Ein Gruppe Amerikaner überfallen mithilfe von mexikanischen Banditen einen Goldtransport.Keiner der Bewacher überlebt den Angriff.Die Amerikaner wollen aber nicht den Mexikanern teilen und schießen sie nieder,nachdem sie in der sengenden Wüstensonne ihr eigenes Massengrab schaufeln dürfen.
Einer der Mexikaner konnte gerade noch die Pferde der Amis erschlagen oder in die Wüste treiben sodass die Amerikaner bald Rast machen müssen.Dummerweise hat der Anfüher (Tomas Millian) überlebt und konnte sich aus dem Grab herausschaufeln.

Er wird von zwei Indianer gesund gepflegt die ihm für seine Rache an den Amerikaner goldene Kugel gießen...
Die Banditen werden in der nächsten Stadt gefangen genommen und aufgehängt,das Gold teilen der Geschäftsmann Hagermann und der Saloonbesitzer unter sich auf.Als der Großgrundbeitzer Sorrow von dem Gold erfährt setzt er alles daran es zu bekommen,und dann gibt es ja immernoch den Mexikaner...

Ein regelrechter Kampf um das Gold beginnt,.

Der komunistische Regisseur G.Questi drehte 1967 einen der besten aber auch am schwersten verdaulichen Western.Er war im Zweiten Weltkrieg Partisanen-Kämpfer.Im ganzen Film kommen oft Anspielungen dazu.Questi drehte nur einen Western.Viele andere ließen sich durch den Film inspiriern.Es ist ein Machwerk wie man es noch nich gesehen hatte,da wird schonmal ein Pferd in die Luft gesprengt,ein Friedhof geschändet es gibt anspielungen auf Homosexualität,Tier und Kinderschändung.Der Film befindet sich leider seit ca.22 Jahren auf dem Index.Eine gute Gelegenheit bietet die X-nk-DVD die unglaubliche 20 Minuten länger läuft als die VHS.


Musik:9
Darsteller: 10