RED PLANET (2000)
Not A Sound.
Not A Warning.
Not A Chance.
Not Alone.


Handlung:
Eine Gruppe von Astronauten suchen auf dem Mars nach Lösungen, um diesen als neuen Lebensraum, für die auf der sterbenden Erde lebende Menschheit, zu erschliessen.

Genre: Sci-Fi, Action, Thriller
Land: Australien / USA
Länge: 106 Min.

Regie: Antony Hoffman
Buch: Chuck Pfarrer

Darsteller:
Val Kilmer: Robby Gallagher
Carrie-Anne Moss: Commander Kate Bowman
Benjamin Bratt: Ted Santen
Tom Sizemore: Dr. Quinn Burchenal

Man kann sagen, was man will: Red Planet
bleibt einer der (auf menschlicher Basis)
realistichsten Sci-Fi-Filme der letzten
Jahre!
Als erstes möchte ich etwas zu den Kritiken
sagen:
es hiess z.B. "gute Story, lahm erzählt!"
(TV Movie).
Da kann ich nur sagen: "und wen hat das
bei MATRIX gestört?!?"
Sobald eine Handlung etwas hochstehender
wird, ist es nun einmal notwendig, mehr
erklärende Dialoge einzubauen, welche den
Film erklären aber als negativen
Nebeneffekt auch verlangsamen...
Bei "Red Planet" ist es so, dass diese
Dialoge keinesfalls langweilig sind, sondern
die Problematik der Gruppendynamik auf
einem guten Niveau behandelt. In
Anbetracht dieser Tatsache fällt es mir
auch schwer einzusehen, warum die NASA
diesen Film nicht unterstützt hat...nur weil
die Crew-Mitglieder realistisch miteinander
umgehen?...oder soll ich etwa wirklich
glauben, dass von der NASA ausgebildete
Astronauten wirklich Ihre Gefühle einfach
abstellen können?!?
Macht aber alles nichts, denn die fiktiven
Raumanzüge (ohne NASA Emblem) sehen eh
viel besser aus! :wink:
Den effektemässigen Höhepunkt des Films
stellt zudem der Roboter AIMEE dar,
welcher eigentlich vollautomatisch
Gesteinsproben sammeln soll. Leider wurde
diese Machine dem Militär abgekauft OHNE
dessen militärische Software zu löschen. Und
wenn beim "Aufprall" auf den Mars der
Kampfmodus aktiviert wird, so machen bei
den folgenden Szenen die Zuschauer nur
noch grosse Augen! Wie oft sieht man
schon einen katzenähnlichen Kriegsroboter
der sogar "Bruce-Lee-Stellungen"
einnehmen kann?!?
Dieser Film stellt auf jeden Fall eine
abendfüllende Reise zu unserem zukünftigen
Zweitplaneten (?) dar!
Mein Rating: Nicht meisterhaft, jedoch
durchaus sehenswert!

56 %