Seite 230 von 230 Erste ... 130180220228229230
Ergebnis 2.291 bis 2.297 von 2297

Thema: Danwalkers Filmtagebuch

  1. #2291
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "O.J.: Made in America" von Ezra Edelman

    Habe diese fast achtstuendige Doku natuerlich nicht am Stueck gesehen, sondern ueber zwei Abende verteilt. Ich erinnere mich an den Fall dunkel, insofern, als dass ich noch weiss wie meine Eltern das in den Nachrichten verfolgt haben. Danach habe ich mich schon ein bisschen eingelesen, aber konnte nur die bekanntesten Fakten nachvollziehen. Vieles ist neu: Mir war nicht klar, dass OJ so ein riesiger Star war. Das er anscheinend so ein Ausnahmespieler war. Das er so ein Sympathie- und Werbetraeger war. Dass er so charismatisch war. Das er der geborene Star war. Gleichzeitig wusste ich auch nicht, dass es diese dunkle Seite in ihm gab. Gewalttaetig gegen Frauen, vollkommen egozentrisch. Ich kann dem Film nicht viel vorwerfen, aber hier waere vielleicht noch was gegangen. Wo kommt diese Dunkelheit in OJ her? Wird kaum diskutiert glaube ich. Die Beschreibung der Gerichtsverhandlung ist dann fast ein wenig fad. Sehr einseitig wird dargestellt, wie die Verteidigung eigentlich von Beginn an alle Truempfe in der Hand hat. Das letzte Kapitel ist nochmal spannend, mit sensationellen Aufnahmen wie OJ sein Leben nicht im Begriff hat. Der Wahnsinn ist eigentlich, wie der Film eine zweite Ebene, gar eine dritte, schafft und von Los Angeles erzaehlt. Und vor allem von der Beziehung zwischen Weissen und Schwarzen in Amerika. Mutet einem echt viel zu, nicht zuletzt die Bilder der Ermordeten. Aber eine Doku wie ein Roman. Knapp:

    Fazit: 10 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  2. #2292
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Spider-Man: Homecoming" von Jon Watts

    Spidey war schon im letzten Captain America gut in das MCU eingefuehrt worden und der Film greift das mit den Handyvideos sehr lustig auch wieder auf. Insgesamt hat es Spass gemacht. Ich habe geglaubt, dass dieser Superheld noch nicht so weit ist. Das er seine Rolle noch nicht so eindeutig gefunden hat. Das ist stimmig mit der Rolle. Denn ein Teenager kann einfach noch nicht so weit sein. Das Setting im vorletzten Jahr der High School ist ebenfalls richtig, auch wenn es mich persoenlich nicht ganz abgeholt hat. Ich mag es kaum sagen, aber dafuer habe ich mich einfach ein bisschen zu alt gefuehlt. Holland als Spidey geht klar. Michael Keaton hingegen nicht. Was selbstverstaendlich nicht an Keaton liegt, sondern daran, dass ich den Vulture ein bisschen langweilig finde. Es gibt im letzten Drittel nochmal diesen Twist, aber ich glaube den haette man von vornherein anders aufziehen muessen. Ansonsten Effekte top, nimmt sich nicht ernst, mit viel Respekt vor dem Mythos und doch irgendwie frisch. Perfektes Sommerkino.

    Fazit: 7 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  3. #2293
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "The Birdcage" von Mike Nichols

    Hatte ich eigentlich nicht so erwartet. Ein reifer, erstaunlich leiser Film. Natuerlich gibt es die schrillen Momente, Nathan Lane ist ganz grosses Kino. Aber ich haenge mehr an den Momenten, wo die Figuren ihre Identitaet verhandeln. Wo Armand mit sich ringt, ob er jetzt sein Leben verstellen soll, nur damit sein Sohn moeglicherweise eine bessere Chance bei den konservativen Schwiegereltern hat. Robin Williams spielt das glaubhaft, selten bricht seine Anarchie durch. Der Film an sich ist abgefilmtes Theater mit wenigen Spielorten und erzaehlerlerisch darauf hinzielend, dass es die finale Konfrontation am Essenstisch gibt. Die ist lustig, auch weil die "tuntigen" Figuren nicht eben nur tuntig sind, sondern alle runde Figuren mit einem Seelenleben.

