Seite 1 von 25 12311 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 247

Thema: The Fountain

  1. #1
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    The Fountain

    Dieser Film sollte ja schon vor ein paar Jährchen fertiggestellt sein, aber dann stand ja der liebe Brad Pitt nicht mehr zur Verfügung und ich glaube Hugh Jackman istd ann für ihn eingesprungen. Laut imdb läuft gerade die Post-Production. Zum Inhalt laut imdb:
    "Spanning over one thousand years, and three parallel stories, The Fountain is a story of love, death, spirituality, and the fragility of our existence in this world."

    Ich bin unheimlich gespannt auf diesen Film. Darren Aronofsky ist neben Christopher Nolan, David Lynch und Fincher einer meiner absoluten Lieblingsregisseure.
    Was für Erwartungen habt ihr und glaubt ihr, dass Aronofsky wieder einen genialen Film wie Pi oder Requiem for a Dream abliefern kann? Ich freue mich jedenfalls wie ein kleines Kind auf den Film.

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Ich selbst bin auch ein Aronofsky-Begeisterter! Das Kuriose ist, dass das Genie und die bahnbrechende Innovation die schon hinter seinen ersten beiden Filmen steht, in Deutschland fast gar nicht gewürdigt wird...das ist doch geradezu skandalös. "Requiem for a Dream" hat meiner Meinung nach eine Revolution im neuen Independent-Kino verursacht.
    Alte Sehgewohnheiten wirft der Film total über Bord. Sein Schnitt, seine Musik, sein visueller Stil sind dabei famoserweise in totalem Einklang zur Handlung und weisen eine kompositorische Brillanz aus, die modernes Pendant zu Kubrick ist.
    Aronofsky geht sehr viel tiefer und hat auch grundsätzlich den viel größeren Weitblick als ein moderner Regisseur wie Tarantino!
    Ähnlich wegweisend ist vielleicht noch "City of God" von F. Mareilles.
    Damit will ich jedoch klassisches Kino gar nicht diskreditieren! Aber in seiner stilistischen Richtung halte ich Darren Aronofsky (dessen Namen ich ständig falsch schreibe) für den Meister.
    Ich glaube bei einem Regisseur seines Kalibers darf man von jedem Film eine Neubewertung des Medium Films und des jeweilig bedienten Genres erwarten: Auch bei "The Fountain"!
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Ich find es jetzt irgendwie albern daß du jedesmal Vergleiche anstellen mußt. Aronofsky und Tarantino? Die machen komplett andere Filme! Das ist nichtmal das selbe verdammte Spiel! Beide sind super. Beide sind Meister in ihrem Stil. Schon weil sie ihn erschaffen haben. Aber man kann doch sowas nicht vergleichen.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  4. #4
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Zitat Zitat von Morten
    Ich selbst bin auch ein Aronofsky-Begeisterter! Das Kuriose ist, dass das Genie und die bahnbrechende Innovation die schon hinter seinen ersten beiden Filmen steht, in Deutschland fast gar nicht gewürdigt wird...das ist doch geradezu skandalös. "Requiem for a Dream" hat meiner Meinung nach eine Revolution im neuen Independent-Kino verursacht.
    Alte Sehgewohnheiten wirft der Film total über Bord. Sein Schnitt, seine Musik, sein visueller Stil sind dabei famoserweise in totalem Einklang zur Handlung und weisen eine kompositorische Brillanz aus, die modernes Pendant zu Kubrick ist.
    Aronofsky geht sehr viel tiefer und hat auch grundsätzlich den viel größeren Weitblick als ein moderner Regisseur wie Tarantino!
    Ähnlich wegweisend ist vielleicht noch "City of God" von F. Mareilles.
    Damit will ich jedoch klassisches Kino gar nicht diskreditieren! Aber in seiner stilistischen Richtung halte ich Darren Aronofsky (dessen Namen ich ständig falsch schreibe) für den Meister.
    Ich glaube bei einem Regisseur seines Kalibers darf man von jedem Film eine Neubewertung des Medium Films und des jeweilig bedienten Genres erwarten: Auch bei "The Fountain"!
    Also Morten, ich muss dir hier zu 99 % beipflichten. Das einzige, was ich ein Bisschen seltsam finde, ist der Vergleich zwischen den beiden Meistern Aronofsky und Tarantino. Wie pHew schon sagte, beide können das, was sie jeweils können, besonders gut.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Okay, okay...ich nehm das mit Tarantino zurück. Beide machen halt unterschiedliche Arten Film. Im Gangster-Satiren-Bereich ist bestimmt eher Tarantino zuzuordnen. Aronofsky macht eher gesellschaftskritische Filme...beide sind in ihrem Bereich gut. Subjektiv jedoch, das darf ich ja sagen, gefallen mir Pi und Requiem einfach besser, da sie einen noch nachhaltigeren Eindruck auf mich gemacht haben!

