Seite 1 von 33 12311 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 327

Thema: Moociloc's Filmtagebuch

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Moociloc's Filmtagebuch

    Willkommen in meinem Filmtagebuch!
    Ich habe das ganze nochmal ein wenig "überarbeitet". So ist jetzt der jeweilige Filmtitel immer gleich der Link zur entsprechenden IMDb Seite. Falls der Film auch eine Review bei Moviemaze hat so wird diese unter dem Beitrag verlinkt, ebenso ein Movietopic. Die Wertung habe ich vom 10 Punkte System in das auch bei Moviemaze übliche Prozentsystem gewandelt. Mit folgenden Aussagen:

    90-100% = grandiose Filme, die jeder Moviemazler gesehen haben sollte
    80-89% = sehr gute Filme
    60-79% = gute bis fast sehr gute Filme
    40-59% = durschnittliche Filme mit einigen Schwächen
    0-39% = grauenvolle Filme

    Durch das Prozentsystem hat man zum einen einen Vergleich zur "offiziellen" Moviemaze Wertung und ich persönlich kann dort feinere Nuancen in der Wertung machen und mir ist das Prozentsystem einfach lieber. Genug der Vorworte hier die Filme:

    Desperate Measures



    Als ich vorher kurz gelesen hatte worum es geht, war ich ja richtig gespannt. Was mich dann aber erwartete war laue Durchschnittskost: solide Schauspielleistung (Garcia ist recht gut), solide Story, kaum (zuwenig) Spannung etc. Ich finde einfach der Film schafft es nichtmal im Ansatz das Storypotential auszuschöpfen. Schade.
    Fazit: Nichts besonderes.

    53%

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Scary Movie 3



    Habe mir diesen Film sowieso schon mit sehr gedämpften Erwartungen angeschaut, da der 2 Teil (bekäme so ca. 6%) eine absolute Katastrophe war. Der 3. Teil ist zwar nicht ganz so extrem schlecht, doch er ist immernoch ziemlicher Mist. Eine Story die absolut dämlich ist (war zu erwarten), schlechte Schauspieler (waren zum Teil aus den Vorgängern bekannt und auch die "neuen" sind schlecht und ja auch Leslie Nielsen ist in dem Film absolut schlecht) und 1 Million schlechter Witze (hier war Besserung zu erhoffen, ich glaube ich habe 3 mal gelächelt und 2 mal so etwas wie ein zaghaftes Lachen erlebt) machen einen durchweg schlechten Film. Dieser 90 minütige Streifen kam mir vor wie ein 4 Stunden Mamutfilm, ich habe immer auf die Uhr geschaut und schon sehnsüchtig den Abspann erwartet. Im Moment bin ich ziemlich wütend auf mich selbst aus 2 Gründen: 1. dass ich den Film geschaut habe und 2. dass ich überhaupt soviel über diesen Dreck schreiben kann. :wink:
    Fazit: Grottenschlechter Film mit ausdrücklicher Warnung von mir: 90 Minuten an die Wand starren sind sinnvoller als diesen Film zu sehen! Kaum Witz!

    12%

    Moviemaze Review

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Van Wilder



    Van Wilder (Deutscher Titel: Party Animals) ist schon die 2. Komödie die ich heute schaue und eines vorweg: Sie ist wesentlich besser als die erste. Also so richtig lustig ist der Film nicht, er hat zwar ein paar gute Lacher, aber das meiste ist doch Standard Teenie Niveau. Mir gefiel der Film trotzdem ganz gut und das hat mehrere Gründe: Zum einen mag ich Teenie Komödien in der Regel ganz gerne, eben weil man die Zeit schon hinter sich hat bzw. sich in der Zeit befindet und so häufig die Gefühle/Erlebnisse nachvollziehen kann. Da ich selber gerade Student bin schaue ich ganz gerne Filme die an der Uni bzw am College spielen. Persönlicher Bezug und Nachempfinden ist eben auch ganz entscheidend und so würde ich sagen: wenn man nichts mit dem Genre Teenie-Komödie anfangen kann bzw. schon ein etwas reiferes Semester erreicht hat so kann man von meiner Wertung gut 20-25% abziehen. Ein weiterer Grund sind die beiden Hauptdarsteller: Ryan Reynolds und Tara Reid. Ryan schafft es nämlich seiner Rolle Van Wilder ein gewissen Charme zu verleihen und ist so richtig sympatisch und Tara ist natürlich einfach nur eine Augenweide und der optische Part :wink: dieses Films. Weitere Rollen sind auch ganz gut bessetzt, so hat Van's indischer Assistent einige Lacher auf seiner Seite und Daniel Cosgrove spielt das karrieregeile Arschloch wirklich hervorrragend. Nun zu den Schwächen: wie schon angesprochen ist auch Van Wilder mäßig lustig, desweiteren ist die Story einfach zu standard und es kommt einem vor als wenn man diese Story schon zigmal gesehen hat.
    Fazit: Charmante Teenie-Komödie die aus der "Teenie-Film-Masse" heraussticht.

