Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Chaos-Schublade

  1. #1
    Ganzkaputtheile
    Gast

    Chaos-Schublade

    So nun starte ich auch mal ein ftb von ab um Jahreswechsel etwa. Momentan bin ich eher so in einer, recht aktuelle-Filme, Phase.
    Geändert von Ganzkaputtheile (12.01.2011 um 14:28 Uhr)

  2. #2
    Ganzkaputtheile
    Gast

    AW: Chaos-Schublade



    The Road

    Directed by: John Hillcoat
    Distributed by: Dimension Films, The Weinstein Company
    Country: USA

    Wie könnte es aussehen, wenn man zwei Menschen, Vater und sohn, auf deren Weg begleitet, in der die Menschlichkeit um sie herum, auf dieser Erde verloren zu gehen scheint.
    Vielleicht so wie in diesem Film. Es ist grau, kalt und langatmig, und vorallem Tod.
    Ein sehr interessantes Zitat von dem Vater im Dialog mit seinem Sohn; "das innere Feuer in einem bewahren".
    An der stelle musste ich für mich an den Moderator Bear Grylls aus "Abenteuer Survival" denken, lustiger, manchmal komischer aber sympathischer Typ,
    bei dem Feuer in der Dokumentarsendung immer wieder eine, vorallem emotional, wichtige Bedeutung hat.
    Sich als Mensch zu fühlen. In diesem Film bezieht es sich auf die Menschlichkeit in einem selbst
    und wer man sein will oder vielleicht auch sein muss.
    Sie zu bewahren auch wenn nichts mehr existiert, nichts mehr was den Menschen davon abhalten könnte.

    Insgesamt eine sehr interessante Perspektive von einem Endzeitfilm, mit sehr viel zwischen Vater Sohn, emotionale Erinnerungssequenzen, ein recht langer 'Weg' aber doch sehr empfehlenswert.

    6/10

    ---



    Monsters

    Directed by: Gareth Edwards
    Distributed by: Vertigo Films
    Country: UK

    Hier begleiten wir wieder zwei Charaktere auf ihren Weg zum ersehnt sicheren Ziel, bei dem es zentral auch eher auf die Entwicklung zwischen den beiden Hauptcharakteren fokusiert ist.
    Wobei dieser Film auch recht dokumentarisch ausgerichtet ist und das um sie herum, sich wie deren Liebe zwischeneinander, auch immer mehr aufbaut.

    Der Film ist erfrischend anders, zwar mit etwas sehr viel love story - aber es zieht einen mit sich irgendwie
    und hat immer wieder nett anzuschauende Bilder.

    6.5/10

    Geändert von Ganzkaputtheile (11.01.2011 um 02:32 Uhr)

  3. #3
    Ganzkaputtheile
    Gast

    AW: Chaos-Schublade



    Night Train

    Directed by: Brian King
    Distributed by: E1 Entertainment, National Entertainment Media
    Country: USA

    Ein Film mit seinem eigenen Zauber. In einer Winternacht wird man wie auf eine nostalgischen Reise
    mitgenommen und befindet sich trotzdem im jetzt.
    Den Film habe ich so nicht erwartet, er hat etwas besonderes für sich, seine eigene Energie nur in diesem Zug. Nette Missgeschicke und sehr schöner Spannungsbogen trotz vieler Dialoge,
    bzw. gerade dadurch welches die Spannung erst erzeugt. Einen guten Matthias Schweighöfer in einer Nebenrolle und würde auch sagen, allgemein tolle Charaktere,
    hat irgendwie was.

    Macht von Anfang bis Ende spaß zuzuschauen wohin die Gier des Menschen treibt.

    7,5/10



    ---

    Rare Export

    Directed by: Jalmari Helander
    Distributed by: FS Film Oy
    Country: FI, NO

    Ein netter Film für die Winterzeit und eine Weihnachtsgeschichte durchaus mal anders. Zeitweise hat es sogar etwas mystisches und auch ein zwei Gruselmomente aber im ganzen ja, schaut man größtenteils
    eben ein Kind zu was sich auf einem CSI-Trip befindet. Die Dialoge sind aber gut und manchmal auch zum schmunzeln.

