Leben usw. usf. - dann noch in irgendso ner einsamen Hütte angekommen wo drin so ein STAR WARS Emperor-Typ war, der meine Figur mit tödlichen Blitzen beschoß, egal wie ich meine Figur auch anschleichen und gegen ihn kämpfen ließ, er war immer schneller und stärker und tödlicher für meine Spielfigur, die einige Male starb.

    Da bin ich dann beim x-ten neuen Leben eben dann einfach noch paar Minuten planlos durch die Gegend getorkelt mit meiner Spielfigur, was natürlich nicht zielführend war, hab mir noch die Landschaft angeschaut, wobei sie sich bei näherem Hinsehen dann doch nicht also sooo dolle schön und innovativ herausstellte, sondern schon auch paar äßliche Polygonecken sichtbar werden ließ bei näherem Hingehen.

    Nunja, das war es dann auch. Zwischen dem Anfang und dem Ölstürzhügelgrab gabs noch die ein oder andere Begegnung und Zwischenmission, die ich im x-ten Anlauf geschafft hab, bis ich beim Jarl ankam und von dem dann zum Ölstürzhügelgrab geschicktr wurde, aber ich kann diese Sachen und Missionen dazwischen hier jetzt nicht mehr wiedergeben, weil ich sie nicht mehr en Detail erinnere.

    Fakt ist, daß ich schon im Ölstürzhügelgrab an meine Grenzen stieß und mir die Schwierigkeiten/Geschicklichkeiten/Reaktionsschnellligkeiten zu stark, zu schwer, zu krass, zu schnell waren. Und konnte feststellen, daß solcherlei Spiele einfach Nichts sind für Onkel Wolfe, weil er dafür nicht reaktionsschnell genug ist, nicht die nötige schnelle Auffassungsgabe mitbringt und überdies schon mit der gleichzeitigen Steuerung der Spielfigur mit rechten und linkem Stick überfordert war. Ging mir im Grunde ähnlich wie bei dem Westernspiel RED DEAD REDEMPTION was ich mir sogar gekauft (!) hatte, aber da auch bei der vierten Mission des Pferdefangens und Einreitens Feierabend für mich war, weil ich es nicht schaffte, letztlich ein Totalfehlkauf für mich war.

    Ich hätts vorher wissen müssen, bevor ich SKYRIM auslieh, daß solcherlei Spiele nix für mich sind, weil sie zu schwierig und zu fordernd für mich sind und ich letztlich über die erste oder die ersten Missionen eh nicht drüberraus komme. Nach einem Abend von ca. 2 Stunden und einem Nachmittag von ca. 3-4 Stunden war für mich das Spiel erledigt, weils nicht weiter ging für mich. Eingepackt und wieder weggeschickt.

    Schuster bleib bei Deinen Leisten und deswegen bleibt Onkel Wolfe bei seinen diversen Rennspielen wie Gran Turismo 5, Need for Speed Shift 1+2 den Formel 1-Spielen und DIRT-Spielen von Codemasters sowie dem ein oder anderen Renn-/Sportspielen (wobei auch hier bei Renn und Sportspielen häufig mein Scheitern zu verzeichnen war angesichts des Schweregrades der selbst bei "leicht" oder "sehr leicht" noch unlösbar für mich war, siehe "Driver San Francisco" oder "Need for Speed the Run" oder die Sebastian Vettel Challenge bei GT5, wo ich selbst für Bronze noch ne halbe Minute zu langsam war oder FIFA, wo ich in keiner FIFA Version seit FIFA 95 es geschafft habe je ein Tor zu erzielen bzw gar mit meiner Mannschaft zu gewinnen, selbst wenns die Weltauswahl war).