    Fazit: 8 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  4. #2294
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Sicario" von Denis Villeneuve

    Hatte mich damals nicht ausreichend gereizt, als das ich ins Kino wollte. Bin darueber nicht ungluecklich. Es ist ein feiner Film, der am besten in seinen spannenden, fast surrealen Actionsequenzen ist. Inhaltlich hat es mich nicht besonders vom Hocker gehauen. Die persoenlichen Motive von del Toro mag ich nicht kaufen. Die Rolle der Emily Blunt ist mir zu plump. Ebenso Brolins. Ausserdem kaufe ich die Story Time des Films nicht. Was hier passiert, das muss eigentlich ueber laengere Zeit passieren. Dennoch suggeriert mir der Film hier eine schnelle Abfolge von Ereignissen. Es ist aber alles stylisch, zurueckhaltend, kuehl inszeniert. Der Drogenkrieg traegt fuer mich immer. Die Idee der amerikanischen Verrohung im Kampf gegen diesen Krieg ist die richtige. Da richtig in die Tiefe zu gehen gelingt nicht. Film scheitert aber auf ganz hohem Niveau.

    Fazit: 8 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  5. #2295
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Three Days of the Condor" von Sydney Pollack

    Verstehe kaum worum es geht. Das Geheimnis wird erst spaet gelueftet. Bis dahin ist es ein man on the run, wie man ihn auch bei Hitchcock so oft sehen kann. Die Beziehung zwischen Redford und Dunaway, deren Erfolg ich nie verstanden habe, ist mir ein Raetsel. Und hat was von Stockholmsyndrom. Auf der Habenseite ist, dass der Film sich in eine Reihe paranoider Filme Mitter der 70er Jahre einreiht, die eine allmaechtige Regierung sehen. Diese Bedrohung, die von so einer Uebermacht ausgeht, die kann der Film nicht ganz greifen. Typen mit Wummen tut es nicht ausreichend.

    Fazit: 7 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  6. #2296
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch

    "Bis" von Domenique Farrugia

    Franzoesische Zeitreisekomoedie mit einigen netten Ideen. Zum Beispiel als die Helden versuchen erfolgreiche Filme der Zukunft im Jahr 1986 zu verkaufen. Oder einen Celine Dion-Hit an den Mann zu bringen. Dazwischen ist ziemlich viel Leerlauf. Wenn sie aber erkennen, dass sie nicht Welt nicht veraendern koennen und alles gut so ist, wie es ist, beruehrt mich das. Das Ende ist unnoetig romantisiert, c'est la vie.

    Fazit: 6 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  7. #2297
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.032

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Casper" von Brad Silberling

    Hier fehlt eine stimmige Geschichte. Einige Dinge werden aufgegriffen, aber nie wieder eingeloest. Zum Beispiel die Verschwoerung gegen Ricci, von der Blonden und dem Beau. Wenn man es genau nimmt, bekommt Ricci nichtmal mit, dass ihr uebel mitgespielt werden soll. Insgesamt ist der Film angenehm duester und spricht das fuer Kinder schwierige Thema Tod an. Zusammen mit der schoenen Animation Caspers (die anderen drei Geister explizit ausgenommen), haette das ein echt schoener Kinderfilm werden koennen. Der Plot ist aber einfach zu scheisse.

    Fazit: 5 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

Ähnliche Themen

  1. Santoro's Filmtagebuch
    Von santoro im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 799
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 19:11
  2. Saturns Filmtagebuch
    Von Saturn im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 17:51
  3. Zhao's Filmtagebuch
    Von SinusNitram im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 23:15
  4. Lenyas Filmtagebuch
    Von Lenya im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 19:45
  5. Léons Filmtagebuch
    Von Léon im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 21:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36