Und weider ein Horrorfilm:

Die Handlung ist nicht gerade neu:
Eine Gruppe von Jugendlichen hat gerade ihre Abschluss geschafft. Und was machen sie? Richtig! Sie fahren zu einer einsamen Hütte im Wald um Party zu machen. Doch sie bleiben nicht lange ungestört. Ein Einsiedler der extrem krank aussieht kommt um sie um hilfe zu bitten. Doch vor lauter Angst vertreiben sie ihn mit Feuer und Schlägen. Bald darauf beginnt das Virus von dem Einsiedler sich auch auf die Gruppe zu übertragen. Doch anstatt zusammen zu halten, trennen sie sich und versuchen sich nicht bei den anderen anzustecken...

Während sie sich immer weiter voneinander trennen überträgt sich das Virus trotzdem von einem zum anderen.
Cabin Fever ist nicht blutig im klassischen Sinn, wie zum Beispiel Freddy vs Jason oder andere, sondern die Effekte zeigen sich, themengebunden,
eher im Verfaulen der Haut der Jugendlichen...

Kritik:
Also ich bin echt viel gewohnt an Effekten aus Horrorfilmen, aber was Cabin fever an Effekten auf Lager hat, Puh!
Anfangs sind die Effekte vom Verfaulen noch recht erträglich, aber spätestens *spoiler* als sich eine Frau die Beine rasiert, und der halbe Unterschenkel mitkommt wurde mir echt schlecht. Wobei die bilder bei weitem nicht das Schlimmste sind: Das Geräusch vom Reißen der Haut ist viel schlimmer

An sich hat mir die Geschichte und die Umsetzung doch recht gut gefallen.
Wobei es mir gerade gut gefallen hat, das Cabin fever trotz der Grausamkeit echt lustig ist. Dazu muss ich sagen, wer schwarzen Humor und Zynismus nicht mag - Finger weg!
Nach dem ende hab ich kurz nochmal drüber nachgedacht und da ist mir aufgefallen wie häufig ich mich doch vor Lachen fast auf den boden geschmissen hab...
Dazu trägt besonders ein Charakter bei: Bert
Ihr könnt ihn euch ein wenig wie Doofy (Scary Movie) vorstellen.
Seine beste Szene:
Er geht mit nem Gewehr in den Wald
- Bert was willst du mit dem Gewehr? -
- Ich schieß ein paar Eichhörnchen -
- Warum schießt du Eichhörnchen -
- Weil die schwul sind... -

Die Story hält zwar keine wirklich überraschenden Wendungen parat, trotzdem ist der Film echt spannend.

Es gibt 2 verschiedene Versionen auf DVD:
Eine Single Disc mit sehr wenig Extras und eine 2er Disc Edition mit viel Zusatzmateial. Der Film ist bei beiden uncut und besitzt 'Keine Jugendfreigabe'.

Fazit:
Cabin Fever kann sehr, sehr unterhaltsam sein, allerdings nur wenn ihr auf schwarzen Humor steht. Dann kann ich ihn echt empfehlen, ansonsten ist er nur ein recht ekliger Horrorfilm unter vielen