Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Revolver

  1. #1
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    Revolver

    Vllt haben ihn schon einige gesehen, aber ich wollte ihn trotzdem mal vorstellen und gleichzeitig ein Thema zu diesem doch sehr vielversprechenden Film eröffnen.

    Hier erstemal der Teaser:
    http://www.greenroom-press.com/clients/ ... rlr_hi.mov

    Official Homepage:
    revolverthemovie.co.uk

    Nach dem nicht sehr erfolgreichen Swept Away hat sich Regisseur Guy Ritchie wolh gedacht: Back to the roots!

    So schlägt er mit seinem neusten Film Revolver wieder die Richtung ein, die auch schon Snatch und Lock, Stock zu weltweitem Erfolg verholfen hat.

    4 Pluspukte hat der Film in meinen Augen schonmal:
    Ritchie, Liotta, Statham und Pastore
    Das klingt in meinen Augen schonmal sehr gut.

    Vorallem Statham sieht verdammt cool aus. Mal endlich ohne rasierte Birne.

    Was denkt ihr?

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Revolver

    hm.. das sieht nach Sex und Gewalt aus. Wird bestimmt cool! 8)

  3. #3
    Zuschauer
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    3

    Re: Revolver

    Liotta steht auf jedenfall für Qualität.
    Wenn der Film den gleichen schwarzen englischen Humor hat wie Snatch/Lock,Stock... dann wirds ein Erfolg!
    Kanns kaum erwarten

  4. #4
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.154

    Re: Revolver

    Yeah!!!!! Wie geil!!! Endlich der neue Film von Guy Ritchie!!!

    Kanns auch kaum noch erwarten den endlich zu sehen!

    Hier mal ein paar Kritiken zum Film:

    [16.09.2005] AICN
    [...] Revolver is explosive, stylish, smart, frustrating, simultaneously derivative yet shockingly original. I've never seen anything quite like it, so at the very least it can't be dismissed as simply another gangster caper. Unfortunately, its originality may be its undoing -- Ritchie challenges the audience to such an extent that he will probably lose the mainstream, but generate an obsessive cult following. [...]

    [14.09.2005] AICN
    [...] On the whole... you don't need to understand it to enjoy it, which is good because you probably won't understand it in just one or two viewings. There's a lot of cool moments in the film that work on their own without needing greater understanding, and those cool moments justify tracking the movie down and seeing it. But this is a much deeper work than either of Guy Ritchie's previous films, and if you can get below the surface and start to figure things out you'll find yourself impressed with the effort that clearly went into its conception... as well as a sense that a few times they just tried too hard. Of course, then you'll remember all the great bits in the simple film and you'll let yourself forget about all the cerebral bits that didn't quite add up. [...]

    Produziert wird das ganze unter anderem von Luc Besson.

    Na wenn das nicht mal vielversprechend klingt dann weis ich auch nicht! :wink:

    Hier der Trailer:
    http://www.revolverthemovie.co.uk/
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    Re: Revolver

    Wenn man der Empire Glauben schenken darf, geht die Handlung aus dem Film selbst nicht wesentlich klarer hervor als aus den Trailern. Der Tenor ist einerseits der gleiche wie bei den AICN-Kommentaren oben - schwer bis gar nicht zu verstehen, (über-)intellektuelle Masturbation - , andererseits wird das aber nicht gerade positiv bewertet. Ich werde mir den Film auf jeden Fall ansehen. Bin mal gespannt ob wir es hier mit einem Ritchie goes Lynch zu tun haben oder irgendeinem Schwachsinn.

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Revolver

    hm.. war auf so eine surreale Story nicht vorbereitet und konnte mit dem Film insgesamt nicht soviel anfangen, auch wenn er von der Art her ganz cool ist. Zum Schluss fühlte ich mich dann irgendwie arg an Oldboy erinnert..
    Aber vielleicht muss ich ihn wirklich noch ein zweites oder drittes Mal sehen bis sich mir mehr erschliesst.

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    2.133

    Re: Revolver

    Zitat Zitat von machiavelli
    Liotta steht auf jedenfall für Qualität.
    Na, dann bin ich mal auf Dungeon Siege gespannt.

    Den Trailer fand ich sehr cool, aber wenn der Ritchie jetzt auf Lynch macht... na ja... vielleicht steckt da ja auch Ironie hinter? :wink:

  8. #8
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: Volver (Volver - Zurückkehren)

    Eigentlich schon abgedreht vor 2 Jahren, ist dieses kleine Filmjuwel von Guy Ritchie immer noch nicht hierzulande erschienen. Zwar hat Ritchie mit Stürmische Liebe - Swept away mal richtig danebengelangt, aber ich konnte mir nie so recht vorstellen, dass Revolver so schlecht sein könnte und deswegen nie das Licht der Welt erblicken soll. Erstens spielt sein Best Buddy Jason Statham und Ray Liotta mit und zweitens hat Guy Ritchie, zumindest mir, mit Bube Dame König grAs und Snatch - Schweine und Diamanten bewiesen, dass er das Genre Gangsterfilm gut im Griff hat. Woran lag es nur? War es der PR-Skandal, bei dem die eigene PR-Agentur des Films sich selber zitiert hat (das Zitat wurde von der Agentur auf der Onlineseite der Sun gepostet und von dort dann auch wieder zitiert) oder ist wirklich filmisch etwas grottenschief gelaufen? Nun die beiden Punkte haben bestimmt in gewissen Maße zur schlechten Aufnahme des Films beigetragen, aber der wirkliche Knackpunkt ist mir erst beim Betrachten des Films klar geworden (ich hatte vorher keine ausführlichen Filmbesprechungen von Revolver gelesen).