    Also fahren wir halt lieber weiter im Kreis

    P.S. Aja, was ich vorhin noch vergaß; wäre natürlich was anderes für mich, wenn es automatisch bei jedem so gelagerten Spiel wie SKYRIM oder RED DEAD REDEMPTION auch immer ein UNVERWUNDBARKEITS+FREISCHALTUNG-ALLER-LEVEL-Cheat mitgeliefert würde bzw. ein 100% Savegame, denn dann freilich würd ich auch an so Spielen wie RED DEAD REDEMPTION und SKYRIM größeren Gefallen finden und sie durchspielen können, wenn man dann da durchmaschieren und die Umgebungen usw. usf. genießen könnte ohne die einzelnen Level/Missionen selbst meistern zu müssen, denn die sind mir einfach auch zu schwer, selbst in der einfachsten Schwierigkeitsstufe, die ich stets bei allen Spielen spiele. Aber leider gibts ja solche Cheats bzw. 100%-Savegames maximal für PC-Spielvarianten der Spiele und nicht für die Konsolenvarianten der Spiele. Und bei den PC-Spielen sind wir ja wieder beim Thema PC muß leistungsmäßig mitmachen, darf nicht ruckeln usw. und man muß zumeist bei so Spielen online aktivieren bzw. online spielen, woran das Ganze auf der PC-Schiene dann schon wieder für mich scheitert. Kann ich maximal bei so Eisenbahnerspielen wie TRAINZ machen, bei allem anderen gibts meist Installationschwierigkeiten, weil Irgendwas "quer" schießt von Windows XP bzw. Windows 7 oder vom Kaspersky oder der beim Kauf mitgelieferte Aktivierungskey funktioniert erst beim x-ten Male wie bei mir bei TEST DRIVE UNLIMITED 2. Da ist man mit X360 oder PS3 schon weit besser bedient, weil man da nix installieren muß und keine Betriebssysteme/Antivirussoftware querschießen können, weil die Konsolen schlicht keine Betriebssysteme und keine Antivirussoftware brauchen, dafür aber klaglos *jedes* für sie gemachte Spiel auf Anhieb akzeptieren und loslegen, bei gleich guter Grafik - nur leider halt gibts für die Konsolen dann halt eben keine Savegames (logisch, wie soll man die auch auf die Konsole bekommen) und höchst selten Cheat Codes (nur m.W. Codemasters ist so vorbildlich und verkauft gleich zu Anfang auch Freischalt-Cheat-Codes für alle Strecken und Autos bei deren Rennspielen, was ich öfter gerne in Anspruch nehme und gleich alles nutzen kann.
    Geändert von Wolfe (18.01.2012 um 21:23 Uhr)

  7. #7
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Man könnte ja a) den Schwierigkeitsgrad senken, b) aus der Ego- in die Verfolgeransicht wechseln und c) die Y-Achse des Analogsticks invertieren. Das aber nur mal so am Rande. Klingt jedenfalls abenteuerlich der Bericht. edit: Oha. Schon wieder ein Mod den ich dringend ausprobieren muss. Klasse. Mochte das schon in Mirror's Edge und Co total. Real 1st Person View -WIP- at Skyrim Nexus
    Geändert von Tet (18.01.2012 um 18:40 Uhr)

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ja, abenteuerlich ist das richtige Wort. Aber ich hab mich bei meinem ersten Spiel dieser Gattung ähnlich verhalten. Übung macht den Meister, aber wenn man den Dreh dann raus hat ist es um so lohnenswerter.
    Solche Rätsel mit den Ornamenten haben idR immer kleinere Hilfsmittel dabei, so ist glaub ich im Ölsturzhügel eine Inschrift wo die Reihenfolge der Ornamente vorgegeben ist. Naja, schade. Vielleicht später mal.
    Übrigens wenn du ein besonderes Rennspiel hast, das du gerne vorstellen willst kannst du gerne ein Topic dazu erstellen. Haben hier ja noch nicht so viel im Unterforum und der Mod würd sich freuen
    Forget about Freeman

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Zitat Zitat von John McCane Beitrag anzeigen
    Ja, abenteuerlich ist das richtige Wort.
    Was meinst Du mit "abenteuerlich" ?
    Aber ich hab mich bei meinem ersten Spiel dieser Gattung ähnlich verhalten. Übung macht den Meister, aber wenn man den Dreh dann raus hat ist es um so lohnenswerter.
    Solche Rätsel mit den Ornamenten haben idR immer kleinere Hilfsmittel dabei, so ist glaub ich im Ölsturzhügel eine Inschrift wo die Reihenfolge der Ornamente vorgegeben ist.
    Wie gesagt, ich hab bestimmt ne Stunde allein den Ölstürzhügel mit allen Kammern abgesucht, aber schlicht keine Hinweise, keine Tafel oder dergleiche gefunden. Auch ein Durchsuchen der Leichen führte zu Nichts. Und die Dietriche waren auch schnell alle kaputt, weil abgebrochen, weil sich das beknackte Schloß nicht öffnen ließ. Und das wie gesagt in der einfachsten Schwierigkeitsstärke, in der ich alle meine Spiele zu spielen pflege (und trotzdem meist gegen die KI chancenlos bin!), da will ich gar nicht wissen, wie das mit den schärferen Schwierigkeitsstufen erst sein würde.

