Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: The Forsaken Diary

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    The Forsaken Diary

    Dear Diary..

    kurze Zusammenfassung der Filme aus den vergangenen Tagen..

    The Texas Chainsaw Massacre (2003), House of 1000 Corpses Doublefeature bei mir daheim. Ersterer ist ein solide inszenierter Slasherfilm, spannend und was fürs Auge.. 7/10. Letzterer ist sehr "bizarr", lustig, sinnfrei und unterhaltsam.. 6/10

    Zatoichi.. ein wirklich cooles Samuraiepos mit einem "blinden" Meister (Kitano) und einer sich entwirrenden Handlung die verschiedenste Personen zusammenführt in einem blutigen Inferno der Ereignisse. Fights besser als Kill Bill! 8/10

    The Elephant Man. Der erste "normale" Lynch, den ich gesehen habe und ich fand ihn etwas langweilig.. so richtig bewegend wollte er für mich nicht werden, dennoch ordentlich. 6/10

    Eraserhead. Lynch zum 2., diesmal vertraut verworren, etwas verstörend, jedoch für die heutige Zeit nicht übermässig (ähnliches Problem bei Elephant Man)..Stichwort Vorschlaghammer. Ging mir aber dennoch nach.. 7/10

    Do. Filmabend bei reichlich Wein..
    Erst Paycheck.. interessante Idee mit der programmierten Gedächtnislöschung, sonst eher blöde Story, paar nett inszenierte Actionszenen, jedoch auch nichts überragendes.. 5/10 und danach Der Fürst der Finsternis. Ab der 2. Hälfte deutlich trashiges Horrorfilmchen mit kultigen Auftritten von Alice Cooper und Leuten aus Serien wie "Simon&Simon" oder "Trio mit 4 Fäusten", 1A Wiedererkennungseffekt.. 5/10



    Heute dann: Elephant. Etwas halbdokumentarischer Stil, schon etwas beklemmend, so richtig mitreissend niederschmetternd war er dann aber doch nicht.. 7/10

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    From Dusk Till Dawn. Rult einfach wie Sau! 8) 10/10

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Mary Reilly mit John Malkovich und Julia Roberts.. Julia spielt mal anders als ich sie so kenne, J.M. gewohnt nahe am Abgrund zum Wahnsinn, passend für die Rolle.. interessanter Film, manisch-depressives Gedankengut.. 7/10

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Nausicaa - Valley of the Wind. Studio Ghibli again, auch eine Geschichte um des Menschen Umgang mit der Natur, jedoch etwas verworren und vom Stil her weniger mein Fall, fehlte etwas die Identifikation oder so.. leider nur 6/10

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Tricks. Nic Cage spielt hier einfach gigantisch genial..! Nie so einen geilen Neurotiker gesehen.
    Die Wende in der Handlung deutet sich zwar an, aber ist doch überraschend in ihrer Konsequenz und auch die ernsteren Töne am Schluss stehen dem Film enorm gut zu Gesicht. 9/10

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Meine zuletzt gesehenen Filme..

    Mulan: Etwas weniger anspruchsvolle Unterhaltung, genau das Richtige nach einem anstrengenden Tag im Praktikum.. vielleicht mein Lieblingsdisney, das Gesinge nervt nich so arg, Mushu gesprochen von Otto ist einfach geil (ganz im Gegensatz zu dem Faultier in Ice Age) könnte mich weghauen bei dem Film..! Und auf seltsame Art und Weise, die vermutlich niemand nachvollziehen kann rührt er mich in gewissen Momenten jedesmal zu Tränen.. Leider ist der letzte Teil ab der Lawine eher blöd, dafür überzeugt das Ende dann wieder. 8/10


    This Boy´s Life: Geschichte um einen tyrannischen Stiefvater, gesellschaftlichen Zwang und den Druck mit dem Menschen in ihre Rollen gedrängt werden.. Mir persönlich noch nicht drastisch genug, bzw. irgendwas fehlte noch.. DiCaprio gefiel mir fast so gut wie in "Irgendwo in Iowa", DeNiro spielt grandios man kann ihn eigentlich nur hassen. 7/10


