Seite 1 von 7 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66

Thema: Poseidon

  1. #1
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    Poseidon

    Wolfgang Petersen goes Titanic!

    Die Actionszenen sehen ganz nett aus aber ich weis trotzdem nicht so recht was ich damit anfangen soll. (Irgendwie langweilig)

    Was meint Ihr?

    Trailer:
    http://www.moviemaze.de/media/trailer/2 ... eidon.html
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: Poseidon

    Man könnte diesem Topic auch den Namen geben: "Was ist nur aus Wolfgang Petersen geworden?"

    Ich frage mich doch ernsthaft wieviel Geld man Petersen in Hollywood gegeben hat um jeden künstlerischen Willen aus ihm heraus zu treiben.

    In den 70ern erregte er Aufsehen mit seinen zutiefst sozialkritischen TV-Inszenierungen, in den 80ern schaffte er es mit dem von Kritik und Publikum hochgelobten "Das Boot" zum einzigen deutschen Film in der Geschichte, welcher außerhalb der Kategorie "Bester auslädnischer Film" nominiert wurde.

    Und jetzt? Was macht Petersen?
    Dümmliche Filme über Riesenwellen und Stürme.
    Auch dieser Trailer ist wieder das tragische Zeugnis eines Regisseurs, der sich zum B-Blockbuster-Kommerz mit viel Geld und Hollywood-Schein herabgewürdigt hat...tragisch. Verkauft und verraten...
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  3. #3
    Regisseur Avatar von Julia
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Düsseldorf/Dinslaken
    Beiträge
    6.474

    Re: Poseidon

    Typisch Petersen. Nix neues, alles nur geklaut und dazu Schauspieler die hübsch sind (Josh Lukas, Emmy Rossum) aber bisher den großen Durchbruch verfehlt haben und noch mehr Darsteller die auch seit langen keinen guten Film merh hatten (Kurt Russel)! Naja und zu allem Leidwesen noch " Fergie" von den "Black Eyed Peas"!

  4. #4
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Re: Poseidon

    Naja, Kurt Russell hat nicht viele Filme gedreht in den letzten 2 Jahren (2 oder 3 Stück IMHO)
    Darunter war *Miracle*, der sehr geil war.

    Ich freue mich auf Poseidon.
    Ich mag das Original und erwarte einiges von dem Remake.
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    29.05.2003
    Ort
    The Old Europe
    Beiträge
    790

    Re: Poseidon

    Na, ob das was wird?...
    Ich mag das Original auch. Klasse Leistung von Gene Hackman damals.
    Musste man denn von "Poseidon unbedingt ein Remake drehen? Das Original hat die Latte ganz schön hoch gelegt.

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: Poseidon

    Ich kann das einfach nicht nachvollziehen, wie man einen solchen Murks filmen kann. Wie man Schauspieler wie Richard Dreyfuss und Kurt Russel ihren allerletzten Funken Würde nehmen kann. Sie missbrauchen kann. Warum hat man die nicht in Ruhe in Vergessenheit geraten lassen statt deren Namen für diesen Riesen-Schrott ein für alle Mal zu Grabe zu tragen?

    Diese "Black Eyed Peas"-Schnalle wirkt wie der Versuch Petersen pseudo-mäßig einen neuen hippen Star dem alten Eisen entgegen zu setzen.

    Mich hat selten ein Trailer so angewiedert. Petersen hat sich mal äußerst kritisch bezüglich Michael Bay's Stil geäußert und nun bedient er sich seiner banalen Filmästethik, die nach Dogma endlich tot und nun wieder auf belebt wird...ärgerlich!
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Poseidon

    Als hätte irgendwer Dreyfuss & Russel zum Mitwirken an diesem Film gezwungen...

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: Poseidon

    Indirekt blieb denen nichts anderes übrig als eine solche Rolle anzunehmen.

    Wenn du sonst keine Angebote mehr bekommst, aber darauf hoffst wieder mal im Rampenlicht zu stehen oder generell einfach mal wieder zu arbeiten, bleibt dir nichts anderes übrig als das erstbeste Angebot anzunehmen.
    Insofern sollte es den Hollywood-Machern bewusst sein, was sie tun, wenn sie einen ehemaligen Star, eine Legende, eine Rolle anbieten, er wird sie selbstverständlich annehmen.
    Schau sich doch mal einer Brando an. Der wohl größte Schauspieler aller Zeiten macht in seiner späten Karriere Riesen-Desaster wie "Die Insel des Dr. Moreau" oder "The Score" mit. Der erste Dracula Bela Lugosi spielt für den schlechtesten Regisseur aller Zeiten Ed Wood seine letzten Parts.
    Ich könnte die Liste endlos fortsetzen.
    Denen wird die miserabele Qualität der Skripts vermutlich nicht entgangen sein...aber um wieder arbeiten zu können macht man den Mist halt dann doch mit.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  9. #9
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Poseidon

    Tja, die alte, aber nach wie vor unbeantwortete Frage:

    Is it better to burn out, or to fade away?

    P.S.: ich hab gar nicht so'n schlechten Eindruck von diesem Film. Is sicher kein Meisterwerk, aber bestimmt solide Hollywood Unterhaltung. Ergo: Du übertreibst.

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: Poseidon

    Kann schon sein, dass ich übertreibe. Aber irgendwie wiedern mich solche Filme halt an.

    Wieviele kleine, aber um ein Vielfaches bessere Filme, hätten für das Budget von 200 Millionen $ finanziert werden können? Hätte man sich mit der Summe, wenn man sie schon veranschlagt, nicht einem Projekt widmen können, was deutlich mehr Originalität verspricht?

    Abgesehen von dem Geld-Faktor, der ein Vebrechen an die künstlerische Integrität des Medium Films darstellt:
    Wieviele Menschen werden sich einen "hirnlähmenden" Mist-Film über eine riesengroße Wasserwelle anschauen, die zur gleichen Zeit einen Film mit einem Quentchen mehr Intelligenz hätten anschauen können? Im Zeitalter der DVD und des Publikumsschwundes sind das sechs und siebenstellige Besucherzahlen!

    Darüber hinaus, auch wenn es der banalste Grund sein sollte: Was soll man im Ausland über Regisseure denken, die an deutschen Filmhochschulen studiert haben? Ein Emmerich der "Godzilla" dreht, ein Petersen der "Poseidon" dreht? Ich finde das irgendwie peinlich. Sind diese Filme doch noch blöder als die der amerikanischen Kollegen!

    Mag vielleicht alles ein wenig übertrieben zum Ausdruck gebracht sein: Aber wieviele an Hirnlosigkeit ähnlicher Nachfolger werden wieder mal einem Film wie "Poseidon" folgen?
    Gerade wo wir ein Filmjahr erlebt haben, wo selbst ein Bay den Anspruch hatte, einen einigermaßen intelligenten Action-Film zu drehen.
    Die Antwort: ZU VIELE.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

Seite 1 von 7 123 ... Letzte

LinkBacks (?)

  1. 27.03.2011, 03:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36