    Also Morten, ich muss dir hier zu 99 % beipflichten.
    Wow! Eine Premiere! Es gibt einmal jemanden in diesem Forum, der mir beipflichtet! :wink:

    p.s.: Eigentlich hasse ich diese Smilies!
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  6. #6
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Zitat Zitat von Morten
    Okay, okay...ich nehm das mit Tarantino zurück. Beide machen halt unterschiedliche Arten Film. Im Gangster-Satiren-Bereich ist bestimmt eher Tarantino zuzuordnen. Aronofsky macht eher gesellschaftskritische Filme...beide sind in ihrem Bereich gut. Subjektiv jedoch, das darf ich ja sagen, gefallen mir Pi und Requiem einfach besser, da sie einen noch nachhaltigeren Eindruck auf mich gemacht haben!

    Also Morten, ich muss dir hier zu 99 % beipflichten.
    Wow! Eine Premiere! Es gibt einmal jemanden in diesem Forum, der mir beipflichtet! :wink:

    p.s.: Eigentlich hasse ich diese Smilies!
    Ich muss auch zugeben, dass ich mir lieber einen Aronofsky-Film als einen Tarantino-Film angucke, denn die Filme vom lieben Darren schaffen es auf eine unglaubliche Art und Weise den Zuschauer zu fesseln, sie saugen ihn regelrecht in die Handlung mit rein; wenn man sich Pi anguckt ,glaubt man- natürlich unterstützt durch den genialen Soundtrack von Mansell und die eigensinnige Kameraarbeit von Libatique- dass man selbst Max Cohen ist. Ich bewundere Aronofsky und freue mich ungemein auf seine weiteren Arbeiten als Regisseur.

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Glaube übrigens gar nicht, dass RFAD hierzulande nicht gewürdigt wird, dafür wie wenig Chancen dem Film vom Verleih aus gegeben wurden, hat er doch recht weite Kreise gezogen und zählt für viele Leute zu ihren Lieblingsfilmen (zumindest bei denen, die einen solchen Film überhaupt zu würdigen wissen). Auf den Neuen Aronofsky bin ich auch mal gespannt, zähle beide bekannten Filme von ihm (an die anderen kommt man ja nicht dran..) zu meinen absoluten Favourites. Würde sogar sagen: RFAD ist die Offenbarung.

    Morten schrieb:
    Ähnlich wegweisend ist vielleicht noch "City of God" von F. Mareilles.
    Da freue ich mich auch schon auf seinen neuesten Film, "The Constant Gardner". Mal sehen ob ers auch in typischerer Hollywoodmachart kann (also mit Stars und so).

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Zitat:
    Morten schrieb:
    Ähnlich wegweisend ist vielleicht noch "City of God" von F. Mareilles.



