Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Mad Max

  1. #1
    Zuschauer
    Registriert seit
    18.01.2005
    Beiträge
    30

    Mad Max

    Hallo,
    weiss jemand ob es irgentwann noch Mad Max 4 geben wird?

  2. #2
    Regisseur Avatar von Lars
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    3.970

    Re: Mad Max 4: Fury Road

    Die Dreharbeiten zu "Mad Max IV: Fury Road" sollten eigentlich im September 2003 in Namibia beginnen, wurden aber auf unbestimmte Zeit verschoben... Mittlerweile ist es mehr als fraglich, ob es jemals einen 4. Teil geben wird
    "Death is a disease, it's like any other. And there's a cure. A cure - and I will find it."

  3. #3
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    29.05.2003
    Ort
    The Old Europe
    Beiträge
    790

    Re: Mad Max 4: Fury Road

    Es scheitert wohl daran, dass Mel Gibson keine Lust mehr hat den Einzelgänger zu spielen.
    Vielleicht liegt es - wie so oft - auch an seinen Gagenforderungen.
    Denn Mel Gibson weiß ja, dass "Mad Max" ohne ihn nicht funktionieren würde.
    Ich persönlich find´s zwar schade, da ich Teil 1+2 sehr gut fand, aber er hat´s wohl auch nicht mehr nötig.

  4. #4
    Regisseur Avatar von Chefkoch
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    3.868

    Re: Mad Max 4: Fury Road

    Fury Road back on track

    Man man, was man nicht alles hier findet.
    This is what comes of blood for blood, Hector. Sangre por sangre.

  5. #5
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: Fury Road

    Kann hier einer mal ein Mad Max Sammeltopic draus machen? Da gibt es nämlich sonst noch nichts.


    Mad Max (1979)

    Richtig post-apokalyptisch wirkt der erste Mad Max ja nicht. Da gibt es noch Ortschaften und eine Infrastruktur, die Natur sieht noch intakt aus. Die Ortschaften und Amtsgebäude sehen immerhin etwas schäbig aus. Es sieht mehr wie der späte Abend der Zivilisation aus. Eher nebenbei sammeln sich Informationen an, die dem Zuschauer einen Eindruck von dem Zustand der Welt vermitteln, was meiner Meinung nach aber auch sein Werk tut, um ein stimmiges Gefühl zu entwickeln. Die Welt wirkt gerade noch restintakt, hat aber schon etwas von einem Schrottplatz an sich und wirkt durch willkürlich agierende Banden bedrohlich.

    Als nächstes fällt ins Auge, dass wir hier noch nicht den typischen Mad Max zu Gesicht bekommen. Zumindest nicht, wenn man damit einen wortkargen mit Hund und Waffen umherstreifenden Antihelden verbindet, wie es wahrscheinlich jeder tut. Max ist hier zuerst noch ein ganz freundlicher Geselle mit Frau und Kind, der schliesslich durch die Umstände zum Rächer wird. Aber wenn man den weiteren Weg schon kennt, funktioniert der erste Film auch ganz gut als Origin-Story.

    Aber eigentlich sollte und kann man den ersten Mad Max erst mal losgelöst vom späteren Franchise betrachten und kann dabei feststellen dass der kultige Actionstreifen eine gelungene Indieproduktion ist. Der australische Low-Budget-Film weist eine attraktive Inszenierung auf, bei der jeder ausgegebene Dollar bedacht angelegt wurde. Vor allem die Kernelemente, die Fahrzeugstunts überzeugen mit spürbarer Geschwindigkeit und Energie. Der Regisseur hat da eindeutig Benzin im Blut. Mir gefällt da vor allem einer der ersten großen Crashs besonders gut.

    Sehr positiv sind mir bei dieser preiswerten Produktion überraschenderweise die Schauspieler aufgefallen. Jeder weiß dass hier der spätere Superstar Mel Gibson seine erste Hauptrolle spielt, ich rede jetzt aber von den Nebencharakteren. Da gibt es einige und vor allem der böse Boss, die mimisch und sprachlich sehr eindrucksvoll auf mich wirkten. Eine Erklärung las ich nachdem ich den Film gesehen habe. Drei der Bandendarsteller sind klassisch ausgebildete shakespearsche Bühnenakteure. Da freut man sich doch über so viel Können in einer B-Produktion. Zumal es zu bemerken ist.

    Mad Max ist als Film zu schätzen, weil er aus seinem Budget das Beste macht. Man erkennt die Vision, die darin steckt und das Herzblut mit dem man die Produktion bestritten hat. Im Mittelteil wird der Film deutlich ruhiger, während er am Anfang sehr temporeich beeindruckt. Zum Ende holt er das aber noch einmal nach. Ein guter Klassiker.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.473

    AW: Fury Road

    Teil 1:
    Wollte mal wieder einen Filmabend machen und da ich diese Trilogie bislang nicht kannte eignete sie sich doch perfekt für ein Triple-Feature. Der Auftakt war auch sehr gut gelungen, die Verfolgungsjagd klasse ... doch dann setzte die Handlung so langsam ein und die ist leider alles andere als gut. George Miller wusste wohl nicht was er inszenieren wollte und so haben wir mal nen Actionfilm, mal nen Krimi und an manchen Stellen sogar einen Horrorfilm. Der Mix will jedoch zu keinem Zeitpunkt funktionieren und da die Darsteller durch die Bank unter aller Sau sind wollte sich nur wenig Unterhaltungswert bei mir einschleichen. Ein paar Bonuspunkte gibts für die coole Oma und die ziemlich netten Verfolgungsjagden, die gerade für das geringe Budget sehr überzeugend waren. Schade dass den Macher dann das Geld ausging und man die 3 weiteren Actionszenen die geplant waren nicht mehr drehen konnte ... hätte vielleicht mir den Film noch etwas mehr nach oben gerettet. So sinds 6 Punkte und ein bischen mehr hab ich mir von diesem Kultstreifen schon erwartet.