    Vielleicht hätte ich es so wie ein Freund machen sollen, der früher immer die ganzen Lara Croft-Spiele gespielt hat (auch dort hab ich nie gewußt, was ich überhaupt machen soll und bin nie über Level 1 hinausgekommen), der immer gewartet hat, bis es Lösungsbücher gab und der Freund hat dann die Spiele mit aufgeschlagenem Lösungsbuch neben sich dann durchgespielt. Mir brächte wohl tatsächlich nur ein 100% Savegame oder ein "Alles-Freischalt-und-Unverwundbarkeits"-Cheatcode etwas - aber sowas gibbet ja wenn überhaupt nur für PC und nicht Konsole, die ich ja nunmal spiele mit meiner X360 oder PS3 (je nach Spiel).

    Hab bei SKYRIM halt insgesamt enorme Orientierungsprobleme gehabt, einmal was das Bewegen der Spielfigur und das Sehen der Umgebung und Feinde angeht, weil ich wie gesagt von Attacken meiner Spielfigur meist erst was gespürt hab durch die FF Vibration, aber den Feind oder das Tier dann immer noch nicht habe ausmachen können. Und eben durch die komplizierte Steuerung mit den beiden unterschiedlich zu bedienenden Analogsticks (da sind eben meine links/rechts Koordinierungsschwierigkeiten genereller Art, kann auch z.B. generell nicht mit beiden Händen auf den Tisch in unterschiedlichen Taktfolgen klopfen oder ähnliche Koordinationsübungen, die es so gibt, das klappt bei keiner mit meiner nicht vorhandenen Koordinationsgabe). Von den tausend zu merkenden Buttonfunktionen ganz zu schweigen.

    Naja, schade. Vielleicht später mal.
    wohl eher nicht. Wenn ich was nicht kann, dann kann ichs halt nicht.

    Übrigens wenn du ein besonderes Rennspiel hast, das du gerne vorstellen willst kannst du gerne ein Topic dazu erstellen. Haben hier ja noch nicht so viel im Unterforum und der Mod würd sich freuen
    Ja mach ich, Gratulation zum Mod übrigens . Hatte auch kurz überlegt, es zu machen, aber das brächte Nichts, weil ich A) Tets Beiträge nicht lesen kann, weil er auf meiner Ignorierliste sitzt und es B) im Spielebereich ja auch zu schnell zu viele Beiträge gibt, daß man da kaum hinterkommt, zumindest hatte ich in der Vergangenheit, als ich zuletzt hier reinsah (vor Bobs Aufruf ein Unterforum zu wollen) schon den Eindruck, daß im Spieletopic tagtäglich viel los ist an Beiträgen. Und das wär für mein 1-2 Mal am Tag ins Forum gucken, schon zuviel gewesen für mich. Aber Du bist der richtige Mann am richtigen Ort, John.
    Geändert von Wolfe (19.01.2012 um 16:32 Uhr)

  10. #10
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Zitat Zitat von Wolfe Beitrag anzeigen
    da hab ich grundsätzlich immer wenn ich eigentlich nach oben gucken wollte tatsächlich falsch rum den Stick bedient und die Figur schaute nach unten und vice versa - das hab ich im Grunde nie in den Griff bekommen.
    es gibt so gut wie in jedem spiel eine einstellung für das vertauschen von unten und oben. das ist bei jedem spiel das allererste, was ich überprüfe, noch bevor ich das eigentliche spiel starte. findest du meist unter einstellungen und dann gameplay oder controller. das nennt sich dann meist 'y-Achse invertieren'. ich kann selbst nur so spielen, also dass ich nach oben gucke, wenn ich nach unten drücke. macht der gewohnheit. anders spiele ich nur so gut, wie ich mit links schreiben kann.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

Seite 1 von 15 12311 ... Letzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36