Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ein Sommernachtstraum

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    13.10.2004
    Beiträge
    96

    Ein Sommernachtstraum

    "Ein Sommernachtstraum" ist von der technischen Umsetzung tatsächlich ein Traum, ein Bilderreigen ohnegleichen, dazu ein paar hübsche optische Effekte. Ein excellentes Schauspieler-Ensemble in dem v.a. Michelle Pfeiffer, Calista Flockhart, Kevin Kline und Stanley Tucci glänzen. Allein die gestelzte Sprache ist schon sehr anstrengend und gewöhnungsbedürftig, das Geschwafel klingt mitunter wie eine Fremdsprache. Hätte man gerne darauf verzichten können und normale Dialoge schreiben was auch den Film flüssiger ablaufen ließe.

    Dann wäre es ein rundum gelungener Film.
    TOP: gradlinig erzählte Filme, Filme mit Schauspielprominenz aus Hollywood
    FLOP: Filme die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten, geschmackloses Splatterzeugs und verstaubte Uralt-Tricks von Ray Harryhausen wie etwa King Kong von 1930.

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Zitat Zitat von Reiner Zufall
    Dann wäre es ein rundum gelungener Film.
    Jap, und hätte nicht mehr das Geringste mit Shakespeare zu tun.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Zitat Zitat von Shakespeare
    "Shall I compare thee to a summer's day?"
    Tja, und so ein Gedicht versteht bzw. mag natürlich nur jemand der sich schonmal richtig im Sommer verliebt hat.. und das ist bei Shakespeare eigentlich immer so. Man muss, um ihn zu verstehen, "dabei"gewesen sein. Ist also nicht jedermanns Sache.

    Wegen diesem Gedicht war Englisch in der Schule mein Lieblingsfach in der 13 Klasse Ich hab es die ganze Zeit gelesen, dann nochmal, und dann von vorne.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  4. #4
    Statist
    Registriert seit
    13.10.2004
    Beiträge
    96

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Zitat Zitat von Anne
    Zitat Zitat von Reiner Zufall
    Dann wäre es ein rundum gelungener Film.
    Jap, und hätte nicht mehr das Geringste mit Shakespeare zu tun.
    weiß schon, daß die Grundidee des Films vom Autor von "Sein oder Nichtsein" stammt, so eine gestelzte Reimsprache ist in Büchern gut aufgehoben aber für das Medium Film nicht zeitgemäß. So reden doch "normal" keine Menschen wie sie es in diesem Film permanent tun. Das muß man dann auf das entsprechende Medium anpassen.

    Und phew, ist verlieben in einer Sommernacht etwa was andres als an anderen Tagen?
    TOP: gradlinig erzählte Filme, Filme mit Schauspielprominenz aus Hollywood
    FLOP: Filme die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten, geschmackloses Splatterzeugs und verstaubte Uralt-Tricks von Ray Harryhausen wie etwa King Kong von 1930.

  5. #5
    Regisseur Avatar von PennyLane
    Registriert seit
    09.02.2003
    Ort
    Ottery St Catchpole
    Beiträge
    2.075

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Zitat Zitat von Reiner Zufall
    Das muß man dann auf das entsprechende Medium anpassen.
    Muss man das? Ich denke nicht. Gibt ja auch genug Beispiele, dass es hervorragend funktioniert. Vielleicht muss man sich nur darauf einlassen können.
    "I'm dark and mysterious and I'm PISSED OFF!"

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Das hätte ich dich auch direkt gefragt. Natürlich ist Sprache auch etwas lebendiges, Sprache verändert sich erneuert sich aber auch alte Wörter tauchen heutzutage wieder auf. Und ohne diese wäre das sonderbare und wundervolle Empfindnis für die Zeit in der diese geschrieben wurden verloren - Für immer.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Zitat Zitat von Reiner Zufall
    weiß schon, daß die Grundidee des Films vom Autor von "Sein oder Nichtsein" stammt,
    Falsch. Nicht die "Grundidee" des Films stammt von diesem Autor, sondern es ist eine Verfilmung seines Stückes. Und dieses Stück hat einen Text. Und wenn man das Stück verfilmt, muss der Text auch so bleiben wie er ist. Ist dem nicht so, dann ist es keine "Verfilmung des Stücks" sondern ein Film, der auf diesem Stück basiert.

    so eine gestelzte Reimsprache ist in Büchern gut aufgehoben aber für das Medium Film nicht zeitgemäß. So reden doch "normal" keine Menschen wie sie es in diesem Film permanent tun. Das muß man dann auf das entsprechende Medium anpassen.
    Man muss gar nichts. Kunst, und Film ist immer noch eine Form von Kunst, ist frei und darf tun und lassen, was sie will.