    Kill Bill Vol.I: Wenn man Zatôichi gesehen hat wirkt das Swordplay richtiggehend plump, dennoch eine coole Inszenierung und jetzt da ich ihn (leider erst) zum Zweiten Mal gesehen habe bin ich doch überzeugt: Das ist ein echter Tarantino und zudem ein sehr cooler! 9/10


    Heute dann:

    American History X: Warum habe ich so lange gezögert ihn mir ein 2. Mal anzusehen? Vielleicht damit ich die Chance habe nochmal so überwältigt zu sein.. der Film ist gigantisch..! Enorm lehrreich jedoch nicht belehrend zeigt der Film drastisch wo Wut und Hass hinführen.. 9/10

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Nach langanhaltendem Betteln und Bitten das Tagebuch doch weiterzuführen, gebe ich dem Wunsch meiner gigantischen Leserschaft nun doch nach..


    "Now, where was I?"

    Derletzt gesehen:

    I heart Huckabees: Nette Idee, das skurrile Detektivduo auf der Suche nach dem Sinn im Leben ihrer Klienten erinnert etwas an die beiden Engel aus "Lebe lieber ungewöhnlich" ohne deren Abgefahrenheitsniveau zu erreichen. Vielleicht bin ich selbst schon zu Psycho um den Film abgedreht zu finden? Nett anzugucken, nichts was haften bleibt. 6/10


    Garden State: Vielleicht war es ein Omen, dass mir damals der Trailer schon zu offensichtlich auf "Schönheit des Besonderen" gemacht war? Richtig zünden wollte die Geschichte für mich nicht, obwohl die Zutaten eigentlich stimmten. Die ein-schräger-Typ-der-auch-ich-sein-könnte trifft auf das-aussergewöhnliche-Mädchen-das-sein-Leben-verändert und sie-erleben-unvergleichliche-Momente-wie-noch-keine-anderen-2-Menschen-vor-ihnen Komponenten kamen nicht so recht bei mir an. Typ: Ok, ist fertig mit der Welt, aber doch anders als ich. Mädchen: Schon cool, aber doch nicht ganz mein Stil. Momente: Schöne Bilder, aber doch keine aus meinen Träumen. Fazit: Zu wenig Identifikation für mich. Hätte mir statt dessen mehr Einblick in das Warum der Menschen gewünscht, der mir mangels Empathie mit den Figuren leider verwehrt blieb. 7/10


    Star Wars - Episode III: Schlachten waren cool. Effekte auch. Die Duelle rockten soweit ganz gut. Ein würdiges Ende für die "neue" Trilogie, die sich mit jedem Film deutlich steigern konnte. Was fehlte: Etwas deutlicherer Hintergrund für Anakins Wechsel auf die Dunkle Seite. Mir als "Fan" der Star Wars Story: Ausführlichere Darstellung der Klonkriege und des Untergangs der Jedi.. ging so schnell.. Dennoch. 8/10 für eine ansehnliche Space-Opera wenn man den Bezug zum eigentlichen Star Wars Universum wie man es seit Kindertagen liebt ausser Acht lässt..


    My neighbour Totoro: Schöner Film, erinnert etwas an "Chihiros Reise..". Ein wenig zu bunt und laut stellenweise für meinen Geschmack, dafür mit ein paar anrührenden Anklängen versehen. Alice im Wunderland lässt einmal mehr grüssen.. Das war in "Chihiros Reise.." zwar schöner, der Geist-des-Waldes Aspekt in "Mononoke" ausgereifter und das Geschwisterverhältnis bei den "letzten Glühwürmchen" weit berührender, aber dafür gibt es hier den 'flauschigsten' Bus der Welt. 8/10

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Mal ein kleines Update der letzten Zeit.. mehr oder weniger vollständig..

