Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vom Suchen und Finden der Liebe

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    2.133

    Vom Suchen und Finden der Liebe

    Ich mag den Trailer sehr, weil er so schön klischeelastig/altmodisch auf Romantik getrimmt ist. Außerdem kamen die beiden Hauptdarsteller Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara, die ich mag, echt witzig rüber mit diesen eigenartigen Dialogen.

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    Fand den Trailer auch sehr interessant und bin schon sehr gespannt. Jedoch stelle ich mich eher auf eine Enttäuschung ein, denn von Helmut Dietl hab ich noch keinen guten Film gesehen.

  3. #3
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    20.12.2002
    Ort
    Leonardo, New Jersey
    Beiträge
    275

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    ich hatte eher das gefühl, das der trailer schon die ganze geschichte von anfang bis ende erzählt hat...
    on every street there´s a nobody who dreams of being somebody.
    he´s a lonely forgotten man desperate to prove that he´s alive.

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    Also ansprechend fand ich den Trailer insgesamt eher weniger, aber eins war geil: Der Ausbruch mit den Steeernschnuppen im Tonstudio.. *hrhr*

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    Ich war ja noch nie ein Dietlfan, aber seine Trailer und Teaser machen einen doch immer wieder neugierig auf seine Filme. So langsam hätte ich es jedoch wissen müssesn, dass die Filme meist ne ganze Klasse schlechter sind, so auch hier! Die Geschichte fängt sehr vielversprechend an, doch sobald Heino Ferch in seinem Goldlockenkostüm die Leinwand betritt, gehts durchgehend bergab! Die Charaktere agieren immer bescheuerter und man kann deren Handeln kaum noch nachvollziehen, des weiteren greift Dietl auf Gags niedrigsten Niveaus zurück und auch inszenatorisch wirkte das Ganze auf Dauer immer enttäuschender. Gäbe es nicht die gut aufgelegten Hauptdarsteller und den wirklich schönen Beginn, wäre Dietls Film ein Totalausfall gewesen, so ist er aber, wie eigentlich alle seine Filme immerhin unterndurchschnittlich.

  6. #6
    Statist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    112

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    Hab ihn gesehen und muss sagen, dass ich nicht weiß, was ich davon halten soll.
    Der Anfang ging mir viel zu schnell, da hätte Dietl sich n bissl Zeit lassen können. Mir wurde diese Liebe gar nicht richtig bewusst, die zwischen den beiden bestand.
    Ich fand aber die Verwendung der Sagen von den Irrfahrten des Odysseus (Ochsenknecht!!!) und die Geschichte von Orpheus und Eurydike fand ich schon ziemlich gut!
    Die ganze "In-den-Hades-steig-Angelegenheit" war irgendwie auch so halbgar.
    Und Heino Ferch als Hermes/Hades...naja.
    Außerdem hat mich der Gesang von Alexandra Maria Lara genervt!
    Obwohl mir das "Ach, ich hab ihn verloren..." noch im Kopf schwirrt. Liegt aber an Gluck, nicht an ihr!

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    Ist mein zweiter Dietl nach "Rossini", von daher ist die Dietl-"Welt" für mich noch gewöhnungsbedürftig. Aber wie sagte Ochsenknecht einmal über seine Arbeit mit Dietl, man müsse sich erst "eindieteln". Na gut, dann dieteln wir mal

    Gleich vorweg, die Handlung dieser Liebe fand ich sehr konstruiert, weiß jetzt aber nicht ob das Ganze einem Roman entspringt oder einem Drehbuchautoren-Hirn. So wie diese Liebe gezeigt wird fand ich sie nicht besonders nachvollziehbar, was aber auch an mir liegen kann.

    Riesig gefallen hat mir die kunstvolle, fast poetische Inszenierung, das kunstvolle Dekor, besonders das der Unterwelt und diesem goldenen Palast dort mit den nathlos integrierten optischen Effekten sowie der Optik des Films an sich.
    Die Schauspieler waren allesamt toll was ich z.B. von einer Anke Engelke keineswegs erwartet hätte. Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara spielen toll, Ochsenknecht als verschrobener Professor sorgt für manch schöne witzige Szene wie auch Heino Ferch in der ungewohnten Rolle dieses Unterwelt-Zwitters mit Brüsten, Flügeln und magischen Kräften.

    Obwohl ich wie gesagt diese Liebe so nicht immer nachvollziehen kann weil sie mir reichlich konstruiert erschien, so war ebendiese Liebe, ein Verdienst auch der Regie wie der Darsteller, sehr sehr anrührend erzählt. Ein schöner romantischer Film.

  8. #8
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.729

    Re: Vom Suchen und Finden der Liebe

    Zitat Zitat von Wolfe
    Gleich vorweg, die Handlung dieser Liebe fand ich sehr konstruiert, weiß jetzt aber nicht ob das Ganze einem Roman entspringt oder einem Drehbuchautoren-Hirn.
    Orpheus in der Unterwelt von Crémieux
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Ähnliche Themen

  1. the artist formerly known as vom Wyatt Earp der Bruder
    Von vom Wyatt Earp der Bruder im Forum Plauderecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 14:59
  2. Die Wilden Hühner und die Liebe
    Von mellystern im Forum Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 18:58
  3. Vom Suchen und Finden der Liebe
    Von a.g.wells im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 19:48
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 14:07
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2003, 23:47

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28