    Da freue ich mich auch schon auf seinen neuesten Film, "The Constant Gardner". Mal sehen ob ers auch in typischerer Hollywoodmachart kann (also mit Stars und so).
    VORSICHT! BANALE GEDANKEN!
    Das bringt mich doch der Vermutung nahe, dass Aronofsky ganz platt formuliert, der neue Kubrick und Mareilles der neue Scorsese mit Tarantino-Look ist.
    Was meint Ihr dazu?
    P.T. Anderson würde ich ganz klar zur Scorsese-Riege zählen ("Boogie Nights" und "Magnolia" tragen doch recht eindeutig Scorsese-Handschrift), nicht jedoch zu Altman, mit dem er immerzu verglichen wird, nur weil er seine beiden ersten Filme einen so "episodenhaften" Charakter gegeben hat.
    Weitere Vertreter des NewGeneration-Cinema: Wes Anderson, Spike Jonze oder auch Sofia Coppola finde ich schwer zuordnungsbar...Andersons Komödien sind schon sehr, sehr, sehr eigen. Vielleicht ist er da eher Woody Allen zuzuordnen aufgrund des tragikomischen Gehalts seiner absurden Burlesken.
    Jonze und Coppola sind echt schwierig...vielleicht könnt Ihr mir da helfen.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

  9. #9
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    308

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Zitat Zitat von Morten


    VORSICHT! BANALE GEDANKEN!
    Das bringt mich doch der Vermutung nahe, dass Aronofsky ganz platt formuliert, der neue Kubrick und Mareilles der neue Scorsese mit Tarantino-Look ist.
    Ball flachhalten! Podolski ist auch (noch) nicht der neue Gerd Müller. Ein, zwei gute bis sogar wegweisende Filme hat schon so mancher Regisseur gemacht. Aber auch stilistisch kann ich bei Aronowsky (stimmt! den richtig zu schreiben ist nicht einfach) nicht behaupten, dass grosse Übereinstimmungen mit Kubrich vorhanden sind. Und Meireilles hat den Tarantino-Look? Warum? Weil city of God in Brasilien spielt und Tarantino seine Storys im Süden der USA ansetzt, mit puerto-Touch? Das reicht mir noch nicht...

    Stichwort Coppola: Ich steh da wahrscheinlich ziemlich alleine da, aber ich kann "Lost in Translation" nicht ausstehen. Da ist mir viel zu viel erzwungene Hippness dabei. Irgendwie 'n Arthouse-Film für alle, die zwar gerne "intellektuelles Kino" als Lieblingsfilm angeben, aber bei Dogville immer einpennen.

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.737

    Re: The Fountain von Darren Aronofsky

    Ich steh da wahrscheinlich ziemlich alleine da, aber ich kann "Lost in Translation" nicht ausstehen.
    Och, da brauchst du dich nicht zu schämen. Ich kenne einige Menschen, die das ganz ähnlich empfinden und ich halte es, obwohl ich den Film über alle Maßen liebe, für durchaus nachvollziehbar. Es ist nicht einfach die Geduld aufzubringen, sich die Zeit für elegische Bilder zu nehmen...das ist nicht jedermanns Sache.
    Ich mochte den Film gerade wegen seiner Langsam- und Geruhsamkeit, wegen seines stillen Blicks auf die Protagonisten, der intimen, unspektakulären Liebesgeschichte (die so sehr viel tiefer ging als Kitsch)...das ist so unbefangen und einfach nur schön. Ein Film der sich Zeit nimmt um das Leben darzustellen...so langsam und routiniert wie es den Protagonisten erscheint.
    Da kann ich gar nicht nachvollziehen wie man ihm "Hippness" vorwerfen kann. Besonders da er diese "Hippness"-Tokio-Welt doch als seeloses Universum deklassiert, in dem die Protagonisten in ihren Emotionen total abgestumpft sind, nichts mehr fühlen...die Bilder der intimen Stille kontrastieren doch immer wieder mit denen des Gaga-Videogame-fanatischen Japans...der Kuliminationspunkt des Kapitalsmus, in dem seine Bewohner sich nur noch fremd zu sein scheinen...
    Dass du dem Film aus deiner subjektiven Sichtweise nicht magst...okay, aber dann bring mir Argumente entgegen die deine These von "Hippness" untermauern!
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.
    Rainer Maria Rilke

Seite 1 von 25 12311 ... Letzte

LinkBacks (?)

  1. 05.04.2011, 15:19
  2. 09.01.2011, 18:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36