Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: <Lockout In Space>

  1. #1
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    <Lockout In Space>

    .....The Master Chief is returning to Earth to finish the fight. The Covenant occupation of Earth has uncovered a massive and ancient object beneath the African sands - an object who's secrets have yet to be revealed. Earth's forces are battered and beaten. The Master Chief's AI companion Cortana is still trapped in the clutches of the Gravemind - a horrifying Flood intelligence, and a civil war is raging in the heart of the Covenant. This is how the world ends.....



    \...try...ing...to.....transferrr i....old human......language...COMPLETE.../


    …..kurz vor seiner Ankunft auf die Erde, erlitt das außer dem Master Chief unbemannte UNSC - Schiff "Last Hope" schwere Schäden, die von bislang unbekannten Allianz - Raumschiffen ausgingen. Dem Master Chief blieb nichts anderes übrig als einen kleinen Abstecher in sein Heimatsystem Epsilon - Eridani zu machen. An Bord einer der letzten Reach-Stationen - Zeta II - wurde ihm von der künstlichen Intelligenz des Schiffes, Cortana, die derweil durch den Helm der neuen Mjolnir-Rüstung IV direkt mit dem Master Chief verbunden ist, der Befehl erteilt, die Energie des Schiffes auf ein Minimum zu reduzieren und sich selbst in der Systemerhaltungs-Röhre zu erholen. Der Master Chief befolgte dies, entledigte sich seiner Rüstung und Waffen, und nahm somit wieder die Gestalt eines Menschen an. John wurden während seines künstlichen Schlafes Filme aus vergangener Zeit - einer Zeit, die weit mehr als 500 Jahre zurückliegt - vorgespielt.

    Er genoss es sehr und gab Cortana, seiner AI, den Auftrag die Filme auf seiner kleinen etwa 300.000 Terra Byte umfassenden Festplatte abzulegen und mit seiner Bewertung zu ergänzen. Die Kämpfe auf unserem Heimatplanet im 26. Jahrhundert dauerten sehr lange und die Identität der neuen Raumschiffe (zweifelhaft, ob wirklich von der Allianz) ist bislang noch nicht bestätig worden. John, der 2.10 m großen Tötungsmaschine, blieb also nichts anderes übrig, als sein Sekundärziel zu verfolgen, was darin bestand, sich und die Existenz seiner AI zu schützen, um den Menschen weiterhin als letzte Hoffnung gegen den immerwährenden Krieg gegen die Allianz und die Flood von Nutzen zu sein. Während seines Standby Betriebs sah er sich folgende Filme an...

    ...ich berichte und gebe seine Meinung in der Ich-Person wieder. Ich bemühe mich den Sprachjargon des 26. Jh. in unsere Zeit zu transferieren, um jedem ein Beispiel zu geben, wie unsere einzige Rettung in 500 Jahren über unsere Filme zu urteilen vermag. Ich wünsche Euch dabei viel Spaß!



    Um dem neuzeitlichen Bewertungssystem des 26. Jh. gerecht zu werden, muss ich seine Wertungen in Prozent angeben, denn das ist am genauesten. Dass er sich nicht Seiten wie imdb oder wikipedia bedient hat, scheint zweifellos, doch um Euch das bestmögliche Fazit vorzulegen, bediene ich mich eben solcher Seiten. Das ursprüngliche Datum ändere ich ebenfalls, wobei ich aus Respekt den militärischen Kalender und Johns Muttersprache Englisch beibehalten werde. Das wäre vorerst alles.


    Bewertungsschema (in Prozent)

    10 – 90 hervorragend
    89 – 70 gut
    69 – 50 befriedigend
    49 – 39 ausreichend
    29 – 19 ungenügend

    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


    \...send...ing.....datas...COMPLETE.../





    Nachdem sich John viele Filme aus vergangener Zeit angesehen hatte, besann er sich darauf, diese in einer Liste zu sortieren. Er erkannte Serien von Dokumentationen und (TV/Kino) Filme, da ihm Cortana das 500 Jahre alte Wissen über ihr künstliches Gehirn, dessen Speicherplatz man heute nicht zu erahnen denkt, mittgeteilt hat. So strukturierte er dies und das bis er zu folgendem Ergebnis kam.....