    Teil 2:
    Teil 2 gleich hinterher und meine Güte, ich glaub ich war schon lange nicht mehr so am Kopfschütteln über die komplette Laufzeit wie bei diesem Film. Zum Einen hat mich geärgert, dass der Film nahezu nichts mit seinem Vorgänger zu tun hat und zum anderen ist die Regie unter aller Sau. Null Atmosphäre hat das Ganze ... es wirkt fast als hätten ein paar Kinder sich kostümiert und in einem Sandkasten getroffen so wirkt das hier teilweise. Die Darstellerriege um Mel Gibson schließt sich diesem Niveau nahtlos an. Wäre nicht die halbwegs vernüftige finale Actionsequenz gewesen, hätt ich das Werk doch tatsächlich mit 0 Punkten abstrafen müssen.

    Teil 3:
    Der dritte Teil hat bei mir dann wieder einen Tick besser funktioniert als sein Vorgänger, da dieser hier zumindest einen gewissen Trashfaktor zu bieten hat und der Thunderdome an sich schon ziemlich cool ist. Dumm nur, dass dann die Kiddies ins Spiel kommen und meinen einen auf Hook machen zu müssen. Und auch hier wieder: Meine Güte was für ein mieses Drehbuch. Die Actionszenen hauen es dieses Mal auch nicht raus ... eigentlich nur der Trashbonus und der nette Song im Abspann. Warum diese Reihe Kultstatus besitzt werd ich wohl nie verstehen ... vielleicht hab ich sie ja einfach nur zu spät gesehen ...

  7. #7
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: Fury Road

    Oh mann, da gehen aber zwei Meinungen weit auseinander! Ich fühle mich bei meiner positiven Einschätzung sogar noch dadurch bestätigt, weil ich den Film das erste Mal vor mehr als zwanzig Jahren mal gesehen habe, mich praktisch kaum noch erinnern konnte und mich schon auf ein wesentlich schlapperes Seherlebnis eingestellt hatte. Da war ich angenehm überrascht doch so einige überzeugende Punkte finden zu können. Ich kann dir gerade noch zustimmen, dass es handlungsmäßig stellenweise besser sein könnte und die Action besser aussieht. Einige deiner Punkte kann ich aber gar nicht nachvollziehen, wie beispielsweise die Schauspieler, die ich doch eher gelobt hatte. Vielleicht liegt es auch daran dass ich bei so einem Indiefilm nicht überrascht gewesen wäre, hätten da nur Knallchargen mitgemacht. Aber bei den Bad Boys hatte die Aktion eine überraschend angemessene freakige Note, das hatte schon Methode und war nicht einfach so hingehauen. Ich will Mad Max nicht in den Himmel loben aber ich halte den Film für ein beachtliches Low-Budget Produkt.

    Die Donnerkuppel habe ich nicht gesehen, aber bei Teil 2 liegen wir ja noch weiter auseinander. Den habe ich erst sehr spät, nur vor wenigen Jahren gesehen und fühlte mich mit einem dreckigen kompromisslosen Post-Apokalypsen-Actioner gut bedient. Hier kommt einiges zusammen was das Genre ausmacht. Ödland, bekloppte Raider eine B-Story, die aber stilecht serviert wird und harte knackige Action. Wenn ich den hier bei mir vorliegen hätte, hätte ich den heute abend direkt noch hinterhergekuckt.

    Hui, ich muss erst mal mit dieser völlig anders geschilderten Wahrnehmung klarkommen. Oder vielleicht solltest du dir mal The Executor ankucken. Gegen den Italo-Schrott zeigt Mad Max danach vielleicht auch für dich ungeahnte Qualitäten.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  8. #8
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.956

    AW: Fury Road

    Watt, du hast Thunderdome nicht gesehen?! Dann kennst du ja gar nicht Master Blaster.

    Keyzer mag da zum dritten nicht ganz Unrecht haben, besonders der Hook-Kram nervt mich da auch. Aber gesehen haben sollte man ihn schon einmal.

    Und der 2er ist ganz klar der beste. Executor fand ich ebenfalls sehr witzig. Guter Bier-Film.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.956

    AW: Mad Max

    Bin ich eigentlich der einzige, der EXTREM gehypet ist?

    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  10. #10
    Regisseur Avatar von Caliburn
    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    1.713

    AW: Mad Max

    Nein.

    Das Feuer. So gutes Grading. Aber der andere Trailer war besser.

    So vom Style aber irgendwie Mad Max > Borderlands > Mad Max.
    Geändert von Caliburn (30.04.2015 um 18:32 Uhr)

Seite 1 von 6 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Punisher MAX
    Von John McCane im Forum Comics
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2014, 13:29
  2. Mad
    Von Makis im Forum Comics
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 13:36
  3. Max Payne
    Von vom Wyatt Earp der Bruder im Forum Filme
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 19:16
  4. Max Payne
    Von Tet im Forum Games
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 23:31
  5. Mary and Max
    Von Thomas S. im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 15:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36