    Und noch mal: Will man ein Stück von Shakespeare verfilmen - und das wollten die Leute, die "Ein Sommernachtstraum" verfilmt haben offensichtlich - muss der Text übernommen werden. Will man eine freie Adaption schaffen (wie z.B. "10 Dinge die ich an Dir hasse" eine freie, moderne Adaption von "Der Widerspenstigen Zähmung" von Shakespeare ist) kann man die Sprache an unsere heutigen Gewohnheiten anpassen. Hierbei liegt der Schwerpunkt wohl auf der Handlung.
    Bei "Ein Sommernachtstraum" lag die Intention aber offensichtlich darin, daß Stück (in eine modernere Zeit versetzt) zu verfilmen. So auch geschehen bei "Romeo & Julia" oder "Hamlet".

    Daß Dir die Sprache gestelzt erscheint, liegt - ohne das als Angriff zu meinen - schlichtweg daran, daß sie für Dich ungewohnt ist. Wie Penny schon sagte, man muss sich auf Shakespeare einlassen. Das gelingt nicht jedem. Und jenen, denen es nicht gelingt (warum auch immer), bleibt dann logischerweise die Fähigkeit, diese Art des Sprechens wertzuschätzen verwehrt. Ich persönlich finde das schade, aber auch nicht weiter tragisch, da die Zahl der Menschen, die Shakespeares Zeitlosigkeit, die Schönheit und Genialität seiner Werke erkennen, oder zumindest anerkennen, (Gott sei Dank) ungeheuer groß ist.

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Duisburg/Leipzig
    Beiträge
    1.743

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Schön gesagt Anne
    Ich mag Shakespeare auch ganz gerne und Ein Sommernachtstraum und Romeo und Julia sind tolle Verfilmungen...
    - I can take you anywhere you want. Where do you want to go?
    - Home.

    (My Own Private Idaho)

  9. #9
    Zuschauer
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    MH
    Beiträge
    5

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    hm....es würde dem film den chrakter rauben, wenn man die dialoge umschreiben würde. es stimmt schon, es ist oft schwer, die dialoge zu verstehen, aber dann lies erstmal macbeth im original..hab ich grad hinter mir...und es hat mir erst gefallen, nachdem ich mich wirklich intensiv mit dem stück, den charakteren und der sprache auseinander gesetzt hat. dass shakespear verfilmungen eine leichte kost sind, die man sich abends auf dem sofa aus langeweile mit ner tüte chips in der einen und ner dose cola in der anderen hand anschauen kann, hat sicher nie jemand behauptet =)

    habe vor drei jahren den sommernachtstraum in ner leicht abgewandelten form mit 7 anderen leuten aufgeführt. wir haben auch erst überlegt, ob wir die dialoge ändern, aber das hätte wirklich alles kaputt gemacht.. die sprache ist einfach so wahnsinnig durchdacht, aber dennoch emotional, riesig und doch minimalistisch
    "Die 15er Klinge bitte!"

  10. #10
    Statist
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    71

    Re: "Ein Sommernachtstraum" auf Kabel 1

    Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich denke es ist schwachsinnig darüber zu diskutieren, ob man die Sprache Shakespears in seinem Stück verändern soll... Ich meine dann heißt es nicht mehr Sommernachtstraum!

    Dazu muss ich sagen, finde ich den Film toll und das wirklich schöne war, dass ich fast alles auswändig konnte.

Ähnliche Themen

  1. Ein Film - Ein Satz
    Von Bob im Forum Filme
    Antworten: 185
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 17:03
  2. Auch ein 100.!
    Von WormyLittleFerret im Forum Walk of Fame
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 14:48
  3. Deutschland. Ein Sommermärchen
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 16:35
  4. Deutschland. Ein Sommermärchen
    Von Martin Siodlaczek im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 00:06
  5. Auf ein neues
    Von Ethan Hunt im Forum Filme
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.08.2001, 21:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28