    Batman Begins: Einigermassen interessantes Psychogramm eines zerrissenen Comichelden. Die Vorgeschichte war gut (trotz dem mir die Verbindung dieses Ninjutsu Klosters und Batman etwas befremdlich vorkam). Der Rest des Films und das Finale war dann aber zu banales Action-Kracher-Kino, das nicht wirklich so gerockt hat. Aber die Scarecrow Psycho Szenen waren heftigst geil! 8/10 Fledermäusen

    Per Anhalter durch die Galaxis: KEINE PANIK! Buch ist zu lange her um die Genauigkeit einer Umsetzung zu beurteilen, aber der Film an sich ist schon sehr witzig. Nur Marvin war mir nicht depressiv genug. Freue mich auf den nächsten Teil wenn Marvin den Kampfroboter in den Selbstmord treibt. NORMALITÄT ERREICHT (die Wollknäuel warn so geil!) 8/10 dummen Vogonen

    Insomnia: Nochmal Nolan. Auf DVD zugelegt fällt mir nun auf, dass der Film in Teilen eine sehr gewöhnliche Police Story ist (ok, war auch "abgelenkt"). Pacino/Swank sind aber einfach zu gut und die unsagbare Grausamkeit des Tageslichts (kennt jeder, der nach durchzechter Nacht mit Vögelzwitschern versucht einzuschlafen) ist so stimmungsvoll in Szene gesetzt. 9/10 Schafen.. zzZZZzz

    Hotaru no Haka: Nach langem ein weiteres Mal geschaut. Wieder geweint. 10/10

    Ghost World: Wirklich ein cooler Film übers Aussenseiterdasein, seltsame Freundschaftsbeziehungen und vielleicht auch übers "Erwachsenwerden". Das Ende lässt mich etwas ratlos zurück.. nochmal ankucken. 9/10 (würde fast meinen die eine oder andere in dem Film "persönlich" zu kennen..)

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Sahara: Ne Menge Sand, Wasser, Schiessereien und coole Sprüche. "Bad Boys" in Weiß und statt Grossstadtdschungel im heissen Wüstensand. Manchmal zu betont cool, dennoch unterhaltsam und erfreulich unbelastend für das Gehirn. 7/10

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Mein Filmtagebuch

    Bottle Rocket: Ganz witzig skurrile Geschichte, allerdings auch nicht so ganz mitreissend. Für mich die schwächste meiner bisherigen Wes Anderson Erfahrungen (nach Rushmore und Royal Tenenbaums). 6/10

    Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone: Eine meiner Lieblingskomödien von früher. Ein bisschen zu zuckerschnütig für meinen heutigen Filmgeschmack, aber aufgrund des Nostalgiefaktors.. ach, lustig fand ich den schon. 6/10

    Fargo: Weiss, kalt, blutrot und so trocken wie die Kälte im Winter in Minnesota. Jesses, was ein geiler Film! 9/10

    Krieg der Welten: Mir gefiel die teils klassisch anmutende theaterhafte Inszenierung. Empfand den Film als spannend. Tolle Unterhaltung und ein wenig vom Geiste der Vorlage bewahrt. Warum einem so doch rundum gelungenen Film eine gute Bewertung verwehren? 9/10

    Oldboy: Hatte mir beim ersten Mal die Auflösung etwas den Spass am Film verdorben, so konnte ich diesmal ganz in den Bildern schwelgen und mich im Strom treiben lassen. So ganz überzeugen kann mich das Ende noch immer nicht, jedoch der Weg dorthin ist mehr als sehenswert. 8/10


    Kurzbeschreibungen des Filmerlebens werden nachgereicht.. EDIT: done!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. vjt´s movie diary
    Von VJ-Thorsten im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 14:06
  2. Diary of the Dead
    Von TheUsualSuspect im Forum Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 15:48
  3. Doctor's Diary
    Von Julia im Forum Serien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 12:28
  4. Gilmores Diary ~ The Devil wears Prada
    Von Gilmore im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 23:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36