    67%

    Moviemaze-Review

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Eight Legged Freaks



    Eight Legged Freaks (Deutscher Titel: Arac Attack) habe ich mir gestern angeschaut und war positiv überrascht. Der Film erhält früh ein hohes Tempo und kann dieses den ganzen Film über halten, dadurch ist er kurzweilig und unterhaltend. Viel mehr brauche ich hier garnicht zu schreiben. Lest euch einfach die Moviemaze-Review durch, denn sie spiegelt zu nahezu 100% meine Meinung wieder.
    Fazit: Kurzweilige und unterhaltende Horror-Komödie

    70%

    Moviemaze-Review
    Eight Legged Freaks Topic

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Blade II



    Ich habe ihn gestern mal wieder gesehen und Blade 2 macht mir immernoch Spaß. Ich weiß, dass viele den Film nicht mögen, doch ich finde ihn gut. Er hat eine ordentliche Story, die zwar nicht 100% überzeugen kann, aber dennoch ausreichend gut ist. Die Action finde ich absolute klasse, der gesamte Cast gefällt mir, vorallem Ron Pearlman spielt mal wieder einen coolen Charakter. Ich fand diese ganze Idee mit dem Bloodpack sowieso richtig gut. Blade ist einfach ein richtig cooler Actionheld. Der Soundtrack von Blade 2 ist einfach geil, der geht ab. Kritikpunkte habe ich eigentlich nur zwei: zum einen sind die Special Effects wirklich grausam schlecht (das kostet mindestens 5%) zum anderen empfand ich gerade den Showdown als ein wenig lahm. Dennoch Blade 2 bietet mir persönlich auch nach dem ca 5. mal schauen noch gute Unterhaltung.
    Fazit: Guter Action Film mit furchtbaren Special Effects und megegeilem Soundtrack.

    77%

    Moviemaze-Review
    Blade 2 Topic

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Cop Land



    Hatte vor dem schauen recht viel Lob über den Film von Freunden gehört und so war meine Erwartungshaltung recht hoch und um es vorweg zu nehmen: Der Film konnte dem nicht ganz standhalten.
    Erster Gedanke nach dem gucken des Filmes war: Guck an, Sylvester Stallone kann, wenn er will, ja richtig gut schauspielen und stellt in diesem Film mal so eben Robert De Niro und Harvey Keitel in den Schatten, die keines Falls schlecht spielen. Ray Liotta hat mal wieder eine Rolle, die auf ihn wie zugeschnitten ist und setzt sie nahezu selbstverständlich souverän um. Die Geschichte ist gut. Schade finde ich es das wichtige Tatsachen erst relativ spät im Film enthüllt werden so bleibt einem am Anfang des Films das Verhalten einiger Personen recht schleierhaft. So habe ich Streitszenen in der örtlichen Kneipe immer als recht merkwürdig empfunden, eben weil sie kaum nachzuvollziehen waren zu dem Zeitpunkt. Die Story wird mir auch zu behäbig vorangetragen und so hat der Film doch zum Teil erhebliche Längen und dann plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und es kommt zum sehr guten Finale. Mir sagt eben dieser langwierige Storyaufbau nicht zu, wer sowas mag ist hier sicherlich sehr gut bedient.
    Fazit: Zum Teil langweiliger Film mit sehr starkem Stallone und Ende.

