So hier ist meine erste längere Filmkritik in eurem Forum und ich werde mal alles ein wenig anders machen :wink:

Titel: "Pearl Harbor"
Dt. Titel: "Pearl Harbor"
Land: USA
Jahr: 2001
Sprache: sollte stumm sein, leider gibt's viele schlechte Dialoge
Genre: patriotischer Kriegsfilm
Regie: Michael Bay
Darsteller: viele
Länge: ca. 182 Minuten (eindeutig zu lang)
FSK: ab 12


Hier ist der Dialog zwischen Regisseur Michael Bay und Produzent Jerry Bruckheimer, der sich wohl so ähnlich ereignet haben muss...

Jerry: Hallo Michael!
Michael: Hi Jerry. Was gibt's?
Jerry: Du, ich hab 'ne ganz tolle Idee.
Michael: Doch nicht wieder ein Film mit großen Astroiden oder 'nem alten James Bond Darsteller?
Jerry: Nee. Viel besser. Ein Kriegsfilm, wie James Ryan!!!
Michael: (wird hellhörig) Dann würde uns ja endlich jeder ernstnehmen!!! Ich will den Oscar!
Jerry: Genau, ich auch! Ich habe auch schon das Thema des Films: Pearl Harbor!
Michael: Ähmm, Jerry. Wir haben damals verloren!
Jerry: Huch. Ach so. Hmmmm, hat eh jeder vergessen... Außerdem: In meinen Filmen verlieren sowieso keine aufrechten Amerikaner! Das schreiben wir schon irgendwie mit ins Drehbuch rein...

(Beide hissen die amerikanische Flagge und salutieren eine halbe Stunde bevor das Gespräch weitergeht).

Michael: Also zurück zu Pearl Harbor. Ich will unbedingt die Realitätsdichte von Spielberg und eine Story wie Titanic!
Jerry: Klar machen wir. Wir nehmen den Drehbuchautor von Braveheart. Der schreibt uns eine Minimalstory auf 3 Stunden um.
Michael: Klingt gut. Ich will Matt Damon und den Affleck und Kate Wiegt-Viel von Titanic.
Jerry: Wir kriegen nur Affleck. Die anderen kosten uns ein Vermögen...
Michael: OK. Wir wollen ja schließlich all dein schönes Geld in die Effekte stecken, richtig? So wie immer (grins)!!!
Jerry: Genau wir lassen es wieder so richtig krachen. Mindestens 2 Stunden lang. Ohne Sinn und Verstand. Ha ha (evil laugh)
Michael: Aber vergiss nicht die tragische Liebesgeschichte. Einer der Hauptdasteller muss sterben.
Jerry: Ich weiß auch schon wer. Das machen wir dann ganz dramatisch wieder mit Zeitlupe. Wie der gute alte Tony Scott...
Michael: (zweifelt) Was passiert eigentlich wenn der Film bei der Filmkritik durchfällt?
Jerry: Das ist doch egal. Wir machen richtig viel Werbung, dann gehen die Negativ-Stimmen unter wie die Schiffe im Pazifik!
Michael: Aber da gibt es mindestens einen Filmkenner - THE BATMAN. Der mag den Film bestimmt nicht.
Jerry: Ach der Typ. Wer hört denn schon auf den???

Tja, so viel zum Film Pearl Harbor. Ich kann nur jedem empfehlen NICHT hineinzugehen.

FAZIT: Kamera, Sound und Special Effects sind wirklich sehr gut, aber der Rest ist eine echte Katastrophe!

Gott schütze Amerika.

PS: Wie gefällt euch denn der Stil?

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: THE BATMAN am 2001-07-01 23:36 ]</font>