    FILME

    0 - 9

    A
    A Bridge Too Far
    Ali G Indahouse
    Air Force One
    Anger Management

    B
    Beverly Hills Cop
    Beverly Hills Cop II
    Big

    C
    Cast Away

    D
    Deep Ocean
    Der Untergang
    Double Team
    Dracula

    E

    F
    Forrest Gump

    G
    Groundhog Day

    H

    I
    Ian Fleming's Casino Royal
    Ian Fleming's Moonraker
    Indiana Jones and the Last Crusade

    J

    K

    L
    Léon

    M
    Mary Reilly
    Mein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler

    N

    O

    P

    Q

    R

    S
    Sleepwalkers
    'Salem's Lot

    T
    The Green Mile
    The Grudge
    Tsunami: The Aftermath
    The Island
    The Italien Job

    U

    V

    W

    X

    Y

    Z

    SERIEN
    Animaniacs
    Dead Zone, The
    Drawn Together
    Gargoyles
    Hellsing
    South Park
    Stromberg

    Zurzeit: Filme - 27, Serien - 7




    \...bite my shiny metal ass.../




    Eine Bitte noch, liebe Leserinen und Leser. Benutzt, wenn ihr mein Filmtagebuch lesen wollt, bitte den Internet Explorer und nicht Firefox oder Opera, sonst werden wichtige Einstellungen verändert und diese lassen mein Filmtagebuch optisch mangelhaft aussehen. Danke!




    VORSÄTZE FÜR 2007

    * noch mehr Filme gucken!
    * mehr Text schreiben und Rechtschreibfehler ausbessern!
    * bessere Bilder finden und Zeit zu sparen!
    * noch weniger auf andere Meinungen Acht zu geben!
    * weiterhin genauso viel Spaß und Zeit zu finden für ein wirklich sehr schönes Hobby! (was ich momentan nicht hinbekomme [18.1.07])
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  2. #2
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    The Dead Zone (Jon Cassar, Kanada/USA, DVD)




    0850 - 0950 (1500 - 1600, ...) Stunden, 22. Dezember 2006
    Hauptquartier, in der Nähe der Kantine

    Weitere Einträge werden umgehend ergänzt!



    Um nicht den Überblick zu verlieren, verzichte ich auf die Bewertung jeder einzelnen Episode und bewerte lieber die gesamte Serie (nach der letzten Episode).

    EPISODE I: Etwas verworren am Anfang, doch interessant und hat mich zum Weitergucken animiert. Die Charaktäre Anthony Michael Hall als Johnny Smith und Nicole de Boer als Sarah Bracknell Bannerman traten doch überzeugend auf und vermittelten dem Zuschauer schon zu Beginn ihre Andersartigkeit (typisch King).

    EPISODE II: Es geht spannend weiter. Man bekommt mehr von Johnnys Fähigkeiten - ich nenne es mal schlicht Hellsehen - mit und der Verlauf der Geschichte lässt mich nun auch die dritte Episode anschauen. Ich möchte wissen, wie es mit Sheriff Walt Bannerman (Chris Bruno) weitergeht...
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  3. #3
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    Hellsing (Kohta Hirano, Japan, Internet)




    ???? - ???? Stunden, 20. - 22. Dezember 2006
    Hauptquartier, in der Nähe der Kantine



    Spare mir die Arbeit jede einzelne Folge aufzulisten und bewerte lieber die gesamte Serie.

