Seite 3 von 15 Erste 1234513 ... Letzte
Ergebnis 21 bis 30 von 147

Thema: mondescreen

  1. #21
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    High Noon
    (Fred Zinnemann, 1952)
    Zum ersten Mal gesehen: nein

    Bumm!

    10/10

    Zwölf Uhr mittags (1952) - IMDb

  2. #22
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    The Naked Spur
    (Anthony Mann, 1953)
    Zum ersten Mal gesehen: ja

    Es ist interessant zu sehen, wie die von James Stewart gespielten Figuren in den Anthony Mann-Filmen von mal zu mal mehr düstere Facetten erhalten und dennoch irgendwie auf der Seite der 'Guten' bleiben. Wie die vorigen Mann-Western ist dieser auch sehr straff inszeniert, die Action-Szenen sind packend (Spannend allein die Szene, in der James Stewart und Millard Mitchell den geflohenen Outlaw Robert Ryan auf einem Berg zu stellen versuchen.) Gewalt wird nicht beschönigt, aufgefallen sind mir die lauten, fast schon gellenden Schmerzensschreie, die ertönen, wenn jemand ins Gras beißt. Das Finale wartet wie "Winchester '73" mit einem Showdown auf einem Felsgebirge auf, topografisch erweitert um reißende Stromschnellen. Und am Ende gewinnt... aber seht lieber selbst.

    9/10

    Nackte Gewalt (1953) - IMDb
    Geändert von mondegreen (31.05.2016 um 17:43 Uhr)

  3. #23
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    Shane
    (George Stevens, 1953)

    Auf diesen Film hatte ich mich besonders gefreut. Ich sah ihn zuerst im Rahmen eines Uni-Seminars, wo er bei den Kommilitonen keine große Begeisterung auslöste. Speziell der von Brandon De Wilde gespielte Junge Joey kam bei ihnen überhaupt nicht gut an. Wahrscheinlich hätte ich diese Anhänglichkeit an den Film nicht entwickelt, wenn ich über "Shane" nicht ein Referat hätte halten müssen. Dies machte mehrere Sichtungen erforderlich, und mit jedem Mal wuchs mir der Film mehr ans Herz und wurde unter den wenigen Western, die ich kannte, zu meinem heimlichen Liebling.
    Ich weiß nicht, ob es so einen Filmhelden wie die Titelfigur zuvor in ähnlicher Weise gegeben hat. Alan Ladd verleiht dieser Figur eine Verletzlichkeit, die mich jedes Mal anrührt. Zunächst kommt er eher unheldisch rüber, sein Wildleder-Outfit wirkt fast ein wenig kostümhaft. Dennoch wird sofort klar, dass unter der unscheinbaren Oberfläche irgendetwas Besonderes schlummert. Man möchte zu gerne wissen, was es ist, und diese mysteriöse Aura wird auch dadurch verstärkt, dass der Zuschauer nichts von dem Vor-Leben von Shane erfährt außer seiner Vergangenheit als Revolverheld.
    Könnte mich jetzt noch mehr darüber verbreiten, aber ich mache es lieber kurz: ich liebe diesen Film.

    9,5/10

    Mein großer Freund Shane (1953) - IMDb

  4. #24
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen

    Am Wochenende habe ich mir fünf Western reingenagelt. Danach hat sich zugegebenermaßen ein leichtes Völlegefühl eingestellt. Da drei davon nicht in die Chronologie passen, hier nur ein paar Worte zu den anderen zwei:

    Kolonne Süd

    Eine Westernretrospektive ohne Audie Murphy geht ja eigentlich nicht. Eine faszinierende Vita hat der Mann, das muss man echt mal sagen: Hochdekorierter Kriegsheld mit 19, Filmstar, erfolgreicher Sänger und Pferdezüchter. Gibt es ein episches Biopic über ihn, und wenn nein, warum noch nicht?
    Zum Film: "Kolonne Süd"* (Column South) hat eine ähnliche Handlung wie der zuvor von mir geschaute "Seminola". Es geht um den Konflikt zwischen Kavalleriesoldaten und einem Indianerstamm, die eigentlich ganz friedlich nebeneinander herleben, bis ein ignoranter Oberst das Regiment übernimmt. Erweitert wird diese Prämisse durch den bevorstehenden Bürgerkrieg, den ein intriganter General dazu benützt, um Zwietracht zu säen. Insgesamt für mich ein solider Western.

    6/10


    Der große Aufstand

    Bei "Der große Aufstand" (The Great Sioux Uprising) sind wir schon ein paar Jahre weiter. Der Bürgerkrieg ist in vollem Gange, aber die Machenschaften bleiben dieselben: Die Südstaatler versuchen die Indianer (Sioux) gegen die Unionisten aufzuwiegeln. Diese Situation bildet den Rahmen für den Konflikt zwischen konkurrierenden Pferdehändlern, die vom Militär für den dringend benötigten Reituntersatz richtig gutes Geld bekommen, was natürlicherweise bei so manchem die Gier die Zügel schießen lässt. Ganz witzig ist der Hufschmied (Peter Whitney), der seine Bibel genau kennt und auch mal erfinderisch wird, wenn ihm mal ein Zitat nicht einfällt. Im Verlauf der knapp 70 Minuten verzettelte sich der Film für meinen Geschmack, oder ich war durch zu viel Sonne und zu viele Western schon nicht mehr so ganz aufnahmefähig.
    Wahrscheinlich brauche ich erst einmal eine Pause von diesem Genre - d. h. wahrscheinlich bis morgen.

