Butch Cassidy und seine Bande sind ohne Pferde und Nahrung in der Prärie unterwegs. Die Bande mault ihrem Boss die Ohren voll,dass sie Hunger haben und müde sind. Das erinnert ein bisschen an einen Zoo-Besuch mit Kleinkindern. Ebenfalls durch die Prärie trabt eine andere Gangsterbande,die sich die Carson-Bande nennt. Die Cassidy-Bande sieht das die anderen Pferde,Geld und Essen dabei haben. Logischerweise folgen sie ihr,bis sie in den Bergen ihr Lager aufschlagen. Auf Butchs Signal wird das Feuer eröffnet und alle Carsons bis auf einer finden den Tod. Der eine wird von einem Bauer gefunden und gesund gepflegt. Wieder auf den Beinen verfolgt er die Spur der Gangster und schleicht sich in ihre Bande ein um Butch zu finden...


Das ist mit abstand der schlechteste und billigste Italowestern aller Zeiten.
Die Drehorte haben nichts mit Western zu tun. Dauernd ist so ein bewölkter Himmel. Das Finale ist in einer Geisterstadt die mehr einem Bauernhof ähnelt.

Die Darsteller sind auch entsprechend:

Jeff Cameron als Rächer ist ein sehr unsympatischer Schauspieler.Klaus Kinski hat nur 15min. als Pastor. Sonst ist auch nichts mehr anzumerken...
Die Musik von Lallo Gori ist auch nur Durchschnitt.


Die Best Entertainment-DVD ist total unzureichend.Schlechte Bildquali,fast wie in einem schwarz-weiß Film. Die Extras sind sehr lieblos gemacht. Anstatt einer Synopsis mit Falschaussagen bitte den Kinotrailer...
Obwohl der Film als Adios Companeros veröffentlicht wurde handelt es sich um den Film "Ich will deinen Kopf"

Adios Companeros ist ein wesentlich besserer Vertreter der aber mit der gleichen Crew gedreht wurde...und deswegen oft verwechselt wurde


Obwohl es FSK 16,18 und ungeprüft gibt sind die Fassungen identisch...



Action: 2/10
Darsteller: 2/10
Musik: 4/10




Bilder: