Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Episodenfilme

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Episodenfilme

    Nachdem ja anderweitig die Diskussion um Episodenfilm oder nicht Episodenfilm entbrannt ist, dacht ich, widme ich diesem Genre einfach mal ein Topic. Auch wenn sie inhaltlich und qualitativ differieren, so zeichnet sich doch bei allen die Form des "Episodenfilms" ab.

    Ich kenne folgende Episodenfilme:

    L.A. CRASH
    Für mich wie gesagt überragend und stark gemacht und gespielt. L.A.CRASH ist ein grandioser, positiver, das Leben und die Mitmenschlichkeit bejahender zur Toleranz aufrufender Film, der völlig zurecht seinen Oscar bekommen hat.

    11:14
    Ein kleiner fieser böser Episodenfilm, der einfach einen Heidenspaß macht, trotzdem aber natürlich tragische Verwicklungen zeigt, wie sie absurder nicht sein könnten.Verdorbene Charaktere, tolle Einfälle und Szenen, die man z.T. so noch nicht gesehen aber in jedem Falle nie vermutet hat. Da hat es schon den ein oder anderen Schockmoment dabei.

    SHORT CUTS
    Hat mir damals sehr gut gefallen. Für einen Robert Altman überraschend gefällig und eingängig, mit sehr unterschiedlichen und interessanten Figuren und Darstellern. Sehr kurzweilig trotz der Länge.

    LEBEN UND LIEBEN IN L.A.
    Episodenfilm um die Liebe und Beziehungen unterschiedlicher Art, mit Sean Connery, Dennis Quaid, Gena Rowlands, Angelina Jolie, Gilian Anderson, Madeline Stowe prominent besetzt und sehr gut gespielt.


    CALIFORNIA SUITE

    Schon etwas älter dieser Film, aber auch heute noch ne tolle Dramedy, ebenfalls sehr gut besetzt und gespielt mit Walter Matthau, Alan Alda, Jane Fonda, Michael Caine, Richard Pryor

    GRAND CANYON
    Eines von Lawrence Kasdans Meisterwerken, in denen er völlig unterschiedliche Schicksale einzeln zeigt und miteinander verwebt. Kevin Kline, Steve Martin, Danny Glover, Mary McDonnell zeigen hier viel Herz.


    Vielleicht fällt mir später ja noch mehr dazu ein, vielleicht hat ja auch noch Jemand was beizusteuern.

  2. #2
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    200

    Re: Episodenfilme

    Mal auf die schnelle:

    Robert Altman
    "Nashville"
    "Auch Vögel können töten"

    Luis Bunuel
    "Das Gespenst der Freiheit"

    Otar Iosseliani
    "Die Günstlinge des Mondes"

    Wojciech Has
    "Die Handschrift von Saragossa"

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Episodenfilme

    Für mich der beste Episodenfilm:

    Magnolia
    von Paul Thomas Anderson

  4. #4
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.943

    Re: Episodenfilme

    Short Cuts ist natürlich genial.
    Zitat Zitat von Wolfe
    Sehr kurzweilig trotz der Länge.
    WTF??? Einen kurzweiligen Film kann man so nebenbei gucken, während man probiert sich Popcorn in den Mund zu werfen, zwischendrin auf's Klo gehen ohne Pause zu drücken, oder auch einfach mal einschalten, obwohl der Film schon seit ner halben Stunde läuft. Dies trifft alles auf Short Cuts definitiv nicht zu!

    Magnolia mochte ich auch sehr, leider habe ich den erst einmal gesehen.
    Hm, Four Rooms passt eigentlich nicht so richtig zu den bereits erwähnten Filmen, ist aber immer wieder ein Highlight.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: Episodenfilme

    Zitat Zitat von Anne
    Für mich der beste Episodenfilm:

    Magnolia
    von Paul Thomas Anderson
    Absolut! Mein Lieblingsfilm! Besonders weil es da eigentlich kaum um die Epiosdenhaftigkeit oder die Konstruktion der unterschiedlichen Schicksale zueinander geht. "Magnolia" gehorcht keinem hohlen Fomalismus wie "L.A. Crash". Die äußere Form ist nur eine Hülle, in der die Einzelschicksale aufeinander treffen aber nicht miteinander kollidieren. Die Kollision erfolgt durch ein höheres "Großes Ganzes", dass die Form des Episodenfilms beinahe schon pesifliert: Die göttliche Plage oder eben der Zufall...je nach dem...

