...kann ich ma getrost auch ein Filmtagebuch anlegen

na denn ma los wa...

Sonntag 4.6.2006 - Dienstag 6.6.2006

wir waren schön in der videothek und haben uns dort verbilligt filme gekauft:



den musste ich sehn,weil ich einfach edward norton-filme sammle oder wie mann es nennen mag...

ZUM FILM
ich muss schon sagen,dass man echt poker können sollte,wenn man in dem film alles verstehen will,denn da wird echt pokerlatein geredet.ich als anfängerin,die dachte,dass sie als guten nebeneffekt beim filmgucken auch noch RICHTIG pokerspielen lernt,hab mich wohl etwas vesrchätzt.
das tut dem aber soweit keinen abbruch.es sind solide leistungen der schauspieler gegeben.matt damons rolle war etwas fad,aber das lag nicht an ihm,ich denke doch,dass er was drauf hat.bei norton war es ohne zweifel einfach cool,zuzugucken.man beginnt während des film,ihn immer unsympatischer zu finden,da er so einen widerling,wie "worm" überzeugend und interessant spielen kann.
john malkovich,zu dem ich gleich noch einen beitrag hab,war leider viel zu selten zu sehen.
es gab auch einige witzige gags im film,zB dass teddy KGB(john malkovich),ein hohes tier bei der russischen mafia,die ganze zeit mit buttercreme gefüllte kekse ist und sie auch immer auseinander reißt,bevor er sie isst.das kommt wirklich lustig rüber

insgesamt : 8/10