    Ich sah die von Kohta Hirano entstandene Serie bereits 2003 auf Viva und letztes Jahr im Sommer. Ich wurde trotzdem nicht weniger beeindruckt, denn Hellsing (Her royal English Legion of Legitimate Supernatural and Immortal Night Guards) ist immer noch einer meiner Lieblingsanimes. Die Handlung hat mich sofort angesprochen, Alucard und Seras mochte ich auch sofort. Es gibt sonst eigentlich nicht viel über die Serie zu sagen. Mir hat jede Folge gefallen, denn jede Folge war für sich genommen was besonderes. Der Anime ist außerdem sehr gut gezeichnet. Die Synchronsprecher sagen mir auch zu (wobei ich Alurcard aber ganz klar in der OV empfehle). Meiner Meinung nach sollte sich jeder Anime-Liebhaber und Bram Stoker - Leser die Serie anschauen. Es wird ihm vermutlich wie mir gefallen.


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 86%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  4. #4
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    South Park (Matt Stone, USA, Internet)




    ???? - ???? Stunden, 17. - 22. Dezember 2006
    Hauptquartier, in der Nähe der Kantine



    Da es hier schon äußerst ausführlich beschrieben wird, habe ich eigentlich wenig hinzuzufügen. Ich beziehe mich bei diesem Beitrag speziell auf die letzten beiden Staffeln. Mir hat der größte Teil der Folgen gefallen. Die Folge, wo Chefkoch stirbt war sehr cool und Butters hab ich auch wieder ins Herz geschlossen. Ich mag eigentlich alle Charaktäre in South Park, was wohl auch der Grund ist, warum ich mir die Serie immer wieder ansehen kann. Die Anzahl der Folgen ist dazu imens, sodass ich noch ziemlich lange brauchen werde, die restlichen Folgen der vorherigen Staffeln anzusehen.
    Wenn ich SP gucke fühle ich mich einfach besser. Die Folgen sind krass, zynisch und haben einen sehr derben Humor, weswegen sie wahrscheinlich auch von vielen umstritten sind. Mir egal! Ich freue mich auf die nächste Staffel und erwarte wieder viele geile Gastauftritte à la Hitler, Saddam und Co.


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 81%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    Stromberg (Ralf Husmann, Deutschland, Internet)




    ???? - ???? Stunden, 19. - 23. Dezember 2006
    Hauptquartier, in der Nähe der Kantine



    Am Anfang mochte ich Stromberg überhaupt nicht. War aber eigentlich auch nur ein schwachsinniges Vorurteil, denn zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine einzige Folge gesehen.
    Jetzt, wo ich auf alluc die ganze erste Staffel und die ersten beiden Folgen der zweiten gesehen habe, gefällt mir die Serie ebenfalls. Am besten sind Stromberg, weil der einfach so'n riesengroßer Schweinehund ist, und Ernie, weil der immer gemobbt wird. Die spielen das alles so echt und die meisten dort könnte ich mir auch nirgendwo anders vorstellen. Deswegen guck ich mir jede Folge an. Die bauen zum größten Teil nicht aufeinander auf und bieten immer wieder neue Fiesigkeiten. Stromberg wird von Folge zu Folge dreister, Ernie immer komischer, Ulf immer gemeiner usw. Der Zuschauer weiß das und guckt trotzdem weiter - einfach weil's gut rüberkommt. Seh ich mir auf jeden Fall lieber an als Lotta, GZSZ und solche Konsorten (sag das, weil das schon Mal mit denen verglichen wurde. Warum weiß ich nicht). Christoph M. Herbst ist sowieso einer der wenigen übriggebliebenen deutschen guten Comedians. Freu mich schon auf den zweiten Teil vom Wixxer, hehe.


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 79%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  6. #6
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    The Green Mile (Frank Darabont, USA, DVD)




    1000 - 1302 Stunden, 23. Dezember 2006
    Kommandostation



    Ich denke, die meisten kennen den Film...Stephen King
    ...und würden den ebenfalls als Meisterwerk bezeichnen.


    Es sind viele Parallelen zur Bibel zu erkennen. Zum Beispiel hat John Coffey die gleichen Initialen wie Jesus Christus.
    Quelle: wikipedia

    Das lese ich heute zum ersten Mal. Hätte man sich aber eigentlich auch denken können.


