Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    188

    Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Interessanter Artikel bei Spiegel Online:
    Deutschland, ein Hort der Banausen? Nirgendwo haben es kleine Produktionen und anspruchsvolle Arthaus-Filme schwerer, ein größeres Publikum zu finden, als hierzulande. Selbst Prestigeproduktionen von namhaften Regisseuren schaffen es oft nicht ins Kino. Einige Verleiher stemmen sich beherzt und ideenreich gegen den Trend.
    Weiterlesen: http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,295431,00.html

    Meinungen?

  2. #2
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Nach Lesen dieses Artikels sehe ich meine Meinung auch nur noch bestätigt. Der Großteil der Kinozuschauer will nuneinmal im Kino unterhalten werden, und bloß nicht geistig ge- oder überfordert werden.
    Ich habe in letzter Zeit einige kleinere Filme in Programmkinos gesehen ("Nói Albinói", "Dolls", "Gegen die Wand"), und bei den meisten Vorführungen war einerseits immer sehr lehr, andererseits haben die Leute zwanghaft versucht zu lachen. Die Zuschauer wollten sich also bei Filmen amüsieren die eigentlich überhaupt die nur sehr bedingt lustig sind. Mich stören solche leeren Vorführungen nicht, ganz im Gegenteil ich bin sehr gerne mit wenigen Leuten oder ganz alleine im Kino. Aber die Aussicht darauf, bald überhaupt keine richtig guten ausländische Filmproduktionen auf einer größeren Leinwand sehen zu können ist natürlich bedenkenswert.

    Sehr schade.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Was ich mir beim Lesen des Artikels bzw. danach gedacht habe:

    Gut, dass es das Internet und Filesharing gibt.
    Ohne Filesharing wäre ich nie auf das Hobby Filme gekommen,
    und hätte auch nie irgendwelche Independent-angehauchten Filme zu sehen bekommen, da die bei uns keine solchen in die Kinos bringen, und Fernsehen haben wir nicht.

    Meine Meinung: Man sollte, ähnlich wie es bereits mit Musik versucht wird, Internetshops für Kinofilme anbieten. Ich zahle gerne 3€ wenn ich einen Film dafür runterladen kann. Aber viel mehr halt nicht, denn es geht auf meine eigene Leitung und damit Rechnung.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Nach Lesen dieses Artikels sehe ich meine Meinung auch nur noch bestätigt. Der Großteil der Kinozuschauer will nuneinmal im Kino unterhalten werden, und bloß nicht geistig ge- oder überfordert werden.
    In diesem letzten Satz steckt eine für dieses Dilemma äußerst interessante, wie leider auch deprimierende Feststellung: Für den Großteil der Menschen lassen sich die Begriffe "Unterhaltung" und "Anspruch" nicht mit einander vereinbaren. Das Fazit, dass man daraus zwangsweise ziehen muss, ist, dass die meisten Menschen schlichtweg dumm sind, denn ich für meinen Teil verspühre bei intelligenten Filmen ehrlich gesagt mehr Unterhaltung, als bei den sich sändig wiederholenden 0815-Geschichten. Ich kann echt nicht verstehen, wie man sich im Kino nur dann unterhalten kann, wenn einem alles vorgegeben wird und man gar nicht mehr herausgefordert wird, ein klein wenig mitzudenken. Denke einigen von Euch wird es dabei ähnlich gehen.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Zitat Zitat von Thomas
    Denke einigen von Euch wird es dabei ähnlich gehen.
    Danke für dein Vertrauen
    Bei mir ist es so ein Mittelding, ich mag keine ganz stupiden Filme (also nackte Kanone, Starsky & Hutch oder so), aber wenn sie bei einem Freund gezeigt werden schau ich schon mit und muss natürlich auch lachen dabei, aber sowas würd ich mir nie freiwillig anschauen. Die krassen Kunstfilme find ich allerdings oft total langweilig
    Ich mag also eher die Hybdriden
    Intelligente Unterhaltung mit nicht ZU hohem Anspruch.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

  6. #6
    Zuschauer
    Registriert seit
    26.01.2003
    Beiträge
    7

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Dem Artikel kann ich nur voll und ganz zustimmen. Er bezieht sich vor allem aber auf ausländische Arthouse Filme, ich denke aber für deutsche gilt das noch viel mehr.
    IMHO kriegen deutsche Filme schon mal mehr Kloppe von der Kritik als amerikanische, die Zuschauer schauen sich lieber den letzten Ami Schrott an als das sie in einen deutschen Film gehen. Denn: mit irgendwas können die Amerikaner auftrumpfen: gigantisch viele Special Effects, gigantisch teure Stars. Das dann die Story völlig langweilt fällt dem Durchschnittzuschauer ja eh nicht auf. Brot und Spiele für das Volk.
    Gutes aktuelles deutsches Beispiel: "Lautlos" mit Joachim Krol. Effektiver Thriller mit kluger Geschichte. Und die Kritiker fangen wieder an zu motzen. Wäre das ganze eine amerikanische Produktion mit Brad Pitt in der Hauptrolle gäbe es schon mal Streichelbonus.

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Zitat Zitat von Kaffee
    IMHO kriegen deutsche Filme schon mal mehr Kloppe von der Kritik als amerikanische...
    Das stimmt absolut.
    Ein ganz hartes aktuelles Beispiel in dieser Richtung war "Die Nacht singt ihre Lieder", wo ich nicht fassen konnte, wie denkfaul (respektive dumm) doch weite Teile der deutschen Presselandschaft sein müssen, ob der brachialen Verisse, die dieser (großartige) Film hat einstecken müssen.
    Aber wahrscheinlich war der für die meisten einfach eine Nummer zuviel.

  8. #8
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Viele Leuten wollen eben im Kino lauthals lachen und dabei interessiert es sie nicht, ob der Film so konzipiert worden ist oder nicht. Auf Gedeih und Verderb machen die Zuschauer aus jedem Film eine Komödie. Das habe ich bei den letzten Programmkinofilmen die ich gesehen habe leider miterleben müssen.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  9. #9
    Statist
    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    188

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    Das mit dem Lachen in Filmen, die nicht zum Lachen sind, ist mir auch schon aufgefallen.
    Und zwar bei "Böse Zellen" und bei "Dogville". Ich glaube dass hier die Zuschauer irgendwie versuchen mussten, die sehr unangenehmen Gefühle, die diese Filme hervorrufen, irgendwie zu verarbeiten. Anders kann ich mir das nicht erklären.

  10. #10
    Zuschauer
    Registriert seit
    16.01.2004
    Beiträge
    18

    Re: Arthaus-Filme haben's schwer in Deutschland

    also mir ist das beim jazzclub von helge aufgefallen. der ist ja jetzt schon als tragikkomisch im stil von chaplin oder buster keaton zu bezeichnen und ab und an muss man da ganz klar auch lachen. oft bleibt es einem aber auch im hals stecken oder man schmunzelt halt. jedenfalls hat da in meiner vorstellung das halbe kino fast komplett lauthals durchgelacht, was ich so echt nicht nachvollziehen konnte.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland. Ein Sommermärchen
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 15:35
  2. Politkrimi Deutschland
    Von David_Aames80 im Forum Plauderecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 13:55
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.2002, 16:04
  4. Hochwasser in Deutschland
    Von Janis im Forum Plauderecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.08.2002, 17:07
  5. Shallow Hal - Schwer verliebt
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2002, 14:26

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36