    Ein Ausflug in finnische mit schneebedeckte Berge, Kulisse und Sets mit Atmospähre ohne lästiges Zeit und Raumgefühl.

    5,5/10

    Geändert von Ganzkaputtheile (11.01.2011 um 12:32 Uhr)

  4. #4
    Ganzkaputtheile
    Gast

    AW: Chaos-Schublade

    Crazies - Fürchte deinen Nächsten

    Directed by: Breck Eisner
    Distributed by: Overture Films
    Country: USA

    Eigentlich ein guter Zombiefilm, also mal mit näherer Charakterenbeschreibung, aber mit einem gewaltige´n Dämpfer gleich zu Beginn, aus meinem Gesichtspunkt jedenfalls.
    Das Eine ist, dass die Frau des Hauptcharekteren schwanger ist, das wird auch auch gleich am Anfang melodramatisch per bauchstreicheln gezeigt, also nehm euch da auch nichts hervor, aber diese Tatsache jedenfalls ist ersteinmal wie son' Klotz am Bein. Das Zweite ist, dass zu Beginn unbedingt genau erläutert werden muss was für ein toller Cop dieser Hauptcharakter ist und überall war, das ist wie diese zweite Kette am anderen Bein. Im weiteren Verlauf darf man zusehen wie versucht wird verzweifelt diesen Dorfsheriff in jeder Szene als Held darstellen zu lassen, er und das wirkt auch einfach unsympathisch.
    Gut find' ich das beibehalten gewisser Persönlichkeitsstukturen der Zombies, Erinnerungen und Motorik, was es etwas spannender macht.

    Mit einem Kleinstadtsheriff auf Achse, und die 'großen Brüder' legen die Achse (wegfahrsperre) lahm.

    6/10

    ---

    Day of the Dead

    Directed by: Steve Miner
    Distributed by: Millennium Films
    Country: USA

    Auch wieder in einer Kleinstadt, aber anders. Anders deswegen, weil der Adrenalinpegel höher ist. Die Charaktere werden zwar nicht tiefgründiger beleuchtet,
    aber sind unglaublich sympathisch, in brutal kranker Situationen noch dieses etwas positive durch ihnen. Durch viele First Person Perspektiven bekommt der Film auch diesen gewissen Flow.
    Solche Zombies hab' ich auch noch nicht gesehen, vorallem die Krankenhausszenen, einfach die Härte!

    Brutal tempogeladener Zombiefilm mit Charakter und Hauch schwarzen Humor.

    7/10
    Geändert von Ganzkaputtheile (11.01.2011 um 22:26 Uhr)

  5. #5
    Ganzkaputtheile
    Gast

    AW: Chaos-Schublade

    Die etwas anderen Cops

    Directed by: Adam McKay
    Distributed by: Columbia Pictures
    Country: USA

    Einfach herrlich, ein Spruch topt den Nächsten. Hätte ich noch stundenlang weiter schauen können,
    eine wirklich gute Komödie. Diesen zynisch schlecht gelaunten Mark Wahlberg hat mir sehr gut gefallen,
    "ich bin ein Fau lasst mich endlich fliegen!", einfach klasse. Auch unschlagbar, dass er sich Fähigkeiten und Interessen aneignet, nur um dann über eine Person auch herziehen zu können, weil er, Wahlberg, dann ebenfalls Kenntnisse darüber hat. Sehr interessante Sache.
    Der Film driftet auch nicht zu sehr ins absurdum ab und lässt sich sehr gut genießen.

    Ein Film den man öfters sehen kann und sehr passend für einen lustigen Abend.

    "Der" THUNFISCHDIALOG, harr.

    Wahlberg: "Weißt du was grad' passiert ist, ich bin auf den Flur gegangen, hab ein paar
    Detektivs getroffen und wollte gerade damit anfangen über dich zu lästern - aber ich hab' mich gebremst,
    weil mein Dad mir beigebracht hat dass jemand, der sich über andere das Maul zerreißt, ein Feigling ist."