    64%

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Panic Room



    Ich habe Panic Room gestern zum 2. mal gesehen, nachdem ich ihn mir damals im Kino angeschaut habe und auch beim 2. mal ansehen konnte mich der Film überzeugen. Er hat gute Schauspieler, vorallem Jodie Foster und Forest Whittaker liefern eine sehr gute Performance ab. Die Story ist intelligent umgesetzt und so spitzt sich die Handlung wirklich vorbildlich immer mehr zu. Der Film ist durch diese Zuspitzung absolut spannend, obwohl er auf die Schockerszenen verzichtet. Die Gewaltdarstellung wird bis zum Ende auch gemächlich angezogen. An einen Fincher Film habe ich immer besonders hohe Erwartungen und so kann Panic Room nicht so glänzen wie Fight Club oder Se7en. Es fehlt eben dieser gewisse Funken Genialität in der Inszenierung (die Kamerafahrten sind zwar klasse aber eben nicht genug) und in der Story, die in meinen Augen, Se7en und Fight Club zu 2 der besten Filme der 90er gemacht haben. Dennoch ist Panic Room ein sehr guter Film, der sicher sehenswert ist und ohne Bedenken weiter empfohlen werden kann

    81%

    Moviemaze-Review
    Panic Room Topic

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Out of Time



    Der Film beginnt recht gemächlich und stellt erstmal alle Figuren und deren besondere Beziehungen vor, doch dann geht der Film richtig ab. Ich habe schon lange keinen solch spannenden und dynamischen Film mehr gesehen. Der Vergleich 24, den angryfishboy im Movie Topic bringt, kam mir persönlich auch in den Sinn. In punkto Spannung schlägt der Film den vor 2 Tagen gesehenen Panic Room nochmal ein ganzes Stück. Denzel Washington spielt gewohnt souverän seine Rolle. Im Gegensatz zu Keyzer (siehe Moviemaze Review) fand ich Eva Mendenz überhaupt nicht nervig. Ok sie spielt nicht gerade richtig gut aber damn ist die heiß. Immer wenn sie im Bild war habe ich sie, glaube ich, nur angestarrt. Die Story ist auch garnicht so mittelmäßig wie ich am Anfang dachte und so passt doch eins zum anderen und Logikfehler gibt es keine, was bei solchen Filmen ja schonmal des öfteren vorkommt. Ich emfand das Ende jetzt nicht als supergut, aber so vorhersehbar war es mir persönlich nicht.
    Fazit: Alles in allem ein sehr guter Thriller mit Spannung und Dynamik.

    83%

    Moviemaze-Review
    Out of Time Topic

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    The Sting



    The Sting (Deutscher Titel: Der Clou) ist eine geschickt aufgebaute Gaunerkomödie mit einem brillianten Cast. Paul Newman und Robert Redford liefern hier echt eine super Leistung ab, aber auch Robert Shaw muss hier erwähnt werden, der wirklich exzellent den Gangsterboss Doyle Lonnegan verkörpert. Die Story ist wirklich gut, aber auch nicht mehr (immerhin Original Screenplay Oscar). Habe hier wahrscheinlich ein wenig zu hohe Erwartungen an den Film gehabt, bei Platz 62 in den IMDb Charts und 7 Oscars einschließlich Best Picture und best Director hat man eben hohe Erwartungen. Das einzig negative an dem Film war für mich eigentlich nur der Score, den ich als absolut nervig empfand (kostet ca 5%, auch hierfür hat der Film einen Oscar erhalten). Der Score mag damals ja gut gewesen sein, mir persönlich gefiel er jedoch überhaupt nicht. Für alle die den Film auch mal oder mal wieder sehen wollen ein kleiner TV-Tipp: Morgen 20.15 uhr kommt The Sting auf Kabel 1.
    Fazit: Gute Gaunerkomödie mit brillianten Schauspielern.

    80%

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Moociloc's Filmtagebuch

    Speed



    Zum 6. oder 7. mal gesehen, denn der Film rockt einfach, wie ich finde. Das Tempo des Films ist von Anfang an unglaublich hoch und wird den ganzen Film über gehalten, dadurch ist der Film absolut kurzweilig. Die Story finde ich richtig gut, für einen Blockbuster Actionfilm erstaunlich gut muss ich sogar sagen. Die Darsteller spielen durch die Bank solide. Die Action ist wirklich klasse, mal abgesehen von wenigen affigen Szenen (Bussprung z.B.). Den Score finde ich auch absolut genial passend für das Thema. So bietet der Film bestes Popcorn Kino und macht einfach nur Spaß.
    Fazit: Actionfilm vom Allerfeinsten.

    88%

    Speed Topic

Seite 1 von 33 12311 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Santoro's Filmtagebuch
    Von santoro im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 799
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 19:11
  2. Saturns Filmtagebuch
    Von Saturn im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 17:51
  3. Zhao's Filmtagebuch
    Von SinusNitram im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 23:15
  4. Lenyas Filmtagebuch
    Von Lenya im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 19:45
  5. Léons Filmtagebuch
    Von Léon im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 21:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36