    Guy Ritchie, diese alte Socke, hat nämlich einen absolut anderen Film gedreht, als alle erwartet hätten. Von außen betrachtet sieht alles nach dem althergebrachten, typischen Ritchie-Gangsterfilm aus. Der Film beginnt zwar mit ein paar bedeutungsschwangeren Zitaten von ganz cleveren Leuten, aber zunächst sah für mich alles nach dem Motto "Jetzt zeigen wir den Leuten mal den ultimativen Trickbetrug" aus. Praktisch The Prestige, aber anstatt mit Magiern halt mit Gaunern (oder einfach eine moderne Variante von Der Clou). Ich dachte mir schon "Oh Mann, entweder wird dieser Trick sehr einfach zu durchschauen sein oder so dermaßen unnötig kompliziert erzählt, dass keiner mehr durchblickt und dann abschaltet".

    Tja, aber spätestens nach der ersten Hälfte des Films merkt man, dass man hier in einem anderen Film hockt, als man erwartet hätte. Ohne allzu viel zu verraten schlägt der Film eine sonderbare, leicht surreale Note an. Diese Wendung wirkt sich auf fast alles aus, die Locations, die Dialoge, die Charaktere und der visuelle Stil des Films (am Anfang ärgerte ich mich noch über die Green-Screens bei den Fenstern, aber im Nachhinein war dies wohl nötig, um dem Film dieses surreale Aussehen zu geben). Gegen Ende des Films ist man dann so durch den Wind, dass einem nicht so ganz klar ist, was man da gerade gesehen hat. Der Film bietet einem eine Menge Deutungsmöglichkeiten, über die man sich nach dem Film den Kopf zerbrechen kann (im Internet gibt es so einige Theorien). Mir gefallen solche Filme, über die man im Nachhinein diskutieren kann und sich auch gerne nochmals anschaut, um irgendetwas Neues daraus zu erfahren. Diese sonderbare Wendung des Films würde man einem Lynch, Fincher oder Nolan zutrauen, aber bei Ritchie hätte ich dies nie in dieser Art erwartet. Andere Leute könnten jetzt behaupten, dass Ritchie den Film unnötig kompliziert erzählt und ansprechende visuellen Tricks einbaut, damit er sein schwaches Drehbuch mit seinen ausgelutschten Psychologie-Weisheiten kaschieren kann, aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

    Natürlich will ich den Film nicht über den Klee loben, nicht alle Dinge sind perfekt. Man könnte Logiklöcher, Stathams hölzerne Darbietung (die Aufzugsszene mit ihm war trotzdem erstklassig) und Liottas lächerliches Erscheinungsbild als Kritikpunkte anführen und vermutlich noch so einiges mehr, aber im Großen und Ganzen wurde mir eine interessante Story in einem netten Ambiente mit guter Musikuntermalung geboten. Also wer's ein bisschen komplizierter mag, kann sich den Film getrost mal anschauen (falls er dazu die Möglichkeit hat). Ach und btw Mark Strong als Sorter war einfach nur genial (hoffentlich bekommt er bei Guy Ritchies nächsten Film RocknRolla nochmals eine so gute Rolle).

    Zum Schluss noch ein paar Bilder zum Film:




    P.S. Jemand sollte doch den Threadtitel in Revolver umbenennen, da sonst die Leute möglicherweise der Auffassung sind, dass Penélope Cruz sich einen fiesen Damenbart wachsen lassen hat.
    Out of order for a long time ago.

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Volver (Volver - Zurückkehren)

    Mhm, mir war der irgendwie zu abgedreht verworren. Naja, ehrlich gesagt: Hab' den Film einfach nicht verstanden. War vielleicht auch ein falscher Tag für den Film, aber ich hatte gar keine Lust dem ganzen zu folgen.
    Geb' ihm aber demnächst nochmal 'ne Chance...
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  10. #10
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    Re: Volver (Volver - Zurückkehren)

    Ey, wer hat den Thread hier falsch verlinkt?!

    Hier gehts doch nicht um VOLVER von Almodovar!


    :P

    Achja, leider kenne ich Revolver noch immer nicht - leider. Gibts hier in Dschland eigentlich schon eine Veröffentlichung? DVD? Ich glaube nicht, oder? Dennoch, freue mich nach wie vor sehr auf den Film. Vorallem nach Dudes und Bobs Texten!

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

Seite 1 von 2 12 Letzte

LinkBacks (?)

  1. 30.11.2010, 23:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17