    Ferrell: "Wow das weiß ich wirklich zu schätzen."

    Wahlberg: "Guut ich wills' dir nämlich ins Gesicht sagen."

    Ferrell: "Nein muss nicht sein."

    Wahlberg: "Doch ich mag dich nicht, du bist kein echter Cop, schon wenn deine Pisse ins Urinal plätschert, klingt es feminim."

    Ferrell: "mh-mh*Kopfschüttel"

    Wahlberg: "Wären wir wilde Tiere, würd' ich dich angreifen. Selbst wenn du nicht Teil meiner Nahrungskette wärst würde ich keinerlei Mühen scheuen um dich anzugreifen. Wäre ich ein Löwe und du ein Thunfisch, würde ich mitten in den Ozean rausschwimmen und dich auffressen, und dann leg ich deine Thinfischfreundin flach."

    Ferrell: "Okay. Ersteinmal, ein Löwe.. der im Ozean schwimmt, Löwen sind wasserscheu. Würde das an einem Fluss oder einer anderen Wasserquelle stattfinden dann wäre das noch plausibel.
    Aber du als Löwe im Ozean, sechs Meter hohe Wellen, irgendwo vor der Küste Südafrikas - und dann greifst du einen ausgewachsenen 362 Kilo schweren Thunfisch an und 20 oder 30 seiner Freunde?
    Den Kampf verlierst du, den verliest du in 9 von 10 Fällen.
    Und was dann? Du bist unserer Thunfischfarm zu nahe gekommen und wir sind jetzt auf den Geschmack gekommen, wir reden miteinander, wir kommunizieren und sagen uns, wisst ihr was, Löwe schmeckt gut los holen wir uns noch mehr Löwe.
    Wir entwickeln ein System, wir errichten einen Landekopf und machen jagt auf dich und deine Familie - und dann treiben wir euch in die Ecke, euer Rudel, eure Kinder.."


    Wahlberg: "..und wie wollt ihr das anstellen!?"

    Ferrell:
    "Wir bauen uns aus Seetang eine Reihe von Atmungsapperaten, mit deren Hilfe können wir eine gewisse Menge an Sauerstoff speichern, das hält nicht für mehrere Tage am Stück - aber für 'ne Stunde, eindreiviertel Stunden, sind kein Problem.
    Das reicht um herauszufinden wo ihr wohnt, zurück ins Meer zu gehen, mehr Sauerstoff zu tanken und euch dann zu belagern. Ihr verliert euer eigenes Spiel, ihr seid unterlegen und in der Unterzahl.
    Hattest du es dir so ungefähr vorgestellt?"


    7,5/10

    ---

    Meine Frau, unsere Kinder und Ich

    Directed by: Paul Weitz
    Distributed by: Universal Studios, Paramount Pictures, DreamWorks Pictures
    Country: USA

    Was im ersten Teil lustig war, ist es im Zweiten nicht unbedingt. Ich mag zwar diese Komik, auch die Eifersuchtselemente und dass amüsante darstellen der "Fokers" als eine Art "Sekte", in der man hinheingezogen wird und nicht mehr herausrauskommt, sind ganz nett - aber auch ein Owen Wilson kann da das Ruder nicht rumreißen. Die Kinder, sind eigentlich für den Film auch komplett überflüssig, zumindest tragen sie keine wirklich wesentliche und auch nicht unbedingt komische Rolle bei.
    Die Mundwinkel sind zwar oben, aber Bauchkrämpfe wird man wohl nicht bekommen.

    Der Film behält seine konstante Komik und lässt sich gut mit der Partnerin oder dem Partner ansehen.

    4/10
    Geändert von Ganzkaputtheile (12.01.2011 um 14:29 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Chaos - Ein Film von Hideo Nakata
    Von Tobi-Wan Kenobi im Forum Filme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2003, 21:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36