Seite 1 von 5 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Blood Diamond

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Blood Diamond

    http://www.moviemaze.de/media/trailer/2 ... amond.html

    Ed Zwick. Ich weiß einfach nicht was ich von dem halten soll. Zum einen ist Zwick eindeutig kein herausragender Regisseur. Dennoch arbeitet er seit je her mit Schauspielern, die normalerweise nur Eremiten des Gegenwartskinos vorbehalten sind.
    Das fängt 1989 mit seinem sehr mittelmäßigen Bürgerkriegsdrama "Glory" an. Wobei man sagen kann, dass vielleicht nur Matthew Broderick zu jener Zeit durch den Erfolg seines Kulthits "Ferris macht blau" zu den bekannteren Schauspielern neben den damals eher unbekannten Freeman und Washington gehörte.
    1994 drehte er darauffolgend schon mit absoluten Weltstars: Julia Ormond, Brad Pitt, Anthony Hopkins und brachte dennoch nur eine eher mittelprächtig-geratenee Schmacht-Orgie hervor.
    1996 dann "Mut zur Wahrheit" mit Denzel Washington und Meg Ryan heraus. Fuüchterlicher Film, der überall niedergeschrieben wurde. Der erste filmische Beitrag zum Golfkrieg und dann sofort ein solcher Murks.
    Aber jetzt wird's noch besser: 1998 dreht Zwick einen meiner Meinung nach vollkommen überschätzten und pseudo-tiefsinnigen Film über islamischen Terrorismus (vor dem 11.September halten Kritiker das Szenario für weit her geholt) mit Denzel Washington, Annette Bening und Bruce Willis um 2003 mit einem Schauspieler an "Last Samurai" zu arbeiten, der sich in vormaligen Produktionen nur für Regisseure wie Stanley Kubrick, Steven Spielberg, Cameron Crowe, P.T. Anderson, Brian DePalma, John Woo oder Martin Scorsese hergab.

    Und nun schon wieder. DiCaprio kehrt nach erfolgreichen Dreharbeiten zu drei (!) Martin Scorsese-Projekten zurück, die er einem Comeback mit Steven Spielberg folgen ließ und arbeitet jetzt mit Edward Zwick...ich versteh das einfach nicht. Nichts gegen den Kerl. Aber wie schafft er es nur eine große Anzahl durchschnittlicher Filme mit Weltstars zu besetzen. Gerade auch weil sein Name gar nicht so gelobpreist wird wie der anderer gewichtiger Regisseure?!

    Jetzt also wieder "Blood Diamond". Dem Trailer nach zu urteilen eine Hochglanz-Produktion mit armen "schwarzen" Kindern von Eduscho-Plantagen-Kulissen und einem zum Flirten aufgelegten DiCaprio, der plötzlich enorm an Muskelmasse zugelegt hat. Jeniffer Connelly sieht übrigens irgendwie "künstlich", wenn auch nicht minder sexy und attraktiv in ihrer Rolle aus.
    Mal sehen was draus wird...
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  2. #2
    Regisseur Avatar von Julia
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Düsseldorf/Dinslaken
    Beiträge
    6.474

    Re: Blood Diamond

    Der Trailer wirkt sehr übertrieben!

  3. #3
    Regisseur Avatar von Martin Siodlaczek
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    Münster (Westf.)
    Beiträge
    1.610

    Re: Blood Diamond

    Der Trailer jagd einem pure Gänsehaut ein. Bin wirklich begeistert und freue mich schon total auf diesen Film. Seit "In America" schätze ich den guten alten Djimon Hounsou noch mehr als nach "Gladiator" und "The Island". Leonardo DiCaprio hat für mich seit "The Aviator" sowieso sein Milchgesicht verloren und ist eben mit der Rolle des Howard Hughes zu einem meiner Lieblingsschauspieler geworden.

    Edward Zwick? MMhhhh was soll ich dazu sagen, "The Last Samurai" fand ich sehr gut und ich bin mir ziemlich sicher, dass mir "Blood Diamond" auch gefallen wird.

    Ich bin gespannt
    "Ich kann nicht wie Steven Spielberg auf den Knopf drücken und dem Zuschauer befehlen, wann er zu weinen hat." (Fatih Akin)

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.451

    Re: Blood Diamond

    Fand den Trailer auch schwach, aber Jennifer Connelly hat ne tolle Rollenwahl. Bisher hat mir alles gefallen in dem ich sie gesehen hab.

