Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 2 oder 3 Dinge - Nazi und guter Vater?! Geht das...???

  1. #1
    Zuschauer
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    1

    2 oder 3 Dinge - Nazi und guter Vater?! Geht das...???

    Zuallererst will ich sagen, dass ich mit einem komischen Gefühl aus dem Film gegangen bin. Ich habe gemerkt, wie lang das her ist, und dass ich an die Sache irgendwie rational rangehe, und ein bisschen Sorge habe vor meiner Meinung. Vielleicht könnt ihr / kannst Du mal Deinen Eindruck formulieren?!

    Ich muss sagen, dass ich mich der Kritik in der FAZ
    ( http://www.2oder3dinge.de/pdf/faz.pdf )
    zum Film nicht so ganz wiederfinden kann. Dort heißt es, dass gezeigt werde, wie Menschen "wider besseres Wissen bis zum heutigen Tag verdrängen, weil sie sonst emotional zu krepieren glauben."

    Ich glaube nicht, dass die Frauen, die mit ihrem Einsatz verhindern wollen, emotional zu "krepieren".
    Ich habe die Tendenz dazu, dem gesellschaftlichen Treiben eine große Bedeutung zuzuschreiben, welche Ideen gerade "in" sind, welches Wissen "sich gerade verbreitet" und dass dieses Wissen Macht hat, wenn es den Anlagen, den Verfassungen der Menschen gerade in den Kram passt.
    Ich nehme den Frauen ab, dass sie in ihrem Vater wirklich einen warmherzigen Menschen erlebt haben! Ich glaube sonst würden sie sich nicht so für ihn einsetzen, vor allem nicht die Barbel, oder??? Ich finde der Malte Ludin wirkt in der letzten Sequenz irgendwie gespielt, ich habe das Gefühl, dass Barbel die Argumente auf ihrer Seite hat, sie hat etwas zu verteidigen und ihr kleinerer Bruder wirkt so, als ob er den gesellschaftlichen Erwartungen folgend die Rolle des Anklägers einnimmt.

    Die zentrale Frage lautet für mich: "Wie kann man begründen, dass sich die Töchter des Nazifunktionärs (SA, Blutorden, Gesandter in der Slowakei, hier v.a. Barbel) so stark für ihren Vater stark machen und von Erinnerungen erzählen können, die für sie angenehm waren, wenn sie doch einen Nazi zum Vater hatten?"

    Ist "Nazi" gleichzusetzen mit schlechter Mensch? Ich glaube nicht, dass sich die Frauen ihren Vater nachträglich irgendwie konstruiert haben, denn die Art, wie sie die Dinge erzählen kommt für mich "echt" rüber.
    Kann ein Mensch warmherzig und ein liebender Vater und gleichzeitig ein Menschen in den Tod schickender Nazi gewesen sein?
    Mir ist seit kurzem der Begriff "Irritation" Luhmanns (Soziologe) in die Gedankenwelt eingetreten und den habe ich übertragen auf die persönliche Entwicklung eines Menschen. Ich würde sagen, es kommt erst zu einer fundamentalen Entwicklung eines Menschen, wenn dieser stark irritiert wird (durch andere!!! in der Kommunikation). Wird dieser Mensch nicht irritiert, bzw. lässt er sich nicht irritieren, dann wird er auch von seiner Weltsicht nicht so schnell abrücken. Ganz extrem herrscht ja in der Nazizeit der Gedanke von "Rasse" und "Sozialdarwinismus", der Juden zu Tieren oder Ähnlichem degradiert hat.
    Das einzige, was ich nachträglich diesen Menschen vorwerfen kann, ist, dass sie sich nicht irritieren ließen in ihrem Wahn des Nationalsozialismus. Allerdings war damals der Gedanke, dass Gesellschaft sehr wichtig ist und das Individuum nichts, sehr verbreitet. Freud hat gemeint, die Menschen müssten sozialisiert werden, sonst würden ihre Triebe durchbrechen und dann muss die Gesellschaft Angst vor ihnen haben. Deswegen zu einem gesellschaftsfähigen Wesen erziehen und zu diesem gehört für die meisten Leute wahrscheinlich auch Anpassung an die gerade "hippen" Werte und Normen.

    Ich weiß auch nicht - ich weiß doch, was passiert ist, war auch schon in Theresienstadt und sehr ergriffen, aber wenn ich mir das nüchtern anschaue sehe ich nur den gesellschaftlichen Wahnsinn, der sich selbst vervielfacht hat : "Der Größenwahnsinn", in diesem Wahn haben sich vor allem die Funktionäre wohl gefühlt. Er hat ihnen mit Sicherheit irgendwie Glückshormone verschafft. Manchmal ist Gesellschaft ganz schön stark, oder??? Man gut, dass wir heute zu Individualisten werden.

    Ich freue mich über Antworten!!!

  2. #2
    laertes
    Gast

    Re: 2 oder 3 Dinge - Nazi und guter Vater?! Geht das...???

    Zitat Zitat von Bickmack
    "[...] Man gut, dass wir heute zu Individualisten werden. [...]"
    das empfinde ich meistens auch so, manchmal aber überhaupt nicht, weil unser extremer individualismus leicht zur vereinsamung führen kann. aber das nur am rande, das thema ist ja ein etwas anderes.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: 2 oder 3 Dinge - Nazi und guter Vater?! Geht das...???

    Nazis sind auch nur Menschen.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

Ähnliche Themen

  1. Der Vater meiner Kinder
    Von steffentheking im Forum Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 11:23
  2. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 09:44
  3. Nazi-Spam
    Von NobbiUSA im Forum Plauderecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 23:52
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 14:34
  5. Neuer Name, unglückliche das der Alte nicht geht
    Von Jules im Forum Plauderecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2002, 16:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28