    6/10

    *Fortan gebe ich die Titel in der Sprache an, in der ich sie geschaut habe.

  5. #25
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen

    Der Mann aus Alamo
    (Budd Boetticher, 1953)
    Zum ersten Mal gesehen: ja

    Gute Story, straff und schnörkellos erzählt in 80 Minuten. Glenn Ford charismatisch in der Hauptrolle. Schöner Film.

    8/10

  6. #26
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen

    Calamity Jane
    (David Butler, 1953)
    Zum ersten Mal gesehen: ja

    Flamboyantes Westernmusical mit überwiegend klasse Songs. Doris Day in einer Rolle, die konträr zu denen ist, mit denen sie nachher Erfolg hatte und die ihr Image prägten. Day dreht als burschikose Calamity Jane ganz schön am Rad, und es ist spaßig ihr zuzusehen. Der Film macht Laune, wenngleich er zugegebenermaßen schon ein bisschen flach ist.

    8/10

  7. #27
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    Hondo
    (John Farrow, 1953)

    Fängt ähnlich an wie "Shane", schlägt dann aber eine andere Richtung ein. John Wayne spielt einen Halbindianer, das ist an sich schon mal bemerkenswert. "Hondo" wird von manchen wegen der realistischen Darstellung der Indianer (Apachen) gerühmt. Auf mich wirkten sie sehr ambivalent, keine Barbaren, aber weiß Gott auch keine edlen Wilden. Notiz am Rande: laut der englischen wiki inszenierte John Ford als Freundschaftsdienst für Wayne die finale Schlacht zwischen Siedlern und Apachen, da der eigentliche Regisseur John Farrow anderweitig verpflichtet war.
    Den Film fand ich gut bis knapp sehr gut, würde ihn aber (nach dem ersten Mal Sehen) nicht zur absoluten Oberliga zählen.

    7,5/10

    Man nennt mich Hondo (1953) - IMDb

  8. #28
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    Escape from Fort Bravo
    (John Sturges, 1953)

    Auch wenn meine Bewertungen hier meist über dem jeweiligen imdb-Durchschnitt liegen, habe ich noch nie so einen großen Widerspruch zur allgemeinen Meinung wahrgenommen wie bei diesem Film. Ich danke meinem 'Dealer', dass er mir diese (nach meinem Eindruck) reichlich unterschätzte Genre-Perle zur Verfügung gestellt hat. EFB fängt vielversprechend an und wird im Verlauf der Handlung stetig besser. Es gibt grandios eingefangene Naturkulissen aus dem Death Valley, allerdings auch ein paar im Freien spielende Studioaufnahmen. Die Story ist sehr reizvoll und spannend, auch wenn sie für heutige Zuschauer vielleicht keine 'Überraschungen' bietet. Man sagt, dass Carpenters "Assault" eine Hommage auf "Rio Bravo" (1959) ist, aber den Kern, dass sich zwei gegnerische Parteien gegen einen äußeren Feind zusammentun, gibt es hier auch. Der Gipfel ist der last stand, der einem wirklich das Gefühl absoluten Ausgeliefertseins vermittelt. Das Finale toppt für mich in seiner Intensität sogar noch die harten Feuergefechte bei Anthony Mann.

    9/10

    Verrat im Fort Bravo (1953) - IMDb

  9. #29
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    War Arrow
    (George Sherman, 1953)
    Zum ersten Mal gesehen: ja

    Ein Kavalleriewestern mit einigen Versatzstücken, die mir bereits aus anderen Filmen geläufig sind, als da wären: der Grundkonflikt Indianer vs. Weiße (Soldaten) und auf der Figurenebene: bornierter Oberst vs. umsichtiger second-in-command (Jeff Chandler), der weiß, wie mit Indianern umzugehen ist. Dazu kommt noch ein, nein eigentlich zwei Liebesdreiecke: Ein Mann, der zwischen zwei Frauen, und eine Frau, die zwischen zwei Männern steht.
    Reizvoll an der Handlung ist, dass hier ein indianischer Stamm rekrutiert wird (Seminolen), um einen anderen zu bekämpfen (Kiowas). Die (männlichen) Seminolen werden recht holzschnittartig dargestellt, dabei wäre es vielleicht ganz interessant gewesen, ihre Perspektive und Motivation stärker herauszuarbeiten.
    Insgesamt ist der Film aber ganz okay. Zu den Pluspunkten gehören die schönen Landschaftsaufnahmen von Arizona, von Maureen O'Hara und Suzan Ball.

    6/10

    Verschwörung auf Fort Clark (1953) - IMDb

  10. #30
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    726

    AW: mondescreen


    River of no Return
    (Otto Preminger, 1954)
    Zum ersten Mal gesehen: ja

    Gar nicht so einfach, ein FTB kontinuierlich zu füllen. Bei manchen Filmen weiß ich nicht, was ich dazu großartig schreiben soll. Nicht dass sie mir gleichgültig wären, ich kann sie nur nicht richtig erfassen/einordnen. Darum nur ganz kurz und stichwortartig: Bestechende Kinematografie. Wunderschöne Titelmelodie. Marilyn Monroe macht auf der Leinwand ordentlich was her. Robert Mitchum mit ruhiger Präsenz. Sein Motiv überzeugt mich nicht so ganz. Highlight war für mich die Flussfahrt auf reißenden Gewässern. Wäre das Ende eindrucksvoller ohne die letzten 20 Sekunden?

    Meine Wertung: noch unschlüssig, entweder 7,5 oder 8/10

    Fluß ohne Wiederkehr (1954) - IMDb

Seite 3 von 15 Erste 1234513 ... Letzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36