  5. #5
    Zuschauer
    Registriert seit
    21.01.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    25

    Re: Blood Diamond

    Also ich habe den Film schon gesehen in Engl. Und fand ihn eigentlich ziemlich gut, ok manche Szenen wie die im Wasserloch, wo er den anderen erschlaegt naja
    Normal mag ich solche Filme mit vermeintlicher Moralkeule weniger und Glory habe ich mir gar nicht erst angeschaut, mit The Last Samurai" konnte ich nix anfangen, weil ich eh solche Actionsachen mit "asiatischer Kampfkunst" fuer viel zu uebertrieben ansehe.
    Aber Blood Diamond ist wirklich gut(auch die russische Hirschkuh 8) ) im Ganzen und auch recht spannend.
    Uebrigens waere das ein Film, wo ich mir gut einen anderen als DiCaprio vorstellen koennte, waehrend Jennifer Connelly einfach Klasse ist und eigentlich nicht wegzudenken ist aus dem Film.

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Blood Diamond

    DiCaprio trägt diesen Streifen und ohne ihn wäre der Film nichtmal halb so gut! Zurecht ist er für diese Rolle auch nominiert gewesen, glaub bei den Golden Globes schon?

  7. #7
    Statist
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    51

    Re: Blood Diamond

    Seit heute ist er auch Oscar-nominiert für diesen Film. Und das völlig zurecht, er liefert hier für mich eine der komplettesten Charakter-Darstellungen der letzten Jahre ab und toppt seine Arbeit in Departed nochmal.

    Zum Film selbst: Sicher nicht ganz unproblematisch einen Hollywood-Actionreißer im afrikanischen Bürgerkrieg anzusiedeln, letztendlich hat der Film für mich aber durchaus seine Daseinsberechtigung, wenn er es schafft, einige Leute - die sich den Film primär wegen der Action und den Darstellern ansehen - auf ein globales Problem aufmerksam zu machen. Zwar ist "Blood Diamond" in erster Linie ein Action-Film, legt aber Wert drauf die Problematik der sogenannten Konfliktdiamanten deutlich offen zu legen.

    Leider nervt die etwas vorhersehbare Hollywood-Dramaturgie im letzten Teil des Films schon etwas, aber wie gesagt: Insgesamt hat der Mix für mich funktioniert und was Darsteller und Inszenierung angeht überzeugt "Blood Diamond" auf der ganzen Linie.

  8. #8
    Zuschauer
    Registriert seit
    21.01.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    25

    Re: Blood Diamond

    Zitat Zitat von Chuchaqui
    Seit heute ist er auch Oscar-nominiert für diesen Film. Und das völlig zurecht, er liefert hier für mich eine der komplettesten Charakter-Darstellungen der letzten Jahre ab und toppt seine Arbeit in Departed nochmal.
    -> Naja, Departed war verwickelt gemacht, zieht sich aber sehr letztlich und Matt Damon und Jack Nicholson kommen fuer mich besser rueber.

  9. #9
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    Re: Blood Diamond

    Beim ersten Trailer-Begutachten ging es mir ähnlich wie Julia. Die Geschichte wirkte mir etwas aufgebauscht. Mittlerweile denke ich aber, daß ich mir den trotzdem im Kino ansehen werden. Das liegt vor allen Dingen an den Schauspielern. DiCaprio konnte mich in seinen letzten Filmen durchweg überzeugen. Djimon Hounsou verfügt auch über gute Leinwandpräsenz und Jennifer Connely mochte ich schon seit Labyrinth.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  10. #10
    laertes
    Gast

    Re: Blood Diamond

    überraschend gute review bei stern.de:

    ---

    Kein Actionthriller nach dem Pornoprinzip
    Für diese Rolle hat er gute Chancen, den Oscar zu gewinnen: In "Blood Diamond" spielt Leonardo DiCaprio den zynischen Söldner Danny Archer, der mit dem Handel von "Blutdiamanten" das große Geld machen will.

    Von Kathrin Buchner


    Sie gelten als das gute Gewissen Hollywoods: George Clooney, der gegen Bush wettert und in "Syriana" die Machenschaft der Ölkartelle seziert, Brad Pitt, der Globalisierungsfilme wie "Babel" dreht und Kinder aus Afrika adoptiert, und Leonardo DiCaprio, der sich für Sprit-sparende Autos stark macht. In seiner jüngsten Rolle als Schmuggler und Söldner in Afrika hat er der Diamantenindustrie einen Schock mitten im Weihnachtsgeschäft bereitet.
    Ausgerechnet in der Adventszeit lief "Blood Diamond" in Amerika an. Ein Actionthriller, der den skrupellosen Handel mit Rohdiamanten thematisiert, Edelsteine, die wie keine anderen ewige Treue und Liebe symbolisieren. Ein Stoff, aus dem (Alb-)träume sind: "Blutdiamanten" werden von Zwangsarbeitern, darunter viele Minderjährige, geschürft, Warlords schmuggeln sie dann über die Grenze und tauschen sie gegen Waffen, um Krieg in afrikanischen Krisenregionen zu finanzieren. In ganzseitigen Zeitungsannoncen betonte der Verband der Diamantindustrie, dass dank internationaler Kontrollen solche "Konfliktdiamanten" nicht mehr im Umlauf seien. Und außerdem sei der Bürgerkrieg im westafrikanischen Staat Sierra Leone mittlerweile beendet.