    Academy Award (Nominierungen)
    Bester Nebendarsteller – Michael Clarke Duncan
    Bester Film
    Bester Ton
    Bestes adaptiertes Drehbuch
    Quelle: wikipedia

    Hier finde ich, hätte der Film mehr verdient. Es gibt nur sehr wenige Filme, die mich traurig stimmen und er gehört für alle Zeiten mit dazu.

    Da ich in meinem alten Filmtagebuch (Schande über dich!) schon alles zu dem Film gesagt habe, beschränke ich mich jetzt auf das Wesentliche...


    Ich glaube zu der schauspielerischen Leistung von Tom Hanks und Michael Clarke Duncan brauche ich nicht viel zu sagen. Sie spielen ihre Rollen einfach unglaublich überzeugend.
    Insgesamt kann ich sagen, dass mich der Film von der ersten bis zur letzten Sekunde außerordentlich gefesselt hat. Die Emotionen der Figuren werden einwandfrei herübergebracht und auch wenn der Film etwa drei Stunden dauert, ist hier wirklich keine Minute überflüssig. Absolut sehenswert!


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 94%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  7. #7
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    Drawn Together (Dave Jeser, USA, Internet)




    ???? - ???? 16. - 23. Dezember 2006
    Hauptquartier, in der Nähe der Kantine



    So. Habe davon mittlerweile auch alle Folgen sehen können.

    Zur 1. Staffel: Cool, neu, noch ziemlich zurückhaltend, witzig, ideenreich. Hat mir alles in allem ziemlich gut gefallen.
    Zur 2. Staffel: Cool, extremer, kaotischer, aber manche Folgen auch irgendwie stumpf und nicht mehr so spannend. Zur 3. Staffel: Gemischte Gefühle. Einerseits übertrieben, andererseits will ich wissen, wie es weitergeht. (Bisher erschienen bei alluc nur 7 Folgen).

    Fazit: Man hätte es ruhig bei einer Staffel belassen können. Doch jetzt, wo weitere Folgen produziert werden, will ich auch wissen, wie's zu Ende geht. (Staffel 4 und folgende sind demnach zu ergänzen).

    Insgesamt gesehen doch eine Serie, die zwar nicht ansatzweise so gut ist wie SP, doch hin und wieder für Abwechslung sorgt und den ein oder anderen schmunzeln lässt. Ich belasse es wohl bei dieser Wertung, denn am Gesamtkomzept wird sich ja nichts mehr ändern können/lassen.


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 67%



    BTW: Toot hat sehr große Ähnlichkeit mit einer guten Freundin von mir, wenn man die Nahaufnahmen von ihr weglässt. Das ist mein Ernst! Oder was meint Ihr?

    Toot --> Betty Boop --- die Freundin als SP Figur
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  8. #8
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    Indiana Jones and the Last Crusade (Steven Spielberg, USA, Fernsehen)




    2150 - 2245 Stunden, 23. Dezember 2006
    Versorgungssilo



    Zum was-weiß-ich wievielten Mal gesehen und immer noch spitze!

    ...manche Filme ändern sich eben nie. Das erste Mal sah ich den Film 1998 mit meinen Eltern. Ich war damals sieben und kam noch wesentlich besser mit meinen Eltern klar. Der Film lässt mich an vergangene bessere Zeiten zurückdenken. Wie alte Rambo und Terminator Konsorten...


    Zum Film.

    Um die Geräuschkulisse tausender Ratten zu simulieren, nutzte der Sound-Designer Ben Burtt die oberen Tonlagen tausender Hühner. Für die selbe Szene musste ein enormer juristischer Aufwand in Kauf genommen werden. Der für den Dreh verantwortliche Versicherer musste ein Schriftstück ausarbeiten, dass die mehr als tausend benötigten Ratten unter Versicherungsschutz stellte sowie für einen potentiellen Drehausfall aufgrund von Krankheit, eines Unfalls oder ausbleibender Kooperativität der Tiere die finanziellen Folgen abdeckte. Immerhin hätte ein Tag Drehausfall hunderttausende Dollar kosten können. Für diese Szene wurden eigens 2000 Ratten gezüchtet, um im Gegensatz zu freilebende Ratten, keine Krankheitsträger zum Filmset zu bringen.
    Quelle: wikipedia

    Nun ist auch das klar...


