Seite 225 von 226 Erste ... 125175215223224225226 Letzte
Ergebnis 2.241 bis 2.250 von 2252

Thema: Danwalkers Filmtagebuch

  1. #2241
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "The Waterboy" von Frank Coraci

    Mir war gar nicht so bewusst, dass der Film in den USA so ein heftiger Moneymaker war. Hat mich exzellent unterhalten und sogar einige Male laut lachen lassen. Es ist einfach wahnsinnig albern. Das duerften meine wahnsinnig gebildeten Freunde und Arbeitskollegen natuerlich nicht wissen, dass ich es witzig fand.

    Fazit: 6 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  2. #2242
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Ghost in the Shell" von Rupert Sanders

    Irgendwie hatte ich mir da mehr erhofft. Die Welt wirkt wenig Originell auf mich, diese moderne, anonyme Stadt habe ich gefuehlt bei "Blade Runner" besser gesehen. Zu keiner Zeit entsteht ein Erzaehlfluss. Immer wieder hatte ich das Gefuehl, dass ich ein paar Minuten eingenickt sei und mich orientieren muesste wo ich gerade bin. Aber ich bin gar nicht eingenickt. Es gibt nicht eine ausgearbeitete Nebenfigur. Die Geschichte ist nicht originell erzaehlt, was wichtig gewesen waere, da sie nicht neu ist, sondern einen langen Bart hat. Schauspielerisch geht hier wenig, besonders der Boesewicht, und ich meine nicht Michael Pitt, hat gar nichts zu bieten. Das Sprachkonzept ist nicht ausgereift. Takeshi darf Japanisch sprechen, aber die anderen japanischen Figuren muessen Englisch, teils mit betraechtlichem japanischem Akzent, sprechen. Whitewashing: Da bedient sich des Films eines billigen Tricks. Da die Koerper nur Maschinen sind, koennten sie theoretisch ja jede Form haben. In diesem Film halt zufaellig die einer Scarlett Johansson. Und dennoch ist sie in meinen klischeebehafteten Augen japanisch angehaucht, mindestens durch die Schminke rund um die Augen und Augenbrauen. Aber vielleicht habe ich mir das eingebildet. Gelungen sind einige Uebersetzungen von Einstellungen aus dem Originalfilm und einzelne Ideen den Optimierungswunsch des Menschen betreffend. Wobei das leider nicht ausreichend ausgearbeitet ist. Fail. Sad!

    Fazit: 4 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  3. #2243
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Rambo: First Blood Part II" von George P. Cosmatos

    Es ist wirklich abenteuerlich, wie mitleidig und billig der Patriotismus in diesem Film ist. Die armen Soldaten in Vietnam, da ist kein Platz mehr fuer Differenzierung. Dennoch ist der Film insgesamt gelungen, atmosphaerisch manchmal nahezu beklemmend, gute Action, immer wieder auch das ein oder andere gute Bild. Welten entfernt vom ersten Teil, aber sehr unterhaltsamer Actionfilm mit hoechst bedenklichen Inhalten.

    Fazit: 6 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  4. #2244
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Beauty and the Beast" von Bill Condon

    Haelt der Zweitsichtung stand. Der Beginn ist insgesamt ziemlich duester. Ausser Belles Solosong passieren fast nur negative Dinge, bis sie in ihrem Turmzimmer ankommt. Ewan McGregor voiceacted super, die Musik ist der Hammer. Auch diesmal wieder Gaensehaut bei der Ballszene.

    Fazit: 10 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  5. #2245
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Mad Max: Fury Road" von George Miller

    Irgendwie haben da meine Sinne versagt. 2015 wurde dieser Film fett angeworben und der Trailer in den Kinos rauf und runter gespielt. Ich fand das aber so weird, dass ich die Kinosichtung ausgelassen habe. Danach ging der Film derbe ab, holte sechs Oscars. Alle die ihn gesehen hatten waren weggeblasen. Nun musste ich ihn tatsaechlich auf dem Laptop gucken, weil die Neugierde dann doch gewonnen hat und ich nicht warten wollte, bis er dann doch nochmal auf der Leinwand gezeigt wird, was in Hamburg ja schon mal vorkommen kann. Ich koennte spontan keinen Film nennen, der schneller geschnitten ist, als dieses Ding. Das ist ermuedend, nicht weil es langweilig ist, sondern weil es in meinem biblischen Alter von 30 Jahren eine gewisse geistige Anstrengung ist so viele Bilder in so kurzer Zeit zu verarbeiten. Klingt seltsam, insgesamt ist das aber ein Kompliment. Die Bilder und Ausstattung sind toll bis atemberaubend. Und dennoch finde ich die Special Effects, die paar die es gibt nicht allzu krass. Moeglicherweise ist der Film so sehr auf 3D ausgelegt, dass er in 2D etwas in seiner visuellen Heftigkeit verliert. Schon bei "Beauty and the Beast", den ich in der Zweitsichtung zuletzt "nur" in 2D gesehen habe, habe ich mich gefragt, ob solche gross angelegten Filme, die von ihren Effekten und imposanten Bildern leben nicht an visueller Qualitaet verlieren, wenn man sie in 2D ansieht. Insgesamt moechte ich mir kein finales Urteil erlauben, denn um Fury Road wirklich endgueltig bewerten zu koennen, muss man ihn im Kino gesehen haben, das scheint mir klar. Inhaltlich ist was dabei, ich haette gerne mehr ueber diese Welt erfahren. Sie scheint mir nicht viel wenig Potential zu haben, als zum Beispiel die Welt von "The Walking Dead".