    DiCaprio in bester Humphrey-Bogart-Manier

    Dort nämlich spielt "Blood Diamond" während der 90er Jahre. Leonardo DiCaprio spielt den Danny Archer als knallharten Einzelgänger in bester Humphrey-Bogart-Traditon, selbstzerstörerisch, kettenrauchend, aufs eigene Überleben konzentriert. Während eines kurzen Gefängnisaufenthaltes erfährt er, dass ein schwarzer Mithäftling, der Fischer Solomon Vandy (Djimon Hounsou), einen Hundertkaräter in bester Rosa-Färbung versteckt hält. Mit gierigen Glitzern in den Augen und der Hilfe seiner Kontakte befreit Archer den Fischer aus dem Gefängnis. Vaudy ist leicht erpressbar: Er will seinen Sohn finden, der von Rebellen gekapert wurde und zur Killermaschine gedrillt wird.

    Kinder, die zu Killermaschinen gedrillt werden

    Nicht nur Blutdiamanten, auch das Thema Kindersoldaten baut Regisseur Edward Zwick (sein Bürgerkriegsdrama "Glory" wurde 1989 für den Oscar nominiert) in "Blood Diamond" ein. Und es sind krasse Bilder, die er zeigt: Jungs, die gerade in der Pubertät sind, in Trainingscamps leben, HipHop hören, Pornos im Netz gucken, sich cool vorkommen und mit Schlägen der Ausbilder einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Mit präzisem Schuss ballern sie auf alles, was ihnen vor das Maschinengewehr kommt.

    Gewaltszenen ohne Selbstzweck

    Auch wenn der Film teils in einer Gewaltorgie geradezu explodiert - Kugeln durchlöchern sekundenlang zuckende Körper, Leichenteile fliegen durch die Straßen, es fließt literweise Blut, Dorfbewohner werden in ihren Hütten massakriert - "Blood Diamond" ist keiner dieser Actionfilme, die wie Pornos funktionieren: Die Handlung dient lediglich als Vorwand, um möglichst viel Ballerszenen unterzubringen. Hier sind sie ein Manifest des Mitgefühls, denn nur in ihrer grenzenlosen Grausamkeit rütteln sie auf. Schließlich wurde dieser Krieg nicht in den Studios von Hollywood erfunden, sondern in den Dörfer der Sierra Leone ausgefochten.

    Adrenalinkick und versteckte Gefühle

    Erholsam sind die Szenen, in denen Regisseur Zwick den theoretischen Überbau bietet, geschickt eingebaut in Person der Journalistin Maggie Bowen, von Jennifer Connelly überzeugend mit einer Mischung aus Humanismus und Abenteuerlust dargestellt. Sie wiederum benutzt Danny Archer, um an Informationen für ihre Geschichte zu kommen. In ihren Gesprächen lassen beide Stück für Stück die Hosen runter, Maggie, die statt reinem Gutmenschentum auch den Adrenalinkick eingesteht, Danny, der hinter der rauen Fassade Gefühle durchblicken lässt. Dazwischen ein gequälter Djimon Hounsou, der das Leiden eines ganzen Kontinents, aber auch seine Kompromisslosigkeit verkörpert.
    Schön ambivalent ohne Schwarzweißmalerei ist "Blood Diamond" großes Abenteuer-Kino, hochbrisant, vielschichtiges und politisch engagiert, wenn auch phasenweise ein wenig lang. So viel sei verraten: Der Film hat kein rühriges, doch zumindest ein versöhnliches Ende. Und Leonardo DiCaprios zukünftige Freundin kann sicher sein: Einen Diamantring wird sie von ihm nie bekommen.

    (Quelle: stern.de)

Seite 1 von 5 123 ... Letzte

LinkBacks (?)

  1. 11.03.2011, 18:15
  2. 27.12.2010, 10:43
  3. 21.11.2010, 12:24

Ähnliche Themen

  1. Blood Simple
    Von Abulavia im Forum Filme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 23:33
  2. True Blood
    Von Argonaut im Forum Serien
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 20:24
  3. There Will Be Blood
    Von heat im Forum Filme
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 13:29
  4. Blood Into Wine (2010)
    Von Anne im Forum Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 02:58
  5. First Blood
    Von Masterchief im Forum Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.2007, 15:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36