Titel Deutschland: Scooby Doo
Titel USA: Scooby Doo
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2002
Kinostart: 01. August 2002
Laufzeit: 85 Minuten
Regie: Raja Gosnell
Darsteller: Sarah Michelle Gellar, Freddie Prinze Jr., Matthew Lillard, Rowan Atkinson, Linda Cardellini, Pamela Anderson, Isla Fisher


Inhalt

Zwei Jahre ist es her, seit das berühmte Detektivbüro Mystery Inc. geschlossen wurde, weil die Superschnüffler sich heillos zerstritten hatten. Jetzt werden Scooby-Doo und seine cleveren Ex-Partner Fred, Daphne, Shaggy und Velma einzeln und unabhängig voneinander engagiert, um in dem angesagten Ferienclub Spooky Island gewisse übernatürliche Vorfälle zu klären. Der Besitzer von Spooky Island, Emile Mondavarious, fürchtet nämlich, dass es in seinem besonders bei Studenten ungeheuer beliebten Ferienclub tatsächlich spukt, und er setzt alles daran, die immer noch eingeschnappten Detektive wieder zu versöhnen, damit sie das unheimliche Rätsel lösen, bevor die College-Gäste vor Angst die Flucht ergreifen.

Kritik


JAAAAAA!!! ENDLICH!!!!! Letzte Woche kam ich endlich in den Genuss mir "Scooby Doo" anzuschauen. Ich sage ja schon seit Monaten, dass dies mein Film des Jahres sein würde. Nun weiß ich es. Selten hatte ich so große Erwartungen, die dann auch wirklich alle erfüllt wurden. Ich finde die Zeichentrickserie aus den 60ern ja schon genial. Die könnte ich immer wieder schauen, aber nun zum Film:

Die Story ist recht einfach gehalten. Das Detektivbüro "Mystery Inc.", welches man ja noch aus der Serie kennt, hat sich wegen Streitigkeiten getrennt und dann werden auf einmal plötzlich alle fünf Mitglieder auf eine mysteriöse Insel namens "Spooky Island" eingeladen, um dort einen Fall zu lösen.

Die Darsteller finde ich eigentlich alle ziemlich gut besetzt. Sarah Michelle Gellar passt ziemlich perfekt zu Daphne und sieht in ihren Bekleidungen auch sehr vorteilhaft aus ( ), Freddie Prinze jr. spielt Fred auch ordentlich. Linda Cardellini, die ich bisher nur in einem Kurzauftritt in "Natürlich Blond" gesehn habe, ist die Rolle der Velma wirklich auf den Leib geschneidert. Anders ist es bei Matthew Lillard! Er spielt nicht Shaggy, sondern er ist es! Auch wenn man alle Planeten durchstöbert hätte, einen besseren hätte man nirgendwo gefunden! Rowan Atkinson hält sich dem hingegen ein wenig zurück, was auch gut ist, denn schließlich sollen ja unsere Freunde im Vordergrund stehen.


Und dann natürlich noch mein Highlight des Films: Scooby Doo!! Selten habe ich eine witzigere Figur in einem Film gesehn, wenn überhaupt! Er ist perfekt animiert, hat einen tollen Synchronsprecher (zumindest in der englischen Fassung) und man kann sich wirklich in keiner Szene mehr vor Lachen auf seinem Sitz halten. Man muss sich einfach totlachen! Auch die Atmosphäre der Serie kommt gut rüber und wurde beibehalten.

Weniger angenehm fällt dagegen Scrappy Doo auf. Mit nervigen Auftritten beeinflusst er das Erlebnis auf eher negative Art (wie schon in der Serie). Zudem nervt auch die Tatsache, dass man sich nicht in der Lage sah, einen witzigen Kinofilm zu produzieren, der ohne Fäkalwitzchen (auch wenns nur 1-2 sind) auskommt. Das hätte doch nun wirklich nicht sein müssen. Mal abgesehen davon ist der Humor in "Scooby Doo" sehr gelungen. Man hat sehr viele kleine Erinnerungen und Anspielungen auf die gute alte Serie. Ein Nachteil ist vielleicht, dass man wahrscheinlich nur als Fan der Serie auch richtig Spaß an dem Film hat und ihn im vollem Umfang genießen kann.

Und noch etwas: "Scooby Doo" kann man nicht übersetzen. Ich werde mir den Film zwar auch auf deutsch anschauen, doch ich bin mir sicher, dass die Synchro total in die Hose gehen wird (vor allem bei Scooby). Aber naja, die Hoffnung stirbt zuletzt!

"Scooby Doo" macht insgesamt ungeheuren Spaß und ist wirklich zu meinem Film des Jahres geworden (ich glaub den kann keiner mehr überbieten)

75 %

_________________
"Who's your best buddy in the whole, wide world?"
"Raggy."
"That's right. And who's my best buddy in the whole wide world?"
"Rooby Doo."

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: KeyzerSoze am 2002-07-31 15:34 ]</font>