    „In Spielbergs dritter Variation des Themas ‚die Schatzsuche als megalomanes Kinoereignis‘ erhält der Held einen reizvollen Rivalen: sein eigener (Über-)Vater begleitet ihn mit viel selbstironischem Understatement. Die perfekte Action-Story gewinnt aus der liebevoll-humorigen Beziehung der beiden sympathisch-menschliche Züge und bietet, obwohl sie nur zu Beginn witzig und selbstironisch ist, kurzweilige Unterhaltung.“
    Quelle: wikipedia

    Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen. Der Film bietet Ironie (s. die Szenen mit den Nazis, die übrigens sehr komisch sind), Spannung (das Zusammentreffen der Konkurrenten am Schluss) und Komik (s. den Tunichtgut Marcus). Wenn ich nicht schon alle Filme auf Video/VHS hätte, würde ich mir die Box bestellen ... na ja, vielleicht lass ich sie mir trotzdem mal schenken, dann aber in der OV.

    Werde mir jetzt etwas zum geplanten neuen Indi durchlesen. Bin da in letzter Zeit überhaupt nicht mehr gut informiert. Im Moment weiß ich nicht mal genau, ob Sean Connery und Harrison Ford wieder mitmischen. Na, gleich weiß ich bestimmt mehr. Am besten lasse ich jetzt einfach die Bilder sprechen...






    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 89%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  9. #9
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    Animaniacs (Alfred Gimeno, USA/Japan, Internet)




    ???? - ???? Stunden, 20. - 24. Dezember 2006
    Hauptquartier, in der Nähe der Kantine



    Anarchischer Cartoonspaß der Sonderklasse: Yakko, Wakko und Dot sind drei durchgeknallte Zeichentrickgeschwister, so aberwitzig verrückt, dass man sie eigentlich nicht frei herumlaufen lassen kann. So hat man die Drei in einen Turm eingesperrt, aus dem sie jedoch durch einen dummen Zufall wieder freigekommen sind und nun wieder ihr gewohntes Unwesen und die gesamte Menschheit in den Wahnsinn treiben! Dabei singt und musiziert das chaotische Trio mit Leidenschaft und schrägem Witz, bis auch der Hartgesottenste vor lachen ohnmächtig wird!
    Quelle: fernsehserien.de


    ...Animaniacs war DER Cartoon der 90er...die Sprachsynchronisation war revolutionär, die Animationen und die Vielfalt der beinahe 100 Folgen brilliant...

    Alle Folgen habe ich in der OV bisher noch nicht sehen können, aber youtube und alluc werden das auf Dauer sicherlich noch ändern können...

    Warum ich jetzt wieder im 'Animaniacs - Wahn' bin, weiß ich nicht. Als ich heute morgen aufgestanden bin, dachte ich an die vorherigen Weihnachtsfeste. "Warum hat mir Weihnachten früher mehr bedeutet als heute?" - solche Fragen gingen mir durch den Kopf. Dann ist mir wieder eingefallen, dass ich mir früher immer die Weihnachtsfolgen der Animaniacs und Co. angesehen habe. Danach ging es mir immer besser und ich konnte mich später besser darauf konzentrieren, den ganzen Abend ruhig sitzen zu bleiben (für mich damals sehr schwer).
    Wie auch immer. Ich hab die Folgen gefunden und mir gerade zu Ende angesehen. Ich poste jetzt einfach mal ein paar Bilder und schreib meinen Kommentar drunter.