    "Short Cuts" ist die Mutter aller Episodenfilme. Man vergisst immer den enormen Einfluss von Robert Altman auf die Bilderwerkstatt des amerikanischen, aber auch des europäischen und des asiatischen Films. Vielleicht weil seine Filme immer so "fern" sind und eher viele kleine Geschichten erzählen als eine einzige. "Short Cuts" ist kein Film, den ich mir gerne anschaue, aber als Cineast darf man seine Bedeutung nicht unerschätzen.

    "Amores Perros" ist eigentlich weniger durch seine Episodenhaftigkeit bemerkenswert als durch die "innere Gemeinsamkeit" des Menschlichen in jeder Einzelepisode. Der Film spielt ja in drei gesellschaftlichen Schichten und irgendwo macht er in allen einen stetig gegen sich selbst gerichteten Kampf deutlich. Der Crash der Autos, der zu einem Zusammprall der Geschichten führt ist eigentlich nur ein inhaltliches Bindeglied, dass weit unter dem Meta-Zusammenhang der Episoden untereinander steht.

    Insgesamt stellte ich fest, dass es in Episodenfilmen niemals darum gehen darf wie schlüssig die Konstruktion der Fragmente zueinander ist, denn dann folgt ein Episodenfilm nur einer Idee und spricht mich schon nicht mehr an.
    Lieber sollte man auf die Zusammenhänge verzichten oder sie erst gar nicht darstellen. Wie z.B. in "Magnolia", wo der Zusammenhang zwischen Earl Partridge und Jimmy Gator nur in einer Sekunde offenbar wird: Als im Abspann von "What Do Kids Know?" das Logo der 'Partridge Productions' erscheint.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Episodenfilme

    Zitat Zitat von Morten
    Lieber sollte man auf die Zusammenhänge verzichten oder sie erst gar nicht darstellen. Wie z.B. in "Magnolia", wo der Zusammenhang zwischen Earl Partridge und Jimmy Gator nur in einer Sekunde offenbar wird: Als im Abspann von "What Do Kids Know?" das Logo der 'Partridge Productions' erscheint.
    Du meinst den Abspann der eigentlichen Sendung welche im Fernsehen gezeigt wird, oder die Credits des Filmes?

    Da würde ich natürlich auch Magnolia wählen, einen Film den ich mir innerhalb kurzer Zeit an die zehn Mal angesehen habe und dessen Gefühlswelt mich völlig in seinen Bann gezogen hat. Die Zufälle des Lebens sind manchmal wirklich unglaublich, und wenn man würde sie nicht wahr haben wollen hat man sie nicht eigens miterlebt.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    372

    Re: Episodenfilme

    Pulp Fiction zählt doch eigentlich auch dazu, oder?

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Episodenfilme

    Ich würde sagen: Auf jeden Fall.

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.943

    Re: Episodenfilme

    OMG, wie konnte der mir nur so spät einfallen: Dolls !!!!!
    Das ist definitiv mein Lieblingsepisodenfilm !
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: Episodenfilme

    Zitat Zitat von Bob
    Zitat Zitat von Wolfe
    Sehr kurzweilig trotz der Länge.
    WTF??? Einen kurzweiligen Film kann man so nebenbei gucken, während man probiert sich Popcorn in den Mund zu werfen, zwischendrin auf's Klo gehen ohne Pause zu drücken, oder auch einfach mal einschalten, obwohl der Film schon seit ner halben Stunde läuft. Dies trifft alles auf Short Cuts definitiv nicht zu!
    Doch dies alles trifft auch auf SHORT CUTS zu, warum denn auch nicht? Was spricht dagegen bei SHORT CUTS zwischendurch die Pausentaste zu drücken, wenn man etwas anderes tun will/muß? Man kommt ja deswegen nicht "raus" aus dem Film.


    Mir ist natürlich noch ein ganz wundervoller Episodenfilm eingefallen, der ja jetzt gerade zur Vorweihnachtszeit wieder sehr passend ist,.

    TATSÄCHLICH..LIEBE
    Ein toller, ein einfühlsamer, lustiger, trauriger, melancholischer, poetischer, hererwärmender Episodenfilm. Und Weihnachtsfilm.
    Mir gefällt vor allem die Episode mit Colin Firth und jene mit Liam Neeson. Außerdem die Porno-Lichtdouble und ihre zarte Liebesanbandelei.
    Aber auch der Sextourist mit den geilen Texanerinnen hat was.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36