    Fazit: 8 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  6. #2246
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Godzilla" von Roland Emmerich

    Habe ich an meinem 12.Geburtstag im Kino gesehen, fand ihn derbe geil. Dann mal derbe scheisse. Jetzt finde ich ihn thrashig unterhaltsam. Auf jeden Fall eine halbe Stunde zu lang, ein zwei weniger Actionszenen haetten es auch getan. Der CGI-Godzilla sieht gut scheisse aus, die Stimmung mit dem andauernden Regen und dem gewissen Doomsday-Feeling in der Stadt ist aber ganz gut gelungen. Knapp:

    Fazit: 6 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  7. #2247
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "The Devil's Own" von Alan J. Pakula

    Liefert ab. Vor allem in den ersten 90 Minuten. Relativ geschickt ist, dass man ziemlich schnell mit Pitts Figur mitfuehlt, wobei diese natuerlich ein eiskalter Killer ist. Fords Figur zu gut um von dieser Welt zu sein. Er ist so moralisch, dass es langweilig ist. In der Erzaehlung gibt es einige Schwaechen, so wird sich zum Beispiel gar keine Zeit genommen um den Tod von Fords Partner richtig zu wuerdigen. Ganz zu schweigen davon, dass dieser Kill absolut vermeidbar gewesen waere. Mag die Bezuege zun Nordirland-Konflikt nicht einschaetzen, gehe selbstverstaendlich davon aus, dass sie voellig bescheuert sind. Knapp:

    Fazit: 7 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  8. #2248
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Paul Blart: Mall Cop 2" von Andy Fickman

    Wie schrieb einer so passend auf imdb? The cinematic equivalent of getting shot in the face. Amen.

    Fazit: 1 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  9. #2249
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "Stalag 17" von Billy Wilder

    Ich habe gerade die Biografie gelesen, die Hellmuth Karasek ueber Billy Wilder geschrieben hat. Ein ueberaus lesenswertes Buch. Wilders Filme hab ich mit gemischten Gefuehlen in Erinnerung. Dieser hier ist insgesamt hervorragend. Im Grunde ist es ein Kammerspiel, dass nur in einem Raum spielt. Vergleiche zum Kaefig voller Helden sind naheliegend und anscheinend gab es da ja auch eine Klage. Dieser Film erzaehlt irgendwie zwei Geschichten. Auf der einen Seite eine Art Whodunit, wo der Maulwurf gefunden werden soll. Auf der anderen Seite ist es aber auch eine Geschichte der Maenner in diesem Lager. Die sich gegenseitig auf die Nerven gehen, aber auch fuereinander da sind. Mitunter mit homosexuellen Anspielungen. Das ist trotz des beachtlichen Alters des Films niemals langweilig William Holden als Leading Man hat mir sehr gut gefallen. Auch das Drehbuch ist gewitzt, die deutschen Passagen passend eingebaut.

    Fazit: 8 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  10. #2250
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    4.963

    AW: Danwalkers Filmtagebuch



    "I Am Not Your Negro" von Raoul Peck

    Lebt von seinem grossartigen Protagonisten, der extrem wortgewandt ist, aber doch einfach argumentieren kann. Muss mich definitiv naeher mit dem befassen. Filmisch ist es leider ein bisschen bemueht, die Verweise aus Baldwins altem Text in die Gegenwart kann man machen, aber ein Flow entsteht nicht wirklich. Dennoch sehenswert.

    Fazit: 8 von 10 Punkten
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

Ähnliche Themen

  1. Santoro's Filmtagebuch
    Von santoro im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 799
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 19:11
  2. Saturns Filmtagebuch
    Von Saturn im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 17:51
  3. Zhao's Filmtagebuch
    Von SinusNitram im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 23:15
  4. Lenyas Filmtagebuch
    Von Lenya im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 19:45
  5. Léons Filmtagebuch
    Von Léon im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 21:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36