    Vorschau: Das Lied konnte ich mal auswendig ... jetzt gelingt es mir kaum noch auf Englisch. Na ja, egal. Die Vorschau finde ich auf jeden Fall sehr wichtig, denn innerhalb der ersten 5 - 10 Sekunden wird sich der Zuschauer entschieden haben ... sich das an zu tun oder doch abzuschalten.



    Was ich früher bei den Animaniacs am meisten mochte, waren die Folgen, wo sie alles Mögliche aufzählten. Länder, Präsidenten, Planeten, sogar Zutaten in Lebensmitteln. Cool sind auch die Folgen, wo sich ihr Sarkasmus und ihre Kindlichkeiten auf Persönlichkeiten wie Saddam, Einstein oder den typischen Deutschen ("Schnitzelbank") auswirken.
    Ich fand's auch immer schön, dass ihre Serie nicht nur aus ihnen selbst bestand, sondern viele andere Comicfiguren teilhaben lassen. Als da wären: Freakazoid!, Pinky and the Brain, Rita and Runt und Slappy.

    Animaniacs waren und bleiben zeitgemäß komisch. Ich kann heute noch lachen und das wird sich sich auch nicht ändern. Yakko, Wakko und Dot werde ich immer hiermit in Verbindung bringen. Sie sind Originale und keine neuzeitlichen Zeichentrickfiguren werden mehr an ihren Style hernakommen (s. Sponge Bob).

    Vielleicht noch die ein oder andere Folge gucken, dann lass ich die Warners erstmal wieder für ein Jahr ruhen. Das ist das beste und so sei es nun!


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 83%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

  10. #10
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    520

    Re: <Lockout In Space>

    Groundhog Day (Harold Ramis, USA, Fernsehen)




    2150 - 2215 Stunden, 24. Dezember 2006
    Kommandostation



    Phil
    Somebody asked me today, "Phil, if you could be anywhere in the world, where would you like to be?" And I said to him, "Prob'ly right here - Elko, Nevada, our nation's high at 79 today." Out in California, they're gonna have some warm weather tomorrow, gang wars, and some *very* overpriced real estate. Up in the Pacific Northwest, as you can see, they're gonna have some very, very tall trees.


    Rita
    The wretch, concentered all in self; living shall forfeit fair renown, and doubly dying shall go down, to the vile depths from whence he sprung, unwept, unhonored , and unsung.


    A Chat With Danny Rubin
    Groundhog Day Screenwriter

    By Alan Freed, PunxsutawneyPhil.com Webmaster

    If we could attribute the increased interest in Punxsutawney's Groundhog Day festivities over the past decade to one individual, it would be Danny Rubin.

    After all, it was Rubin who came up with the idea of sticking someone in our town for many, many, many, many Groundhog Days for the entertainment of millions of people around the world.....weiter: hier
    Quelle: wikipedia


    Ich bin spontan auf die Idee gekommen, mir den Film noch einmal anzusehen. Ich hatte vor, mich mal wieder mit meinen Eltern zu vertragen - es war ja Heilig Abend! - und die wollten den Film unbedingt sehen. Die kannten den noch nicht - kein Kommentar - ich schon und zur Weihnachtszeit werde ich mir den wohl immer wieder ansehen - Jahr für Jahr. Das geht eigentlich gegen meine Prinzipien, denn wenn es drei Dinge gibt, die ich wirklich auf den Tot nicht ausstehen kann, sind das:

    * Vorurteile
    * Klischees
    * Unhöflichkeit


    Und ...täglich grüßt das Murmeltier (um mal beim gängigen Namen zu bleiben) betrifft exat Punkt 2. Der gewollte Sarkasmus von Phil (der mit dem "Glück gesegnet" ist, den gleichen Namen wie sein Freund, das Murmeltier, zu haben), den Bill Murray (in seinen besten Jahren, wie ich finde) mit einer für den Film passenden Ausdrucksweise und ansehnlichen Sinnesschwankungen seiner Gefühle und Emotionen verkörpert. Puh - langer Satz. Andie MacDowell spielt auch gut. Kürzer, hehe. Wo war ich? Ach ja ... dann das Ende. War doch klar, dass der Kerl das irgendwann schafft, dass es selbst dieser gefühlskalte Fisch fertig bringt, den 2. Februar (das Fest gibt es übrigens wirklich - weiß ich jetzt aber auch schon was länger, ne) so zu gestalten, dass sowohl er selbst, als auch andere glücklich sind.



