Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Beast glotzt Filme

  1. #1
    Gast

    Beast glotzt Filme

    Mona Lisas Lächeln
    Kam mir vor wie der Versuch "Club der toten Dichter" für Mädchen...
    Julia Roberts hab ich die progressive Akademikerin nicht wirklich abgenommen. Auch sonst wirkte der Film irgendwie uninspiriert auf mich. Die Lebenswelt der Mädchen erschien mir klischeehaft hoch 3!
    Aber die Unterrichtsfächer fand ich lustig!!! "Grazie" "Ehevorbereitung"

  2. #2
    Gast

    Re: Beast glotzt Filme

    Unterwegs nach Cold Mountain
    Merke gerade, was für schräge Assoziationen der Zusatz "Unterwegs nach..." im deutschen Titel bei mir hervorruft. Warum konnte man es nicht schlicht bei "Cold Mountain" belassen? Naja...
    Eindringlicher Film, der Freundschaft, Liebe und Fürsorge als Anker gegen die Entmenschlichung und das Verlieren des eigenen Ichs stellt. Dabei universell, obwohl im amerikanischen Bürgerkrieg spielend.
    Gut gefiel mir die Episodenhaftigkeit, das Verschmelzen der beiden großen Erzählstränge. Minghella legt seinen besonderen Focus auf die Grausamkeit des Krieges auch abseits der großen Schlachtfelder. Schwarz und weiß verwischen oft.
    Der Film ist bis in die Nebenrollen exclusiv besetzt, besonderen Eindruck hinterließen bei mir Law und Zellweger. Für "fehlbesetzt" halte ich die Kidman nicht - allerdings hätte in ihren verwahrlosten Zeiten mehr Mut zur Häßlichkeit gutgetan...
    Die Synchro fiel mir sehr unangenehm in den Briefen von Kidman an Law auf. Hier wird einiges an emotionaler Wucht herausgenommen und eine eigenartige Distanz aufgebaut.
    Besonders gelungen fand ich die Musik, die atmosphärisch und unaufdringlich eingesetzt war. Den Soundtrack habe ich flugs meiner CD-Sammlung einverleibt!

  3. #3
    Gast

    Re: Beast glotzt Filme

    Im Spiegel des Abgrunds
    Ein Film, der genauso doof ist, wie sein Titel... Aber was tut man nicht alles aus Freundschaft - sogar solchen Stuss erträgt man!
    Eine Familie kommt bei einem Verkehrsunfall um's Leben, nur die kleinen Söhne -zufällig Zwillinge- überleben. Einer hat, bis auf Schrammen, nichts abbekommen, der andere hat schwere Hirnverletzungen und fällt in's Koma.
    Tante & Onkel stehen nun als Erziehungsberechtigte auf der Matte, schieben aber -aus Gründen die ich irgendwie verpaßt hab (oder auch nicht, vielleicht wurden sie nie genannt)- den verletzten Knaben in's Heim ab und schweigen seine Existenz zur Sicherheit gleich ganz tot.
    30 Jahre später taucht der ungeliebte Zwilling urplötzlich auf, killt Onkel & Tante und entführt das ahnungslose Brüderchen, um fortan seinen Platz im Leben einzunehmen...
    Das ganze ist eine schlechtbesetzte TV-Produktion und ungefähr so spannend wie Nagelpflege.
    Wenigstens kann man über den grottenschlecht mit sich selbst agierenden Hauptdarsteller lachen...

  4. #4
    Gast

    Re: Beast glotzt Filme

    Starsky & Hutch
    Liebevoll gemachte Hommage an eine der Serien der 70er.
    Den Film fand ich durchweg rund - Ausstattung, Cast, Inszenierung griffen klasse ineinander. Den Auftritt der echten Starsky & Hutch Akteure hätte man sich für mich sparen können, störte aber auch nicht...
    Stiller & Wilson sind als Duo echt 'ne Klasse für sich! Hier stimmt einfach die Chemie!
    Ich fühlte mich bestens unterhalten, habe viel gelacht und hoffe schwer auf Fortsetzungen!
    Im Vergleich zu den "3 Engel"- Remakes gewinnt Starsky & Hutch eindeutig!

Ähnliche Themen

  1. Filme über Filme
    Von Madtus im Forum Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 05:51
  2. Sexy Beast
    Von Martin im Forum Filme
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 05:55
  3. Beauty and the Beast Platinum Edition
    Von Neofeopeo im Forum Home Entertainment
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.2002, 13:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36