    Was lernt man alles in dem Film? Er zeigt uns am Anfang eine Person, die nicht gerade sympathisch wirkt - eine Person, der man lieber aus dem Weg geht und erst recht keine Freundschaft knüpft. Die Person wird dann bestraft, gerade weil sie so ist wie sie ist, das weiß, es einsieht, aber nichts dran ändern will. Phil durchlebt den Tag, den er immer schnellstens hinter sich bringen wollte, immer und immer wieder. Am Anfang zeigt sich Ratlosigkeit, dann Besorgnis, dann Wut, gefolgt von Verzweiflung (die Selbstmordversuche), über Wahn, bis letztendlich Vernunft eintritt. In seiner Zeit (ich schätze mal ein knappes Jahr; im Film wird ähnliches erwähnt), wo er tagtäglich um 6 Uhr morgens in seinem Hotel in Punxsutawney aufwacht, hat er viel Zeit und beinahe unbegrenzte Möglichkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Wie er sie doch anfangs nur "ausnutzte", um sich als immer unter Zeitdruck stehender Mensch (der Beruf Wettermann hätte nicht besser gewählt sein können), auch mal 'eine Pause zu gönnen', so helfen ihm später seine Einsichten und sein neu gewonnenes Selbst. Ihm gelingt es zu guter Letzt, seine Traumfrau, die er am Anfang aus Starrsinn absichtlich ignorierte (das kenn ich von mir selbst), von sich zu überzeugen. Explizite Szenen werden nicht gezeigt - FSK ab 6 Jahren - na klar (in Irland ab 15 ... öhm ... ja).

    In dem Film ist alles ganz klar geregelt und vorgeschrieben. <Wer den Pfennig nicht ehrt, ist den Taler nicht wert> - so ähnlich läuft das Schema da ab. Da das Gute ja in solchen Filmen am Ende immer über das Böse triumphiert, ist es klar, dass Phil schließlich am 3. und nicht am 2. Februar aufwacht - mit Rita natürlich. Dass er dann mit ihr nach draußen in den Schnee rennt und für immer dort wohnen bleiben möchte, ist dann nur noch letzte kitschige Rest, den der Film für ein gelungenes Ende benötigt hat.

    Die Kritik mag sich an manchen Stellen vernichtend anhören ... aber irgendwie mag ich den Film doch. Vielleicht nur weil Weihnachten ist und weil da einfach alles gut sein muss. Oder ich bin blöd und scheiß auf meine eigenen Prinzipien. Ich schätze beides. Vielleicht ist der Film auch nur eine Ausnahme. Er ist kultig - ich denke, jeder hier im Forum hat ihn schon x-mal gesehen - und ich seh ihn mir gerne an (wohlgemerkt nur ein mal im Jahr!) und er macht einfach gute Laune. Ich weiß jedes Mal, dass es wieder und wieder 6 Uhr wird, doch trotzdem schau ich jedes Mal aufs neue wieder gerne zu. Man sollte sich den Film am besten mit der ganzen Familie ansehen. ...täglich grüßt das Murmeltier ist meiner Meinung nach ein typischer Familienfilm. Würde mir am 24. fehlen.


    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 80%
    Sei damit beschäftig zu leben oder sei damit beschäftig zu sterben

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. 2001: A Space Odyssey
    Von Janis im Forum Filme
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 13:27
  2. Star Trek: Deep Space Nine (DS9)
    Von OZz im Forum Serien
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:53
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.06.2002, 00:58
  4. "2001: A Space Odyssey"
    Von Janis im Forum Filmkritiken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2001, 19:00

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36